Electronic Arts lässt sich Spiele-Cheats nun bezahlen

PC-Spiele Bisher waren Cheats in Computerspielen meist die kleine geheime Notlösung, wenn es darum ging, offenbar unüberwindliche Hindernisse hinter sich zu lassen. Zahllose Internet-Seiten bieten die kleinen Helfer kostenlos zur Einsicht an, doch bei ... mehr...

Diese Nachricht vollständig anzeigen.

Jetzt einen Kommentar schreiben
 
Net zu fassen... mehr fällt mir da net mehr ein.
 
@MaloFFM: Da frage ich mich nur, wann Blizzard anfangen wird Gold für WoW zu verkaufen... bei Ebay kann man ja schon genug davon finden.
 
ich freu mich immer noch über meine entscheidung keine EA spiele mehr zu kaufen
 
@nganor: hm jo, geht mir au so. Aber ich würd scho gern Crysis kaufen :) deutscher Entwickler. Ich frag mich warum die von Ubisoft zu EA gegangen sind..
 
@nganor: Dann sind wir schon mal 3. Dank EA werden Spiele immer unattraktiver. Weiter so...
 
@nganor: Ich kann mich euch nur anschliessen, seit 2 Jahren kommen bei mir keine EA Spiele mir ins Laufwerk.
 
@nganor: und schon sind wir 5, ich spiele nur opensource spiele...
 
@nganor: 6ter, ich zock gar nicht mehr :) und schon erst recht auf gar keinen fall was von EA :)
 
@nganor: Siebter. Ich kaufe auch keine EA-Spiele mehr. Ich bin da mehr Ubisoft-Fan, die trauen sich wenigstens auch mal ein neues Konzept herauszubringen (Beyond Good & Evil: XIII, ...).
 
Ich kaufe nur Spiele, die unter 20€ kosten. Aber wenn man solches von EA (auch: Dynamische Werbung in Spielen) hört verzichte ich lieber auf deren Spiele.

Open Source RULEZ!
 
@nganor:
Auch ich bin inzwischen begeisterter EA verweigerer. Seid BF2 kam mir kein EA Game mehr auf die Platte und es wird auch keins mehr draufkommen. Auch Crysis nicht.
 
Jo, bei mir war au Battlefield 2 das letzte game, was ich von denen gekauft hab und war schrecklich :P Naja, nächstes jahr vielleicht crysis, aber dannach garantiert nix mehr von EA :)
 
das schlägt dem Fass echt den Boden aus!
 
@eRnie: /signed
 
sp games sind eh nich mehr der bringer. und wer liga oder änliches zockt weiss das man bei fifa oder so schwer "cheaten" kann :D
 
die werden doch alle geldgieriger
 
hah.. und wenn jemand diese cheats dann veröffentlicht? werden die vor gericht gezogen? :D unglaublich sowas...
 
@Atmoshuo: so wie ich das verstanden habe ist es so, dass du credits bezahlen musst, die du zuvor per Kreditkarte kaufen musstest, damit die dinge per iNet freigeschaltet werden... auch wenn ich jetzt nicht so den zusammenhang zwischen "bessere spieler und strecken" und "cheats" sehe >.
 
@xion03: Gemeint ist das bessere Charaktere, Strecken, Autos, Mannschaften oder so freigeschaltet werden, die man sonst nur spielen kann, wenn man bestimmte dinge schon erledigt hat.
 
Irgendwie passt das ja zu EA, statt wie andere (z.B. Sony's Pläne für GT)
Extra-Content via Download zu verkaufen, packt man es gleich auf den Datenträger und kassiert dann gleich doppelt (Einmal den Kaufpreis für das Spiel und dann auch noch die Gebühr um alles nutzen zu können) Also mehr Geld ohne den zusätzlichen Aufwand den EA hätte wenn sie es als Download anbieten.
 
ROFL, Bald kommen die ersten Schalgzeilen: Cheater verarmen im Internet...
 
Nun werden Spiele, unspielbar ausgeliefert, um dann Gebühren für Lösungen verlangen zu können?! Ich fass es nicht.

Greets
 
@Dukezzz: Normalerweise müsste uns EA Geld senden, wenn wir ihre Produkte (verbuggt) nutzen. Hmm, man könnte ja auch plötzlich Geld für Patches verlangen...
 
