Telekom AG entlässt Konzernchef Kai-Uwe Ricke

Wirtschaft & Firmen Wie "Der Spiegel" heute in seiner Online-Ausgabe berichtet, tritt René Obermann, Chef von T-Mobile, mit sofortiger Wirkung die Nachfolge des derzeitigen Konzernchefs Kai-Uwe Ricke an. Die Entscheidung sei nach einem mehrstündigen Gespräch gefallen, ... mehr...

Diese Nachricht vollständig anzeigen.

Jetzt einen Kommentar schreiben
 
Was genau war an der Strategie von Ricke denn so falsch?
 
@killphil: Naja, Angebote wie sie die Telekom jetzt hat sind viel zu spät gekommen. Deswegen hat die Telekom im ersten Halbjahr massiv Kunden verloren. Irgendwas kann dann ja nicht richtig gewesen sein :-P
 
@killphil: die Preis- und Angebotspolitik des Konzerns hat (Freenet und Arcor) über eine Million T-Com Kunden in die Arme getrieben!! Arroganz und Unkenntnis haben im Aufschwung der so genannten neuen Medien keinen Platz. Ich würde mich nicht wundern diesen Herrn Ricke bei einem der obengenannten Konzerne demnächst wiederzufinden.
 
@killphil: O Mann habt ihr ne Ahnung schonmal was von der Bundesnetzagentur gehört? Und welche Regeln die Telekom beachten muss? Ricke hat einen deutlich besseren Job gemacht als der Herr Sommer.
 
@nomiS23: das stand aber hier nicht zur Debatte
 
Wegen Ricke hab ich damals meinen Job verloren. Aber im Gegensatz zu mir, wird er wohl noch ne fette Abfindungsprämie kassieren.
 
@telekomsux: Du wirst ihm da nicht grad eine Träne nachweinen und was hat er gemacht das du deinen Job verloren hast wenn ich fragen darf?
 
Das Stichwort heisst wohl "Sparprogramm"
 
@telekomsux: Da muss ich dir zustimmen. Die kleinen Mitarbeiter gehen mit 'nem Tritt und der kassiert Abfindungen in 7 oder 8-stelliger Höhe. Der lacht sich doch krank, wenn sie ihn feuern. Versetzen hätten sie ihn sollen, ins Call-Center oder in 'nen T-Punkt.
 
@BugzBunny: Da geb ich dir recht. Hätte aber noch ne Alternative. Ab in die sogenate "Auffanggesellschaft" die manchmal nicht mehr war wie ne Mobbing-Abteilung um so manchen Arbeitnehmer selbst zum Kündigen zu bringen
 
@MarkusP: Meintest du mit den zu spät gekommenen "Angeboten" der Telekom die 15. Neuauflage jenes Telekomspiels, wonach du zuerst mal zahlen musst, um danach etwas zu bekommen mit 2 Seiten von Ausnahmeklauseln, wo die dir das Fell über die Ohren ziehen wollen und keineswegs der angedachte Erfolg gesichert ist? Nein danke!
 
Schon wieder alles vergessen. Ricke hat damals 50000 Leute rausgeschmissen und daß noch mit fießeren Methoden wie jetzt mit BenQ.
Schau mal da:
http://www.zdnet.de/news/tkomm/0,39023151,2125225,00.htm
 
@telekomsux: zurecht entlassen, lies ma mein beitrag unten [09]
 
@telekomsux: @ derinderinderin kann man ja nur hoffen das sie deinen job mal nicht wegrationalisieren damit ich etwas billiger beokmme,oder einfach nur ein aktionär etwas mehr.mensch jungens dekt ihr überhaupt noch nach bevor ihr etwas postet. ist es euch wirklich scheiß egal ob ihr verletzend oder beleidigend seid.versuchts doch einfach mal mit achtung vor dem gegenüber.noch ne kleinigkeit wiso hast du es nur 8 wochen dort geschaft dort zu arbeiten wenn der job so locker war, lag es vieleicht an deiner komischen einstellung und sie haben sich gedacht geben wir doch lieber seinen job jemanden der sorzial besser geeignet ist ?
 
