Windows Vista vorerst auch ohne AntiVirus sicher?

Windows Vista Mit Windows Vista will Microsoft ein besonders sicheres Betriebssystem liefern. Zahlreiche neue Funktionen sollen Vista zum bisher sichersten Windows machen. Offenbar hat man in Redmond großes Vertrauen in die eigene Arbeit, denn Windows-Chef Jim ... mehr...

Diese Nachricht vollständig anzeigen.

Jetzt einen Kommentar schreiben
 
Obwohl ich mich auf Vista freue und sicher recht schnell umsteigen werde, bezweifle ich diese Aussage. Ich gebe dem System höchsten 1-2 Wochen nach Release und es wird erste "Bösartige-Tools" geben...
 
@DJHotride: Es gab schon 1 Woche nach der Beta2 Veröffentlichung die erste Schadsoftware!
 
Klar, dass die beta leicht hackbar war. Dafür war es auch ne beta.
 
@ HolyMalus: Die Verkaufsversion ist eigentlich auch nicht mehr als eine Beta :D
 
Windows ohne Antivirus, das ist doch ein Oxymoron :=)
 
@DrJaegermeister: Ich muss grad an ein Bild denken, dass ich vor Jahren mal gesehen habe. Dort war eine große stabile Gartentür abgebildet und drumrum war aber nur eine etwa 40-50cm hohe Hecke. Drüber stand "Windows Firewall" .. da musste ich echt lachen :) //Edit: Habs direkt man gefunden :D http://tinyurl.com/yeauk5
 
@ScorK: hehe geiles Bild :P
 
@DrJaegermeister: Wieviele Leute wohl wissen, das ein Oxymoron ist.

Lool.

Davon mal abgesehen ist die Aussage von Allchin sicherlich nicht als Freifahrtschein gedacht, zukünftig auf AV-Lösungen verzichten zu können.
 
@DrJaegermeister: Hmm, komisch, mein Virenscanner hat seit 5 Jahren nichts mehr gefunden, ich könnte genausogut drauf verzichten. Das tu ich genaugenommen auch schon. Einen OnAccess-Scanner hat er nicht, ich ziehe ihn eigentlich nur als 2. Meinung zu Brain 1.0 heran und falls ich doch mal einen Komplettscan mache, findet er trotzdem nichts.
 
@TiKu: Dein Gurke ist schon längst verseucht, die Viren haben deinen AV-scanner bereits deaktiviert deshalb findet er nix. :=)
 
@DrJaegermeister: Is klar, Du hast meinen Rechner natürlich gesehen und weißt das ganz genau.
 
@DrJaegermeister &Tiku: Wenn alle relevanten OS-Updates installiert sind und die laufenden Anwendungen seriös sind, hängt die Verseuchung im wesentlichen nur noch vom Bediener ab. Wer zu allem ja und Amen sagt und klickt, hat natürlich Probleme. Die Brain-Software ist leider bei vielen deaktiviert, daher kann die Malware auch zuschlagen. Ich kenne etliche Anwenderrechner ohne im Hintergrund laufenden Scanner, die wie Tiku regelmäßig Komplettscans machen und keine Probleme haben. Bester Beweis: Auch ein Scan von Boot-CD mit aktuellem Scanner bei nicht gestartetem Windows zeigt keinen Befall. Das genaue Gegenteil ist natürlich auch oft anzutreffen...
 
@DrJaegermeister: "Wenn alle relevanten OS-Updates installiert sind und die laufenden Anwendungen seriös sind" Sind sie.
 
@ TiKu: Ist ja OK :=) In der Praxis seh ich allerdings meist das Gegenteil. Die Leute rufen mich weil die Kiste spinnt, AV scanner lassen sich nicht einmal mehr installieren so dass ich auf CDs zurückgreifen muss. Oft verbring ich dann mehr Zeit Viren & Spyware zu entfernen als das System neuzuinstallieren. Das ganze könnten sich die Leute sparen wenn sie einen AV (regelmässig upgedatet) laufen liessen.
 
@TiKu: Kann ich nur zustimmen. Ne Firewall ist 1000 mal wichtiger. Hab mal (als ich Win ohnehin neu draufmachen musste) die Firewall deaktiviert. (AV an) und nach 6 Sekunden (!!!) meinen ersten Virus! lol!
 
