WirelessHD - HD-Inhalte per Funk mit bis zu 5 GBit/s

Hardware Wie CNET berichtet, wird eine Gruppe von Hardware-Herstellern heute bekannt geben, dass man gemeinsam an der Entwicklung eines neuen Standards arbeitet, der die Übertragung von hochauflösenden Audio- und Videosignalen über Funk ermöglicht. mehr...

Diese Nachricht vollständig anzeigen.

Jetzt einen Kommentar schreiben
 
Endlich ist es soweit dann ist WLAN auch richtig vertretbar. *g*
 
@fisker31: naja 10 Meter Reichweite...
 
@fisker31: Falscher Ansatz wie ich finde! Erstmal soll wlan ein besseren Empfang haben und das gefälligst vom keller bis zum Dachboden bei dicken beton Wänden und Decken. Hört sich etwas hart an aber das ist doch eines der Probleme die gelöst werden mussen bevor man an der Geschwindigkeit arbeitet meiner Meinung nach.
 
ya kabelloses 5.1 system *träum*
 
@nixn: das gibt es schon ne weile :)
 
@nixn: Äh, kabellos? Wie werden die Lautsprecher betrieben?
 
@ Davediddly: Die Boxen brauchen natürlich alle einen eigenen Netzanschluss. Nur die Übertragung des Signals ist per Funk.
 
@nixn: Das wird auch in Zukunft so bleiben, dass Schnurlose Boxen Strom brauchen! Es sei denn, jemand setzt sich mal hin und erfindet Strom der über Funk übertragen wird! Nobellpreis Garantiert!
 
@nixn: das hat der liebe tesla schon vor hundert jahren erfunden, geil wie man leuten eine erfindung 2 mal verkaufen kann
 
@MPlonka: Darauf wollte ich hinaus. :-D
 
@nixn: Nur das es halt leicht tödlich sein wird, seine 1000W Boxen über Funk mit Strom zu versorgen *gg*
 
Jetzt mal im ernst...Wireless, Bluetooth, Handy und was es sonst noch für Strahlungen gibt. Ich muss wirklich sagen ich mache mir da langsam meine Gedanken. Forsching hin oder her...die Langzeitwirkungen können noch garnicht festgestellt werden. Zum Thema Festplatten: Praktisch und nützlich kann das natürlich sein, aber die Frage der Sicherheit ist natürlich eine ganz wichtige. Möchte ich, dass man meine Daten, die ich mitnehme theoretisch kopiert/angesehen werden? Schutz wird es sicherlich zum Teil geben, aber was ist schon unknackbar?
 
@Zoki: Da ist was dran: Die Mehrfachbelastung durch Elektrosmog nimmt rasant zu und keiner scheint sich ernsthaft Gedanken über eventuelle Folgen zu machen. WLan in Kopfhöhe, pulsende Handys in der Brusttasche, drahtlose Mäuse in der Hand und einen Mikrowellensender(BT) im Ohr. Mit etwas Pech auch noch einen GSM Umsetzer mit gerichteten Planarantennen am Dach oder noch schlimmer, schräg gegenüber. Die aktuelle Situation ist zumindest bedenklich.
 
@Zoki: ich finde persönlich das ist der größte blödsinn, welche auswirkungen soll das denn haben, und wenn überhaupt dann weniger als eine zigarette in 1monat. Die "strahlenbelastung" nimmt nicht zu das kommt euch nur so vor weil ihr dies nun aktiv mitbekommt. aber jeder radiosender bruzelt (wenn man so denken mag) mehr von euch weg als alles andere zusammen. man sieht ja wieviele menschen schon an mobilfunk gestorben sind genau 0. Aber was mir sorgen macht ist das frequenzspektrum, wenn man für jede anwendung irgend eine frequenz zumüllt soll man sich nicht wundern warum bald das wlan nicht mehr funktioniert. man soll lieber einen standart schaffen und auf diesem aufsetzen und nicht "WirlessUSB, diese merkwürdige 5Gigabit übertragung, Bluetooth, Wlan. Die Firmen sollten lieber Bluetoth auf die geschwindigkeit von wireless usb bringen und für videoübertragung wlan nehmen. ABER NEIN! dass passt nicht ins kopierschutz konzept, der mit ziemlicher sicherheit da zu tragen kommt

edit: steht ja sogar in der news das drm eingesetzt wird und da kommt auch der grund für diese technologie, nur damit man es nicht abgreifen kann müllt man das frequenzspektrum welches endlich ist zu.
 
@ andybreuhan: Ja du magst wohl recht haben, dass noch keiner an "Handynutzung" gestorben ist, jedoch kann kein Mensch sagen wie ich bzw. mein Körper in 50 Jahren darauf reagiert. Das mag dir heute egal sein...aber wart ma ab.
 
@Zoki: ja das ding ist doch aber das ich eh in 50 jahren gesorben bin und zwar an altersschwäche
 
@andybreuhan: Ich habe ja auch geschrieben "ich und mein Körper" :)
 
@Zoki: Mal so nebenbei wenn du Mit Handy Bluetooth usw. die gleiche Strahlung auf dich einwirken lassen willst wie du sie hast wenn du 3m vor deiner Mikrowelle stehst dann musst du wohl in diesen Geräten baden gehen und glück haben das sie alle gleichzeitig senden.
 
