Schad-Software über Eintrag bei Wikipedia verbreitet

Internet & Webdienste Die Sicherheitspezialisten der Firma Sophos haben in der deutschen Ausgabe der Online-Enzyklopädie Wikipedia nach eigenen Angaben einen Eintrag aufgespürt, der für die Verbreitung von Schad-Software missbraucht wird. Darin geht es um eine neue ... mehr...

Diese Nachricht vollständig anzeigen.

Jetzt einen Kommentar schreiben
 
traurig, dass sowas jetzt schon bei Wikipedia abgeht...

Überall wollen die Leute ihre Viren, Trojaner, Malwares usw. unterbringen...
 
@nequissimus: Ja leider. Aber an erfinderischem Geist scheint es ihnen nicht zu fehlen.
 
@nequissimus: ati wurde doch nur von amd aufgekauft. die firma ati an sich exestiert doch weiter oder bin ich falsch informiert?
 
@ajzr: sorry, aber was hat das jetzt mit dem Thema hier zu tun?
 
solche gehören für immer hinter gitter
 
@ShiaiTenshi: Nach China oder Nordkorea abschieben, dort dürfen sie nur unter Aufsicht ins internet , das tut bestimmt mehr weh :)
 
Danke. Weil irgendwelche dummen Assis sowas machen, wird Wikipedia in absehbarer Zeit tot sein.
 
@Kirill: ja, das stimmt... wikipedia ist eine gute quelle für eine schnelle unverbindliche information... wenn dann schon diese falsch ist bzw. unbrachbar durch würmer,viren,malware... ist das nicht der sinn von wiki und diese _verbrecher_ gehören dementsprechend hoch bestraft, meiner meinung nach
 
@Kirill: gehe eher davon aus das dort mit absicht würmer und viren platziert werden um den user von den informationen fern zu halten, aus angst sich dort was einzufangen.
aber ist wie mit allem im web das gute hat bestand.
 
naja, wikipedia wird schon nich davon sterben, aber fakt is, das sich solche leute immer mehr "verbreiten". man sollte diese leute ausfindig machen und mal öffentlich an den pranger stellen und anschließend nach china, damit sie nur noch unter aufsicht ins inet können :P
 
Das ist das negative an frei bearbeitenden Projekten
 
man die News ist aber auch schon ne Woche alt
 
@mcshadow: Dann hättest Du sie ja vor einer Woche einreichen können :p
 
@mcshadow: Komisch finde ich aber nur wenn ich irgentwelche News einschicke werden die nie reingestellt. darum habe ich es aufgegeben neue infos für Winfuture zuzuschicken. Sry aber ne antwort warum es damals nicht reingestellt wurde wäre mir auch lieb gewesen.
 
Die müsste man nach Nordkorea abschieben damit sie nur noch unter Aufsicht ins Inet können :D...Aller guten Dinge sind 3^^
 
ich hatte neulich mir einen virus eingefangen, der in die Hosts datei (DNS) fehlerhafte updateserver ips reingeschrieben hat (127.0.0.1) für die AntivirServer , also konnte Antivir keine updates machen, ich hab natürlich die einträge gelöscht und er hat wieder updates machen können, erst danach konnte er den virus finden können
also die viren entwickler haben echt nix zu tun (aber einfallsreich, muss ich schon sagen)
 
@1O1_ZERO:

Es gibt ein Programm, dass die Hosts Datei vor Änderungen schützt.

Gleichzeitig kannst du einfach neue Einträge erstellen, um z.B. Seiten zu blocken: -einfach 127.0.0.1 werbung.url - eintragen.

Es gehen sogar bis zu 6 dyn. Hosts, z.B. DynDNS Namen, Code IP auf 0.0.0.0 lassen.

Freeware Programm gibts bei smilie.ath.cx unter Software "Buddy".
 
"Mit kann nix passieren, ich besuche mit dem IE ja nur vertrauenswürdige Seiten wie z.B. Wikipedia."
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

Beliebte Wikipedia Downloads