Vista: Version auf 4 CDs für ältere Rechner geplant?

Windows Vista Windows 95 war nicht nur auf CD erhältlich. Das Betriebssystem wurde auch auf 11 Disketten veröffentlicht, die durch eine spezielle Formattierung die Unterbringung auf einer relativ geringen Zahl von Medien ermöglichten. Durch dieses Angebot konnte ... mehr...

Diese Nachricht vollständig anzeigen.

Jetzt einen Kommentar schreiben
 
Naja, EINMAL was Intelligentes von denen
 
@cmaus@mac.com: In meinen Augen wäre es aber nicht intelligent, Vista auf "ältere" Rechner einzuspielen, wenn man nicht durch einen Lizenzvertrag dazu gezwungen wird.
 
@TobWen: Da stimme ich dir zu... Siehe [o3]... Im Übrigen hatte mich bei SUSE damals schon gestört, dass ich da mehrere CDs nutzen musste, wenn ich nicht gerade eine Mini-Version installieren wollte. MfG Fraser
 
@cmaus@mac.com: Naja so intelligent find ich das nicht... Find erstma nen Rechner, der kein DVD Laufwerk hat, aber genuegend Ressourcen Fuer Vista...............
Aber das mit den Disketten ist keine schlechte Idee:
Man koennte Ja auch Vista auf 300-400 Disketten unterbringen:-)
 
@matrix

Bei Vista wären das dann ganz genau 2314 Disktetten. viel spaß beim diskettenjoungöieren sag ich da nur.
 
@cmaus@mac.com: Ja, ich weiß noch früher. Windows95 auf 24 Disketten. Das war schön damals ...
 
@cmaus@mac.com: Solche Kommentare wie der deine eben gehören wirklich verboten!!!! @.@ du bist der Typische 1. Windowsuser der nicht nicht auskennt, oder 2. NICHT Windowsuser der sich ABSOLUT nicht auskennt x.x
 
@cmaus@mac.com: Die Idee an sich ist vielleicht garnichtmal schlecht. Stell dir ein Firma mit nem Haufen von Vista-fähigen PCs vor und du sparst dir überall den Mehrpreis beim DVD-Laufwerk, so dass du 3 oder 4 Rechner mehr bestellen kannst. Hat sich doch gelohnt. Allerdings stellt sich die Frage, ob sich die Umstellung auf Vista dann überhaupt lohnt.
 
@schroederx: Bei einem Preisunterschied von < 10 EUR zwischen CD und DVD-Laufwerk muss man schon ziemlich viele Rechner bestellen, um dadurch 3-4 Rechner extra kaufen zu können. Zudem würde heute kein Verantwortlicher für PC-Hardware mehr einen neuen Computer OHNE DVD-Laufwerk anschaffen.
 
Seit wann wurde Windows 95 auf 11 Disketten rausgebracht? Ich denke wohl eher, dass es Windows 3.11 war, welches 11 Disketten asind (und man auch nicht alle brauchte) und Windows 95 - soweit ich das noch aus dem OS selber sah) mind. 25 Disketten waren... MfG Fraser
 
@Fraser: Stimmt, an die Windows 3.11 und Office-Disketten kann ich mich auch noch erinnern. 3.0 kam sogar noch auf großen Disketten.
 
@TobWen: Ja und WfW 3.11 war sogar schon als CD (inkl. Office) erhältlich (wenn auch nicht bootfähig - wozu auch, da es ja kein OS war)...
 
@Fraser: Bei meinem alten Olivetti Laptop sind es für Win3.x 18 Disketten incl. Olivetti Dienstprogramme wegen Laptop Hardware. Gruß, Fusselbär
 
@Fusselbär: Na ja, nur spreche ich nicht von irgendwelchen speziellen Zusatz-Disketten oder so, sondern von den Disketten, die laut M$ daszugehören. Und da habe ich nen Update zu machen: Es sind sogar 'nur' 9 Disketten, die laut M$ dabei sein müssen.
 
@Fraser: Ich habe die DOS Disketten incl. der Bootdiskette mitgezählt. Ich gebs ja nicht gerne zu, aber das Olivetti Ensemble ist astrein gelaufen! Um so größer mein Schock, als ich die Windows Nachfolge Produkte dann erleben mußte. :-O Nur extra mit "pimped" Bootdiskette booten zum Doom zocken war schon ätzend. Irgendwie hatte man damals für viele Spiele extra Bootdisketten, oft mußte man umbooten, bloß um ein anders Spiel zu zocken. Fürs Desktop war die Spiele Config. dann auch nicht brauchbar. Gruß, Fusselbär
 
@Fraser: Hab hier 3.1 noch rumliegen. Es sind sieben und Works 2.0 braucht 8!
 
