Mac OS X Kernel läuft jetzt auch auf Standard-PCs

Software Seit Jahren versuchen Tüftler das Betriebssystem von Apple auch auf Standard-PCs zum Laufen zu bringen. Seitdem das Unternehmen auf Intel-Prozessoren setzt, war das Ziel auch in greifbarer Nähe. Allerdings gab es noch einige Hürden, die überwunden ... mehr...

Diese Nachricht vollständig anzeigen.

Jetzt einen Kommentar schreiben
 
hört sich sehr intresant an
 
@VectraV12: in den news steht schon was von den tauschbörsen, als wäre es ganz normal, dass sich dort alle das image holen...zugegeben, auch ich werde mal einige tracker abgrasen, aber da eh die anschaffung eines iMACs bevorsteht seh ich keine notwendigkeit mir kopie zu holen.
 
@VectraV12: Ich verstehe immer noch nicht was an der News neu ist? OSX lässt sich doch schon seit anfang 2005 auf einem X86 PC installieren, mit Patch auch auf einen SSE2...
 
@ Mellowyellow : Neu ist dass der 10.4.8er Kernel gehackt ist sonst nix. Alle 10.4.5, 10.4.6 oder 10.4.7 DVDs von Piratebay oder Demonoid haben noch den alten 10.4.4 Kernel benutzt.
 
geil! yippi yeah!!! esel renne!!! :P
 
@STyLiShEr: lol
 
@STyLiShEr: Armes Kind.
 
@ Torbi: armer und unsozialer kommentar
 
@STyLiShEr: Torrent und nicht Esel :=)
 
@DrJaegermeister: Heißt ja nicht, dass es im eDonkey-Netzwerk nicht im Umlauf ist. Zum testen ist es vllt glatt eine gute Werbung für Apple, wenn das System den Leuten gefällt wird der nächste Rechner vllt ein Mac.
 
"Es fehlt lediglich der Schlüssel für das Trusted Platform Module, der allerdings mit Hilfe von einem Gedicht leicht erraten werden kann."
 
@NightTiger: Was hat das mit dem Gedicht auf sich?
 
@DEFCON2: Ich glaube, dass es der "Please don't steal Mac OS"-Limerik/Gedicht (in der Originalversion von Apple, nicht in der erweiterten Version aus dem Blog) ist.
Irgendwo stand, dass die Version, die man in die Sourcen vor dem Kompilieren eintragen muss, genau 256 Bytes hat und hex ist. Bekomme aber aus dem Gedicht nur knapp unter 256 Bytes hin.
 
Ihr habt einen an der Waffel! Entweder ihr kauft euch einen Mac oder ihr lasst es! der Treibersupport ist miserabel!!!!!
 
@desh: dito!
 
@ TTDSnakeBite : Du bist auch miserabel?!
 
@desh+TTDSnakeBite: Kommt auf den PC an. Wenn du ein Intel 945 Chipsatz mit integrierter Graphik hast (identisch mit mini Mac), läuft alles out of the box. Seid ihr Mac-Fanbois neidisch dass andere euer geliebtes OSX (kostenlos) benutzen können? Ich lach mich tot über euren Neid und installier mir gerade den 10.4.8er Kernel :=)
 
Hier scheint wohl einer ne gute Rechtsschutzversicherung zu haben. Fein.
OS X und Mac ist mehr als ein OS und Computer. Wer es nicht verstehen will, versteht es halt nicht.
 
@ ukroell: OSX ist nur ein Betriebssystem und ein Mac ist nur ein PC (mit hübschem Design). Wer das nicht verstehen will ist nur ein Fanboy :=)
 
@ DrJaegermeister: ich bin KEIN fanboy, ganz im gegenteil... dennoch find ich es nicht richtig!
 
@TTDSnakeBite: einerseits kann ich es verstehen, dass du's nicht richtig findest, wenn Leute was benutzen können, wofür du viel zu viel Geld ausgegeben hast. Andererseits: selber schuld.
 
@Kirill: warum soll ich selbst schuld sein? weil ich kein raubkopierer bin? wenn es so ist, dann bin ich schuld
 
@desh: GENAU SO SIEHT ES AUS, ALLES NUR GEIZKRAGEN HIER..
"ähh ich habe kein geld, habe aber immer die neuste hardware, muss mir aber betriebssysteme klauen"

wie tief kann man nur sinken... echt!
 