Nicht das ich dann die nächste SAM in den USA vernichte *g*
 
Alles schön und gut, aber an die störungssicherheit von ner Kabelverbindung kommt Funk nie ran. Abgesehen davon, wie schwer isses denn einmal seinen DVD mit dem Fernseher per kabel zu verbinden?^^ Bei Camcordern sollen sie halt nen eSATA-Anschluß nutzen, dann kannste auch Festplatten dran anschließen um das Video gleich drauf zu speichern. Bandbreite reicht ja acuh vollkommen aus. Oder wie wäre es gleich mir Gigabit Netzwerk per Kabel? Einfach den Netzerkstandart erweitern und am besten per Glasfaser verbinden, dann is noch genügend luft nach oben für noch mehr Bandbreite als 5 GBit.
 
@Sssnake: siehe mein post oben es wäre viel einfacher wird aber nicht gemacht da keine protokolle für kopierschutz vorhanden sind
 
10 Meter is jetzt nicht der Reißer - aber bei den Raten immerhin ein Anfang. Ich persönlich finde - geil! Haben will!!!
 
@MrT69: Möchtest du denn, dass Herr Müller, der 500m weit entfernt wohnt theoretisch auch auf deine Daten zugreifen kann, auch wenn du das nicht möchtest? Ich denke wenn schon wireless, dann reichen 10m dicke.
 
@Zoki: Ja ich als Herr Müller möchte das!
 
@Zoki: Es geht um Unterhaltungselektronik. Ob Herr Müller meinen Datenstrom vom Fernsehen selbst beim Pornogucken "mitzeichnet", kann mir dann auch schnuppe sein. "Dank" DRM.
 
@MrT69: ist doch echt scheiß egal ob her müller sieht was ich sehe
 
Das ist ja vorerst denk ich mal nur gedacht um DVD zu Fernseher zu verbinden, daher nur die 10 Meter. Das sollte für ein Durchschnittszimmer auch reichen.
 
@Xecutioner: Wenn ne Wand dazwischen ist, brauchst schon mind. 50 - 100m theoretische Reichweite. Habe mit dem WLan 811.d/g schon Probleme und die haben eine theoretische Reichweite von 100m. Wenn ich im 1. Stock bin (Router EG) kann ich in diversen Zimmer garkeinen Kontakt zum Router herstellen. Aber im Grunde genommen geht es mal wieder um den Kopierschutz (herkömmliche Technik bietet anscheinend keinen rudimentären Kopierschutz). Und als Karotte für den Esel gibt es dann noch eine Bandbreite von 5 Gbit/s.
 
@Bösa Bär: Ähm, GANZ anderer Frequenzbereich. Resonanz, Durchdringungsfähigkeit, Äpfel und Birnen, etc. Es geht hier nicht um WLAN fürs Inter-/ Intranet, um das mal klar zu stellen.
 
@Xecutioner: es geht trozdem nur um den scheiß kopierschutz und nochwas das 60ghz band ist höher als das von wlan, daher verhält es sich noch mehr wie licht
 
@Xecutioner: Durchdringung bei einem anderen Frequenzbereich war auch dann mein Gedanke. Aber die Frage wurde jetzt auch schon von andybreuhan beantwortet.
 
*hehe* ich freue mich schon darauf, bei meinem Nachbarn, der diese Wireless schnittstelle hat in HD TV mit schauen zu können *lol*
 
@Domino: Also, ich glaube nicht Tim. Stichwort Verschlüsselung.
 
@Davediddly: LOL! Geiler Witz! Bist schonmal mit nem PDA oder nem Handy mit WLAN durch die Stadt gefahren? Die wenigsten Netzwerke sind gesichert!
 
sorry aber ich kann jetzt nichts damit anfangen: 10 meter? Ja, gut es wird schon noch mehr werden aber was nützt es, dass der DVD-Player 2 km vom Fernseher entfernt sein kann? Der ist sowieso immer unter dem Tv also warum kabellos wenns mit kabel geht?! 0o
 
@macing: Der DVD-Player 2 km vom Fernseher weg... . *ohnekommentar* Der DVD-Player kann im Laptop (Media Center, whatever) sein, dieser im Nebenzimmer... . Für mehr ist das auch nicht gedacht.
 
@macing: vollkommen zustimm. es bringt überhaupt nichts. nur eine belastung fürs frequenz spektrum
 
Nicht SCHON wieder einen neuen Standard!
 
@Alter Sack: Hehe ganz deiner Meinung. Ich hab auch von anfang an die Finger von dem Funk kram gelassen weil jedes Gerät einfach anders funkt und die so eh nicht zusammen arbeiten können. Angefangen hat das ja schon bei den ersten Handys mit Infrarot. Nee danke da hab ich lieber ein Kabel wo ich mir Adapter basteln kann das es funzt.
 
"soll nun also auch für den Unterhaltungszwecke"
Unterhaltungszweck, bitte.
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

Video-Empfehlungen

WinFuture Mobil

WinFuture.mbo QR-Code Auch Unterwegs bestens informiert!
Nachrichten und Kommentare auf
dem Smartphone lesen.

Folgt uns auf Twitter

WinFuture bei Twitter

Interessante Artikel & Testberichte

WinFuture wird gehostet von Artfiles