Digitale Zeitung auf "elektronischem Papier" ab 2008

Hardware Seit Jahren versuchen einige Technologieunternehmen, das sogenannte elektronische Papier massenmarkttauglich zu machen. Diese "E-Paper" genannten hauchdünnen Displays sollen in Zukunft einmal herkömmliches Papier ersetzen und könnten unter anderem ... mehr...

Diese Nachricht vollständig anzeigen.

Jetzt einen Kommentar schreiben
 
da, bin ich mal gespannt, was in der Zukunft so alles auf uns zu kommt. Ist sicherlich mit hohen Kosten verbunden, dennoch eine lohnende Investition.
 
@skuZz: Ja, ich hoffe in dem Bereich tut sich noch viel. Ich denke da vorallem auch an Schülbücher oder ähnliches!
 
Hmm... und die sollen so dehnbar wie Zeitungspapier sein? Glaubst doch selber nicht ^^.
 
@Torbi: ist zeitungspapier dehnbar? es ist flexibel, aber nicht dehnbar. und ne folie ist doch genauso dehnbar, das hat man auf den messen der vergangenen jahre bereits anhand von demo-displays gesehen.
 
Joa, war falscher Ausdruck. Ich meine ja nur, wenn dort dann die Technologie auf der Folie verbaut ist, ist sie dann immer noch so biegsam wie Zeitungspapier?
 
is ja geil xD
 
Siehe paar Szenen-Beispiele: Minority Report und Children Of Men :-P
 
Hey, ich kauf mir ein bisschen Frischhaltefolie und druck mir nen neuen PC! xD
 
@eber007: ok
 
geile sache, es lebe der Fortschritt!
 
Jupp tolle sache... Aber die schonung der Wälder der Erde... Wie ich die Wirtschaft kenne wird die Zeitung die auf E-Papier gedruckt ist 28 Dollar das stück kosten...
 
@S.F.2: ...oder viele Chemikalien in die Gewässer der Erde leiten...^^.
 
Und wie soll man mit ner "Folienzeitung" die Fliegen erschlagen *gg
 
@Fossidog: dafür gibt es dann Deos mit eingebautem Feuerzeug ^^ lol "Firefly"
 
also ich würds cool finden.. Würd ich mir so vorstellen, dass man sich die Zeitung einmal für 20-50€ oder so kauft und dann täglich an nem kleinen Terminal für 5cent 'Updaten' kann. Davon mal abgesehen, diese Papierdisplays haben ja ein sehr sehr weites mögliches Einsazgebiet.
 
Oder wie bekommt man dadurch überhaupt strom ? ^^ Hällt der akku dann nur 24 Stunden ? ^^ oder es hängt ne autobatterie unten ^^
 
@S.F.2: Die Batterie wird dann mit dem Drucker "aufgedruckt".
 
@S.F.2: http://tinyurl.com/ya9avj
 
@S.F.2: Ich denke mal es ist dann auch kein großers Problem das ding mit ner flexiblen Solarzelle zu betreiben.
 
Mit der "Einführung" des PCs sollte auch der Papierstapel im Büro reduziert werden ... Jetzt ist's noch mehr. Und das mit dem Regenwald... Dafür werden ganz sicher giftige Chemikalien verwendet, die, wenn das Zeugs unachtsam weggeworfen wird, nicht gerade gesund für die Umwelt ist, oder?
Wie gut fliegen die Dinger eigentlich als Papierflieger? Oder sind die kaputt, wenn man sie faltet? ^^
 
es wäre doch sinnvoller etwas wie ein PDA zu machen, der sich übers inet jeden tag oder vll sogar öfter updatet. zahlung könnte dann ja über einen online-account erfolgen (pay-pal). okay wäre vll noch teurer als es ohnehin schon is, aber in dieses PDA könnte man ja auch noch andere features reinpacken.