Tja Leute bin schon seit 3 Tagen am Laden, denn ich will nicht einen neuen Rechner (Teuer) kaufen ohne das ich das Betriebsystem(Mac OSX) mal Getestet habe.
 
Jo habe auch gleich schon mal ne Mail an die Polizei geschickt, da du ja netter weise deinen vollständigen Namen angegeben hast in den Einstellungen. Werden sicherlich noch mehr filesharingkrams finden. Den Anfangsverdacht hast du ja nun geliefert. :)
 
@bockfett: Die Welt wäre schöner wenn es mehr Hilfssheriffs wie dich gäbe! Mach ihn fertig, und du findest bestimmt noch andere hier. Schön wenn man für sowas die Zeit hat...weiter so Herr Wachtmeister.
 
@Uppy: Aber echt! Was für ein depp...
 
funzt det auch mit AMD Athlon64??? oder nur Intel prozzis?
 
@STyLiShEr: lesen lernen.....
 
@STyLiShEr: Ob der neue 10.4.8er Kernel läuft weiss ich nicht aber die die 10.4.6 Jas DVD von Piratebay laüft auch auf Athlon64.
 
würd mich auch mal interessieren (falls es auf ein Amd 64 lüpt)
 
"Inzwischen dürften in den verschiedenen Tauschbörsen bereits die ersten fertigen DVD-Images im Umlauf sein" ... ob man es den Usern hier mit solchen Tipps nicht ein wenig zu leicht macht eine 170 Euro Teure Software zu "klauen"?
 
eigenartig ist doch das Windows als Betriebssystem auf einem Mac-Rechner scheinbar erwünscht ist.Aber andersrum unerwünscht und illegal ist oO
 
@xdeamonx: jetzt wo du es sagst!? :-)
 
@xdeamonx:
Ist doch ganz einfach, wer gleichzeitig mit MacOS arbeiten will und dann noch komfortabel mit WinXP arbeiten will, um z.B. mit Programmen zu arbeiten, die es für den Mac nicht gibt, der muss sich halt einen Mac kaufen, damit Apple durch die Hardware auch Gewinnen einfährt. Könnte man MacOS auf einen normalen PC installieren, gäbes es doch so gut wie keinen Anreiz mehr oder zumindest einen weniger, sich einen teuren Applecomputer zu kaufen.
 
@xdeamonx: nunja bei den preisen die apple da vberlangt - kann man das nicht erwarten. ich hab keine 1000€ für nen imac oder ibook
 
ich habe ja u.a. nen Powerbook G4. und da ist ja auch ne Mac OS X DVD bei... passiert halt nischt wenn ich die scheibe in mein PC einlege :P
 
@STyLiShEr: G4 ist ja auch noch ppc...
 
MacOS läuft doch schon längst auf standard x86 Plattformen: das kam schon auf wie die ersten Intel Appels auf den Markt kamen. Da haben bereits Hacker das ganze auf einem Standard PC zum laufen bekommen (mit Einschränkungen/Treiberproblematik). Als Grundstock benutzten sie den damals quelloffenen Darwin Kernel von Apple. So neu ist die News jetzt eigentlich nicht!
 
Mac OS X wurde immer wenige Tage nach dem jeweiligen Release gehackt – allerdings oft "mehr oder weniger vollständig". Das "Besondere" ist nun, dass seit längerer Zeit auch mal wieder der Mac OS X Kernel erfolgreich gehackt wurde! In den gehackten ISOs von 10.4.5, 10.4.6 und 10.4.7 steckte nämlich immer nur ein gepatchter 10.4.4-Kernel. Auch die Frameworks sind stellenweise aus älteren Versionen übernommen… Was den meisten Hackintosh-Nutzern dann dennoch fehlt, ist der jeweilige Hardware-Treiber – ist der nämlich nicht vorhanden, wird z.B. die Grafikkarte nur als generische VGA-Karte eingebunden – und glaubt mir, ohne hardwareseitige QuartzExtreme-, CoreImage- und OpenGL-Unterstützung macht Mac OS X nicht wirklich Spaß… :-) Dann wären da noch "fehlende" Netzwerktreiber, Soundkartentreiber etc. – im Prinzip benötigt man einen PC, der möglichst Mac-identische Hardware verwendet, damit alles einigermaßen rund läuft… An alle die es mal testen wollen: Nehmt Euch die Zeit und geht zum Apple-Händler Eures Vertrauens und testet es dort an einem Original-Mac, die gehackten Versionen sind mit dem Original nicht zu vergleichen (glaubt mir, habe es bei 3 verschiedenen PC-Kumpels erlebt). Der vielleicht wichtigste/entscheidenste Unterschied: Das Terminal, die Konsole usw. sind normalerweise "Fremdwörter" für Mac-User, denn nur Admins benötigen sie (und auch das nur sehr selten). Bei den Hackintoshs werdet ihr euch aber immer wieder mal (ungewollt) in der Konsole des SingleUserMode wiederfinden (z.B. nach einem einfachen Neustart). Wie gesagt – ist vielleicht "ganz nett" zum rumprobieren, die Zeit ist IMHO aber besser investiert, wenn ihr Euch Mac OS X "in echt" anseht. PS: Den super-leisen und kleinen (und für viele Dinge ausreichend schnellen) Mac mini gibt es schon für schlappe 550,- € – inkl. Original Mac OS X 10.4 Tiger versteht sich (und iLife '06).
 
