8000 Klagen gegen Filesharer - auch in Deutschland

Internet & Webdienste Der weltweite Verband der Phonographischen Industrie IFPI hat nach eigenen Angaben 8000 neue Verfahren gegen Benutzer von Filesharing-Systemen angestrengt. Die Klagen wurden in 17 Ländern eingereicht, darunter auch Deutschland, Österreich und die ... mehr...

Diese Nachricht vollständig anzeigen.

Jetzt einen Kommentar schreiben
 
Lächerlich. Erst in den "ärmerern" Ländern testen, dann in die anderen umorientieren.
 
@Hirschgoulasch69: ärmere länder? testen? die haben doch in den usa angefangen... armes land?
 
@Hirschgoulasch69: Naja, auf den IQ bezogen kann man das für dieses Land schon gelten lassen, oder? ("arm") :-)
 
@jamesbraddock: Auf manchen Kommentar auch, nicht wahr :D
 
@candamir: LOL ist doch wahr, oder?
 
@jamesbraddock: Das was du geäussert hast, ist einfach nur rassistisch und dumm.
 
@jamesbraddock: Hätte ich jetzt geschrieben, Türken sind dumm würde ich gleich als rassist abgestempelt, aber bei den Amis darf man das oder was...
 
@Hirschgoulasch69: etwa du kannst nicht oder du willst nicht denken.... ich glaube kaum das die "arme" bevölkerung in südamerikanischen ländern früher die meiste musik gekauft, noch jetz einen internetanschluss zum saugen hat!!! +steckt hinter allem ein kapitalistischer sinn, durch welchen sicher nicht gegen die armen menschen ermittelt wird von denen man dann maximal 50$ pro monat holen kann.... verstanden? angefangen hats da neben eh schonmal gar nicht.....
FTP diesmal nicht betroffen??? achja @felixfoertsch, jetz erklärst du uns allen mal was an hirschgoulaschs aussage rassistisch war? und den unterschied zu vorurteilen!
 
@Mellowyellow : ja klar oder hast du schon mahl nen inteliegenten AMi gesehen
 
@Lipp: Larry Page (einer der 2 Google-Gründer) zum Beispiel? Oder Bill Gates? Der ist sicherlich auch nicht dumm!
 
wie dumm muss man eigentlich sein, um sich kostenpflichtig bei einem illegalen filesharing netzwerk anzumelden?
 
@Trancepole: möp... wo steht denn in der News was von kostenpflichtigen Filesharingdiensten? Es ist davon die Rede, dass es in den Ländern in denen die Aktion gelaufen ist legale kostenfplichtige Download-Portale gibt...
 
@Trancepole: da fehlte das "legale", mein fehler, sorry.
 
@Trancepole: ist firstload eigentlich illegal?
 
@affe: xD ... siiicher^^
 
@Trancepole: Warum sollte es illegal sein? Die stellen ja nur die Plattform bzw. den Zugang.
 
Wie der Pfarrer das nun vor Gott rechfertigen möchte würd ich nun gern mal wissen... zu hart!
 
@IndicaPurple: geben sit seeliger als nehmen :) so einfach ist das :D
 
@IndicaPurple: ich würde einer kirche den server dort einbauen wo man es am wenigsten erwartet
 
@Lippi: Im Beichtstuhl :-)
 
Sollen doch das Internet abschalten. Dann haben sie endlich Ruhe und Frieden! Der mit dem Pfarrer ist lustig :D - allen einen schönen Tag!
 
@swiss cowboy: ich stell mir das bildlich vor... ein alter mann mit bart betritt einen großen, weit ausgeleuchteten raum, der nur ein pult in der mitte des raumes beinhaltet. auf dem pult ist ein schalter mit ON/OFF und darüber steht "Internet". Der mann schüttelt den kopf, und kippt den schalter mit den worten "ach ja..was ne schöne zeit...aber diese verdammte industrie!". dann wird der raum dunkel und der mann zerfällt zu asche. oO hmm...feststellung: geschrieben is das nich so lustich wie ichs mir eigentlich gedacht hab. was solls. / back2topic: ein bekannter von mir hat auch ne klage am hals..der hat bearshare genutzt, und wahrscheinlich hunderte files im share gehabt...also, als gelegentlicher bittorrent nutzer fühlt man sich da auf einmal so sicher.. (auch wenn das trügt, ich weiß ich weiß..) ich bin ja mal gespannt, wie lange die industrie sich noch mit ein paar klagen abfindet...
 
