Wikipedia-Gründer will bessere Enzyklopädie starten

Internet & Webdienste Larry Sanger, Mitgründer der beliebten Internet-Enzyklopädie Wikipedia, will jetzt ein neues, besseres Projekt starten, das auf den Namen Citizendium hört. Dabei will er all die Fehler umgehen, die Wikipedia immer wieder belasten. mehr...

Diese Nachricht vollständig anzeigen.

Jetzt einen Kommentar schreiben
 
Vielleicht wäre ein leichterer Name, besser für eine Enzyklopädie. Vermutlich wird das Fundament aus den Ausgezeichneten Beiträgen von Wikipedia bestehen.
 
@floerido: alle beiträge werden kopiert: http://www.spiegel.de/netzwelt/netzkultur/0,1518,442989,00.html
 
Also eigentlich nur Wikipedia 2.0 - wobei ich für einen anderen Namen wäre. Bis ich das eingetippt habe^^
 
wie wärs mit " knowledgium " :-)
 
Wenn dan sollte man wenigstens einen passenden namen suchen...ich mein das jedes mal in die leiste tippen ist doch ätzend^^
 
@fisker31: Denk dran, dass im Englischen das "Y" oben ist.
 
@fisker31: also autocomplete in der Adressleiste bringt mich nach der Eingabe von zu 95% 3 Buchstaben ans Ziel. Da ich eher nicht so oft auf die Website von Citizen gehe, um mir dicke Uhren oder günstige Taucherstatussymbole für pubertierende anzusehen, wäre einmal auf Enter kloppen schon alles.
 
@TobWen: Ja... UND? Deshalb gehts auch nicht leichter, nur weil das Z unten ist und das Y oben... oder?
 
Ich glaub der erste grosse Fehler ist schonmal der Name :D Ansonsten kann man sowas natürlich nur unterstützen :)
 
Wenns net so ar__-lahm is wie die Wikipedia teilweise und au des Style a bissel schöner is (und der Name wie oben schon oft genug gesagt), feine Sache :-)
 
@Ensign Joe: Also das Design ist bei 'ner Enzyklopädie finde ich ziemlich egal, solange man keinen Augenkrebs bekommt und die Usability gegeben ist. Auf die Inhalte kommt es an!
 
@voks: Richtig, denn ich will schnelle Informationen und keine 100 Bilder vorerst laden müssen.
 
so tragisch ist der name nun auch wieder nicht. ob ich jetzt wiki oder citi eintippe. auserdem gibts ja die favoriten nicht ohne grund.
 
ich find eigentlich wikipedia richtig gut... und joa, seit mir das bekannt ist (2 Jahre lang ca) nutz ich niemals was andres, also so komische gebundene Lexika waren noch nie mein fall, man blättert einfach zu viel und aktuell ist da auch nix, wenn mans net alle 4 monate neukauft
 
1. Solange Wikipedia der Quasi-Standard bei Online Nachschlagewerken ist und sich auch so viele dran gewöhnt haben, wird es schwer mit was neuem.
2. Es ist zwar OK, dass er die Beiträge aus der Wikipedia kopiert, dennoch würde ich mich als Wikipedia-Mensch gehörig ans Bein gepisst fühlen, wenn Citizendium wirklich erfolgreich sein sollte.
 
@Potty: Das ist Quatsch. Erstens wird sich jeder Wikipedia-Nutzer und Schreiber freuen, wenn es was gibt, was noch besser ist. Und zweitens willigt man damit, dass man die Texte unter einer GNU Lizenz veröffentlicht ja ein, dass sie auch in anderen Projekten verwendet werden dürfen. Andersrum können ja auch neue Texte aus dem citizendium in wikipedia übernommen werden. So können beide Projekte sich gegenseitig utnerstützen. (ähnlich wie zum Beispiel auch bei wine und ReactOS oder AIGLX und Xgl)
 