@Marcel_75: Danke für den schönen Kommentar :-)
 
Geht doch schon seit langen, nur dass bisher der 10.4.4 Kernel benutzt wurde. Das einzige was sich jetzt ändert ist dass der 10.4.8er Kernel gehackt ist. OSX86 läuft übrigens seit fast einem Jahr (hab mit 10.4.1 angefangen) wunderbar auf meinem PC, ich kanns jedem empfehlen.
 
@DrJaegermeister: Du sprichst ja echt extrem mutige Empfehlungen aus. Egal wem, egal was der oder diejenige mit der Maschine machen will, ... du kannst es empfehlen. Hmmmmmmmmmm...
 
es ist nicht nur unsinnig, sich osx auf nem pc zu installieren - der treibersupport findet schlichtweg nicht statt - nein, es ist vielmehr rechtlich fragwuerdig, solche *news* unter dem verweis auf bezugsquellen via p2p unters volk zu bringen. die einfaeltigkeit der hiesigen autoren erstaunt mich zusehends.
 
@brick_top: Deine Einfaeltigkeit erstaunt mich auch, die Leute hier welche sich für OSX interessieren wissen bereits dass gecrackte OSX86 DVDs bei Piratebay seit nem Jahr erhältlich sind. Die Autoren haben nicht mal einen Link gesetzt daher kann man ihnen keinen Vorwurf machen.
 
So, ich schalte jetzt meinen Acorn aus. Viel Spass beim Äpfel und Birnen zählen.
 
" ... in den verschiedenen Tauschbörsen bereits die ersten fertigen DVD-Images im Umlauf sein, so dass man sich nicht mit einem Compiler herumschlagen muss." damit soll doch nicht etwa empfohlen werden eine illegale kopie von OSX herunterzuladen. *tststs*
 
@McNoise:
natürlich wird es dir empfohlen,schliesslich weisst du ja selber nicht was du machst und hältst das sofort für eine aufforderung der du nachgehen musst.
 
Irgendwie etwas albern, zwar ein nettes Experiment, aber albern. Das orginal FreeBSD ist ganz legal und schnell über ftp Server kostenlos zu laden. 15. 910 Ports (Portierte Anwendungen: "Programme") stehen zur Zeit zu Verfügung, von Webbrowsern über Grafikbearbeitungsprogramme, Office Pakete, Audioplayer, Audiobearbeitungsprogramme, Videoplayer, Games ist alles vorhanden. Compiler ist schon im FreeBSD Basissystem enthalten, weitere Compiler sind in den Ports. Alles ganz legal. Das installieren erledigt die Paketverwaltung. Einfach Installationsbefehl und Name vom Paket. All diesen Komfort wird man mit einem "Hackintosh" wohl nicht haben. Trotzdem meinen Glückwunsch und Respekt an die Hacker für die Rückportierung der portierten OpenSource. .-) Wobei ich die CPU Auslastung für das nackte xnu System ohne grafische Umgebung im Screenshot mit top ein bißchen zu hoch fand. Mein installiertes FreeBSD idlet mit deutlich niedrigerer CPU Auslastung. :-) Gruß, Fusselbär
 
@Fusselbär: Ooooh ganz weit unten heute Fusselbär mit seinem Pro-FreeBSD-Gedöns. Langsam frage ich mich nach den Beweggründen, in einer Windows-Community ständig für ein anderes OS die Werbetrommel zu rühren. Schon doof, wenn öfters die selbe News hier auftaucht, aber wenn noch ständig die selben (im Tenor gleichen) Bärenfussel hier rumfliegen, liegt der Verdacht nahe, das Du ziemlich Langeweile hast ....
 