@swiss cowboy: okay, wie genau stellst du dir des vor? kann man in solchen ländern von denen du anscheined mehr weist als jeder andere auch einfach den strom abschalten, weil das ja eh alles absolutistische Regierungen mit ungebildetem untertanenvolk sind?
 
@swiss cowboy: Warum verklagen die nicht die Computerhersteller. Ohne Computer kann ja keiner mehr filesharen
 
Klagen Klagen Klagen. Aber auf die Idee die Musik CD's mal billiger zu machen, darauf kommt die Musikindustrie nicht.
 
@metzger:

1. Wenn ich mir was nicht leisten kann, kann ich es nicht einfach stehlen. Ich hätte auch gerne nen Porsche. Kann ich mir ned leisten. Darf ich ihn deswegen stehlen?

2. CDs sind billig wie nie zuvor. Das war alles viel teurer, als vor dem ganzen Geshare. Wer keine 12-14€ für ein Produkt ausgeben will, von dem man Stunden, Wochen, Jahre wtas hat, dann kann man ihm nicht helfen. Warum er es dann aber saugen muss, wenn es ihm das nicht einmal wert ist, versteht er wohl selbst nicht.

3. Wenn CDs die zu teuer sind, kauf bei iTunes. Und jetzt sag nicht, dass 9,99€ / Album immer noch zu teuer sind.

4. Mir gefällt deine Uhr. Ist mir zu teuer. Hol ich mir morgen bei dir ab.
 
@DirtyJoe: Und zum hundertsten Mal: Niemand "stiehlt" hier was. Der andauernd zum Vergleich missbrauchte Porsche/Ferrari/Rolls ist in dem Fall weg, die CD/Datei nicht. Und "Raubkopien" gibt es auch nicht, so!
 
@DON666: Auch wenn Du es hundert mal herunterbetest, dadurch wird dein Quatsch auch nicht wahrhaftiger: Es ist und bleibt ein Diebstahl (geistiges Eigentum, Urheberrecht, Umsätze usw.)
 
@metzger: Du hast da ein wichtigen Aspekt übersehen. Beim Filesharingprinzip gebe ich Leuten eine Kopie meines Porsches freiwillig und stehle sie nicht von der Firma Porsche.
 
@metzger: Sie sollten wenigstens die Musikdownloads deutlich billiger machen und die Lieder ohne DRM anbieten! Dass selbst ein Euro pro Lied nicht rentabel ist, kann ich der Musikindustrie nicht glauben!
 
@gordonflash: ne urheberrechtsverletzung ist nicht mit diebstahl gleichzusetzen...
 
@gordonflash:

Ich kann nur für die Schweiz reden, und hier ist das Herunterladen grundsätzlich erlaubt, das Anbieten nicht. Das Anbieten allerdings ohne kommerziellen Hintergrund ist ein Bagatellvergehen wie Ladendiebstahl und nicht ein schweres Vergehen wie Raub! Man sollte also nicht der Panikmache der Industrie glauben sondern bei den Tatsachen bleiben.
 
@JTR: Also, "ich kann nur für Deutschland reden" (lieb gemeinte Stichelei) Auf jeden Fall ist es soviel ich weiß so, dass ein Diebstahl, das Entwenden einer Sache (materiell, geistig) darstellt.
Raub hingegen ist das Entwenden einer Sache + Gewaltandrohung oder Gewaltausübung gegen den Besitzer/Inhaber. Raub wird in Deutschland mit "nicht unter 3 Jahren" bestraft. [Bin aber auch kein Jurist]
 
@DirtyJoe,gordonflash: Werdet ihr von einer Plattenfirma für den Schwachsinn bezahlt oder habt ihr einfach nur keine Ahnung?
 
hmm, es besteht auch immer ein drang:

"Wow, guck mal das neue Album" kostet aber 16,99€

"Hm, mein freund hat sich das runtergeladen, wenn ich es doch kostenlos bekommen kann, in so kurzer zeit?"

So ist das!
 
@MasterBlaster´: Ich kaufe jeden Monat min. 5 CDs und nur Limited Editions kosten doch heute noch 16,99€.
 
