Chip ermöglicht Hybrid-Player für Blu-ray & HD DVD

Hardware Der japanische Konzern NEC hat gestern bekannt gegeben, dass man mit der Auslieferung von Chips begonnen hat, die sowohl in Blu-ray- als auch HD DVD-Abspielgeräten genutzt werden können. In Kombination mit der von RICOH präsentierten ... mehr...

Diese Nachricht vollständig anzeigen.

Jetzt einen Kommentar schreiben
 
Nett, jetzt muß nur noch die Verschlüsselung geknacht werden und die Technik könnte tatsächlich brauchbar werden. Aber bis dahin ist sicher noch ein langer Weg...
 
@Johnny Cache: schneller als du denkst wirst schon sehen...:-) aber du hast recht. ein produkt wird erst dann interessant, wenns geknackt worden ist, denn so werden kunden angezogen!
 
Immer dieses, hoffentlich wirds mal geknackt. Die jenigen werden sich noch umschaun da is bald nix mehr mit knacken. Finds gut von NEC das sie den chip entwickelt haben denn 2 player daheim sieht etwas dumm aus.
 
@Johnny44: Komisch, warum habe ich dann aber knapp 400 DVDs im Regal stehen? Ein Produkt das ich nicht, oder nur in sehr begrenzten Umfang, nutzen kann werde ich mir mit Sicherheit nicht zulegen.
Schon heute bin ich _gezwungen_ tools wie AnyDVD einzusetzen um meine eigenen DVDs anzusehen und ohne dieses tool hätte ich rund 150 DVDs weniger gekauft. Wer sie in Zukunft noch umschauen wird muß sich erst noch zeigen, aber ich kann auch gut ohne Filme leben... der FI gehts da schon ganz anders.
 
@Johnny Cache:

So viel Unsinn auf einen Haufen muss man erst einmal hinbekommen! Gezwungen sein, illegale Software zu benutzen? Wer zwingt Dich denn dazu? Doch nur Du selbst! Ich jedenfalls kenne keinen DVD-Player, der überhaupt irgendwelche Software annimmt!
 
@Sele: Nur weil du offensichtlich noch nicht weiß daß es sowas wie regiocodes gibt welche verhindern daß ich meine RC1-Originale auf meinem PC und Activy Mediacenter ansehe, ist es plötzlich Unsinn was ich sage?
Soweit ich weiß gibt es keine "legale" Möglichkeit mehrere RCs auf ein und der selben Maschine anzusehen. Sowas nennt man auch Reginalkartell, aber ich rede ja nur Unsinn...
 
@Johnny Cache: Nein tust du nicht, es ist leider die Wahrheit. Ich zum Beispiel darf auf meinem Computer den Regionalcode insgesamt fünf mal ändern, dannach bleibt er letzt gespeicherte für immer vorhanden. So ein Mist.
 
@Sele: Du schreibst Schrott! Natürlich kann man AnyDVD nicht auf einem DVD-Player installieren, aber z. B. auf einem PC, den man als DVD-Player nutzt. AnyDVD hebt z. B. Nutzerbeschränkungen auf, die mich dazu zwingen, bei jeder DVD die Copyright-Hinweise anzusehen, weil weiterspringen untersagt wird. Oder während des Films die Sprache direkt zu wechseln (ohne ins Menü zu gehen), wie z. B. bei Star Wars.
 
@Johnny44: Seit wann ist A*yD*D illegal? Ich bin in diesem Gebiet nicht so ganz auf dem laufenden aber ich meine gehört zu haben, dass A*yD*D legal ist.
 
@rubbishbin: Wikipedia schreibt dazu (ok nicht die beste Zitierquelle): "In vielen europäischen Ländern darf das Programm nicht beworben, verkauft oder verliehen werden. Der Besitz selbst ist unter anderem in Deutschland jedoch nicht strafbar." Winfuture hat den Sitz in Deutschland somit gilt hier Deutschesrecht, daher wäre es besser wenn der Name zensiert wird, sonst bekommt WF möglicherweise Probleme.
 