@protheus: nein
 
Die Telekom dementierte die Meldung das Ricke zurückgetreten sei. Da ist überhaupt noch nix offiziell.
 
Von Rücktritt kann wohl keine Rede seine laut Artikel. Und das mein sein Arbeitsplatz verliert ist sicherlich für den Einzelnden tragisch aber wenn man es betriebswirtschaftlich sieht hat die Telekom einfach noch zuviel Personal (die Altlasten aus der Post - Ära). Die Konkurrenz benötigt viel weniger "Human Ressources" für die gleiche Dienstleistung.
 
@BobeleElZorro:

dementsprechend sieht auch der "service" aus, nicht das er bei der telekom sonderlich besser wäre als bei der konkurrenz.
 
@BobeleElZorro: Ein Großteil (nicht Alle) tummeln sich aber im Netz der Telekom. Ich hatte während meiner Arbeit bei denen nie einen von Tele2 oder sonst wem in der Vermittlungsstelle gesehen. Und um das Netz in Stand zu halten braucht man nun mal Personal. Und deswegen wird die Telekom auch noch in der nächsten Zeit mehr Leute haben wie andere Anbieter.
 
Ich denke, diese Entscheidung (so es denn eine wird), bedeutet für das Personal der Telekom nichts Gutes. Trotz des gigantischen Schuldenbergs von Vorgänger Sommer hat Ricke einen sehr guten Job gemacht.
 
@Lucylies mal meinen beitrag etwas tiefer... ich finde es auch beschissen wenn leute entlassen werden aber das ist einfach nicht vergleichbar bei der telekom/post, die leute MÜSSEN einfach weg, es sind dort einfach zuviele, selbst erlebt...
 
@ derinderinderin
und du wirst sicher der erste hier sein, der heult, wenn der DSL-Anschluß mal nicht in 5-10 Stunden entstört ist, sondern erst in 1 -2 - 4 Tagen.....

 
Man kann noch nicht mal sagen: "Der Arme" O,,,O
 
die preise sind immernoch überhöht, hoffe der nachfolger entlässt noch mehr leute und macht endlich günstigere preise, ist mein ernst, wer mal bei telekom arbeitete weis wieviele da einfach auf die rente warten weil sue unkündbar sind, noch aus altlasten der Post... bei Danzas zb. arbeiten alte postler, 3 leute an einem paket (der eine hebt es auf die waage, 2 stehn daneben einer mit marke der andre mit klebeband, die machen zu dritt das paket fertig und gehn dann erstmal in die kaffeeteria... mein ernst, selbst erlebt im danzas zentrum Hamburg, habe dort 8 wochen gearbeitet, nach 6 stunden ging man vor langeweile heim, 8 wurden bezahlt, die hälfte des tages füllte man Bild-Bingo scheine aus und trank kaffee weil einfach zuviele da waren... arme post/telekom
 
@derinderinderin: Das Problem ist das sie nur die entlassen können die kündbar sind. Dummerweise sind das aber meist die Produktiven. Die, welche der Telekom auf der Tasche liegen können ja nicht gekündigt werden.
 
@slasher2k: nee, die schickt man dann halt mit 45 Jahren in Frühpension, wegen allgemeiner Lebensunlust, Burnout-Syndrom und sonstiger Scherze. Auch das hat die T-Com im Zusammenspiel mit den Amtsärzten ja tausendfach betrieben, im Raum Bonn sogar so auffällig, dass dort die Statsanwaltschaft ermittelt. Und die schwer arbeitsunfähigen T-Com-Beamten wurden teilweise auch gegen ihren Willen rausgezwungen und machen jetzt bei voller Pension irgendwo nen anderen Job.
 
