China will Jugendliche von Internet-Cafés fernhalten

Internet & Webdienste Die chinesische Regierung versucht seit langem, die Bevölkerung des Landes vor negativen Einflüssen durch Internet und Computerspiele zu schützen. Nachdem bestimmte Online-Games bereits nur noch zu bestimmten Uhrzeiten für eine bestimmte Dauer ... mehr...

Diese Nachricht vollständig anzeigen.

Jetzt einen Kommentar schreiben
 
Ja in China macht das auch sicher Sinn. Sind alle damit aufgewachsen und noch süchtiger als wir deutschen :P
 
@Hawkie: Das bezweifel ich aber. In China ist die Armut viel höher als hier und hier haben sicher mehr Kinder einen Computer als in China.

Man muß nicht immer das Land dort hinstellen, nur wegen seiner Herstellung von Gütern. Die meisten Wären gehen eh ins Ausland.
 
@ Reuters: Komisch, und ich dachte immer Deutschland wäre Exportweltmeister. Dann lügen wohl alle. naja
 
@ae: Exportweltmeister: ja. Bei Elektronikwaren: nein. Oder hast du Deutschland als Land der Elektronik vor Augen? Das sind wohl eher die Asiaten... wir sind vor allem im Maschinenbau (Autos, Werkzeugmaschinen, etc.) spitze.
 
@Hawkie: Ich glaub hier in Deutschland ist das deswegen noch nicht so schlimm, weil man hier wenigsten die Möglichkeit hat, als Elternteil, sich um seine Kinder zu kümmern. In China müssen die Eltern ganztags arbeiten. Ich glaub da gibts kein Kindergeld, oder sowas wie ein Mutterschutzgesetz. Vielleicht fängt da das Problem an, wo man sich mal Gedanken machen sollte.
 
@dReamcatcher: was willst du jetzt schön reden und was willst du schlecht reden? willst du sagen das deutsche kinder eine gute erziehung genießen weil die eltern vom staat unterschtüzt werden? das würde ich so nicht darstellen wollen, denn es ist nicht korrekt. hier wird das problem wieder am falschen ende angegangen, denn das wahre problem wird wohl eher in diesem artikel beschrieben: http://tinyurl.com/gscfo
 
@LiveWire: Dein Artikel beschreibt ein krasses Beispiel, wohl aber kaum den allgemeinen Grund. Gruppenzwang in Banden gibt es überall und in jedem Bereich und nicht nur im pösen WoW. Das Problem muss also woanders liegen. Ich hab keine Ahnung. Hier laufen auf jedenfall die Dinge anders, sonst hätten wir das Problem auch bzw. in diesem Ausmaß. Schließlich haben 60% oder mehr der Bürger in Deutschland einen PC mit Internetzugang. Edit: Und Null Tote durch Interspielen.
 
Jetzt raten wir alle mal, welches Spiel die kleinen Chinesen so süchtig machen könnte xD
 
@frisch85: Ich mag Ratespiele ! :D
 
@frisch85: das ach so böse "World of warcraft" ?
 
Das ist mal eine gute Idee.
 
"Die chinesische Regierung versucht seit langem, die Bevölkerung des Landes vor negativen Einflüssen durch Internet und Computerspiele zu schützen." - Wuhuuuu, negative Energie *oooooooooooom*... mein Gott, was für ein Scheiß.. ^^
 
@Torbi: WoW ist auch ein Killerspiel ! :p
 
einfach nur ROFL
 
"..., die Jugendliche vor Internet-Abhängigkeit zu bewahren. ..." Korrektur: die Jugendlichen ?? =)
 
@shibby: nö du, im zusammenhang mit den rest des satzes stimmt jugendliche
 
sorry, mein fehler :D hab den satz wohl nur überflogen =)
 
Sollte diese Meldung stimmen, was ohne Quellenangabe schwer verifizierbar ist, ist das einfach übertrieben.
 
Folgendes Buch sollte man sich vielleicht zulegen und beizeiten mal lesen: Computersüchtig, siehe auch hier: http://tinyurl.com/tr978 Ich halte es für sehr informativ.
 
@candamir: grundsätzlich alles was übertrieben ist, ist nicht gut, auch zuviel sport treiben. um das zu wissen braucht man kein buch.
 