@Potty: Einerseits bin ich auch der Meinung, dass das mit den "geklauten" Artikeln völliger Quatsch ist. Aber auf der anderen Seite muss man auch sehen, dass man bei zwei (oder vielleicht bald noch mehr) verschiedenen Projekten irgendwann den Überblick verliert. Deswegen finde ich, dass Citizendium für den Anfang eine tolle Sache ist, aber wenn sich das etabliert sollte man zwischen beiden Projekten einen Kompromiss finden. Meine Idee wäre zum Beispiel beides zu verbinden. Also Artikel die von einem beliebigen User geschrieben wurden erst einmal bei Wikipedia zu veröffentlichen und dann nach einem Bewertungssystem und nach Überprüfung durch die entsprechende Community, bei Citizendium reinstellen. So würde sich nach und nach eine umfangreiche und vor allem fehlerfreie Enzyklopadie entwickeln.
 
@Potty: Also ich denke das es der falsche Weg ist ein neues Lexikon im Internet aufzumachen, das eigentlich als Basis die Wikipedia-Artikel benutzt.
Stattdessen sollte man das System von Wikipedia überprüfen. Man sollte auf das Anonyme ändern von Artikeln verzichten und noch mehr die Kontrolle der Bestehenden Artikel ausweiten. Es ist absolut nutzlos ein neues Projekt zu starten!
Wikipedia ist genau wie Google oder Microsoft ein Quasi-Standard geworden.
 
Gute Idee die Wikipedia Qualität nochmal anzuheben :) Wenn ich das richtig verstanden habe, werden die Beiträge geprüft bevor sie veröffentlicht werden oder ?
 
Ich frag mich folgendes:
Wenn er doch ein Mitbegründer von Wikipedia ist... wieso verbessert er dann nicht auch Wikipedia auf diese Weise, sondern fängt ein neues Projekt mit neuem Namen an?!

Die anderen Gründer von Wikipedia würden doch wohl auch nix gegen verbesserungen haben?!

Oder geht es hierdrum das er 'alleine' Anerkennung will?! -.-
 
@Need_you: die gleichen gedanken spielen mir auch im kopf rum.. Vieleicht war er ein gründer ist aber auch aus unbekannten grüden verstoßen orden?? soviel fragen !!
 
@Need_you: Der Hauptgrund wird sein, das bei Wikipedia jeder schreiben darf und bei dem neuen Projekt nur regestrierte Nutzer und die Texte vorher von einem Mod abgesegnet werden müssen und sich dadurch eine Qualitätserhöhung erhofft, diese ist aber nach der Grundidee von Wikipedia in der jeder seinen Beitrag ohne Probleme beifügen kann.
 
Interessant wäre eine zitierfähige Version von Wikipedia, leider findet man oft dort Informationen, aber muss trotzdem weitersuchen, weil es zu den verbotenen Quellen gehört.
 
Die zu grunde ligende Idee befürworte ich, denn so könnte man dem Wahrheitsgehalt der Enzyklopädie mehr Vertrauen schenken. Desweiteren hätte Vandalismus u.ä. ein Ende, welcher schließlich (unnötigerweise) viel Arbeit macht. Allerdings stellt dieses Projekt einen Fork der Wikipedia dar und ist somit in gewisser Weise eine Bremse. Ich würde es begrüßen, wenn Wikipedia selbst auf dieses Modell umgestellt würde.
 
ich bevorzuge eh http://de.uncyclopedia.wikia.com/wiki/Hauptseite
 
es scheint als wissen die meisten hier nicht, was citizendium bzw die wortstämme bedeuten... citizen und kompendium sind die wörter aus dem dies gebildet wurde...
 
@tru: Ja und? Was willst du uns jetzt damit sagen?
 
Meinen Segen hat er. In Wikipedia stehen viele schöne Sachen. Leider häufig falsch.
 
Bin mal gespannt was draus wird... aber der Name ist meines Erachtens allerhöchstens für Englische Muttersprachler gedacht...
 
die idee ist super, warten wir auf die umsetzung!
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

Beliebte Wikipedia Downloads