Apple-Chef Jobs: Keine Angst vor Microsofts ZUNE

Hardware Microsoft wird mit ZUNE im November seinen lange angekündigten "iPod-Killer" auf den Markt bringen und verspricht ein neues "verbundenes" Erlebnis. Vor allem die Funktionen, mit denen Musik mit anderen Besitzern eines solchen Geräts geteilt werden ... mehr...

Diese Nachricht vollständig anzeigen.

Jetzt einen Kommentar schreiben
 
ich mag zwar kein apple aber würde mir auch ehr ein ipod holen da der zune keine dmr geschützten mp3 oder wma´s abspielen kann
 
@VectraV12: sehe ich genauso
 
@VectraV12: Ihr nutzt DRM? :> mwaha *g*
 
@VectraV12: Aha. Dann verrate mir doch bitte wie du auf einem iPod DMR (du meintest sicher DRM) geschützte bzw. überhaupt WMA-Dateien abspielst.
 
@VectraV12: mp3 mit drm? :D
 
"Wenn man Musik teilen wolle, könne man doch auch einfach einen der Kopfhörer abgeben" aha, wenn man Musik teilen wolle, könne man doch auch einfach die festplatte abgeben. Entweder verstehe ich hier unter dem Wort 'teilen' was falsches oder der Apple-Chef tuts.
 
@frisch85: Teilen nicht schenken. oder dann kannst du auch den iPod weitergeben!
 
@Shadowsong: Ich bezweifle aber, dass dann gesagt wird "Hier das neue Album von der Band X ist echt gut, hör mal!" sondern "Hab das neue Album von der Band X, willste ziehn?" auch wenn das nicht von M$ beabsichtigt ist.
 
@frisch85: Genau das is ja der Mist bei der (eigentlich genialen) Funktion: Du kannst dir n übertragenes Lied nur 3x anhören (und das auch nur innerhalb von 3 Tagen)! So macht das alles keinen Spaß und man kann wirklich nur den Ohrstöpsel ma rüberreichen. Software kann einem echt die ganze Freude an der Hardware nehmen ...
 
@frisch85: Das dauert aber bestimmt nich lang, bis jemand ne modifizierte Firmware on stellt, die das umgeht
 
wie wird überhaupt die musik geteilt? über ein kabel oder über bluetooth oder sogar W-Lan?
 
@snoeber: wenn ich mich nicht täusche, ist eine WLAN funktion vorhanden, und wenn ein lied 5 mb hatm dann ist das selbst bei einer grotten schlechten WLAN verbindung nach 1 minute beim anderen gerät, und ganz ehrlich ich habe auch noch nach einer minute lust, mir ein lied anzuhören, auf jeden fall geht es schneller als in den laden zu gehen, oder es sich über zB iTMS zu ziehen.
 
@snoeber: wenn ich mich nicht täusche, ist eine WLAN funktion vorhanden, und wenn ein lied 5 mb hatm dann ist das selbst bei einer grotten schlechten WLAN verbindung nach 1 minute beim anderen gerät, und ganz ehrlich ich habe auch noch nach einer minute lust, mir ein lied anzuhören, auf jeden fall geht es schneller als in den laden zu gehen, oder es sich über zB iTMS zu ziehen.

ich hoffe es gibt da jetzt kein extremes mehrfachposting, inet lag in kombi mit proxy cache :>
 
Mhh, ich denke auch, dass Zune keine ernstzunehmende Konkurenz ist, denn Steve Jobs hat doch Recht, mit der Aussage:
"Weiterhin werde der iPod immer mehr zu einem Gegenstand des alltäglichen Lebens, weshalb man sich bei Apple keine Sorgen um sinkende Marktanteile mache"
(Ob das gut ist, ist ein anderes Thema).

Mhh, wie sieht es eigentlich mit der Akkuleistung aus, wenn man Musik teilt?! Wlan frisst doch eigentlich ne Menge Strom, oder?! Und es ist doch auch richtig, dass JEDER Song, den man teilt, egal, ob das ne stink-normale .mp3 ist, nur drei mal angehört werden kann?

Beste Grüße!
 
ich glaub schon, dass der ZUNE was wird! was der alles an funktionen hat: musik, videos, w-lan, etc.
da brauchst du für unterwegs (im zug zum beispiel) fast kein notebook mehr. außerdem ist der preis von 250$ von aplle fast unschlagbar. schaut euch doch mal so nen iPod an, was der bietet und wie wenig speicherplatz der hat und was er kostet.
beim zune bekomme ich 30 gb drauf, und das für 250$, was will man mehr...
abgesehen davon was ihr alle mit eurem drm-schutz und so habt, es wird nicht lange dauern, da gibt es zig tools für den zune, um das ganze alles zu umgehe.
 
@marco_m: Wenn du jemals im Zug ein Notebook dabei hattest - dann wüsstest du, dass es tausendmal besser ist ein Notebook im Zug zu haben, als einen Ipod oder Zune.
 