@ TiKu: Dann hast du bis jetzt Glück gehabt, bin schon offiziellen Links zu Mirror-Servern gefolgt, wo mein AV angeschlagen hat.
 
@eber007: Auch eine Firewall braucht man nicht unbedingt (hab trotzdem eine), wenn man das System wirklich gut konfiguriert. HINWEIS: Ich empfehle Leuten, von denen ich weiß, dass sie wenig Ahnung haben (oder ich es vermute) trotzdem, eine Firewall und einen Virenscanner zu nutzen. Das ist idR einfacher als denen zu erklären was sie wie einstellen müssen und dass sie nicht auf alles klicken sollen, das nicht bei 3 auf den Bäumen ist.
@Dexter31: Oft sind das auch Fehlalarme, besonders AntiVir produziert ganz gerne mal einen Fehlalarm.
 
@Tiku: nun weis ich das du absolut garkeine ahnung hast denn ohne firewall ins internet ist mehr als dumm denn selbst wenn der user absololut nichts macht und er hat zufällig beim einwählen ne IP die davor ein emule nutzer hatte wird er nur so bombardiert mit anfragen auf seine ports und das ist nur ein beispiel, es gibt genügend bots/server die nach IPs scannen ob online oder nicht, erwischen sie die ip des users ohne firewall ist ende mit der ruhe... naja ich erzähl dir ja nichts neues du weist das alles natürlich und es liegt nur an den einstellungen blubb...
 
@derinderinderin: 1. Ich habe eine statische IP. 2. Wenn meine Ports mit Müll bombardiert werden, sorge ich dafür, dass die Ports dicht sind. Das geht auch ohne (Software-)Firewall.
 
@Tiku: Ja, dann machst halt Ports dicht. Doch was macht eine Firewall? Genau: Die regelt auch, welcher Traffic fließen darf (entweder Whitelist oder Blacklist). Im Übrigen finde ich es einfach nur amüsant, wenn Leute meinen, dass eine Softwarefirewall Schutz bietet. Wie war das noch? Firewall auf Anwenderrechner? Nicht gut, oder? Würde mal glatt behaupten, dass der Anwenderrechner Windows ist und die Sicherheitslücken allseits bekannt sind oder werden und somit die Software umgangen werden kann. Meine Meinung: Wenn Firewall, dann eine Hardwarefirewall, die nicht auf Windows oder einer bekannten Linux-Distri aufsetzt.

Thema Malware: Habe seit 1996 (seit dem habe ich Internet) noch nie Malware von außen erhalten. Muss also Tiku hier zustimmen, dass der Einsatz von Brain 1.0 kostenpflichtige Sicherheitslösungen fast komplett ersetzen können. Thema Antivir: Ich glaube, da darf sich jeder eine eigene Meinung bilden, aber ich habe es selten erlebt, dass ein AV-Scanner eine so anfällige Heuristic hat und so viele Fehlalarme produziert.
 
@tiku: ich rede von deinen bekannten, denen du nur dann eine fw empfiehlst wenn sie deiner meinung nach wenig ahnung haben, glaube nicht das die alle eine statische ip haben (die einen auch nicht unbedingt schützt) das ist auch nicht das thema und schon garnicht eine soft firewall, klar besser ne soft als total ungeschützt jedoch dürfte sich eine soft fw meiner meinung nach garnicht fw nennen höchstens sicherheitstool(chen)... es ist mir auch egal ob du ne fw nutzt oder nciht, ich hab ne hardware-fw die einige ports offen hat für emule, irc usw. und wär ich nen DAU würden die paar ports schon genügen meinen rechner zu kompromittieren...
 
@derinderinderin: Wer DSL hat, hat oftmals ein DSL-Modem mit integrierter Firewall.
 
