Microsoft Baseline Security Analyzer 2.0.1 erschienen

Software Nachdem Microsoft gegen Ende Mai diesen Jahres den Beta-Test des Tools Baseline Security Analyzer 2 gestartet hatte, ist die Final-Version vor einiger Zeit erschienen. Inzwischen werden Microsoft Update, Windows Server Update Services und das SMS ... mehr...

Diese Nachricht vollständig anzeigen.

Jetzt einen Kommentar schreiben
 
Nach Paragraph 202c des Strafgesetzbuchs (StGB) müsste Microsoft sich in Deutschland Strafbar gemacht haben. Zitat:"Wer eine Straftat nach § 202a oder § 202b vorbereitet, indem er

[...]

2. Computerprogramme, deren Zweck die Begehung einer solchen Tat ist, herstellt, sich oder einem anderen verschafft, verkauft, einem anderen überlässt, verbreitet oder sonst zugänglich macht, wird mit Freiheitsstrafe bis zu einem Jahr oder mit Geldstrafe bestraft....

Daher wird in Absatz 1 Nr. 2 vorgeschlagen, die Vorbereitung einer Straftat nach §§ 202a und 202b StGB durch Herstellen, Verschaffen, Verkaufen, Überlassen, Verbreiten oder sonst Zugänglichmachen von Computerprogrammen, deren Zweck die Begehung einer solchen Tat ist, unter Strafe zu stellen.

(edit, genauere Definition eingefügt)
 
@Mattikim: Hast du jetzt die Funktion vom Microsoft Baseline Security Analyzer 2.0.1 nicht verstanden? oder hast du den Inhalt des Paragraphen 202a & 202b nicht verstanden? denn das eine in Verbindung mit dem anderen ergibt eine Straftat...
 
@Tofte: Ich glaube nicht das das eine Straftat sein soll, aber jedem das seine:)
 
@Tofte: Ich würde eher sagen du hast überhaupt nichts begriffen, daher eine dicke "Minus-Bewertung" für deinen Schwachsinn.
 
@swissboy: Nur weil jemand etwas nicht begriffen hat, eine "Minus-Bewertung" zu geben, halte ich für absolut übertrieben. Was soll der Quatsch? (geht auch an [o3] von ThomasMagnum)
 
@Tofte: nach der Definition hat er aber recht ... so absurd das klingen mag. Ist tatsaechlich so ein Gesetz vor kurzem rausgekommen
 
@Tofte: Hehe, wird dann wohl unter "Hackertools" fallen, ist ja nett, was man mit dem Ding anstellen kann. Gruß, Fusselbär
 
das tool taugt..use ich seit es draußn is aber was is offline scan?
 
@S.a.R.S.: Ey, is ja voll krass, alda. Was ust du sonst noch so?
 
Tofte hier kann ich Dir leider nur ein - geben.
Ich weiss zwar nicht welches StGB Du zu Rate ziehst, aber ich kann Dir versichern, 202b und 202c die Du hier zitierst existieren nicht!
Wäre vll. gut wenn Du noch die Ausgabe (Jahr/ISBN) Deines Strafgesetzbuches nennen würdest.
 
@ThomasMagnum: quelle war einmal http://www.heise.de/newsticker/meldung/80494 und http://www.heise.de/security/news/meldung/79180 jepp ich weis dass es entwürfe sind, die allerdings schon recht nahe der Realisierung stehen. Dass ich gegen diese Entwürfe bin sollte eigentlcih das Thema sein, allerdings sollte ich hier wohl riesen [IRONIE]-Tags setzen...
indirekt wollte ich verdeutlichen dass es unausgereift und Praxisfern ist(da sich M$ durch ein solches Gesetz schon Strafbar ""machen würde"")...
 
Ach, da habe ich es: Dein 202b und 202c sind Entwürfe. (google)
Ich kannte sie bisher nicht. Aber Gesetzesentwürfe sind noch keine geltenden Gesetze an die die Exekutive gebunden ist. Lese, Verstehe und dann Poste dazu, bevor Du Dich evident unglaubwürdig machst.
 
@ThomasMagnum: Benutz du mal lieber den blauen Pfeil
 
@ThomasMagnum: Trotz der Gefahr persönlich zu werden, wenn man keine Ahnung hat einfach mal.... halten. PS: Unglaubwürdig macht man sich indem man auf andere rumtrollt, ohne zu wissen worüber der andere redet/schreibt.
 
Kann diese Prg. auch Probleme beheben (selbstständig)?
 
Also ich habe nicht verstanden was daran nun eine vorbereitete Straftat sein könnte.
 
@pbc: Herstellen, Verschaffen, Verkaufen, Überlassen, Verbreiten oder sonst Zugänglichmachen von Computerprogrammen, deren Zweck die Begehung einer solchen Tat ist das vorbereiten einer Straftat
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

Video-Empfehlungen