Vista: Microsoft setzt auf den Erfolg von XP Starter

Windows Vista Seit einigen Jahren bietet Microsoft mit der Windows XP Starter Edition eine abgespeckte Version seines Betriebssystems an, die vor allem in Entwicklungsländern zum Einsatz kommen soll und verhältnismäßig geringe Hardware-Anforderungen hat. mehr...

Diese Nachricht vollständig anzeigen.

Jetzt einen Kommentar schreiben
 
"Erst vor kurzem meldete man eine Million verkaufte Einheiten vermeldet." Einmal meldet zu viel :-)
 
zu hardwarehungrig für ärmere verhältnisse..
 
@S.a.R.S.: Jau besonders weil es ja schon ein wunderbare neue WinXP version die super wenig RAM verbraucht usw. gibt. Die ist auch öfters hier berichtet worden. Ich würde mich drüber freue falls jemand hier nochmal den genauen Namen postet :)
 
was das soll mit diesen unterschiedlichen version ... reicht denn nicht eine full-size und eine home-variante ... was das an geld verschlinkt 4,5,6 versionen zu vermarkten und verwirrung unter den käufern erzeugt ... so ein quark. aber M$ hat's ja ... vermutlich durch ihren übereifer aber nicht mehr lange. :)
 
@McNoise: Gott, das ist typisch Deutschland. Hauptsache jammern, nichts kann man recht machen. Früher hiess es: Man kauft zuviel Mist mit, den man nicht braucht, aber bezahlen muss, bietet mehr Abstufungen an. Jetzt heisst es, oje, der arme Kunde wird verwirrt. Ihr müsst euch echt mal entscheiden.
 
@McNoise: Diese unterschiedlichen Versionen haben schon ihren Daseinsgrund. Sie unterscheiden ihren Wert auf das, was der Anwender will oder meint, zu brauchen. Da haben wir die Home Basic, die am ehsten mit der XP Home vergleichbar ist und dann die Home Premium, die schon eher mit der Media Center Edition 2005 vergleichbar ist. Im puncto Sicherheit bieten aber beide mehr als ihre jeweiligen Vorgänger (immerhin ist MCE auch nur ein leicht abgespektes XP Pro)... Viele z.B. brauchen keine Transparenz oder Animationseffekte und können auch ohne Media Center gut leben... Andere wiederum brauchen das 'unbedingt'... (^^) MfG Fraser BTW: Im übrigen befinden sich doch alle diese versionen auf einer DVD, also muss man sich doch auch nicht drüber aufregen...
 
würde man diese komische anwendungssperre und auflösungssperre und noch n paar andere sachen entfernen wäre das des perfekte Laptop-OS :-) (für schwächere laptops :D) Besser als Server 2003 :D
 
@Ensign Joe: soweit ich weiß soll die anwendungssperre in der vista version entfallen
 
@Ensign Joe: nein wird sie nicht. aber man kann nun mehrere anwendungen starten.
 
jaja is klar rofl. MS träumt ihr nur weiter...
 
@derinderinderin: Wenn sie nur träumen würden, wie sind sie dann Marktführer in so vielen Softwaresparten geworden!? Würde mir da mal Gedanken machen, bevor du übern Teppichboden dich lachend rollst :)...
 
M$ Träumt von Win 95 Ansturm und merkt nicht dass sie sich auf nen schwachen Ast befinden. 60% der Winuser scheuen den Schritt zum DRM. 10% kann sich kein neues OS leisten. 20% der Firmen scheuen sich noch für 3 Jahre von Vista...(Zahlen aus dem Finger gesaugt) Frag mich wieviel "zahlende Anwender" weltweit übrigbleiben... Für mich war die Offenbarung von Longhorn/Vista der erste Schritt mich auf ne Linux-Distro vorzubereiten. Wird mal Zeit dass Spieleschmieden erkennen was für nen Potential in dem anderen OS steckt...
 
@Tofte: Und ich träume davon, dass a) die Leute einsehen, dass "M$" so abgekaut ist, dass es die Postings, wo man das verwendet, nur lächerlich macht, und b) DRM in Vista kein Thema ist. Übrigens: Ja, in Linux steckt Potential, leider nicht mehr. Das Ding ist immer noch viel zu kompliziert, um für den normal Sterblichen verwendbar zu sein. Allein die Auswahl der vielen verschiedenen Komponenten erschlägt einen. Siehst ja sogar oben, dass sogar durch die paar Editionen von Vista die Leute schon überfordert sind.
 