@Fraser: ausserdem hatte die diskettenversion weniger zusatzfeatures als die cd-version. und natürlich hat der ganze cd content wie diese spiele und extra tools gefehlt
 
Was heißt hier eigentlich "für ältere Rechner"? Jeder neuere PC (7und damit meine ich PCs der letzte paar jahre) hat wenigstens ein DVD Laufwerk (oder es wurde mit der Zeit nachgerüstet -> aktuell um die 20 Euro) und wer sich das Vista leisten kann, wird lieber die 20 Euro noch ausgeben, um eine DVD zu bekommen, statt wieder "Diskjokey" zu werden. Vista ist so *hust* 'toll', weil man eigentlich nicht am PC sitzen muss... Man gibt am Anfang und am Ende einige Daten ein und gut ist. Wenn man jetzt wieder aufgefordert wird, die CD x einzulegen, wo ist da der Vorteil? Und noch eines zum Thema 'ältere' PCs... Würde mich brennen interessieren, auf einem alten PC Vista zu sehen... ^^ MfG Fraser BTW: "[...]An der Dauer des Installationsprozesses hat sich nichts geändert.[...]" - hallte ich für unkorrekt... Letztlich hängt die Installationsdauert bei einer Mehr-CD (statt 1 DVD)-Version doch vom Kunden vor dem PC ab... Wenn ich keinen 45 Minuten am PC sitzen will, werde ich von diesem CD Wechsel wohl erst was merken, wenn ich wieder am PC bin...
 
++FT++ Unwahr ist hingegen: Die Zahl von 4 CDs für ein Betriebssystem kann natürlich nur notwendig sein, weil eine umfangreiche Auswahl an Office Paketen für Textverarbeitung, Tabellenkalkulation und Datenbanken enthalten ist, genauso wie komplette Entwickungsumgebungen und Compiler sowie eine umfangreiche Sammlung an Education Anwendungen. ++/FT++
 
@Fusselbär: Ist das jetzt eigentlich "offTopic", was du da geschrieben hast? - Weil, das klingt mir jetzt mehr nach einer Linux-Distrie denn einem Windows Betriebsystems... MfG Fraser
 
@Fraser: Wenn Du irgendwie erkannt haben solltest, das es abartig ist, eine solche Datenmenge für ein nacktes Betriebssystem zu benötigen, ohne sinnvolle Anwendungen, dann liegst Du richtig. :-) Gruß, Fusselbär
 
@Fusselbär: Wenn du mir jetzt sagst, was FT heißt? ^^ - Will dazulernen... :) - Mir scheint es also so, als ob ich dich missverstanden habe und du eine Ironie geschrieben hast (oder Sarkasmus?)... :) - Na ja, ohne jetzt Werbung machen zu wollen: Bei Vista ist doch eigentlich alles dabei, was nach deiner Aussage her Voraussetzung für so einen 'Mist' wäre... ^^ - Hm, okay, einen tabellenkalkulation fehlt... Mist aber auch... ^^ Egal, vergiss alles, bis auf den ersten Satz... ^^
 
@Frase: FT = Faketicker
Nachrichten werden ja oft in solchen Tickern in Kurzform bekanntgegeben.
 
@Fraser: "FT" = FakeTicker" :-) Gruß, Fusselbär
 
Schon komisch... Setzen hohe Hardware anforderungen voraus und dann wird es eine CD Version für ältere PCs geben ^^
 
@Morku90: Ich würde behaupten, dass sowas eben die Ironie von "die eine Hand weiß eh nicht, was die andere Hand gerade macht"-Philosophie ist...
 
Win98 waren übrigens 41 Disketten incl. der Startdiskette :D
 
Okay, fehlt jetzt nur noch die Vista Diskettenversion, die Anlieferung soll, verlogenen Gerüchten nach, per Spedition frei Bordsteinkante erfolgen. :-) Gruß, Fusselbär
 
@Fusselbär: *lol*
 
@Fraser: Euro-Paletten muß man übrigens wieder zurückgeben, da ist Pfand drauf! .-) Gruß, Fusselbär
 
@Fusselbär: Wenn du 1000€ Aufschlag zahlst wird ein Gerät mitgeliefert, das die Disketten automatisch wechselt und den Installationsvorgang fortsetzt!
 