@ DirtyJoe Erzähl nicht so ein Quark, CD'S kosten aktuell immernoch zwischen 14 und 17 Euronen, DoppelCD'S knapp 20. UNd Online gibts nicht wirklich Alternativen: Zu Teuer, DRM, Schlechte Bitrate.
 
@DirtyJoe:
Kein Wunder, das Du Dir kein Porsche kaufen kannst. Wenn ich mir soviele CDs kaufen würde, hätte ich für andere Sachen auch kein Geld mehr.

PS: Nicht alzu ernst nehmen.
 
Illegal heruntergeladen? Was für ein Schwachsinn! Und dann auch noch die legalen Musikportale... hat sich die IFPI nicht jüngst gegen den Sptzenreiter AllOfMP3 gestellt?
 
ich frage mich auch wie das sein kann das eMule und LimeWire überleben!

Zahlen die dafür um nicht verhaftet zu werden? Ich meine wenn so viel illegales zeug

auf den servern von eMule rumirrt weiß ich nicht mehr was daran gut sein soll.

Die Polizei müsste da doch schon längst was gemacht haben.

Wenn jemand das wort Runterladen hört fällt ihm gleich eMule ein, ob er sich

auskennt oder nicht!!!
 
@ MasterBlaster:

"[...]ob er sich auskennt oder nicht!!!"

blaster bezieht sich auf einen zeitpunkt in der vergangenheit wo dein hirn mal weggeblastet wurde, oder?

Welche Server meinst du denn?
 
@MasterBlaster: [...so viel illegales zeug auf den servern von eMule...] HaHa, der war gut!
Mir scheint, du hast das Prinzip von FileSharing noch nicht wirklich verstanden.
 
2. Absatz erste Zeil recht am ende: BraZilien o0 :)
 
@skelle: korrigiert. danke, diese kommentare verschwinden demnächst.
 
Die Hexenjagt geht weiter und bringen wird es nichts. Na ok die Jobs der Anwälte und richter bleiben erhalten oO.
 
In der Schweiz ist es ja "noch" legal Musik runterzualaden, aber keine raufzuladen. Da wird wohl gegen die vorgegangen die hochladen nehm ich mal an!?
 
@pascalm: In der Regel ist es ja so, wenn Du irgendwo was downloadest, das Du gleichzeitig auch was uploadest, das ist ja der Sinn von p2p denn wie kommt man sonst an das File.
 
@pascalm: Man kann den Upload abschalten. Bei LimeWire geht das. Kannst einstellen dass nichts freigegeben wird.
 
RIAA, IFPI, MPAA, Creative, Apple, Microsoft,... Die sollen sich doch alle ihren "Content" hinstecken, wo es finster ist. Man muss ja schon dankbar sein, die Mucke überhaupt noch mehrfach anhören zu dürfen... So scheinen es sich die "Rechteinhaber" zumindest vorzustellen. Bei diesem Wahnsinn darf es niemanden wundern, wenn der Justizapparat so überlastet ist, daß Kinder bei drogenabhängigen Eltern verrecken dürfen, etc. Kapitalverbrechen begehen? Halb so schlimm. Aber wehe, wehe, du teilst Musikdateien... Dann hast du den Arsch offen bis ins Kreuz und darüber hinaus...
 
@ralph76: Bis die verstanden haben das ethische Rechte vor dem Staat und der Industrie stehen brauchen wir noch ein paar Jahrhunderte. Hat ja auch ewig gedauert um zu verstehen das die Erde keine Scheibe ist!
 
@ralph76: die einzigen beiden sinnvollen kommentare zu dieser news, ihr habt beide recht :D
 
@tommi_gun: Und ich find es schön, dass endlich auch mal eine zustimmende Antwort auf einen Kommentar kommt. Irgendwie scheint es ja Mode zu sein, den Kommentar des Vorgängers entweder toppen zu wollen, oder ihn gänzlich schlecht zu machen...
Ich bin übrigens auch der Meinung, dass es wesentlich wichtigere politische und ethische Themen gibt als "Filesharing".
 
