McDonalds USA: Darf es noch ein Download sein?

Wirtschaft & Firmen Die FastFood-Kette McDonalds ist in den USA jetzt in das Musikgeschäft eingestiegen. In einigen ausgesuchten Restaurants wurde ein Download-Service gestartet, der genutzt werden kann, um kostenpflichtige Musiktitel herunterzuladen. mehr...

Diese Nachricht vollständig anzeigen.

Jetzt einen Kommentar schreiben
 
drm-burger??
 
@kabuko: Die Steigerung von 17% beim Burgerverkauf kommt bestimmt durch Frustfressen wegen DRM in der Mucke und übelst langweiliger Mainstreamtitel, die man eh schon aus dem Radio mehr als satt hat...
 
damit dann die amerikaner noch fetter werden :)
 
@DoomSoldier: Da holen wir auch stark auf. Die Amis sind uns nunmal einige Jahre voraus in Sachen moderne Zivilisation. Aber das hat Michael Moore dir wohl nie gesagt, was?
 
@ BessenOlli: ROOOOOFL, ich hoffe sehr - wirklich _sehr_ - dass du das nicht ernst gemeint hast. die sind unglaublich weit davon entfernt zivilisiert zu sein!
 
Ja, sicher, demnächst verfasst man seine Doktorarbeit, bei MC-Donalds oder wie?
Schöne neue Welt...:(
 
@joe200575: Ja klar, weil McD ja doch so viel bietet. Vor dem Musikportal gabs bei McD nur Nahrungsmittel und alle paar Monate gabs mal ne Aktion... Frag mich wo da jetzt der Zusammenhang zu deinem Kommentar ist...
 
@joe200575: Und? Was wäre daran schlimm? Du kannst, sofern du einen entsprechenden Professor und ein Thema hast, bald überall deine Doktorarbeit schreiben... nicht nur an der Uni, sondern auch in der Industrie... und da gehört Mc Donald's eben dazu :)
 
Der letzte Satz gefällt mir :-) Wer weiss, vielleicht gibt es ja bei der nächsten WM in jedem Mc Flachbild-TV's...der Todesstoß für die neuen "Sportbars". Statt beim gemütlichen Bierchen den Ball rollen zu sehen, wird es dann ein Doppel-Whopper-Menu + Erdbeer-Shake sein.
 
@Melonenliebhaber: Doppel-Whopper gibbet nur bei BurgerKing :)
 
@Melonenliebhaber: Der Whopper is von BK :D Und da gibebt bereits fernseher drin xD
 
@ScorK: In den neuen McDs hängen auch große Flat-TV's :)
 
@Melonenliebhaber: der erdbeer-shake schmeckt nicht.
 
@ Sphare: Ich muß Abbitte leisten. Mein letzter Besuch bei Mc + BK liegt einige Jahre zurück. Empfehlen kann ich aber, da ich habe mitbringen lassen, die Chicken-McNuggets bei Mc und die Zwiebelringe bei BK :-) Ist keine Schleichwerbung, ja?
 
Und als nächstes kann man seine Burger mit der Musik bei McDonalds über das Internet bestellen. Ein Fastfood Bringservice! :)
 
@MF[joker]: ne, ne zuvor gibt es einen Mailservice. Big Max als Attachment oder so. :-)
 
In München gibt es das schon seit etwa 1,5 Jahren. Dort kann man sich eine Playlist zusammenstellen und auf CD brenn lassen. Kostet dann soweit ich weiß 99 Cent pro Titel.
 
Wäre es nicht besser einen in Chicago zu aktualiesiren ?
 
Sowas gibt es in München schon seit über nem Jahr. Alle 2 Meter steht im McDonalds am Münchner Stachus ein Terminal zum Musik höhren bzw. CD's kaufen und brennen. Also was neues ist das bestimmt nicht!!
 
Wenn man den Mist nicht einmal runterladen oder den irgendwie runtergeladenen Mist nicht anhören kann, dann ist das keine Musik, sondern Stille. Für solche Behauptungen sollte es ganz einfach mal ein paar wettbewerbsrechtliche Klagen hageln.
 
lol.. bald wird noch kik musik verkaufen! XD
 
das ist doch ne gute idee, alle mc donalds mit Wlan ausrüsten, bringt bestimmt viel.
allerdings nicht nur um musil runterzu laden sonder um kunden zu locken eine hotspot einrichten! ! !
 
@Homeboy23do: na und in verbindung dazu einen "einweg-laptop" neben dem "100-dollar-laptop" für die wartezeit im drive-in...
 
Schaumberg ist ja ein komischer Name für einen amerikanischen Ort
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

Video-Empfehlungen

WinFuture Mobil

WinFuture.mbo QR-Code Auch Unterwegs bestens informiert!
Nachrichten und Kommentare auf
dem Smartphone lesen.