EA ist ein gutes Beispiel für die Kommerzialisierung aller Gesellschaftsbereiche, die sich seit ein paar Jahren immer mehr entfaltet. Geld verdienen ist die oberste Prämisse geworden und wird auch den Entwicklerstudios aufgezwungen, die ursprünglich aus Passion Spiele programmiert haben aber dummerweise von diesem geldgeilen Haifisch aufgekauft wurde. Aber machen wir uns nichts vor, das betrifft nicht nur EA. 1und1, O2, usw sind da kein bisschen besser. Irgendwie ist der Sinn für angemessenes Verhalten verloren gegangen ....
 
@FormA:
sind firmen nicht generell kommerziell? :-)
 
@ Superkopierer: wenns nicht kommerzielle firmen sind dann nicht *SCNR* :-)
 
Ist die ertellung von Trainern nun illegal?
 
@ThreeM: Wenns so weitergeht ist Denken bald illegal, verstößt gegen Patente oder Copyrights oder wird gegenüber wem auch immer kostenpflichtig.
 
@ThreeM: Nach meinem Wissen ist es noch nie legal gewesen.
 
EA sind absolute Geldgeier. Da sitzen keine Leute die Spaß am spielen haben und Leidenschaft zum beruf machen, sondern so Sesselpupser, die scheisse zu Gold machen wollen. Haben jetzt erstmal eine Marktlücke gefunden und versuchen damit reich zu werden. Ganz zur eigenen Sicherheit werden andere Produktionsfirmen einfach aufgekauft (und wie im Beispiel von Dice direkt geschlossen). Bauen Werbung in Spielen ein (um von den Werbenden noch Kohle zu bekommen), bieten Spiele zum vollen Verkaufspreis an deren Eigenschaften eher einer Mod statt neuen Innovationen ähneln (Battlefield 2142), wobei die selben Probleme wie im Vorgänger (Nach etlichen Patches) IMMER NOCH enthalten sind. Außerdem konzentrieren sie sich mehr auf Konsolen und haben es wohl auch nicht nötig konsolentitel vom Technischem her auf die PC-Fassung anzupassen (Aktuelle Beispiele XYZ 07). Electronic Arts ist der letzte Scheissverein. Was die abziehen ist unter aller Sau. Spielern so viel Geld wie Möglich aus der Tasche ziehen, aber nicht die Spiele vorrantreiben. Warum auch? Solange die alten Teile genug Geld einspielen braucht man keine teure Entwicklung starten. Ist eh besser, wenn man die Augen aufhält und den nächsten Spieleentwickler aufkauft um seine Idee zu kaufen und zu Geld zu machen. Ich HASSE EA.
 
@exodus86: Dennoch kaufen die Leute Spiele wie Battlefield 2142 wie die Blöden. Warum nur?? Ich kenne niemanden, der im Moment irgendeinen Grund hätte EA zu loben.
 
@ nase06: Ich hab's net gekauft. Das letzte Spiel, von EA vertrieben, war BF 1942. Damals war EA noch ok, aber heute, uiuiui...
 
EA= Extreme Abzocke
 
@kuririn: jetzt wird mir einiges klar *g
 
@kuririn: Der wird langsam alt...
 
Frechheit - nicht nur, dass Spieler immer öfter zu unfreiwilligen Beta Testern werden, nun soll auch noch Geld mit Cheats von den Usern abgezockt werden.

Wäre es im umgekehrten Sinn dann nicht zu erwarten, dass Spieler, für die Zeit vom Spiele-Kauf bis zu dem Punkt, an dem das Spiel dann endlich Fehlerfei läuft, entschädigt werden?

Damit zeigt EA aber auch wieder einmal, das durch die vielen Aufkäufe an Spieleschmieden, eine Marktposition erreicht wurde, in der EA glaubt sich solche User verachtende Schritte erlauben zu dürfen.

MAn kann ja nur hoffen, dass die Spieler einen weiten Bogen um solche Kommerzfallen machen - denn was wäre letztendlich die Konsequenz daraus :
- Spiele werden so geproggt, dass man ohne bezahlten Cheat - nicht weiter kommt
- Grafische Extras - werden dann auch bald extra bezahlt werden müssen
- Kinder könnten in die Beschaffungskriminalität getrieben werden, um mit reicheren Klassenkameraden mithalten zu können

Letztendlich kann man EA nur meiden
 
ich hoffe einfach dass crytek sowas in seine spiele nicht zulässt
 
@woot: es wäre echt scheisse wenn crysis mit einem scheiss rauskommt oder noch schlimmer mit einem kostenpflichtig multiplayer modus.
 
@woot: Wenn Crytek da mitmacht gibts halt nur eine vernünftige Konsequenz: Spiel nicht kaufen. Man wird auch ohne überleben können, EA darf man aber keine Chance mehr geben so weiter zu machen!! EA sux ass!
 