@gordonflash: Das Thema dieser News ist: »ein von X86 auf Power PC portiertes FreeBSD mit Mach Kernel anleihen, welcher ebenfalls aus BSD abstammt, wird in "MacOSX" umgetauft, später auf "X86 in Apple Spezial" weiterportiert und zu guter Letzt wieder auf X86 zurückportiert«. Guck mal in den xnu Code rein (Der Kernel von MacOSX) , falls das Deine Fähigkeiten nicht bei weitem übersteigt, da kannst Du Dir den ganzen BSD Code ansehen. Der Kernel ist OpenSource und ist ganz legal benutzbar. Problematisch wird das nur, wenn ihn irgend jemand mit der augepeppten alten Next Oberfläche ( btw. Next stammt übrigens auch von BSD ab) mit Cocoa verheiratet. So ein nackter xnu Kernel ist für Hacker bestimmt ein interesantes (und legales) Spielzeug, aber die Verwirklichung der feuchten Träume, die hier von Usern auf Winfuture annonciert werden, die restlichen Teile vom MacOSX wieder damit zu verheiraten sind es nicht. Dabei sind so viele OpenSource Tools verwendet worden, z.B. auch der Apple Safari Webbrowser beruht z.B. zum großen Teil auf der Rendering Engine des Konqueror, welche auch im Rest der Oberfläche verwendet wird. (KDE Browser und Dateimanager) Es ist einfach Irrsinn, sich Rechtsbrüchen auszusetzen, wenn doch das Orginal ganz legal zum kostenlosen Download zur Verfügung steht, eben das orginal FreeBSD auf welchem auch KDE laufen kann, oder Gnome, oder Fluxbox oder ION oder GNUstep (die OpenSource Variante von Next). Wer wirklich unbedingt ein komplettes Apple MacOSX haben will, sollte es kaufen, auch wenn viel OpenSource am Apple MacOSX beteiligt ist. Gruß, Fusselbär
 
gäääähn.... legal nur wenn man osx kauft und dann mit dem neuen kernel spielt... also... wer will das denn wirklich machen wenn man keinen offiziellen support bekommt? ....
 
ich wundere mich auch, das die anstichelung zu straftaten stetig zunimmt. wenn man in den heutigen pc zeitschriften blättert heißt es oft, dies und jenes umgehen, software austricksen, wo sie software umsonst bekommen, seriennummern im russischen web... armselige themen wie ich finde- schon über einen langen zeitraum. leider scheint das konzept ja aufzugehen, sonst würde es verstummen.

ihr, die ihr die journalisten unter uns seid- autoren- menschen mit einfluss auf 100erte oder gar tausende leser- schämt ihr euch nicht dafür? anspruch ist wohl so ziemlich das letzte- was in euren fingen genommen wird. armes deutschland, haben wir doch keine anderen themen- gibt es nichts wichtigeres zu berichten.
 
@medienfux: Zensur ist die also lieber als eine freie Berichterstattung. Ab nach China mit dir, dort rennen auch viele Leute rum die nur das in den Medien sehen wollen was ihnen auch gefällt. Deutschland wäre wirklich arm dran wenn jeder deine Einstellung hätte, zum Glück sind wir noch nicht so weit :=)
 
@medienfux: Genau das habe ich mich auch gefragt, als ich die Schlagzeile auf der neuen PC-Welt gelesen habe. Die PC-Zeitschriften verlangen 7.000 Euro - 24.000 Euro (Spitzenreiter "Computerbild") für eine Seite Werbung von der Softwareindustrie und erklären im redaktionellen Teil, wie man die Umsätze der Branche durch Raubkopien und Co. einbrechen läßt. Das zeigt entweder, daß die Journalie nur noch aus Bekloppten besteht oder diese "Redakteure" auch langsam ins kriminelle Fach abrutschen. Das hier auf WinFuture ist dagegen ja noch harmlos.
 
