Windows Desktop Search 3.0 Download verfügbar

Software Windows Desktop Search 3.0, kurz WDS, ermöglicht durch Indizierung die schnelle Suche nach Dokumenten, E-Mails, Musik, Fotos und andere Dateien. Das Suchmodul in der WDS ist ein Windows-Dienst, der auch von Anwendungen wie Outlook 2007 und OneNote ... mehr...

Diese Nachricht vollständig anzeigen.

Jetzt einen Kommentar schreiben
 
Ganz nett das Tool, aber da ich eine gute Ordnerstruktur auf meiner Platte angelegt hab, weiß ich, wo ich bestimmte Dateien suchen muss.

Nunja, die leidige Sache mit der Privatsphäre kann ich nun nicht so ganz glauben. Aber wer das noch glaubt, heißt sowieso Bill Gates.
 
@blu3light: was will microsoft mit deinen infos? sie an das fbi verkaufen? im gegensatz zu google finanziert sich ms nicht über werbung. komischerweise setzen aber viele leute googles desktop search ein, ohne auch nur einen gedanken an datenschutz zu verschwenden. komische logik.
 
@blu3light: Du hast ein Closed-Source Betriebssystem von Microsoft drauf. Mit vielen Komponenten von Microsoft. Du hast Angst, Daten könnten an Microsoft übermittelt werden, nur weil du ein Indexierdienst installierst? Also wenn schon Paranoia, dann richtig... Um die Gerüchte wieder runterzukochen: Nein, es werden exakt keine Daten des Indexierungsdienstes an Microsoft oder andere hochgeladen.
 
@nim: Ich geb dir vollkommen recht. Kommentare wie der von blu3light zeugen leider von weit verbreiteter Inkompetenz. Wer den CT' Bericht über die Datenkrake Google gelesen hat, würde so etwas nicht posten. Desweiteren kann es sich MS einfach nicht erlauben Daten von Kunden zu missbrauchen. Wenn da etwas auffliegen würde, was sie nicht schon vorher offengelegt haben, wären sie schneller erledigt als man schaun kann.
 
@blu3light: Dein Posting ist absoluter Quatsch! Wie schon mehrfach gesagt wurde, hat MS mit Sicherheit kein Interesse an privaten Daten. Warum sollte sich MS für Deine private Pornosammlung interessieren...
Die WDS läuft schon seit dem Beta-Stadium bei mir auf der Kiste und ist wirklich extrem gut und extrem schnell. Klar hab ich auch eine durchdachte Ordnerstruktur, aber dennoch macht die Suche von Mails und Dokumenten in Google-Speed wirklich richtig Spaß!

Top Produkt!
 
Gibt's eine solches Programm von MS oder Google, welche auch Netzwerk-Freigaben mit in den Index aufnimmt?
 
@jackattack: Das funktioniert nicht sauber. Ein Indexierungsdienst muss es live mitbekommen, wenn eine Datei geändert, hinzugefügt oder gelöscht wird, um aktuell gehalten zu werden. Das ist nur für lokale Platten verlässlich möglich. Es soll aber mit WinFS o.ä. das dann so realisiert werden, dass nicht dein Rechner die Netzwerkfreigaben indexiert, sondern die Server selbst und dein Rechner die dann einfach befragt.
 
@jackattack:

Natürlich. Copernic 2.0 ist erst kürzlich auf Deutsch erschienen. www.copernic.com
 
@jackattack: Die Version 2.6 der Windows Desktop Search konnte es noch, warum die das aus der Version 3 jetzt gestrichen haben, kann ich nicht nachvollziehen. Deswegen musste letztere auch nach 5 Minuten wieder der Version 2.6 weichen :-)

Version 2.6 kann übrigens immer noch heruntergeladen werden:
http://www.microsoft.com/windows/desktopsearch/downloads/default.mspx$A1

Außerdem verstehe ich nicht, warum die WDS3 Exchange-Postfächer jetzt nur noch indiziert, wenn der Cached-Modus aktiviert ist. Vorher gings auch ohne... Aber wie gesagt, Version 2.6 läuft wunderbar.
 
