Valve: Source-Engine mit Support für Mehrkern-CPUs

PC-Spiele Seit Monaten gibt es von Intel und AMD die ersten Prozessoren mit zwei Kernen, noch in diesem Jahr sollen es sogar vier werden. Bisher wird diese zusätzliche Leistung in Spielen kaum ausgenutzt - Ausnahmen bestätigen bekanntlich die Regel. mehr...

Diese Nachricht vollständig anzeigen.

Jetzt einen Kommentar schreiben
 
Zwar etwas älter, aber geil. X2 wird mal richtig benutzt.
 
Ich finde, dass in Mehrkerntechnik viel Potential liegt, dass nur endlich mal genutzt werden muss. Also ist Valve schonmal auf dem richtigen Weg.
 
Joar - prima... aber ich habe lieber 3-5 Frames weniger, als das mir die KI doof in die Arme läuft, also lieber noch ein wenig warten und später auf 4-Kerne programmieren.
 
@Fuchs:
Da es bei Spielen wie CS:S nicht auf die KI ankommt würde ich eine Optimierung für Dualcore sehr begrüßen. Aber auch bei anderen spielen reicht die KI z.Z. aus und mehr Frames wären sehr erfreulich bei manchen Spielen
 
@ k!ll3r: Meiner Meinung ist da "CS/CS:S" ein schlechtes Beispiel - denn dort wird weder "KI" noch brilliante Grafik gebraucht, und das Game kannste mit jeder popligen GraKa spielen ^^ - Aber jeder denkt anders - mir sind "logisch-denkende-Gegner" lieber als doofes Rumgeballere und 50Frames in der Sekunde... :-)
 
@Fuchs: Ich glaube kaum, dass du Spiele mit der Source-Engine mit jeder "popligen Graka" spielen kannst.
 
@Fuchs: Also ne Geforce 4 TI 4200 rammt das game in spielbare FPS ohne probleme ..
 
@Fuchs: ja wenn man bedenkt das cs und css reine onlinespiele sind und als solches konstruiert wurden ist ki da nicht wirklich gefragt da du es ja mit echten gegnern zu tun hast und die bot´s doch eher als zielübung konstruiert worden sind.dann noch zur grakaleistung wer mehr hat ist klar im vorteil aber das brauch ich dir ja nicht erzählen da du dich ja mit der materie aukennst.
 
@protheus: Wenn du dich wirklich auskennen würdest, dann wüsstest du das CS und CSS eher mehr CPU-Leistung als VGA-Leistung benötigt. Von daher ist es sicherlich der richtige Weg in Mehrkern-CPUs zu setzen. *An Cell-Prozessor denk* http://www.the-cell-chip.de/
 
find ich gut, dass endlich jemand auch etwas daraus macht..
ich fand diesn run auf diese dualcore prozzis sowieso übertrieben, da sie im normalen "high-end-gebrauch" sprich im gaming sowieso nichts bringen/gebracht haben.
 
@hitdrakon: Öhm, wieso ist Gaming der "normale "high-end-gebrauch""? Meinst du damit so was wie einen "High-End im Home-Bereich"? Daraus leite ich ab, dass Arbeit abnormal ist? Hmmmmmmm :)...
 
Löblich löblich und das bestätigt meine Meinung dass die Source-Engine eine der besten wenn nicht die Beste aktuelle Game-Engine ist. Wenn die so weitermachen möcht ich nicht wissen wie krass dann eine evt. HL³ Engine aussehen wird!
 