@DrJaegermeister: Über was sich medienfux aufregt, ist keineswegs mit "freier Berichterstattung" zu vergleichen sondern es geht konrekt um Anleitungen, urheberrechtlich geschützte Werke illegal & gratis zu nutzen. Die "Gratis-User" haben ja keine Ahnung, was eine gute Software in der Entwicklung und Herstellung kostet und das sich das auch amortisieren muß. Ansonsten gibt es in 10 Jahren wirklich nur noch Apple, Microsoft, Adobe & Symantec - gute Nacht dann...
 
Manche Leute hier sind echt so abartig dumm, das ist nicht mehr schön. Andauernd diese Idioten, die hier in den Comments posten, was sie sich alles für Programme laden, usw. und überhuapt... Mein Gott erstattet halt Anzeige bei der Polizei gegen euch selber, Deppen. WF ist besser als TV, die Comments sind bei fast jeder News andauernd Offtopic und ein Depp, jagd den anderen, und ich meine wirkliche Deppen... Thx 4 comedy lol
 
@Narf!: Das kann man alles auch viel freundlicher sagen, oder? Sonst macht man sich selber zum Deppen.
 
benchmarks !
 
@Wahnsinniger:Hier mal ein paar Benchmarks: http://forum.insanelymac.com/index.php?showtopic=1395&hl=xbench&st=440
 
bei mir läuft macosx86 schon seit 3 monaten auf meinem intel laptop :)
 
@ni: Erzähl das mal dem Skaroth (der selbsternannte Rächer), der schickt dir direkt die Ösi Bullen vorbei :=)
 
der soll ma kommen :P
 
http://osx86project.org/
 
Also laut der seite die mit g anfängt und nen doppel l in der URL hat gibts das schon seit August, da wurde Ende August nen Post mit Downloadlinks reingestellt...
 
Na endlich! Mein Ur-PC (AMD 2,0GHz-266MHz Bustakt und 1024MB) läuft Mac OS X nicht. Ich hoffe mich, bald funktiert es sehr gut, stabil und schnell wie Windows 98. I love Apple!!!
 
@killax: dann kauf dir nen mac, und lern mal dich korrekt auszudrücken!
 
Werde zur nächsten MacPro-Generation entscheiden, ob ich mir dann einen solchen (evtl. mit 8 Prozessor-Kernen) kaufen werde. Es sei denn, Apple wird bis dahin eine offizielle MacOSX Version für Standart-X86-PCs herausgeben und ich dann ein OSX auf meinem 3GhzHT-Rechner mit 2GBRam einsetzen kann. Ansonsten werde ich meine verbleibenden 3 Windoof-Rechner verkaufen und dann halt nur noch Apple Rechner besitzen. Ich habe durch meinem MacBook das OSX kennengelernt und seit Jahren einfach kein besseres OS gesehen... Wenn es so weiter geht, ist es einfach nur schade für die ganzen X86-PC-Händler, die meiner Meinung nach, in ferner zukunft einfach nicht mehr mit den Mac-Verkäufen mithalten können.
 
@bajoraner: Schlaf weiter... Du hast bloß geträumt!! :D
 
Also ich würde ja gerne mal Mac OS ein paar Wochen lang testen, bevor ich mir einen Mac kaufe. Kann mir mal bitte jemand einen Link für das Image nennen (auch per Email)? Ich kann das leider nirgends finden.
 
der großteil von euch dosenbenutzer kann eh nichts mit dem osx anfangen ! die meisten von euch sind kinder und benutzen immer nur xp.

wer osx wirklich braucht oder möchte soll doch bitte auf apple computer zurückgreifen. jetzt sagt ihr "geil, osx auf meinem pc" aber anfangen könnt ihr damit nichts..
alle von euch wollen es haben, wissen aber nicht was wirklich besser ist als bei windows..
zu kommentar 28, sinnlos ! windows kann man ja auch nicht einfach so testen wie demos von programmen und spielen...

man man man !
mfg
 
du sprichst genau das aus, was viele denken :)
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

WinFuture Mobil

WinFuture.mbo QR-Code Auch Unterwegs bestens informiert!
Nachrichten und Kommentare auf
dem Smartphone lesen.

Folgt uns auf Twitter

WinFuture bei Twitter

Interessante Artikel & Testberichte

WinFuture wird gehostet von Artfiles