@Tofte: Keine Ahnung, was alle immer mit ihren DRM wollen... Ist mir nicht mal bei Vista bisher untergekommen, dass ich an DRM gebunden wäre... Bisher konnte ich alles abspielen, was ich wollte und das wird sich auch sicherlich nicht mit der finalen Version ändern. Aber, eine Frage, woher hast du deine Statistik her? Bitte mal eine Quelenangabe... "10% kann sich kein neues OS leisten." Das klingt nicht viel, denn damit könneten es sich zumindest 90% ja wenigstens leisten, oder? MfG Fraser BTW: apropos leisten: Hört auf, über die Preise herzuziehen, die sind auch nicht schlimmer als sie damals bei XP waren... Im Gegenteil sogar... Wer heult, muss auf die SystemBuilder warten (die sich sicherlich 1-2 Jahre Zeit lassen könnte)...
 
@Fraser: Erst zu Ende lesen, dann posten :)! Guck ma: "Zahlen aus dem Finger gesaugt"
 
@Jay-kill: Wie meinst du das "erst zu Ende lesen"??? Also ich die News gelesen und daran kommentiert hatte, stand da noch alles von dem, was ich geschrieben habe... Was kann ich dafür, wenn die Redaktion von Winfuture ihre News alle paar Minuten ändert (ohne Update oder ähnliches zu schreiben)... Also mein Kommenmtar war zu der gegebenen zeit, als ich ihn geschrieben habe, schon sehr richtig. Danke... MfG Fraser
 
In Südostasien haben die meisten Leute gecrackte Home oder Professional Versionen auf ihren PCs. Selbst die Internet Cafes
 
Und ich habe gedacht das mit home basic schon alles abgespeckt sei. Nun eine absolute überflüssige Version. die stellt wrsl nicht einmal die XP themes zur Verfügung LOL
 
@Skip_2: Nicht jeder hat Kohle für einen Megacomputer, so wie du anscheinend. Überflüssig ist sie ganz sicher nicht. Und nur fürs Protokoll: Das Windows XP Theme ist... lass es mich so ausdrücken... Geschmacksache. Auf jeden Fall ist Windows Classic aber a) völlig ausreichend zur Bedienung (dir bringt das Theme praktisch gar nix) und sogar b) wesentlich platzschonender, was bei 800x600 nicht unwichtig ist. Übrigens fahre ich bis heute auch Windows XP im Classic Theme, denn beim XP-Theme kommen mir echt Tränen... wie man sieht: Es gibt geschmackliche Unterschiede.
 
@Skip_2: 1. die Basic Version (wie man auch unschwer an dem Namen erkennen kann) ist nicht abgespeckt sondern beinhalten alles das, was als Basis bezeichnet werden kann. Dazu gehört ein u.a. Theme, der nicht klassisch ist. (was mich pers. nicht stört) 2. ist die Starter Edition auch nichts für dich. aber 3. ist die Starter Edition auch nicht mehr so sehr abgespeckt oder eingeschränkt, wie es noch die XP Starter Edition war. MfG Fraser
 
Gibt es einen Link zu den Informationen? Laut http://www.starter2007.com/ gelten immer noch die folgenden Beschränkungen: "allowing a user to launch at most three applications with a user interface at once, will not accept incoming network connections, and physical memory is limited to 256 MB. This is the only edition that will not support 64-bit processors."
 
@X.Perry_Mental: Dem Link würde ich abewr nicht trauen... Schon mal unten geschaut? Der ist nicht von M$. Da können sie 10x was sagen, solange es nicht von M$ abgesegnet ist, stimmt es nicht oder bleibt ein gErücht. Zumal M$ selber die Anwendersperre ausgeheblt hat. Das heißt, man kann schon mehr als drei Anwendungen/Programme parallel laufen lassen (daher auch einige höhere hardwareanforderungen)... - Aber, interessieren dürftes es doch eh keinen: Schon die XP Starter Edition war nicht für Europa bestimmt... Das ist nen abgespecktes Betriebssystem für die Entwicklungsländer... Sprich, dazu wird man hier nirgendwo eine Lizenz bekommen. MfG Fraser
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

Video-Empfehlungen

WinFuture Mobil

WinFuture.mbo QR-Code Auch Unterwegs bestens informiert!
Nachrichten und Kommentare auf
dem Smartphone lesen.