Intellipedia - Wikipedia für Geheimdienste der USA

Internet & Webdienste Die freie Online-Enzyklopädie Wikipedia gilt unter Web-Surfern als halbwegs verlässliche Informationsquelle zu einer Vielzahl von Themen. Das Prinzip der freien Zugänglichkeit und Information haben das Angebot zu einer der beliebtesten Websites ... mehr...

Diese Nachricht vollständig anzeigen.

Jetzt einen Kommentar schreiben
 
wie karnk ist das denn?? da kann also jeder verblödetet typ mit ner dienstmarke auf geheime informationen zugreifen?
 
@B@uleK: Das wohl kaum. 3600 registrierte Mitglieder und Zugriff nur über Regierungsnetzwerke. Ich bezweifle, dass da der Sheriff von nebenan Zugriff hat.
 
wie krank ist das denn?? da kann also jeder verblödetet typ mit ner dienstmarke auf geheime informationen zugreifen?
 
Na rofl, mit sowas machen die doch nur noch mehr Mücken zu "Elumfanten", ich verwette meinen Allerwertesten drauf. Vorteil: So kann beispielsweise das FBI dieses und jeses schlechtmachen und die anderen springen dann mit auf den Zug auf. ZACK werden auch wir in Europa zur Terrorgefahr, wartet ab... :D
 
@Narf!: Jap .. Ein deutscher Urlauber hat aus Amerika ne Muschel mitgenommen und deshalb kommen die mit Panzern angerollt :D
 
@Narf!: Das FBI wird ganz bestimmt nicht Jesus schlecht machen, das kann ich mir nicht vorstellen, oder meintest du "jenes" ?
 
@Narf!: Elumfanten? XD
 
auf der seite da stehen infos wie > herr xyz hat gestern um 14 uhr eine mükke getötet!
 
@nakrat: Also wenn die das so genau wissen würden hätte ich Angst :) Dann würde ich mich leicht beobachtet fühlen
 
@ScorK: Der Staat weiß mehr, als du dir denkst.
 
@Skaroth: Und woher weist du das so genau?
 
"Die freie Online-Enzyklopädie Wikipedia gilt unter Web-Surfern als halbwegs verlässliche Informationsquelle zu einer Vielzahl von Themen." Was heisst hier halbwegs verlässlich? Ich denke Wikipedia ist um ein vielfaches verlässlicher als beispielsweise WinFuture...
 
@Zebrahead: XD *michvorlachenindietonnewerf" nein aber manchmalhast du recht. naja darum lese ich auch nicht nur winfuture...
 
@Zebrahead: Das ist zB. der Grund warum man an Hochschulen Wikipedia nicht Zitieren darf, weil es keine vertrauenswürdige Quelle ist, weil jeder manipulieren kann.
 
@floerido: Kommt drauf an, manche Profs sehen das etwas lockerer und reißen Dir nicht gleich den Kopf ab wenn Du mal Wikipedia als Quelle aufführst.
 
@TiKu: Es kommt sicherlich auf den Artikel an, wenn eine vernünftige Quellenangabe gegeben ist (wobei wieso dann nicht gleich die Quelle angeben?), dann ist es sicherlich kaum ein Problem, leider fehlt diese meistens und natürlich kommt es sicherlich auch auf die Prüfung/Fach (mathematische Fächer sind glaube liberaler als Geisteswissenschaftliche) an, aber ein kurzes Nachschlagen wie zB. die Definition einer mathematischen Formel ist sicherlich vertretbar, aber das gilt ja dann wieder als Nacharbeiten zum Verständnis des Stoffes und hierfür ist ja keine Quellenangabe nötig.
 
So wirklich etwas mit Wikipedia zu tun hat Intellipedia eigentlich nicht. Es wird vermutlich einfach die gleiche Software (Mediawiki) genutzt und das wars auch schon. Inhalte von Wikipedia übernehmen wird man sicherlich nicht. Wozu auch?
 
Kann da auch jeder User mit Zugang daten nach Belieben ändern? Etwa aus Osama Bin Laden einen inoffziellen Mitarbeiter machen?
 
Der Anfang vom Internet war ein dieses ein Informationsystem für Die US Army...
Damals schon wurden Infos darüber ausgetauscht. Was hier beschrieben gibt es mindestens zeit ca 1986...Das ist nur die Spitze eines Spitzel Netztwerkes...
 
@network: Das ARPA-Net, von dem du redest, war eher eine Newsgroup, aehnlich dem UseNet. Der Gehalt der News liegt eher in der Information, dass sie eine Wiki verwenden. Wenn jetzt schon die Organe eines Staates auf ein Wiki-System zurueckgreifen, dann sind das doch gute Lohrbeeren fuer die Entwickler, oder !? :)
 
Wo ist der Link zum anmelden ? *lol* Wieder etwas was die Welt nicht braucht.
 
Auf diese Weise kommen also auch die Geheimdienste endlich zu einem wirklichen OpenOffice! Ähnliches wird doch auch in anderen Großunternehmen schon lange gemacht: nämlich gemeinsam an einem großen und wichtigen Dokument arbeiten. Was also soll daran sooo neu sein?
 
Trotzdem ist es nicht eine Wikipedia und auch nicht Wikipedia, sondern ein... na, ratet mal... richtig, ein Wiki!
 
Was mich erstaunt: 16 GEHEIMDIENSTE?!?! In der DDR hat 1 Geheimdienst genügt, um effizient zu sein :)
 
@F98: Wir können ja mal sammeln: FBI, CIA, NSA, USSS, DEA, DIA, ONI, AI, MCIA, AIA, NRO... mehr hab ich auf (!) Wikipedia (!) gerade nicht gefunden. Sind meiner Ansicht nach nicht alles Geheimdienste, so wie ich das verstehen würde, und ich komme auch nicht auf 16.
 
wow ,nicht schecht !!!!
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

Intels Aktienkurs in Euro

Intel Aktienkurs -1 Jahr
Zeitraum: 1 Jahr

Beiträge aus dem Forum

Weiterführende Links