@gigi, du weißt schon was "Inkompetenz" bedeutet, oder? Ob ihr nun meine Meinung respektiert oder nicht, ist mir vollkommen wurscht. Das ist MEINE Meinung gegenüber Microsoft. Was Microsoft mit meinen Daten möchte, kann ich doch nicht sagen. Auf jeden Fall möchte ich keine davon fahrlässig irgendwo hinschicken.
 
@blu3light: "Inkompetenz" bedeutet bei WinFuture wenn man nicht weiss wie man die Antwortfunktion (blauer Pfeil) benutzt.  :-)
 
@blu3light: Du hast mein Posting nicht gelesen. Hallo, Microsoft hat dich faktisch in der Hand, wenn sie es möchten, solange du ein Microsoft-OS betreibst. Windows Desktop Search dazuzuinstallieren ist nicht fahrlässiger. Zumal WDS nichts nirgendwo hinschickt sondern in eine lokale Datei schreibt - auf dem gleichen Datenträger, wie die zu indexierenden Dateien selbst auch.
 
Hehe, was soll man dazu noch sagen. Manche haben halt nichts besseres zu tun, als auf so Leuten wie mir rumzuhacken. Übrigens wusste ich nicht, dass es diesen Pfeil auch bei der News gibt, da ich der erste war, der geantwortet hat.
 
@blu3light: Hihi... Siehe [o3][re:1] Abgesehen davon erinnert mich Deine in [o3] geäußerte Auffassung allerdings stark an einen Forenthread von gestern oder so, wo jemand, wider besserer Information, eine PFW installieren wollte, weil er das "Gefühl" der Sicherheit (und, höhö, die schicke GUI) so wichtig fand, ganz egal was die nüchternen Fakten besagen.
 
schade: für wirklich alle ordner muss man selbst hand anlegen. ansonsten werden nur anwendungsdaten indiziert. outlook2007 wirst erst wieder indiziert, wenn man outlook gestartet hat. ansonsten ist es nicht in den optionen anwählbar. schade ist auch, dass die alte indizierungsdatenbank verworfen wurde. jetzt muss alles neu indiziert werden. die indizierung selbst hat bei mir vorher über 600mb verschlungen. daher sollte man in den optionen den indizierungsort verlegen, falls man auf c:\ nicht soviel platz hat. das kann auch problemlos nachträglich gemacht werden. die hintergrundindizierung habe ich bisher nicht negativ an der leistung bemerken können. daber bleibe ich bei diesem tool :)
 
@LordDeath: welcher ordner auf c:\ ist denn der "standard-ort" für die indizierten daten?
 
@Tacy_T.: ich glaub es war C:\Dokumente und Einstellungen\Benutzername\Lokale Einstellungen\Anwendungsdaten\Microsoft\Desktop Search
 
@LordDeath: irgendwie nicht. ich hab auch die ganze c-partition mal nach "Desktop Search" durchsuchen lassen und er hat nichts gefunden.
 
Jetzt nur noch AERO für WinXP anbieten und Vista kann mir gestohlen bleiben xD
 
@webmaster_sod: Das Teil ist mal super lausig. Da muss man ja regelrecht drum betteln, dass das Programm alle Dateien indiziert. Und die Spalten im Suchergebnis kann man auch nicht anpassen. Das soll Version "3.0" sein?
 
@webmaster_sod: weisst du ob man optional noch die "alte" suche verwenden kann? irgendwie wurde die durch diese "Desktop Search" erstezt.
 
Die Beta war ja nicht gerade der Hit. Die Stabilität meines Testsystems würde deutlich verringert. Hat schon jemand diese version probiert? Kann man sie punkto Stabilität empfehlen?
 
@Skaroth: die beta machte hier auch keine probleme. daher alles ok. oder weißt du, womit ich einen fehler provozieren kann?
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

Video-Empfehlungen

WinFuture Mobil

WinFuture.mbo QR-Code Auch Unterwegs bestens informiert!
Nachrichten und Kommentare auf
dem Smartphone lesen.