Tjo war klar, dass mein Chef irgendwann gefeuert wird. ICh weiß allerdings nicht wie der René Obermann so drauf ist. Ich hoffe da gehts mit der Sanierung wirklich besser voran => und vor allem hoffentlich sozialverträglich für die Beschäftigten - denn die kommen bei sowas immer gaaaanz kurz :(
 
Die Blackstone Group (in der auch Ron Sommer noch ist..) ist auch ein "toller" Verein mit Kontakten bis in höchste Amerikanische Regierungskreise. Übrigens interesant, wenn man bedenkt, dass Bush Senior mit Kohl vereinbart hat, dass Post/Telekom zum Fall der Mauer privatisiert wird. Ach ja und Rockefeller hat auch über Ecken die Finger im Spiel.. http://en.wikipedia.org/wiki/Blackstone_Group http://en.wikipedia.org/wiki/Peter_Peterson http://en.wikipedia.org/wiki/Stephen_A._Schwarzman Hübsches Lobbying Netz, das es mit Bravur schafft, den Deutschen Staat Unsummen an Geld zu kosten. Sowas ist übrigens, was den Kapitalismus als System kaput macht: Firmen, die nicht produzieren, sondern ihr Geld durch hin- und herschieben von Kapital und vernichten bestehender Firmen bekommen.
 
@Fenix: Ach, das ist doch ein "Club", der förmlich jeden offensteht. Interessant wird es da erst bei Gruppen wir den "Bilderbergern", über die wesentlich weniger bekannt ist, wo aber wesentlich wichtigere Tiere dabei sind. Dennoch hat das mit diesem Thema nur sehr wenig zu tun.
 
Solange die mit dem Preis nicht 'runtergehen, werden sie weiter Kunden verlieren. Ob Ricke hier oder da.
 
Ok, und was hat diese News nun mit dem eigentlichen Sinn dieser Seite zu tun? :D Nichts :)
Mal schauen was die Telekom macht, in vielen Bereichen hinken sie einfach ein wenig hinterher, vielleicht bringt frischer Wind ja neue Ideen in den Laden...
 
@Keith Eyeball: Warum kommentierst Du dann diese News überhaupt? Da Du es getan hast, vermute ich mal ganz stark, dass es dich doch interessiert! Also überleg dir solche Äußerungen.
Ich find durch das immer stärker werdende Medienaufkommen so eine News auch auf dieser Newsseite absolut gerechtfertigt!
 
@rednoseday: Also erlichgesagt bin ich voll Keith Eyeball's meinung! Ich hab die News nur angeklickt weil ich genau das schreiben wollte was er geschrieben hat! Winfuture entwickelt sich in dieser hinsicht immermehr zum Klatschblatt was ich schlecht finde... Sihe bei dem Vistazeugt hat zwar sehr viel mit der Seite zutun stand aber sehr viel drin was einfach nur Klatsch und Tratsch wahr und nichts offizielles...
 
dafür bekommt er jetzt ein paar millionen euro abfindung, streckt den mittelfinger in die höhe und sagt: ach wie schön ist es rentner zu sein!!
*lol* :)
 
@Sirius5: Wieso sind die Abfindungen eigentlich so hoch? Quasi ist man ja schon ein gemachter Mann, wenn man so einen Posten besetzt, egal welche Leistung man bringt.
Das werd' ich auch so machen: Jetzt schön anstrengen, um später so einen Posten zu bekommen und dann ausruhen.
 
@Sirius5: ja aber denkt mal darüber nach warum.... stellt euch vor ihr seid konzernchef, werdet entlassen. würdet gerne einen dicken benz fahren, geht aber nicht weil keine kohle. großer konkurrent der telekom kommt vorbei, wedelt mit nem scheck und sagt, ich will ja nur ein paar interne informationen. wann würdet ihr eher bereit sein informationen (auch wenn illegal) zu verkaufen. wenn ihr pleite seid oder wenn ihr im purem luxus lebt....
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

WinFuture Mobil

WinFuture.mbo QR-Code Auch Unterwegs bestens informiert!
Nachrichten und Kommentare auf
dem Smartphone lesen.