MfG SouThPaRk1991
 
"Ein Hauptargument für elektronisches Papier ist die Schonung der Wälder der Erde." - Und wie werden diese Zeitungen hergestellt? Aus nichts? ich meine, alles, was wir Heute herstellen, ist nicht unbedingt umweltschonend. Ansonsten ist die zeitung nur daher gut (wenn es so auch gemacht wird), dass man sie weniger recycln muss, sondern neu 'beschreiben' kann. Aber von Kosten und Nutzen brauchen wir derzeit noch nicht reden. Auch, wenn da oben steht "ab 2008) heißt das noch lange nicht, dass es da schon wirkliche Martreife ist. MfG Fraser, der traurig darüber ist, dass es keine 2. Staffel von "Invasion" geben wird (immer die Cliffhänger" und dann wird es nicht weitergeführt (btw: was vllt. auch mit Stargate SG-1 passieren könnte))
 
@Fraser: du bringst heutzutage deine pet-flaschen zum supermarkt.. wenn die recyclet werden, kann man daraus prima die grundlage der folien herstellen.. und der wald bleibt trotzdem stehen :p
 
coole sache aber womit sollte ich meine bei ebay verkauften artikel in zukunft einpacken? :-)
 
@klim: Mit diesen tollen schutzfolien mit den luftkügelchen. Ich hab da immer viel Spaß mit wenn ich nach ner Lieferung erstmal ne halbe Stunde die folienkügelchen zerdrücke. Die ganz großen in schlauchform machen noch mehr spaß. Damit kann man auch gut seine Kinder beschäftiegen damit die einen nicht stören wenn man sich in ruhe an seinem kauf erfreuen will.
 
Die Frage ist nur: Wohin nach dem lesen? Sind die dinger wiederverwertbar? ansonsten ist es nicht gerade umweldschohnund jeden tag millionen von tonnen Plastik Zeitungen auf den Müll zu werfen. Oder womit stecke ich nu unsern Kamien an?
 
@Conos: die frage ist: sollte der qualm, der durch ein holzfeuer in einem kamin entsteht, nicht abgezogen werden? denn du weisst, etwas in deinem körper hat einen enormen sauerstoffbedarf! .- und nebenbei sollte man, wenn man schon seinen eigenen kommentar beantwortet haben will, auch mal abundzu die von anderen lesen: "neue Ausgaben von Zeitungen und Zeitschriften lassen sich regelmäßig auf das Lesegerät laden" >> http://tinyurl.com/ya9avj aus beitrag [11][re:2]
 
na schöne scheisse.....

Ich bin Zeitungsdrucker als beruf und wenn sich das durchsetzen sollte kann ich mich ja direkt nach einem neuen beruf umsehn
 
@Virus21: Seh ich net ein, nichts geht mir über das Gefühl mit einem totem Baum in der Hand auf der >Toilette zu sitzen:-) Mal ganz im Ernst: Der Computer hat auch nicht den Bleistift abgelöst, ich glaub nicht eher an das Ende der Printzeitung, ehe Sie nicht komplett verschwunden ist.
 
@Virus21: wenn dadurch die verschwendung unseres "nicht" mehr genug nachwachsenden rohstoffes zu ende geht, dann musst du wohl deinen beruf verlieren :) und warum sollte ich drei angebote auf drei papieren ausdrucken, wenn ich doch alles, per knopfdruck, auf einem elektronischen papier anzeigen lassen kann. zum ablegen? wohl kaum, bei elektronischer archivierung! oder 50blatt zeitung, wenn ich nur eine brauch? und diese bei der nächsten ausgabe nichtmal wechseln muss, sondern nur aktualisieren?
 
Hey, naja, solange die Auflösung nicht erhöht wird, ist das nix..Es muss schon mindestens die DPI Anzahl von gedrucktem Text in Zeitungen entsprechen, höher wäre besser, denn auch entspannter für die Augen und das macht ja das lesen auf Papier aus..Es strengt nicht so an wie am PC.. MfG CYA iNsuRRecTiON
 
die tageszeitungen heutzutage werden zum großteil aus chlorfrei gebleichtem recycle-papier hergestellt....__________2. die wälder schonen-vielleicht____-aber was meinen diese "experten" denn, woraus diese E-paper-zeitung hergestellt werden soll????? ....für gewöhnlich halte ich "inkjet" und "elektronik" und "folie" für weitaus umweltschädlicher als nachwachsende bäume.......ich schätze mal, dass diese folie nicht aus eßpapier hergestellt werden soll.....elektronik/pc-teile bestehen meiner schätzung nach doch aus mind 80% kunststoff .....dafür braucht man viel öl........na,klingeltS?????????? wer hat die größten rohölvorräte "gerade" unter seiner fittiche????????? :-)...die geschichte stinkt zum himmel :-D
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

Video-Empfehlungen

WinFuture Mobil

WinFuture.mbo QR-Code Auch Unterwegs bestens informiert!
Nachrichten und Kommentare auf
dem Smartphone lesen.

Folgt uns auf Twitter

WinFuture bei Twitter

Interessante Artikel & Testberichte

WinFuture wird gehostet von Artfiles