Microsoft beugt sich Ansprüchen belgischer Verleger

Internet & Webdienste Microsoft hat am Freitag bekannt gegeben, dass man die von belgischen Zeitungen beanstandeten Links zu deren Inhalten entfernen werde, anstatt sich nach dem Vorbild von Google auf langwierige Streitigkeiten wegen Urheberrechten einzulassen. mehr...

Diese Nachricht vollständig anzeigen.

Jetzt einen Kommentar schreiben
 
Ob mir jemmand sagt warum die verlinkung unter angabe der quelle so schlimm ist. So wird doch die ZeitungsSeite auch bekannter???
 
@Termio: da sind die Zeitungen doch selber schuld wenn sie so eine Gute werbung in den Wind schiessen.....
 
@Termio: vll. sinds kostenpflichtige angebote? bei der faz muss man z.B. 18€ blechen, damit man das Archiv durchstöbern kann.
 
Das ist warscheinlich auch der Grund warum M$ nicht klagt, sondern den Link entfernt... Denen kanns doch egal sein, ob eine Seite mehr oder weniger in den Results auftaucht. Zeitungseigentor 1:0. Und dennoch hat die Zeitung durch diesen Bitch-Move mehr Publicity als vorher...
 
Wenn die Belgier kostenpflichtige Angebote öffentlich zugänglich machen, wessen schuld ist dann der Verdienstausfall...(M$ hat ja keine Login/Geheimbereiche veröffentlicht, sondern lediglich die öffentlichen Berichte verlinkt)
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

Video-Empfehlungen