Sony muss weltweit 250000 Laptop-Akkus tauschen

Hardware Sony hat in der letzten Woche angekündigt, entgegen früherer Planungen nun doch einen Rückruf von Notebook-Akkus zu starten, die in den vom Unternehmen selbst produzierten Produkten zum Einsatz kommen. Zunächst sollten nur in Japan 90000 Akkus ... mehr...

Diese Nachricht vollständig anzeigen.

Jetzt einen Kommentar schreiben
 
So langsam wird's teuer für Sony.
 
@severance: "so langsam" ist gut gesagt :)
 
Sony Aktien möchte ich nicht haben :)
 
@ElFlitZos: Währed der Tauschaktion sind die bezahlbar. wenn die PS3 erst raus ist kann die wieder keiner bezahlen. Also zuschlagen so lange sie fallen
 
@ Skip_2: Also auf deinen Vorschlag würde ich denn doch nicht eingehen. Ich glaube kaum das die PS3 soviel reisen wird bei Sony. Wer will denn nach diesem gezehre bezüglich Verfügbarkeit noch eine PS3? Also ich würde allen Europäern davon ab raten. Schließlich werden wir doch von denen verschaukelt. Also bitte holt euch Xbox 360 oder (wie heist denn das andere Teil nochmal)................
 
@bigoesi: Du meinst den Nintendo Wii ^^ Ich bin sowieso der meinung das wir Europäer die PS3 geschlossen ablehnen sollten ^^ damit Sony mal merkt das es den Europäern NICHT egal ist ob sie die Einführung verschieben oder nicht!!!! Naja...ich kauf mir sowieso den Wii. Und zu den Akkus....tja.....mich würde ja interessieren warum Sony die Dinger ausgeliefrt hat?! ich meine...die wurden doch sicher auch getestet...odeer täusche ich mich da? o.O
 
@ElFlitZos: Sicherlich werden die getestet, aber weißt du wieviele davon einwandfrei funktionieren? Das war doch bisher nur bei einer Hand voll von Akkus so, dass sie Brandgefahr o.ä. auslösten. Also selbst wenn Sony 100 Stück ausgiebig testet, kann es sein, dass ausgerechnet diese einwandfrei funktionieren.
 
!!! @Phili_i_shave & Bigoesi: Kann mich nur anschließen, die halten die Europäer für blöd, von wegen "Preis ist gut angenommen" & "Wir warten gerne". Einfach mal einen Monat lang nicht kaufen, macht Sony sicher nix aus auf die Einnahmen zu warten !!!
 
Bald produzieren die nurnoch in Taiwan, und anderen low cost staaten. Obwohl wenn ich das so höre gehe ich davon aus, dass sie das nur dort produzieren. So viel kann doch nicht aus einer Produktionsreihe im eimer sein
 
@Skip_2: taiwan als billiglohnland? ich glaube, du hast keine vorstellung, was die arbeiter dort bekommen. taiwan ist nicht china. die brandgefährlichen akkus kommen übrigens aus einem japanischen sony-werk.
 
@Skip_2: Ja die fehlerhaften Akkus von Sony wurden in einem Werk in Japan hergestellt, können aber in Taiwan oder China zusammen gesetzt worden sein, so wie man z.B. auf der Dell Seite lesen kann. (https://www.dellbatteryprogram.com/Default.aspx?LN=de-DE).

@ ElFlitZos: Jetzt ist doch ein guter Zeitpunkt Sony Aktien zu kaufen, denn diese werden wohl wieder steigen, so die Prognose auf kuz- bis mittelfristige Sicht. Deswegen, die Leute, die Sony Aktien haben sollten jetzt nicht erkaufen, sondern halten oder dazu kaufen.
 
haben die noch keinen entlassen?
 
@timecrash: das ist ja nicht die schuld eines sony mitarbeiters... sondern der produktionswerkstätte irgendwo in china die die akkus für sony herstellt...
 
Hohe Rückrufkosten und ein schwerer Imageschaden. Das wird nicht leicht zu verdauen für Sony.
 
@alle, WinFuture-Team: Schreibt nicht ständig unwichtige Artikel zu den Sony-Akkus sondern gibt mal bekannt bei welchen Sony-Notebooks die Akkus getauscht werden. Das würde mich viel mehr interessieren als die unwichtigen Dinge, die Ihr immer wieder wiederholt. Danke im Voraus.
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

Weiterführende Links