Die amerkanische MI hat gerade mal wieder den Schwanz eingekniffen, als echte Beweise verlangt wurden, hatten die nämlich nicht: http://www.heise.de/newsticker/meldung/79529 :-P Die versuchen mit ihrern Klagen auch nur das durchzuziehen, was andere Nepper, Schlepper Bauernfänger sonst auch pobieren, mit windigen Behauptungen Druck aufzubauenn und schnell viel Geld zu kassieren, oft haben die eigentlich gar keine echten Beweise und sobald sich ein Opfer auf die Hinterbeine stellt, bricht die Behauptung der MI zusammen. Unterstützen sollte man die MI natürlich keinesfalls, lieber Magnatune, Jamendo oder änliches nutzen. Gruß, Fusselbär
 
Welcher Mensch kauft bei Leuten, die ihn verklagen?
 
@nemesis1337: Ganz offensichtlich: viel zu Viele! Es wird Zeit, das sich das ändert. Jede Annonce der MI wie "Hurra, wir haben schon wieder Musikhörer verklagt" sollte da helfen. :-) Gruß, Fusselbär
 
Immer schön drauf hauen,alles Verbrecher,wer nicht bezahlt ist ein Krimineller.
Ab ins Loch mit dem Herrn Pfarrer.
Sollte der Pfarrer einmal das zeitliche Segnen ,muss er halt auch für die Musik am Grab bezahlen.
Wenn ich mir im Laden eine neue CD kaufe und einem Freund ausleihe,dürfte das ja auch schon illegal sein,denn er bezahlt ja auch nichts dafür.
Es darf jetzt gemeckert werden.

 
naja, wer da erwischt wurde, der ist es eigentlich selbst schuld, weil es jetzt lange genug publik gemacht wurde, dass mans net darf. obs nun moralisch gerecht ist ist ne andere sache, cd's sind einfach zu teuer. aber man kann ja auhc net ienfach tanken und net zahlen, nur weils benzin so teuer ist. und es gibt ja lega wege, günstig an die mukke zu kommen. wir teilen und zu 3 leuten die napster music flat (wegen der 3 pc begrenzung), hauen halt mit diversen tools den DRM schutz rausso kostet es jeden vll 3,50€ im monat, soviel mukke zu haben wie man will. und wenn man ne flat hat, dann kommen manchmal auch leute an "kannste mir laden", naja, dann läds man halt für ihn und brennts ihm, solange man kein geld dafür nimmt oder es gewerbsmäßig vertickt isste jan nur ne ordnugnswidrigkeit oder so.
 
@LoD14: Und du glaubst, daß das "hauen halt mit diversen tools den DRM schutz raus" korrekt ist? Dein Rechtsempfinden ist ein wenig eigenartig...
 
@LoD14: Nicht ganz so einfach ("hauen halt mit diversen tools den DRM schutz raus")! Korrekt ausgedrückt heißt das: "... umgehen von wirksamen Kopierschutzmechanismen ... " und ist ebenfalls strafbar!!!
 
Bullshit. DRM kann nur dann eine wirksame technische Maßnahme sein, wenn man auch veränderungsresistente Endgeräte hat - und das trifft auf einen handelsüblichen PC ganz bestimmt nicht zu. Und ohne solche Endgeräte ist DRM bestenfalls ein Distributionssystem, tatsächlich wohl eher Computerbetrug.
 
soweit ich weis sind streamripper nicht illegal bzw analoge aufnahmen. und was bitte kann ich dafür, dass mein MP3 player kein WMA kann? ich lauf doch nicht wegen dem sicherheitswahn von ein paar firmen wieder zu saturn und bezahl wieder ein schweinegeld für nen sehr guten MP3 player. ich hab mir doch das teuere ding damals extra geholt um nicht nach 4 jahren nen neuen kaufen zu müssen.
 
Geil verklagt wurde auch ein Pfarrer , zu was ??( zu 70 Vater unser und 3 Ave Maria vieleicht *rofl). Ob der Pabst auch saugt ??muss man Saugen jetzt beichten oder gibts dafür jetzt die kirchliche Absolution ?
Weiß ihr denkt euch jetzt was soll der mist von protheus, will aber nur zum Ausdruck bringen das es vollkommen egal ist wer da saugt, dadurch wirds auch nicht legal.
 
@protheus: Saugen ist Nächstenliebe! Soll wohl auch in Klöstern praktiziert werden, die Nachstenliebe natürlich. :-) *sncr* Gruß, Fusselbär
 
@Fusselbär: Das Du Linux toll findest und Open-Source noch besser ist, als alles andere, wissen wir bereits. Aber solche dümmlichen Stammtischplatitüden war ich von dir noch nicht gewohnt. Toll, es geht also noch tiefer & schmieriger (unter die Gürtellinie). Fusselbär, sorry, du riechst.
 
