Vista: Google fordert Wahlfreiheit für die Anwender

Windows Vista Google hat Microsoft gestern aufgefordert sicherzustellen, dass Anwender auch in Zukunft eine Suchmaschine ihrer Wahl verwenden können. Der Suchmaschinenbetreiber wiederholte damit frühere Forderungen, gab aber kein Urteil zu den Änderungen ab, die ... mehr...

Diese Nachricht vollständig anzeigen.

Jetzt einen Kommentar schreiben
 
Da flattern bei Google wohl ein paar Hosen. Das man wählen kann welche Suchmaschine benutzt werden soll ist sicher frei wählbar. MS weis genau dass man sich mit einer fix eingebautem MS Suche in die Nesseln setzten würde bei einer Klage.
 
Klar doch: Google und die Wahlfreiheit "...auch in Zukunft eine Suchmaschine ihrer Wahl verwenden können ...". Ein toller Treppenwitz!
 
Aha, "Drummond sagte, dass alle Microsoft-Produkte, die Suchfunktionen enthalten, entsprechende Auswahlmöglichkeiten enthalten sollten.". Also muss Vista mich, wenn ich lokal nach Dateien suchen will, auch erst mal fragen, ob ich denn nicht lieber die "Google Desktop Search" oder die supertolle "Google Toolbar" oder sowas in der Art installieren will?
 
Ja aber Mozilla hat das Recht, Google als Standardsuchmaschine einzurichten! Außerdem kann man in Firefox nicht einmal die MSN Suche von Microsoft auswählen, bilde ich mir ein. Aber MS darf nicht ihr eigenes Produkt als Standard für den IE7 definieren...
 
@klaus1012: du hast aber die möglichkeit die suchmaschine deiner wahl einzubinden! und um mehr geht es nicht! sie muss wählbar sein! und das ist sie definitiv bei Mozilla!
 
Na sicher geht das auch im IE7. Einfach auf das kleine Pfeilchen in der IE7 Suchbox anklicken und dann auf "Weitere Anbieter hinzufügen" gehen. Und dort kann man Google als Suche auswählen.
 
@klaus1012: Der Unterschied ist, dass Mozilla keine marktbeherrschende Stellung hat wie M$. M$ ist durch die Produkte Windows und Office in der Lage, seine Stellung auch in anderen Gebieten auszubauen und zu einer Monopolstellung zu kommen. Dies kann Mozilla nicht.
 
@klaus1012: totzdem man muss einfach echt sagen das diese live.com suche echt gut ist. die findet bei einem begriff nicht auf den ersten 10 seiten nur shopping und linkfarmen. weil sie eben noch nicht so bekannt ist
 
@andybreuhan: Wenn du bei Google nicht zu einem Ergebnis kommst, dann suchst du schlichtweg falsch. Bei Google findet man, mit der richtigen Konfiguration und den richtigen Suchbegriffen, alles.
 
Also habe nun die Windows Live suche getestet und mich gezwungen diese Google vorzuziehen. Und ich muss sagen das die Suchergebnisse mit Google mindestens Vergleichbar sind wenn nicht sogar etwas besser. Trotzdem hätte ich gern die Wahl :)
 
also was nun? ms-suche per default aber eine wahlmöglichkeit für drittanbieter oder wie?
 
Eins finde ich an google grad ziemlich gut. Das sie sagen die sollen niemanden zwingen aber genaueres kann man das erst sagen wenn Vista drausen ist. Erinnert mich an Symantec die sich ein beispiel nehmen sollten!

Wirklich viel gelaber aber wirklich loslegen können wir erst mit dem release oder?
 
@Sire-bRaM: Es geht hier nicht um Vista, sondern um den Internet Explorer 7... Auch wenn das laut der Überschrift nicht der Fall sein soll... na ja -> WinFuture eben... BTW: "Drummond sagte, dass alle Microsoft-Produkte, die Suchfunktionen enthalten, entsprechende Auswahlmöglichkeiten enthalten sollten." - Wieso, wieviele gibt es denn? Bisher kenne ich nur den IE7... Denn Windows Desktop Search dürfen sie nicht dazu verdonnern, nicht ihrenen eigenen Suchdienst per I-net zu nehmen... Da machen es die anderen (Yahoo und Google) ja auch so... Und andere Suchdienste (Bzw. Programme) kennen ich nicht von M$.
 
Ich denke, dass es für M$ nicht so schwer sein wird, ihre Liste der mitinstallierten "Suchdiensten" auf - sage wir mal - vier weitere außer Live zu erweitern, ohne das der User diese selber von der entsprechenden Seite ziehen muss. Dagegen die "default" Einstellung ist doch okay... Ich meine, okay, sie steht zuerst auf Live, an und? Dafür gebt es doch einen entsprechnden verweis zu den Einstellungen... Mich nervt es zum Beispiel bei FF, dass ich immer wieder von selber auf Google zurückstellen muss, wenn ich z.B. mal bei Amazon, eBay oder IMDB war. Sowas kann mir bei IE nicht passieren, da bei nächsten Start des Browser mein 'default' wieder eingestellt ist. MfG Fraser
 
Beim IE 7 kann man schon während der Installation wählen, welche Suchseite man gerne noch installieren will und welche als Standard Suchmaschine verwendet werden soll...
 
ich denke, das Firefo user doch eher etwas mehr von PC's verstehen, als ein nicht sehr erfahrener Windows User, der nur selten ein programm installiert. Ihr würdet euch wundern, für wieviele Leute das ändern der einstellungen eine echte herausforderung sind. Ich denke, dass bei Windows /IE7 halt wirklich das problem besteht, das die user die vorgegebene suchmaschine verwenden
 
Wie wärs: Google hört auf, Werbung für FF zu machen und macht Werbung für den IE. Dann würd es sinnvoll sein. Solang Google keine Werbunf fürn IE macht, gibt es für MS keinen Sinn, Werbung für Google zu machen
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

Video-Empfehlungen