In Zukunft bekommen sämtliche Konsolen dann nen Schlitz für EC-Karten vom Hersteller eingebaut. Für PC gibts dann ein EC-Karten-Lesegerät für den USB-Anschluss, was man sich natürlich selbst kaufen muss. Dann kauft man sich noch ein Spiel für ~50 Euro und jedes mal wenn man spielen will muss man dann nen bestimmten Betrag pro Spielstart oder pro "Leben" zahlen. Das wird dann einfach via Karte vom Konto abgebucht. Das hat dan was von den alten Arcade-Spielhallen mit dem Automaten drin. 1 Leben 1 DM, 3 Leben 2 DM oder so ähnlich - nur dass das damals noch mit Münzen funktionierte. Schöne neue Welt...
 
Boar als hätten die nicht schon genug geld. Aber wenn ich mal ehrlich bin habe ich noch nie Probleme mit EA spielen gehabt, da sie einfach nur schnell für zwischendurch sind. Aber wer es braucht solls bezahlen
 
Wer noch EA Spiele kauft ist selber Schuld!
 
@Maniac-X: Ich habe mir bf2142 gekauft. Und ich bin froh drum. Ist ein geiles Spiel. habe mir auch BF2 und ALLE NFS gekauft. Und NFS:Carbon werde ich auch kaufen. Und die Nachfolger der jeweiligen Spiele auch. Weil mir die Spiele gefallen und ich die Programmierer unterstützen möchte.
 
@Maniac-X: Ja dann viel Spass beim zocken bzw patchen *lol*
 
Ist doch nichts neues. Codemasters macht das schon seit Jahren.
 
Dann kann man wohl echt damit rechen das Seiten mit Cheats zukünftig abgemahnt werden. Die rechtliche Grundlage seh ich zwar noch nicht gegeben(ist ein Cheat geistiges Eigentum???), aber die kann ja noch geschaffen werden. Eine ähnlich lächerliche Situation hat man ja bereits bei Seiten mit Songtexten.
 
Demnächst auf dem BF-Schlachtfeld: "Du wurdest eliminiert - der Wiedereinstieg kostet 1 EUR, bitte Kreditkarteninformationen eingeben". Oder Fifa 2008: Standard nur noch 1 Mannschaft, jede weitere Mannschaft muss extra gekauft werden: Preise natürlich tagesakuell nach Fifa-Rangliste...
 
Ähm das sind keine "CHEATS" die man da kaufen muss... bei XBOX360 und Xbox LIVE! ist das ein FEATURE! das ist bei 90% der Spiele egal welcher hersteller/Publisher! man kann bei jedem rennspiel sich neue Autos kaufen und neue rennstrekcne das ist nun nichts neues mehr!!!!! bei Xbox360 ist das also gang und gebe und außerdem muss man es ja nicht machen! also die news irritiert wohl auch ein bisschen!
 
Mann sollte bei der Meldung unterscheiden zwischen Cheats im Sinne von "god mode", alle Waffen verfügbar" oder sowas und Cheats in diesem Sinne wie Bonusmaterial. Bei dem genannten Spiel geht es im Inhalte! Es wird also ein Spiel verkauft, dass ich erstmal nur zu 80% nutzen kann. Nur gegen Geld kann ich den restlichen Inhalt benutzen. So nach dem Motto: Für den Endgegner im neuen Shooter musst du nochmal 5 EUR extra auf den Tisch legen: sonst ist das Spiel hier schon zu Ende... Neue tolle Welt...
 
@Runaway-Fan: mit der beschreibung von cheats und bonusmaterial gebe ich dir recht und ich finde aber das hier auch einfach "bonusmaterial" angeboten wird.... bei anderen spielen gibt es auch schnellere autos als bonus zum bezahlöen aber man packt dass spiel auch ohne solches!
 
Cheater haben kleine... Na ihr wisst schon :) Ich finde cheaten scheiße, egal in welchem Spiel, egal aus welchen Beweggründen, besonders im Online Betrieb.
 
EA == Einfach Albern
 
@Memfis: würde eher sagen EA= Einfach Assi
 
Für mich klingt das ehr nach dem standart XBox Live "Kaufe Bonuse hinzu" denn neue Strecken und Spieler sind für mich keine Cheats. Klingt nur danach das EA das jetzt in kleinen Stücken macht und keine großen Packete mehr und halt nur halbe Spiele verkauft.
 
die spinnen doch bei EA
 
klingt nach spielcasino zu hause. insert coin wenn du weiter spielen willst ^^
 
Die bei Electronic Arts werden jetzt auch größten wahnsinnig man man.