@marco_m:

^^ Also echt: Der iPod kostet mit 30 Gb Festplatte auch 249 $! Und okay, Sachen tauschen kannst du (noch) nicht, aber dafür hat er (bestimmt) die längere Akkulaufzeit, und das wesentlich flachere Design (und das, meiner Meinung nach, wesentlich bessere!).
Mhh, und gerade auf einer Zugfahrt ist es doch eigentlich das wichtigste, dass du lang genug hören kannst, und der Akku nicht nach 2 h schlapp macht. (Und ich kann mir einfach nicht vorstellen, dass mehr bei eingeschaltetem wLan möglich ist!). Außerdem muss es ja letztenendes jeder für sich entscheinden! Und bei mir überwiegen einfach die iPod Funtkionen, das fängt beim Clickweehl an, und hört mit iTunes auf!
 
@felixfoertsch: ja, ich hab selber ein notebook. das ist schon klar. da hab ich ein größeres display. aber 3 kg 15" schlepp ich nicht überall hin. z.b. auch nicht im bus.
 
@marco_m: Also der Vergleich Mp3-Player und Notebook ist wie Apfel und Birnen. Mp3-Player Unterhaltung, Notebook Arbeiten + Unterhaltung.
 
Steve Jobs hat wohl vergessen, dass Zune eine DJ-Funktion haben soll, bei der mehrere Geräte die Musik eines Zune empfangen können (über Radio denke ich mal). Und der Vorteil beim Versenden von Musik per W-LAN ist doch, dass man den Titel und Interpreten gespeichert hat, auch wenn man nach drei Tagen den Titel nicht mehr hören kann. Bilder können übrigens auch getauscht werden, natürlich ohne DRM.

Also schlechter als der iPod ist der Zune nun wirklich nicht finde ich, nur was die feste Kombination Hardware–Shop angeht sind beide Systeme eigentlich untragbar.
 
@tiadimundo: So ist es. Beide Systeme sind untragbar. Bis jetzt habe ich noch von keinem MP3-Player gehört der z.B. durch Firmware-Update auch andere Formate als AAC, MP3, WMA oder OGG abspielen kann. Ich vermisse da z.B. das Weltbeste verlustbehaftete Format MusePack (.mpc). Es kann wirklich nicht so schwer sein einen
perfekten MP3-Player zu bauen, wenn diese dämliche MI nicht immer mir ihrem DRM-Müll daherkommen würde und alles wieder zunichte macht.

So lange bleibe ich bei meinem xda mini, der spielt 8 Std. über 20 Musik-Formate, zeigt 6 Video-Formate sowie mind. 5 Grafik-Formate. Tausend mal besser als ein MP3-Player und kostet mit Vertrag grad mal die hälfte vom iPod. Ok, es gibt halt nur 4GB SD-Karten, das ist halt ein Kritikpunkt. Allerdings kann man mit einem MP3-Player weder telefonieren noch Fotos oder Videos machen, hehe.

Im Prinzip läuft alles eh auf ein Gerät hinaus, das alles kann, war beim PC genauso.
Alle Hersteller kochten ihr eigenes Süppchen bis das der PC ab 2000 wieder an Boden gewann (durch Standards wie AGP, PCI etc.) Deswegen ist auch kaum ein Unterschied zwischen einem Apple und einem PC. Beide nutzen die gleichen Prozessoren und Karten und auf beiden kann man OSX und Windows XP installieren.
Also ist der Apple überflüssig :)
 
bin gespannt wie lange es dauert bis jemand einen weg findet diese "drei-mal-hören"-funktion bei geteilten songs zu umgehen...
 
Also das mit dem Teilen der Musik finde ich genial. Das wird Apple bestimmt abkupfern. Wäre toll wenn viele Leute einen Player haben die das Feature unterstützen... Ich kann mir nicht vorstellen, dass die Übertragung von einer 3 - 4 MB großen Datei per WLAN so lange dauert...
 
@Novanic: ... da ja auch optimale Bedingungen dafür herrschen: weniger als 1 Meter Entfernung, Sichtkontakt (Jedenfalls wird kaum einer sein Zune Extra hinter 'ne Mauer stellen, damit die Geschwindigkeit wissentlich gedrosselt wird. Beim Austausch von Musik muss, soweit ich ich weiß, auch der Empfänger zustimmen...
 
das wird imho das grosse Problem von dem Gerät werden. Die wissen doch das man versuchen wird diese 3x hören Funktion zu umgehen. Das weiss auch die Musikindustrie.
Die werden schon alles mögliche tun um das wahllose verbreiten von Raukopien zu verhindern, sind ja auch ned doof die Leutz ^^ vor allem wird die Musikindustrie ziemlich grosse Augen auf das Gerät werfen ^^
 
jemand ne idee wann es diesen wunder-mp3-player von microsoft in europa zu kaufen gibt?
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

Apples Aktienkurs in Euro

Apple Aktienkurs -1 Jahr
Zeitraum: 1 Jahr

iPad im Preisvergleich