@|Freeman|: es scheint als könne valve alle zukünftigen entwicklungen als addon in die "alte" source-engine einbauen und braucht nie wieder eine neue engine. mit sicherheit kann man aber davon ausgehen, dass diese patcherei doch böse in die performance gehen wird. dann kommt hl3 :)
 
Ich bin kein Entwickler, aber ich könnte mir vorstellen dass sich das bei den Prozessoren ähnlich verhält wie beim Festplattenmanagement (Vista scheint ja da besser zu sein). Kennt das einer unter XP wenn 10 Progs gleichzeitig starten? Das dauert doch locker 3-4mal so lange wie wenn man eins nach dem anderen startet. Bevor die Festplatte Daten gelesen hat springt der Schreib/Lesekopf schon weiter und so setzt sich das fort. Wenn Windows einfach die blöden Threads nicht so schnell durchwechseln würde, dann müsste die Platte auch nicht so viel rödeln und könnte mal die volle Lesegeschwindigkeit nutzen.
Die Brutto Rechenleistung bei einem Dual Core dürfte locker ausreichen, aber die Programme oder die Entwickler sind einfach zu dösig, dieses Potential zu entfalten. Vielleicht würde es ein Thread Manager der fest verdrahtet ist bringen. So wie beim Cell Prozessor: Eine Einheit organisiert nur und schaut, wie die Arbeit am besten verteilt wird.
 
@noboundaries: Du redest von Cache-Management, nicht von Festplattenmanagement im ersten Teil. Das Threadmanagement anders aufzuteilen ist gar nicht so einfach. Du hast 1 Sekunde zur Verfügung. Nun benötigt dein Systemkern für einige Dinge (wie das Management) ein paar Millisekunden. Danach musst du die restliche Zeit irgendwie aufteilen, die höherpriorisierten Threads zuerst, dann runterarbeiten. Das stellt man sich leicht vor, ist es aber nicht. Vor allem, wenn ein Thread gar nicht so viel braucht, wie es eigentlich in der Sekunde zur Verfügung gestellt bekommt.
 
wann kommt 1.6 fuer dualcore ? :P
 
Was ist mit Hyperthreading ? Quake 4 und Call of Duty 2 brachten nach dem jeweiligen Patch einen Performanceschub mit sich und es gibt bestimmt noch ein paar HT User da draussen. Gerade jetzt, wo zB. ein P4 HT durch den Dualcore Run billiger zu haben ist.
 
valve soll erstmal richtig konzeptionieren lernen. das im level ständig nachgeladen wird, während die spielfigur wie eingefrohren im level steht, is auch nich mehr ganz zeitgemäss.
eine ordentliche streaming engine täte der source engine besser als dieser mehrkernsupport...
 
@Rikibu: es gibt bereits source spiele, die im hintergrund rest des levels vorladen. warten wir auf epi2 :)
 
Den Vogel hat ja wieder mal EA Games abgeschossen, mit ihrem neuesten NFS-Disaster. Das Spiel nutzt mehrere Kerne voll aus (also zumindest zwei nutzt es voll aus), trotzdem ist die Framerate um einiges niedriger als die vom Vorgänger. Das muss mir jemand erklären... ach ne, Moment.. EA Games halt... "buggy everything".
 
@Islander: Was hat das mit der News zu tun? Achja, nichts. Dein Brain is auch "buggy everything", oder? Wen interessiert hier deine völlig inkompetente, schwachsinnige Aussage? Achja, keinen. lol
 
@Narf!: Naja, da es hier um Mehrkernsupport geht, finde ich, dass es schon zum Thema passt :)
 
"Valve ist allerdings der Meinung, dass sich zwei Prozessor-Kerne nur für die Verbesserung der Frame-Rate nutzen lassen. Um beispielsweise die künstliche Intelligenz zu verbessern, seien wesentlich mehr Kerne erforderlich." - Hä? Wenn ich den einen Kern allein für die Framerate und z.B. die Physik verwenden kann, und den anderen mit der KI beauftrage... warum soll das nicht von Nutzen sein? Absoluter Nonsens.
 
wenn du eine KI alleine einen WEG finden lassen willst, brauchst du mehr power als einen heim-pc (es gibt gründe warum unis systeme aus dutzenden cpus kaufen!). es gibt einen grund, warum alle (?) KI in spielen gescriptet ist.
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

Videos zum Thema

  • Neueste
  • Beliebte
  • Empfehlung