@derinderinderein: Ich bin auch lange Zeit ohne Firewall (über 1 Jahr) unterwegs gewesen. Aber wegen W-LAN hab ich mir dann halt ein Router mit Firewall gekauft. Ohne wlan würde ich heute immer noch ohne Firewall unterwegs sein. ________________ Meiner Meinung nach braucht man auch mit XP+SP2 keine Firewall, sowie AV (hab selber einen [Kaspersky], aber keine Ahnung wann er das letzte Mal Alarm geschlagen hat). Man muss halt wissen , wie man sich im Internet bewegt und erst Brain 2.0 nutzen, bevor man etwas anklickt. Ausserdem gibt es Hacks (z.B. für die Registry), um unnötige Dinge (potentielle Sicherheitslöcher) zu beseitigen. __________________ Leuten mit wenig bis keiner Ahnung, würde ich aber dennoch eine Firewall und AV empfehlen!
 
wundert mich, dass hier noch so viele unterwegs sind, die denken, dass sie mit desktop firewalls sicherer sind....
vielleicht für manche ganz interessant was der ccc zu der sache sagt:

"Wenn auf einem PC die (von den meisten Nutzern unbekannten und auch unerwünschten) Dienste abgeschaltet sind, bietet keine der getesteten "Personal Firewalls" einen zusätzlichen Schutz."
"Es wurde nicht nur gezeigt, dass "Personal Firewalls" keinen zusätzlichen Schutz bieten, sondern auch dass sie neue Sicherheitslücken in einem System öffnen können."

http://www.ulm.ccc.de/PersonalFirewalls
http://blog.copton.net/articles/pfw-versagen/
 
www.linkblock.de sollte auch beachtet werden.
 
@DrJaegermeister: Windows ohne Sicherheitssoftware ist Selbstmord @ScorK : dieses Bild spiegeld 1000%ig den Sicherheitsstandard von Windows Wieder, denn die eingebaute Firewall hat wirklich nur eine Alibifunktion. Von Sicherheit kann man da nicht sprechen.
 
Ich würde Vista trotzdem nicht ohne Virenscanner laufen lassen. Und falls Vista hält was es verspricht: Doppelt hält besser :) Nur eins verwirrt mich grad. Wenn Vista sicher sein soll, was soll dann diese Aussage: "Auf diesem Weg könne man sicherstellen, dass Viren und Würmer sich nicht mehr so schneller verbreiten können, wie bisher, so Allchin." .. Also sooo sicher kann es ja dann nicht sein :)
 
@ScorK: Ich glaube du verstehst die Aussage nicht richtig. Warum sollte es dann nicht Sicherer sein wie WinXP? Die Aussage lautet doch das sich Viren durch die ASLR-Technologie nicht so schnell verbreiten werden wie es unter WinXP war. Klingt doch logisch. Natürlich wird es noch Viren geben die sich über Vista verbreiten. Aber auch nur dadurch das es noch viele Leute gibt die alles anklicken und ihr Ja und Amen bei jeder Sicherheitsabfrage gleich geben!
 
@DeafNut: Das es am Anwender liegt, will ich nicht bestreiten, dennoch würde ich nicht auf ein AV verzichten.
 
@ScorK: ich würde es, mache es ja auch bei xp seit 2002... und nein ich habe keinen vorus oder sonstige schadsoftware (alle halbe jahr scann ich den pc, rein aus sicherheitsgründen und noch nie wurde was gefunden)
 
Virenscanner haben aber nix mit Sicherheit zu hat.
 
Ich seh schon jetzt die Schlagzeile erster Wurm für Windows Viste aufgetaucht und das 24 Stunden nach Verkaufsstart.Wundere mich eh das es die nicht schon gibt

MFG
 
@Powerreptile: 24 stunden? du bist aber optimistisch. ich würd den nicht mal ne stunde geben, immerhin haben die cracker schon das RC1 in den Fingern und testen fleissig. Ich geh davon aus dass die warten bis der Vistaanteil groß genug ist und dann starten die nen massiven "Sicherheits-Check" und Hacken/Cracken die Rechner, die schon Vista drauf haben... dann wissen wir es genau
 
@Powerreptile:
Ihr scheint ja alle viel Ahnung zu haben vom Programmieren....
 
@DJHotride: read my lips: 10 print "Ja, hab ich" / 20 goto 10 / RUN
 
@Tofte: aaaahhhh, wie schön war die zeit des c64...
 
@DJHotride: Müssen sie ja :-) Denn ich als jemand der einigermaßen Ahnung davon hat kann beurteilen, das man RICHTIG viel Ahnung haben muss um einen ordentlichen Virus rauszubringen. Und nein, das macht man nicht mit Visual Basic.
 
