Xvid 1.1.2 (Koepis Build) - Open-Source Video-Codec

Software Vor langer Zeit war der DivX-Codec noch OpenSource. Doch die Programmierer wollten damit Geld verdienen und entwickelten den Code nur noch allein weiter. Einer kleinen Gruppe gefiel das überhaupt nicht, weshalb sie den letzten OpenSource-Code ... mehr...

Diese Nachricht vollständig anzeigen.

Jetzt einen Kommentar schreiben
 
Ist ne gute Alternative! In dem Text nach "Achtung:" fehlt doch was oder?
 
Ich suche einen Codec, der einen Core2Duo auslastet. Der letzte Xvid 1.1 konnte dies nicht. Gibt es Multithreading Xvid Codecs? Was für Codecs nutzt ihr um eure MultiCPU Plattform auszunutzen?
 
@Ruffus2000: Willst Du codieren oder nur Deine CPU auf Trab halten? Hört sich an, als wäre es nur Letzteres. *g*
 
@Runaway-Fan: Ich will encodieren! Und das besonders schnell ... Da bringt es mir nix wenn meine CPU nur 50% ausgelastet ist. ... also Runaway-Fan solche Kommentare bringen dir nix und mir erst Recht nicht!
 
Na es ist doch wohl klar, dass die Codierung schneller geht, wenn alle Kerne eines Mehrkernprozessors ausgelastet sind, oder? Wenn ein Codec nur eine Hälfte eines Core-Duo-Prozessors auslastet und die andere brachliegt, dauert's länger und wer will das schon?
 
@Ruffus2000: Wenn du mehrere Videos encodieren willst kannste ja zumindest 2 gleichzeitig starten, dann haste 100% Auslastung ^^
 
gibt es da sowas wie Dr. DivX für xVid? dr.divx kann man mit xvid wohl nicht verwenden?
 
@sonicmc: Ich verwende gerne AutoGK, es lässt sich leicht bedienen und liefert perfekte Ergebnisse: http://www.autogk.me.uk/
 
@sonicmc: kann ich da irgendwie auch bei meinen aufzeichnungen wie mit drdivx (macht es automatisch) oben und unten die schwarzen balken weglassen? - wär super wenn das irgendwie ginge. automatisch macht er das wohl nicht? sonderlich viele einstellungen hat er auch nicht. HELP!
 
xvid und divx haben bald ausgedient, das merkt man auch an den Entwicklungsfortschritten
 
@tommy_gun: du hats auch ausgedient, man merkts an den kommentaren.
 
@tommy_gun: warum? weil keine bunten button verbaut wurden?
 
@Kalimann: stimm ich dir zu ... :-)
 
@alle Kommentare: sorry, aber wer sich mal mit encodieren beschäftigt hat, der hat gemerkt, dass x264 der Codec ist, der Zukunft hat, ich kenne keinen, dem ein Resultat aus XviD oder DivX besser gefällt, als ein H264-Video... das es kaum ein Player abspielen kann, ist klar, aber die Player werden kommen (genauso wars ja vor 5 Jahren auch noch mit DivX und Konsorten) und jetzt hätte ich gern auch mal ne Bestätigung von jemanden, der schon mal mit x264 und avisynth encodiert hat :)
 
@tommy_gun: Ja, h264 bringt schon kein schlechtes Ergebnis, wobei alle Implementierungen aber noch nicht völlig ausgereift sind. x264 ist da keine Ausnahme.
 
@tommy_gun: x264 mag die beste qualität/speichebedarf liefern, belastet aber die CPU ungemein beim abspieln der videos. ich kenne genügend leute die ein derartiges video nicht ruckelrei auf etwas älteren laptops abspielen können. selbst auf meinem 2500+ darf ich kaum noch irgendwas im hintergrund laufen lassen bei dem ein oder anderem video. in soweit bleib ich vorerst bei xvid.
 
@fufo: stimmt, er ist CPU lastig, aber das waren DivX und XviD für damalige Verhältnisse auch, ich mag den Codec trotzdem lieber sehen und was ich richtig schade finde, ist die Tatsache, das DVD-Player soweit zurückhängen, viele können noch nicht mal mit den Containern richtig umgehen (.mkv und .mp4) dabei sehe ich grade diese Container mit H264 drin und Menü als wunderbaren Ersatz für komplette DVDs :)
 
@tommy_gun: jo das kann ich nur bestätigen. mein erster divx film liess sich 3 tage zeit bis er codiert war :-) ...und der encoder hatte auch immer so seine mühe sobald sowas wie winamp im hintergrund geöffnet war ...
 
@tommy_gun: x264 in Kombination mit AviSynth und meGUI sind zur zeit ungeschlagen in sachen Videoenkodierung. Stimmt schon, h264 Videos sind CPU-hungrig, jedoch nicht ungerechtfertigt. Wenn ich nicht falsch informiert bin werden ja auch die zukünftigen HD-Filmchen auf BluRay und HD-DVD im h264 Codec komprimiert und ausgeliefert. Wenn die neuen HD-DVD-Player dann ohnedies von Haus aus h264 dekodieren können, wird höchstwahrscheinlich ein XviD oder DivX Codec obsolet und überflüssig.
 
heisst das, wenn ich den installier, benötige ich den Divx codec nicht nochmal extra?
 
@Hopie: warum solltest du den divX codec nicht mehr benötigen? das sind 2 unterschiedliche codecs die von der selben Basis ausgehen
 
@Hopie: Wenn er aber auf Divx Menüs usw... verzichten kann, kann er auch auf Divx verzichten! Das reine abspielen von Divx codierten Filmen geht auch mit Xvid :)
 
@Hopie:
genau das meinte ich.. divx filme abspielen, dann reicht der xvid
 
@Hopie: aber das mit den verschiedenen audiospuren geht dann auch nicht. dann wird automatisch die 1. Audiospur verwendet.
 
@mephisto23: Was hat der Wechsel von Audio-Spuren mit dem Video-Codec zu tun?
 
@Hopie: Die Tonspur kann man normal trotzdem Wechseln, dass macht doch der Player?. Ich verwende seit gut 1, 5 Jahren Xvid und kann dennoch meine Avis in Deutsch und Englisch schauen.
 
wieso gibs wenn man oben auf den wf-mirror download link klickt, keinen download button???
sehr komisch...
 
@Rikibu: einfach im folgenden fenster auf den link "Weiter zum Download von Koepis XviD Codec 1.1.2 Final" drücken...dan kommst du zum Download-Button von WF. :)
 
h264 bringt im allgemeinen bei gleicher bitrate wie divx/xvid ein 20-30 % besseres bild.
dafür frisst es auch ein vielfahres an cpu im gegenzug zu xvid/divx
natürlich steckt in h264 noch sehr viel entwicklungspotential.
derzeit ist aber wie mp3 wegen seiner kompatibiltät xvid/divx das standartformat für video codierung
 
Nach wie vor einer meiner Lieblingscodecs. Sehr gutes Bild und nach wie vor gute Komprimierung.
Kommentar abgeben Netiquette beachten!