Vielleicht sollte man mal die weißen Jungs da vorbei schicke mit einer Zwangsjacke.

Naja kaufe schon lange keine EA spiele mehr.
 
Da hilft doch einfach nur eins: Die Gamer müssen Hersteller wie EA beukotieren! Nur wenn die Verkaufszahlen fallen werden sollche Firmen es auch verstehen, dass die User nicht alles mit sich machen lassen.
 
Als nächstes werden die Games von EA unspielbar verbuggt ausgeliefert und teuer verkauft ( lol ist ja sowieso schon!) Und dann lässt sich EA die Patches noch bezahlen
 
seit BF2142 ist EA für mich gestorben das ist schonmal klar.
 
Na ja ein gutes hat das ganze eventuell. Denn wenn Cheats erst einmal freigeschaltet werden müssen, so lassen sich "Cheatfähige"-Spieler auch markieren. Das hat einen Vorteil bei Online-Spielen. Man könnte dann Cheatfähige Spieler direkt ausschließen. Das Problem ist wahrscheinlich nur, dass EA nicht so weit gedacht hat.
 
@skaven: es wird ja nix freigeschaltet was nicht vorher schon da wäre bzw auch kostenlos erspielbar ist... besser werden muss man immer noch selber^^ trotzdem absolut lächerlich und für mich ein weiterer grund einen großen bogen um EA zu machen. nur schade das crysis bei denen erscheint -.-
 
Kann man keine Petition durchkriegen das Spiele nicht mit Bugs ausgeliefert werden und selbst wenn die Spiele-Patches neue Features
enthalten, man vom Kaufvertrag zuruecktreten kann?
 
@creetar: Deswegen nicht gleich jedes x-beliebige Spiel kaufen, dann werden die schon was merken...
 
Zu Geil!!!! Da zahlt man also 60€ für ein Spiel das keine 60€ Wert ist und dann soll man sogar nocht was draufzahlen.
Ich lach mich tod Leute, ich kann nicht mehr.
EA kommt mir auch nicht mehr ins Haus und das wird auch so bleiben.
Ich frag mich, wo das ganze Geld reinfliesst!?
Dann ist da noch die Sache mit der Ingame Werbung, dadurch werden die noch mehr kassieren, aber am Preis wird sich nichts tun.

Ich wünsche niemandem den Tod, aber hoffentlich brennt der EA Schupen ab!
 
Langsam wird es extrem grotesk...
 
@NewRaven: da hast du absolut recht... einfach nur krank!
 
@NewRaven: Warum wundert dich die Meldung? Nichts ist unmöglich - EA! Daß passiert wenn man Leute Videospiele verkaufen läßt, die in Betriebswirtschaft eine 1++ haben aber keine Ahnung von Videospielen.
 
EA = Microsoft...

aber die Idee gefällt mir irgentwie :D
 
Ich kenne andere Unternehmen, wo dass schon gang und gebe ist, z.B. Codemasters. Auch dort kann man durch Anruf zu einer 190er Nummer Cheats für DTM etc. erwerben.
Das man allerdings dann auch weitere Kurse etc. freischalten kann finde ich etwas strange.

Zum Thema Abzocke kann ich nur sagen, dass Blizzard da für mich an erster Stelle steht. Ein Spiel zu verkaufen, für fast 50€, welches ich dann nur ein oder zwei Monate spielen kann, danach muss ich ein Abo erwerben um das Spiel weiterzuspielen (so wurde es mir erklärt) finde ich schon absolut untragbar. Da kann ich auch das Geld der nächsten Dame irgendwohin stecken, die tanzt dann wenigstens für mich, hab ich mehr von :-)
 
ehrlich gesagt... scheiss auf EA!
 
Neue Spieler und Parcours sind doch keine Cheats, das ist einfach eine Erweiterung und ist durch ein Missverständnis angefallen. Mein Gott Kinder ...
 
Es ist schon wirklich und tatsächlich so unglaublich frech, daß mir glatt die Worte fehlen.

Die Produktion einer CD bzw. DVD kostet UNTER 10 cent, gestiegene Produktionskosten mit Spielepreisen von 44EUR auf 50EUR zu rechtfertigen ist schon dreist aber dann auch noch die Ingamewerbung, für die ja massig Geld rein kommt, weil man die "Kunden" ja auf die Zahl genau nachweisen kann, nicht mal Preissenkend an die Kunden weiter geben UND DANN NOCH Geld für Cheats wollen...