Poppen ohne Gummi ist auch sicher, bis es einen erwischt... Die von M$ lehnen sich zu weit aus ihrem "Window". Soloch eine Aussage würde ich nicht tätigen, selbst wenn man mich dafür bezahlt. Nach dem ersten Virus ist die Glaubwürdigkeit zerstört...
 
@Tofte: Lesen & verstehen: "Da die Autoren von Viren aber immer wieder neue Methoden entwickeln, wollte Allchin seine Äusserung nur für die Gegenwart gelten lassen."...
 
Ohh Winfuture bitte verbreitet nicht solche News (net böse sein aber..). Sonst werden manche "PC-Profis" noch mit ihrer Meinung bestätigt "ich brauche doch kein AV, ich weiß doch was ich im Inet mache......

Edit: Aber nagut, dann soll mal einer das testen. Mit Adminkonto anmelden und IE + aktiviertes Active X. Mal sehn wie sicher Windows Vista ist...
 
Auch wenn die News bei einigen wieder nur unüberlegte Hähme auslöst hat er sicher nicht ganz unrecht , immerhin sagt er klar das Vista zumindestens in der Anfangszeit ohne Virenscannwer auskommen kann.
 
@Vista2007: Du glaubts doch nicht echt, das Win Vista am Anfang ohne AV auskommt? Also ob Vista jetzt soooo viel anders als Win2003 oder XP wäre.
 
@Vista2007: Ja Vista kommt ohne AV aus, aber obs so sicher ist, bezweifel ich stark
 
@Vista2007: Ja kapp deine Internetleitung dann kommt er ohne AV aus =)
 
@Vista2007: Er hat nicht von der Anfangszeit gesprochen, sondern von der Gegenwart. So eine Behauptung ist immer gut, da die entgültige Version von Vista ja auch nur ein paar Leute besitzen, wird sich die Gefahr eines Viruses ja sehr in Grenzen halten.
 
@omg: Hm, lass mich mal überlegen... deutlich sichere Default-Einstellung, User Account Control, d.h. standardmässig keine Adminrechte... ja, WinVista ist sooooo anders als vor allem 2000 und XP. 100% Usersicher ists natürlich nicht, wenn einer eine EXE per eMail geschickt bekommt und die mit Adminrechten dann explizit aufruft, war's das. Aber das wärs auch mit Linux gewesen, wenn man als root etwas ausführt, was man nicht kennt.
 
Wie aus einem Vergleich - respektive Wortspiel - eine Schlagzeile wird. *kopfschüttel*
 
@betazoid: Vielleich weil der Spruch so absolut daneben war, genau so unrealistisch wie z.B. seiner Zeit N.Blüm "Die Renten sind sicher". Der Spruch von Jim Allchin ist einfach so daneben dass man ihn direkt abdrucken MUSS :=)
 
@DrJaegermeister: Richtig, nur dass das hier ein News-Bereich sein möchte und kein Blog.
 
@DrLeberkleister: Na, sind wir heute mal wieder mit dem falschen Bein aufgestanden?!?
 
@ DON666: Ich lieg noch im Bett, stehe erst heute Abend auf zwecks Party :=)
 
@DrJaegermeister: Und ich kann mir schon denken was bei dir in Mengen fließen wird heute Abend :D
 
@ScorK @DrJaegermeister: Bier?
 
Ich finde, dass es ganz gefährliche Aussage ist. Es gibt Menschen, die die News nicht lesen, sondern nur die Überschrift und diese Aussage dann verbreiten. Und es gibt Menschen, die sehr naiv sind, solche Gerüchte auch von Hören-Sagen zu glauben und weiter verbreiten. Und solche Menschen werden dann auch bei Vista keinen AV installieren in dem Glauben: "Für Vista braucht man kein AV". Ich erinnere mich an die News (nicht hier) mit der Überschrift "Microsoft kauft Linux für X Millionen", wobei es um die Kooperation von MS und Novell ging. Und die Menschen glauben wirklich, dass MS Linux gekauft hat.
 