@floerido: Ist vieleicht ein dummer Kommentar vor mir, aber dieser Text bezieht sich AFAIK auch auf "Mein Kampf"
 
Also ich hab auch n Media Center PC unterm TV stehen und ärgere mich auch jedes Mal eine DVD nicht anschauen zu können (z.B. HarryPotter3). Da freut man sich über nützliche Tools wie AnyD*D. Jetzt frage ich mich aber mal ganz ehrlich, ist das Umgehen vom RC nich illegal? Mir konnte diese Frage bisher nicht beantwortet werden.
 
@NomiS23: Soweit ich weiß, muss dazu ja nur die Infobitsektion zu Beginn einer DvD manipuliert werden - besser gesagt, der Auslesestream. Das Gesetz bezieht sich aber - zumindest in Deutschland - auf das knacken oder umgehen eines wirksamen Kopierschutzes. Sollte also auch das Infobit mit CSS kodiert sein, wäre es illegal, da Anydingsbums dann ja gegen das Gesetz verstoßen müßte, um eine Manipulation zu ermöglichen.
 
Die Frage ist nur, werden die Player dan auch das Doppelte kosten? Weil wenn nicht, müsten ja die Erfinder sich den Preis teilen. Ob das dennen so passt? lol
 
@LastSamuraj: Zumindest laut der Winfuture News, ist der Verarbeitungs Chip nicht teurer als ein Chip, welcher nur eines der beiden Formate unterstüzt. Aber das werden die Hersteller trotzdem nicht anmerken lassen, schliesslich "müssen" ja mehr features auch mehr Geld kosten, egal wie hoch der Herstellungspreis ist...
 
Ich dachte sowas ist immer von der Diode abhängig damit man mehrere Formate verwenden kann und nicht nur von chip. Maja man lernt immer was neues dazu :)
 
@huntsman: Ist ein zusammenspiel zwischen diode und chip. Die Dual-Diode wird ja von einem anderen (siehe obrige news) hergestellt. Der chip ist für die umwandlung der daten verantwortlich. Sind ja unterschiedliche bei den beiden Standards. Näheres ist bestimmt im Inet zu erfahren.
 
Juhu endlich darf man für einen DVD player das geld für einen high end PC zahlen. Ich bin gespannt, was es hinterher wrkl kostet
 
@Skip_2: der unterschied ist nur das es kein dvd player ist... und wenn es einer wäre dann schau mal wie teuer diese teile und dazugehörigen brenner am anfang gekostet haben und vieviel heutzutage... der preis wird sich auch da in diese richtung entwickeln... neues ist immer anfangs teuer...
 
@sk4tz: Genau das wollte ich auch erwähnen. Ich kann mich noch an die Preise für die ersten CD-Player erinnern. Da hätte man sich für das Geld nen guten Mittelklassewagen zu der Zeit kaufen können. Und heute sind solche Player fürn Appel und Ei zu bekommen. Man muss nur einige Zeit warten bis es mehrere Anbieter gibt und der Markt wird sich schon regulieren.
 
@Skip_2: Ihr müßt noch eines berücksichtigen: Zur Einführung einer neuen Technologie schöpfen die Hersteller bei den Produkten zumeist aus dem Vollen. Sie wollen den Kunden zeigen, was mit dieser Technik alles möglich ist und stellen deshalb zuerst High-End-Geräte vor. Dass sich auch diese Leistungsmäßig nach einigen Jahren nur noch im Mittelfeld wiederfinden, liegt in der Natur der Dinge - in diesem Fall, der natur der technologischen Entwicklung.
 
Juhu, der weg in die richtige Richtung.
Das ganze mit BlueRay vs. HD-DVD erinnerte so an DVD+R vs. DVD-R.
Wobei ich da immernoch net weis wo genau da der unterschied sein soll. ^^
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

Video-Empfehlungen

WinFuture Mobil

WinFuture.mbo QR-Code Auch Unterwegs bestens informiert!
Nachrichten und Kommentare auf
dem Smartphone lesen.