Was hat das für einen Sinn? Wenn man nicht mehr ins Internet Cafe gehen darf Surft man halt woanders, oder? Die Spinnen, die Chinesen.
 
@Datalohr: Wo denn? Wer ins Internetcaffe geht hat meist keine anderen Orte wo er das könne, außerdem sind viele in dem Land arm und haben keinen Computer.
 
@Reuters: Ich mein Freunde, Bekannte, Verwandte. Irgendwen kennt man schon der Internet hat. China ist ja auch nicht nur ein Reisbauernland.
 
@Datalohr: Ich war schon 2 mal in China und außer in den Großstädten hat dort wohl niemand einen Computer. In vielen kleinen Orten gibt es keinen Strom und da blieb wohl nur das Internet in der Großstadt.
 
@Datalohr: der chinesischen regierung könnt mans aber auch zutraun das sie die server von den großen MMOs für bestimmte zeiten filtert ("[...]Nachdem bestimmte Online-Games bereits nur noch zu bestimmten Uhrzeiten für eine bestimmte Dauer gespielt werden dürfen [...]") :x
 
@Reuters: Genau, es geht nur um Großstädte, in denen bestimmt mehrere Menschen einen Internetzugang haben,
 
omfg, da könnt ich nicht leben, auch wenn ich atm kein MMO spiele x.X
 
@xion03: Armer Freak ô.O
 
"vor negativen Einflüssen [...] schützen"
Scheint mir so, als wolle die Regierung ihre Bürger eher vor parteikritischen und antikommunistischen Inhalten schützen. Wäre gerade in China nix neues.
 
@Andrew McDonald: Das beschreibt für einen chinesischen Kommunisten aber eigentlich dasselbe!
 
Leider kann man aus dem Beitrag nicht sehen welches China gemeint ist.

Die Republik China oder Volksrepublik China, da erstes Demokratie und zweites Kommunismus.
 
Eigentlich keine schlechte Idee, finde ich, Unmündige und Merkbefreite vom Internet fernzuhalten, würde also, so, wie sich bestimmte Personen verhalten, wohl bedeuten: Internetverbot für Jugendliche, Ebaykäufer, Amazonkäufer, usw. und Politker, wobei jugendlicher Blödsinn, der ins Internet gepostet wird, weniger schlimm ist, als das, was Politiker üblicherweise so absondern. Ja, das Internet muß vor negativen Einflüssen geschützt werden, wobei ich finde, das Jugendlliche die Benutzergruppe ist, die weniger negativen Einfluss ausübt, als die Anderen erwähnten. :-) Gruß, Fusselbär
 
@Fusselbär: ZITAT*Ja, das Internet muß vor negativen Einflüssen geschützt werden* Das Internet soll nicht geschützt werden sondern die "armen" Jugendlichen, die soooooooooo gefährdet sind.
 
@Datalohr: Das Internet hat den Schutz aber viel nötiger! :-) Schützt man das Internet vor den erwähnten Gruppen, indem man sie aussperrt, wird es gleich viel angenehmer und die negativen Einflüße nehmen ab. Die negativen Einflüsse liegen nunmal zum größten Teil auf dem Layer 8 der erwähnten Benutzergruppen. .-) Gruß, Fusselbär
 
@Fusselbär: Okay, da hast du absolut recht. Vor bestimmten Gruppen sollte man das Internet schützen. Sry, vielleicht beitrag beim ersten lesen falsch verstanden.
 
was für eine welt ,nach uhrzeit zoggen? ich kann mir nicht so vorstellen. die armen chinesische leute!!!!
 
Entmündigung. Nichts anderes isches.
 
Weiter so! Mal sehen wie das noch weitergeht....
 
Chinesen haben auch einen Google Filter und essen mit 2 Ästen -.-

PS: WoW SuX
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

Video-Empfehlungen

WinFuture Mobil

WinFuture.mbo QR-Code Auch Unterwegs bestens informiert!
Nachrichten und Kommentare auf
dem Smartphone lesen.

Folgt uns auf Twitter

WinFuture bei Twitter

Interessante Artikel & Testberichte

WinFuture wird gehostet von Artfiles