@wiw: Naive Menschen gibt es überall , es gibt sogar welche die immer genau das Gegenteil von dem sagen was in News eigentlich drinn steht ...und auch noch darauf beharren :)
 
Wie oft wurde schon beahuptet (egal Ob Hard- oder Software), dass es sehr sicher sei. Und dann dauert es trotzdem nicht ein Monat, dann wurde das Gegenteil bewiesen.
 
da vista der nachfolger von xp is und zumin die dau's mit die ersten sind die vista nutzen wird es sicher nicht lange dauern bist vista genau so anfällig ist wie xp. von daher bringt es relativ wenig wenn man 2 wochen lang nicht die av-software nutzen muss
 
hehe, das klingt für mich fast schon wie " Liebe Antiviren Hersteller da draussen macht euch nicht zuviel Arbeit um für Vista einen geeigneten Schutz bereitzustellen". Nein mal ganz ehrlich, wer meint ohne Scanner auszukommen ist selber schuld :p
 
Obwohl ich von den Entwicklungen von MS überzeugt bin, habe ich meine liebe Mühe dieser Aussage glauben zu schenken. Ich glaube eher, dass dies eine sehr voreilige Aussage ist, die eher mit Marketing Überlegungen zu erklären ist, als mit gesundem Menschenverstand.
 
Nein sicherlich nicht wenn XP schon so viele Bugs hat dann Vista sicherlich auch.
 
Sorry, aber mir ist Vista einfach zu teuer :( Ich finde die Preispolitik bei Vista einfach unverschämt. Ich will nicht wissen wieviele ehrliche "alte" Kunden dadurch in die Raubkopierer Ecke gedrängt werden. Schade eigentlich.
 
@alicologne: Vista ist nach meinem Kenntnisstand nicht wirklich teurer als XP bei dessen Markteinführung.
 
@TiKu: Mhm, für Windows XP Media Center Edition 2005 würde ich im Moment 99€ bezahlen. Dann schau mal in der Preisliste von Vista nach was mich das gleiche bei Vista kosten würde... (also mit MCE Funktion)...
 
@alicologne: Zu dumm, dass die 99,- € der Preis für eine SystemBuilder-Version sind, während die Vista-Preise, die so im Umlauf sind, für das Vollprodukt sind.
 
Die hohen Preise sind eine Folge des Quasimonopols. Dagegen kann man kurzfristig nicht viel machen.
 
es stimmt schon das man nicht UNBEDINGT eine antivirus software benötigt, liegt halt am nutzungsverhalten des users... ich habe in den 8 jahren PC nutzung (davor amiga etc. pepe) erst 1x nen virus gehabt udn da war ichs elbsts chuld, crack gesaugt, war natürlich keiner... wie gesagt 1x in 8 jahren, saugt man keine cracks und öffnet man keine anhänge oder schiebt sich ständig jede x beliebige cd und disk in den pc, muss man nicht zwingend mit viren in kontakt treten
 
Erstmal Hallo an alle ... Habt Ihr die News auch richtig gelesen? Der Herr von MS würde seinem 7-jährigen Sohn es "zutrauen", Vista ohne Virenscanner zu bedienen. 7 Jahre und er würde es ihm auch nur zutrauen ... Halte ich für ein sehr fadenscheiniges Argument. Welcher Normaluser hat die Unbedarftheit eines 7-jährigen (die ich auch in dem ein oder anderen Fall sehr bezweifle) und vor allen Dingen welcher Normaluser beschränkt sich selbst mit der Kontrollfunktion für Eltern, wenn er stolz wie Otto vom Mediamarkt saubillig einen Rechner mit Vista gekauft hat? Wie gesagt, ich halte die Aussage von Herrn Allchin für fadenscheinig wenn nicht sogar grob fahrlässig. Wenn MS irgendwann eine eigene komplette Antivirussuite auf den Markt wirft, bin ich mal gespannt, was er dann sagt ...
 
Ja die erste 10 Minuten wirds auch ohne Virenscanner durchhalten...
 
Weniger Müll downloaden und Augen auf machen, dann KÖNNTE man theoretisch auf eine AV Software verzichten unabhängig vom Betriebssytem.
 
LOL

Der gute Mann hat ja Null Ahnung.

Ohne ein AV System ist der Rechner ungeschützt, selbst WF kann nicht sicherstellen, dass Mal über eine Grafik eines Werbepartners ein Virus verbreitet wird.