@gordonflash: Nach was? :-) Gruß, Fusselbär
 
@protheus: nee lasst mir mal den Fusselbär so wie er ist der comment ist spitze und ein bisschen fun peppt so manch trockenen kommentar auf .ich persöhnlich lese die kommentare ja nur wegen den coolen sprüchen.
 
neue klagen gegen user von WinMX ???? wie soll das denn gehen. WinMX gibt es doch schon seid mehr als einem Jahr nicht mehr. lol
 
@highlands: Doch , winmx gibts wieder , jedenfalls ein patch ... google mal nach winmxgroup
 
@highlands: so richtig viele nutzer hat mx aber auch nicht mehr. ok, hatte in dt auch nie soo viele^^
 
@ Kaelron : jepp , scheint es tatsächlich noch zu geben .
 
Im Internet gibt es Websites, die Dateien gratis anbieten. Wieso sollte man dann einen Filesharing benutzen? Andere bieten CDs über eine eigene Homepage an gegen Bezahlung. Es ist auch nicht teuer. Ich zahle lieber 50€ / mt. für CDs als wenn ich plötzlich z,B. 1000€ bezahlen muss, da ich von Fileshare-Programmen heruntergeladen habe. Aber eben, jeder weiss es besser, was ihm gut tut.
 
Ich finde das ganze Konzept mit den Plattenlabels sowieso nicht so berauschend. Zugegeben, ein unbekannter Künstler würde wahrscheinlich mehr Schwierigkeiten haben bekannt zu werden, aber wenn ein Künstler erstmal bekannt ist, wäre es doch besser, wenn er seine Songs selbst zum Download anbietet und dann sein Geld mit Werbeeinblendungen verdient. Der Künstler selbst hätte doch mehr davon, weil es keine Überstehende Organisation gäbe, die immer daran mitverdient. Auf diese Weise könnte man zumindest das illegale runterladen von Musik verhindern und das Geld erreicht letztendlich auch den, der es verdient, nämlich den Interpreten.
 
@und3rtak3r: Die Kohle für Videoclip, Werbung, (effektive) Vermarktung haben aber nun mal die Labels. Solche Unsummen hat kein Newcomer zur Verfügung. Und leider sind Record Deals meistens mit Option auf Verlängerung. Da kann selten einer abspringen, wenn er merkt, das der meiste Zaster an die obere Etage geht. Und wer weiß, was noch für Kohle fürs Schmieren von MTV & Co draufgeht, damit die Clips auch on air sind ...
 
Man lernt anscheinend dazu....DirectConnnect und Soulseek....
 
Wer benutzt bitte die Progz? Und vor allem, wer shared auch noch jeden Titel den er zieht? Ich weiss nicht, ich benutze diese Art von Programmen schon seit Napster Zeiten nicht mehr, einmal Bearshare ausprobiert, war aber nix, weil man doch zu 95% nur miese Qualität oder Fake-Files bekommt. Da kauf ich mir lieber nen Sampler, wenns mal Chart Musik sein soll. Ansonsten bekommt man meine Musik eher auf Vinyl, als auf CD. -> Drum 'n Bass und so.
 
Was es wohl für Strafen dafür in Singapur gibt ...
 
bald haben wir verhältnisse wie in amerika 60% sitzen im knast.. Lol

die musikindustrie shcnallt einfach nicht wie der haase läuft falls die hier mal reingucken sollten sei ihnen eins gasagt diese klagen bringen 0 jeder 2te in dt ist filesharrer auf die ein oder andere art das ist volkssport man mütte ein halbes land einkerkern^^ und das war zu c64 und amiga zeiten genau so das wird man nie durch klagen in den griff bekommen.

die sollten lieber mal das geld in die künstler investiren die auch gute musik machen giobts ja nochn paar die nicht and en kommerz dreck festhalten wie kübelböck , dieter fu_ing bohlen^^ , und diese ganze the dom kommerz kacke und andere. sowas ghehört entsorgt dan hätte man als musikinustire auch bissel asche auf tasche.

ist schon ok das man diese sharring dienste überwacht aber nunja es ist wie mit dem unkraut ziht man eins aus der erde wachsen 2 neue.

genau wie die news neulig durch schließung von kazza würden keine klagen mehr eingereicht da man es eingedämmt sehe die wiedersprechen sich schon selber aber Privat laden sie sicher auch irgendwo was runter da wette ich drauf.
 
