Linux-Distribution Ubuntu 6.10 "Edgy Eft" ist fertig

Linux Die beliebte Linux-Distribution Ubuntu wurde jetzt in der Version 6.10 veröffentlicht, die den Codename "Edgy Eft" trägt. Das Betriebssystem ist durch den übersichtlichen Installationsprozess sowie durch zahlreiche grafische Assistenten auch für ... mehr...

Diese Nachricht vollständig anzeigen.

Jetzt einen Kommentar schreiben
 
Na das ist doch mal einen Download wert :)
 
Das Wichtigste fehlt in der News: Upstart und X-Server 7.1
 
@BadAss: und per default aktiviertes AIGLX :>
 
Das steckt doch im X-Server 7.1 mit drinnen...
 
Ich moechte wissen, was ihr mit AIGLX wollt. NVIDIA-Nutzer brauchen es nicht und ATI unterstuetzt es nicht (XGL allerdings).
 
@ bolg: Das sagst du jetzt, wo ich schon die hälfte gesaugt hab :-(
 
Wie schwierig ist es denn XGL unter Ubuntu 6.10 zum Laufen zu bringen?
 
@Species: In den Ubuntu Universe Quellen ist auch XGL drin und es gibt keinen Grund den Download abzubrechen. Wie gesagt: ATI(-fglrx)-Nutzer nehmen XGL, NVIDIA-Nutzer nehmen den neuen Treiber. ___ Wie schwierig es unter Ubuntu einzurichten ist weiß ich nicht, da ich es dort noch nicht ausprobiert habe.
 
@zuzuwewe:
Nicht alzuschwer. Auf Ubuntuusers.de gibts im Wiki auch ne Menge darüber zu lesen wie man es richtig machen kann. Ich habe es damals auf jeden Fall auch mit meiner X1800XT zum laufen bekommen.
 
naja, ich finde kaum, dass die neuerungen nur kosmetischer natur sind
 
@maxfragg: /signed... hab auch schon aus 3 anderen quellen gelesen das die neuerungen größtenteils unter der haube sich abgespielt haben x.x
 
Fantastico. Gleich mal kubuntu ziehen.
 
Hat schon wer von euch eine DVD-Version gefunden?
 
@nirwana123: lad mir grade die desktop 64bit cd runter, die dvd version gibt es soviel ich weiß gar nicht mehr, hab sie auch schon von 6.06.1 nicht gesehen, eigentlich schade !
 
@nirwana123: die dvd gibts als torrent, ich bin schon am laden: http://torrent.ubuntu.com/dvd/20061025/
 
Vielen Dank! :-)
 
Bin ich der Einzige, der keinen Downloadlink für die 6.10 findet?
 
@felixfoertsch: nö, hier ist noch einer. konnte auch keinen torrent entdecken.
 
@felixfoertsch: Nee, biste nicht. Vielleicht müssen die ganzen Server erst neu mit Daten beladen werden.
 
@felixfoertsch: Server sind überlastet, da bis jetzt nur eine Handvoll Mirrors vorhanden
 
@felixfoertsch: torrent.ubuntu.com:6969
 
http://ftp.vectranet.pl/ubuntu-releases/edgy
 
geil geil geil geil geil geil geil geil geil geil geil geil geil geil geil geil geil geil geil geil geil geil geil geil geil geil geil geil geil geil geil geil geil geil geil geil geil geil geil geil geil geil geil geil geil geil geil geil geil geil geil geil geil geil geil geil geil geil geil geil geil geil geil geil geil geil geil geil geil geil geil geil geil geil geil geil geil geil geil geil geil geil geil geil geil geil geil geil geil geil geil geil geil geil geil geil geil geil geil geil geil geil geil geil geil geil geil geil geil geil geil geil geil geil geil geil geil... ich nähere mich dem sprung.
 
Was ist bei Kubuntu besser als bei Ubuntu? Ich will das nämlich vll mal installieren... bekomm ich unter dem Linus dann auch ein mit WPA verschlüsseltes WLAN zum laufen?
 
@AlexW89: mein LinuX
 
@AlexW89: Grafische Oberfläche, Ubuntu = Gnome und Kubuntu = KDE
 
@AlexW89: hä? da versteh ich jetz wenig... geht das vll auch bissle genauer?
 
@AlexW89: Ist das gleiche nur mit anderer Standardoberfläche. Kubuntu hat KDE statt Gnome. Und wenn man ne Woche frei und genug Beruhigungstabletten hat, bekommt man bestimmt auch sein WLAN mit WPA zum laufen.
 
@AlexW89: Also ich habs bei dapper mit folgender Anleitung ohne Probleme ans laufen bekommen: http://wiki.ubuntuusers.de/Baustelle/WLAN/Networkmanager
 
@AlexW89: danke ich probiers mal aus... gibts vll ne seite die einem so hilft also alternative programme für linux meldet und so... so wie winfuture für linuxuser?
 
@AlexW89: Pro-Linux.de, gnomefiles.org z. bsp.
 