Wie soll man Dateien die man aus dem Internet heruntergeladen hat prüfen, ohne AV Software?

Wie werden Anhänge in Emails geprüft?, da können auch Word oder Excel Dokumente mit Viren sein.

AV Software prüft auch Dateien die via Messenger oder CD eingespielt werden, alles überflüssig?

WF sollte nicht jeden Blödsinn den ein MS Mitarbeiter vom Stapel lässt posten, das schadet WF und MS, und Leuten die solche Meldungen glauben.
 
Öffentlichkeitsarbeit hin oder her, aber das ist fahrlässig was da an Pressearbeit geboten wird. Das klingt wie aus früheren Jahren "windows ist wird jetzt noch sicherer...bla".
 
@sesamstrassentier: Die Aussage "...Dadurch sei ein sehr hohes Maß an Sicherheit gewährleistet. Etwas derartiges wolle er beim aktuellen Windows XP mit Service Pack 2 nicht behaupten, hieß es..." wird man wohl in 2-2,5 Jahren vom dann tätigen Entwickler im Bezug auf Windows Vista hören. Die Geltungsdauer seiner Äusserung gelte auch nur für den Moment. Ein Moment von 2-2,5.
Hätte er diese Aussage vor einem Jahr gemacht, wäre er wohl sehr wahrscheinlich wegen geschäftschädigen Verhaltens entlassen worden. Das macht keinen guten Eindruck eine alte Sache schlecht zu beurteilen, um eine neue ins helle Licht zu setzen. Professionelle Computernutzer kennen die Qualität der neuen Version: auf Computerlaien macht diese Aussage aber einen eher schlechten Eindruck.
 
Und ich bin der Weihnachtsmann... (Aber dieses Jahr gibts keine Geschenke, weil ihr alle nicht brav ward!)
 
hehe.. wers glaubt, XP ist nichtmal mit AntiVirus sicher:^^
 
@Tomelino: Was ist denn schon sicher heutzutage? Jederzeit könnte dich ein Blitz treffen, oder du wirst überfallen, oder, oder, oder... :)
 
Sagt mal, wieso kostet windows vista ultimate jetzt auf einmal über 500 €. Solten es nicht 300 € werden?

http://www.amazon.de/Microsoft-Windows-Vista-Ultimate-deutsch/dp/B000KCIA4Q/sr=1-28/qid=1163176324/ref=sr_1_28/303-8673384-1369826?ie=UTF8&s=software
 
@billgatesm: Das ist normal, dass Shops astronomische Preise reinschreiben, wenn sie nicht liefern können. Außerdem sind die 300,- € seitens Microsoft eine unverbindliche Preisempfehlung, an die sich die Shops nicht halten müssen.
 
hoffentlich wird diese parental-control deaktivierbar sein-> kein bock mich von meinen eltern überwachenzulassen *g*
 
@micropro: Typisch jugendlicher Rebellionszwang. Aber ich gebs zu: Ja, ich hatte diese Dummheit auch mal :)...
 
Ich benutze seit mehreren Jahren Windows xp ohne Firewall oder Virenscanner. Das ist alles ein Gefahrenhype. Solange man windows-updates macht und den Verstand beieinander hat, sollte man keine Probleme haben.
Dieses Virending ist mir rätselhaft...
 
manche gehen wohl auf seltsame Seiten, dass sie immer sagen, man ist unsicher und bla ohne AV. die Gefahr ist nur größer, aber nicht gleic 100%, dass man gleich tausend Viren hat. Wenn man sich an paar Regeln hält, reicht es ja.
Vielleicht ist ja auch Windows Live Care drauf oder wie das heißt, darum braucht man kein AV xD oder Windows Defender :P
Am Ende tut jeder das, was er für sich richtig hält, ob nun mit AV, ohne AV usw.
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

Video-Empfehlungen

WinFuture Mobil

WinFuture.mbo QR-Code Auch Unterwegs bestens informiert!
Nachrichten und Kommentare auf
dem Smartphone lesen.

Folgt uns auf Twitter

WinFuture bei Twitter

Interessante Artikel & Testberichte

WinFuture wird gehostet von Artfiles