@^STR^: Drölf?
 
tja selber schuld wenn man per esel kazaa limewire etc musik usw lädt.. bestimmte tracker nutzen und gut ists. Zu 100% ist nichts sicher, aber dennoch gibts wege auf denen man zu 90% sicher unterwegs ist.
 
ja immer schön klagen und gleichzeitig massiv nicht-drm-fähige mp3 player verkaufen...
 
Sagt mal wenn die einen sehen der ladet illegal woher wissen das der user zu 100% fertig geladen hat? Denn sonst ist die Datei nicht brauchbar
 
@Hakan: Wenn die IPs wochenlang mitgeloggt werden, kann man davon ausgehen, das zumindest eine Datei irgendwann mal fertig geworden ist...
PS: lädt, nix ladet
 
gut wie ich bin, habe ich vor kurzem bei einem bekannten online händler ein paar musik cd's bestellt. nach 3 e-mails welche mir verzögerungen meiner lieferung mitteilten und über einem monat wartezeit hatte ich meine ware noch immer nicht. vom online musik kauf (mp3 oder wma, ....) halte ich nichts, ich muss was physikalisches in der hand halten z.b. CD, Cover etc... damit ich weiß für was ich bezahlt habe. so ganz ausgereift ist das ganze wohl noch nicht, denn ich hätte mir die titel auch innerhalb kürzester zeit auch auf nicht korrektem weg besorgen können. ein monat warten, in der heutigen zeit, das kann wohl nicht wahr sein.
 
Wir ziehen weiter damit die Abzocker uns nicht klein kriegen. Außerdem sinds nur MP3s in keiner tollen Quali.
Wer auf HiFi Wert legt und anständig Geld für ne Anlage ausgegeben hat, holt sich sowieso CDs. Das was gezogen wird ist doch nur um nebenbei mal gehört zu werden.
Mein Standpunkt ist weiterhin: Protest-Ziehen bis die uns ne anständige Alternative bieten.
 
"[...]Dabei handelt es sich um BitTorrent, eDonkey, DirectConnect, Gnutella, Limewire, SoulSeek und WinMX, so die IFPI in einer Pressemitteilung.[...]"
Ich hätte da gerade mal eine blöde Frage: Ist mit BitTorrent das Programm gemeint, oder das Netzwerk?
 
@Boz: Das Netzwerk, den original Klienten wird kaum jemand benutzen.
 
die nachricht is eh fake...

reine abschreckungsmaßnahme. die cd-verkäufe sind zurück gegangen und deshalb holt man ne 3 jahre alte pressemitteilung aus der schublade und schmeißt se unters volk. *applause*
 
@Boz: sollte die nachricht echt sein (kasa) ist sicher das netzwerk gemeint.

Die MI beschwert sich über den rückgang ihrer einnahmen. jeder unternehmer weiß dass irgendwann ein spitzenwert erreicht ist. und die MI hat nun mal seit Jahren einen ständigen zuwachs an einnahmen verbucht. Sollten sie nicht in der lage sein qualitativ hochwertiges zu liefern wird der fall weiter gehn. und um ehrlich zu sein: momentan finden wir so gut wie nur schrott bei den meisten labels
 
Filesharing ist nach dem Grundgesetz legal. Dem Grundgesetz nach darf ich alles tun, was ich zu meinem persönlichen Glücksstreben brauche, solange ich anderer Glück dabei nicht einschränke. Und mal ehrlich: fast jeder, der sich was über eMule zieht, hätt es ohnehin nicht gekauft.
 
Gibts eigentlich zuverlässiige Zahlen was alles illegal heruntergeladen wird? Hab irgendwo gelesen, der meiste INet-Traffic würde von Bittorrent verursacht. Dazu kommen ja auch noch die ganzen download-only Sachen, von Warezsites, aus dem Usenet und von 1-klick-hostern wie rapidshare.
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

WinFuture Mobil

WinFuture.mbo QR-Code Auch Unterwegs bestens informiert!
Nachrichten und Kommentare auf
dem Smartphone lesen.

Folgt uns auf Twitter

WinFuture bei Twitter

Interessante Artikel & Testberichte

WinFuture wird gehostet von Artfiles