Torrents hier
torrent.ubuntu.com:6969
 
sagt mal, man kann sich die neueste garnicht mehr zuschicken lassen. das kostet jetzt geld. was soll der scheiß? ich fand die cd's mit dem papphüllen geil!
 
@britneyfreek: Ich schätze mal, dass sie die Produktions und Versandkostet erstattet haben wollen - und das doch mit Recht. Erwartest du, dass sie kostenlos CDs und DVDs verteilen? Mit welchem Sinn? Es ist doch schon super, dass die Mirrors kostenlos angeboten werden. Manchmal ist es doch okay sich mit dem zu begnügen, was es gibt.
 
@britneyfreek: Dazu lese mal in den zig ubuntu foren nach.

Das edgy eft nicht kostenlos verschickt wird hat den grund das es eigentlich nicht für den otto normalo gedacht ist. sondern für die "profis".

Fpr otto normal user ist die "Long Term Support" Version.

Und die gibt es noch immer kostenlos. auch die nächste LTS Version wird es kostenlos geben.
 
ach, so is das...
 
Hallo, weiß jemand wie der Bootmanager auf den Bootmanager von Windows Vista reagiert? Habe Monate gebraucht, um Vista zum laufen zu bringen, würde mir nur ungern wieder Vista zerschießen. Oder gibt es vielleicht eine andere Version von Linux, die mit dem Bootmanger von Vista zurechtkommt? Ihr wisst schon, bei Windows XP ist das kein Problem.
Viele Grüße
Maik
 
@intra0001: Der Vista/Longhorn-Bootmanager wird erkannt - GRUB installiert sich als Hauptbootmanager in den MBR und davon kann man dann den VistaBootmanager starten. Hier bei mir klappt das, ymmv :-)
 
Keine schlechte Distri, aber hat nach wie vor noch Probleme mit meinem usb wlan adapter. Bei Suse klappts mit ndiswrapper auf anhieb.
 
@picard47: Und warum benutzt du dann nicht auch den ndiswrapper in Ubuntu?
 
@Overflow: Ich glaub die ganzen Linuxfrischlinge werden noch eine Weile brauche, bis sie verstehen, das die Distributionen sich nur in den Frontends unterscheiden :)
 
@nano, na du Linuxfrischling, immer nen guten Spruch auf Lager. @picard, das wird wohl daran liegen, dass entweder unterschiedliche Versionen der Treiber/Kernel eingesetzt werden bzw, je nach Typ deines WLAN Sticks ein komplett anderer Treiber genutzt wird. Z.B. Kann man mit nem WLAN Gerät das nen RT2500 Chip drin hat ndiswrapper nutzen oder den rt25xx Treiber etc. und wenn jede Distribution, wie nano behauptet nur unterschiedliche Frontends hätte, dann dürfte sowas wohl nicht sein *LOL*
 
bin von Edgy wieder auf Dapper zurück da ich meinen D-Link DWL122c1 nicht zum laufen bekommen habe. Für Dapper hatte ich eine Anleitung wie man die Kernel-Module kompeliert. Damit gings dann auch mit WPA. Aber das mit dem Wochenende und den Beruhigungspillen stimmt...... Ndiswrapper geht bei dem stick gar nicht. :-(
 
@Powerprobot: Was bitte hat der Unterbau mit einem Programm zu tun?
entweder es liegt a) am Kernel b) an der ndiwswrapper-Version. Nun darfst du dir denken, was du machen musst, damit unter Edgy dein Stick wieder läuft
 
Wer sich Kubuntu lädt, nimmt besser den Schwedischen Mirror, die Deutschen sind voll ausgelastet!
 
Hallo ! Kann man Linux auf einem laptop mit Intel Celeron und internem W-lan installieren und wenn ja, was wäre dafür die beste Distro ? Danke für eure Hilfe (PS Müsste neben XP Installiert werden !!)
 
@Genius001: Wie wär's mit jede beliebige? Und xp ist auch kein Problem.
 
Gibts davon ne Live CD??
 
@TuxMaker: Klar, die Installations-CD ist gleichzeitig Live-CD
 
@goldeneye: Danke, werde gleich ma testen....
 
Probier es gerade im MS Virtual PC 2004 ....
funzt super wie alle anderen..... !!!
 
@mark10000: hö? Bei mir startet der X nicht.
 
Net schlecht, Herr Specht. Das ist doch mal was vernünftiges =)
 
Hab vorgestern von Dapper auf Edgy geupgraded und muss sagen, dass es wirklich gut läuft. Besonders erfreulich ist X.org 7.1 und Upstart.
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

Video-Empfehlungen

WinFuture Mobil

WinFuture.mbo QR-Code Auch Unterwegs bestens informiert!
Nachrichten und Kommentare auf
dem Smartphone lesen.

Folgt uns auf Twitter

WinFuture bei Twitter

Interessante Artikel & Testberichte

WinFuture wird gehostet von Artfiles