Entweder versuchen die echt zu testen wie weit sie gehen können oder die Masse an Umsatz verblendet langsam die Leute bei EA. Und Crysys ist nur Opfer des Geldes geworden. EA hat wohl einen so fetten Betrag auf den Scheck gekotzt, das Yerli von Crytek die Hose geplatzt ist und der Sabber aus dem Mund nicht nur floß sondern spritzte. Und wohl dem, der glaubt Crysys käme in guter Qualität und ohne Werbung und dann für unter 46EUR. LOL... Das, auf was wir uns in Zukunft gefaßt machen müssen, dank Vista und Co, läutet wohl doch die Ära ein, lieber wieder raus zu gehen oder was mit Freunden zu unternehmen, denn solange mir keine IKEA-Werbung oder Spammails beim Angeln aus dem Karpfen kommen, bin noch wenigstens sicher vor dieser Marionettengesellschaft. Der Karpfen bevormundet mich auch nicht.. ROFL, toll jetzt habe ich Hunger auf Fisch :/
 
Freche Abzocke! Finde ich überhaupt nicht in Ordnung! Es kommen selbstverständlich Tols raus, mit denen das umzugehen ist. Daher ist das nur halb so ärgerlich...
 
Spiele sollen spass machen - das ist ja wohl die höhe . NIE WIEDER EA !!
 
waas? das gibts doch nicht. Mein Spiele Favorit EA (hätte ich nicht gedacht) DIE spinnen doch!!! für cheats bezahlen!!! DANN machen die das spiel wohl noch extra schwer damit man die kauft!! NIEMALS würde ich dafür bezahlen. demnächst kostet das Speichern von spielständen auch noch geld oder was?! naja gut das das beim PC nicht geht. Ich sag nur Trainer löl.
 
Immer wieder schön zu sehen wie viele Leute sich an so etwas stören :)
So wie ich das verstanden hab, gehts ja eher darum, Dinge wie Spieler & Kurse ohne große Anstrengung freizuschalten, was aber auch durch Spielen des Spiels möglich ist.
Also Kinnaz, hört auf zu heulen, dass ihr für Cheats noch bezahlen müsst, was Cheater haben ist ja allgemein bekannt und dass getroffene Hunde bellen auch :)
 
is ja nich so, als würden die spiele selbst schon zu teuer sein oO
 
Einer Kauft sie gibt sie weiter und der stellt sie dann im Forum ins Netz... Schon sind die Cheats öffendlich... Das wird sich wohl nicht lange halten können...
 
was fürm scheiss sag ich da nur, auch wenn ich cheats net gut finde. und bald ist jeder ohne Kreditkarte ein loser weil er nix mehr bekommt , bargeld interesiert ja keinen mehr
 
ich kann verstehen das sich ea cheats bezahlen lassen will - schließlich meint george bush ja auch die alleinherrschaft im weltraum für sich in anspruch zu nehmen. die haben da drüben alle super ideen :-) - auch eine art mr. universum zu werden.

http://www.ngz-online.de/public/article/nachrichten/politik/ausland/356792

ach ja noch was offtopic: gears of war wird in deutschland gar nicht auf den markt kommen - auch nicht geschnitten. Gut das die USK mich als 30 jährigen davor geschützt hat, das ich in einem pc spiel mit einer kettensäge rumlaufen kann (in doom 3 haben sie mich nicht geschützt, das ist ab 18+....aber eh, ich steh auf Einrichtungen die aufgrund von konsequenz glaubwürdig sind :-)) - naja, schau ich halt eine nachrichtensendung an - da kann ich mir live anschauen, wie sich leute aus protest wegen irgendwas selber anzünden, und mir beim abendessen blutübertrömte bombenopfer präsentiert werden - aber hey, das ist ja dann die realität, des sollen sich die 12 jährigen ruhig mal mit ihren eltern am tisch in ruhe reinziehn.....verkehrte welt in der wir leben
 
das is echt ein witz!
 
wat is n mit ascaron? von sacred 2 höhrt ma ach nur wenig XD
 
wo soll das enden, man kauft sich um viel geld eine eingeschränkte version aka demo und soll sein spiel mit viel geld mittels cheats upgraden?
 
Also naja. Arm ist EA ja nicht gerade. Die haben riesige Umsätze und meinen, kein Geld für die Spieleherstellung zu haben?
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

Video-Empfehlungen

WinFuture Mobil

WinFuture.mbo QR-Code Auch Unterwegs bestens informiert!
Nachrichten und Kommentare auf
dem Smartphone lesen.

Folgt uns auf Twitter

WinFuture bei Twitter

Interessante Artikel & Testberichte

WinFuture wird gehostet von Artfiles