@Fusselbär: Danke für die FT-Erklärung (gleiches gilt für "floerido" auch)... Nun hier zu: ++FT++ Fehlt dann nur noch, zu erwähnen, dass sich an der Dauer des Installationsprozesses nichts geändert hat. Wie bei der DVD-Version ist Windows Vista nach ungefähr 45 Minuten vollständig zur Benutzung bereit. ++/FT++ (C) Fusselbär - Sorry fürs Kopieren... Hattest hoffentlich kein DRM an? ^^
 
@Fusselbär: Yeah, eine FDD-Library.. Könnte man mit den alten Apple-Laufwerken mit dem elektronischen Auswurf und nem Lego-Mindstorms bestimmt mal bauen *fg*
 
die News ist für beta-Tester nicht neu, auf connect gibts eine version als CD-Images. Und da viele Leute probleme mit dem DVD-Image hatten, währe es auch angebracht gewesen, die Version der Vista-Builds als DL anzubieten.

Aber ich finde die Idee gut :) Die futuristische Verpackung muss ja ausgefüllt werden :D
 
Vista auf Cds für ältre rechner?
gegen frage wie soll ein so Hardware Hungringes OS auf alten PC laufen?
sehr fragwürding!!!
 
Wenn man bedenkt welche Mindestanforderungen Vista hat, so wird jeder für Vista geeignete PC auch ein DVD Laufwerk besitzen. Vista auf Cds anzubieten macht also keinen Sinn.
 
Naja, so schlecht find ich das garnicht. Vielleicht liegts auch an meinem Gefühl, dass Laufwerke irgendwie toleranter gegenüber Kratzern auf CDs sind, was bei mir ja nicht unbedingt selten vorkommt.
 
is doch blödsinn wenn ich nen rechner hab auf dem vista läuft hab ich auch n dvd laufwerk drin
 
Habt ihr denn schonmal was von Netzwerk Rechnern gehört? Die sind öffner mal schnell und haben garkein Laufwerk z.b. oder halt nur ein cd-laufwerk um kosten bei der Anschaffung zu sparen. Bei so einigen Rechnern multiplizieren sich die 20 Euro sehr schnell!
Denk doch mal auch daran, dass andere Bentzer einen anderen Bedarf haben.
 
@agentm: Wo ist das Problem ? Dann schliess ich eben ein externes Laufwerk für die Installation an und spar mir beim Kauf der PCs auch noch das CD-Rom-Laufwerk.
 
strange... lasst mich kurz nachdenken... Ahhhhhhhhhhhhhhhhh ja richtig!!! Ich habe ein DVD-Player unter dem Fernseher, in meinem PC, mein Server hat auch einen...
...achja und ein DVD-Laufwerk kost vielleicht 30€, oooopppps Vista mindestens das 4 fache... :-)
 
@fab4fifty: Was ist mit dem Aufwand, in einigen 100 Rechnern ein DVD-Laufwerk erstmal einzubauen (vor allem bei Laptops)? Ob das auf solchen Rechnern sinnvoll ist, Vista zu installieren sei mal dahingestellt :).
 
@lafotte: Du redest jetzt von Bürorechnern, oder? Soweit ich weiß, haben die meisten Bürorechner, die ich gesehen habe nicht mal ein CD- geschweige denn DVD-Laufwerk. Und dennoch ist ein OS drauf (Windows). Ansonsten benötigt ein Admit ja nur ein DVD-laufwerk, weil diese Komponente letztlich dach eh nicht in dem Rechner zu suchen hat. ^^
 
Also ich kann mir wirklich nicht vorstellen, dass auf einem Computer, der noch kein DVD-Laufwerk hat, Windows Vista laufen sollte... 2000 hatten die meisten Computer ja schon ein DVD-Laufwerk und mit denen würde ich nicht Vista betreiben...
 
@Tesco: naja, die meisten nun auch nicht... aber es kam damals langsam in schwung
 
Also ich kenne Leute, die keins haben und trotzdem einen computer, der vista tragen könnte. Nicht immer an seine eigene Situation denken! :)
 
Vielleicht ist die Idee dabei aber auch nur, dass von denen, die jetzt Vista testen, einige vielleicht ein DVD Laufwerk, aber keinen DVD Brenner haben (ich z.B. besitze "nur" einen CD-Brenner), daher ist es wohl nicht so falsch auch CD Images anzubieten, von einem Vertrieb auf CD ist ja noch gar nicht die Rede
 
@Patata: Da man für MultiNorm Dual Layer DVD-RAM Brenner kaum noch mehr als 35 € berappen muß braucht sich keiner Vista zum testen runterladen wer sich nicht mal das leisten kann denn für die Final muss man dann mindestens das 4-5 fache übrig haben.
 
@inselspeer: Was für ein Unsinn, du meinst also weil Vista viel kosten wird, sei es selbstverständlich wenn ich mir zum verwenden eines RC extra einen DVD Brenner kaufe, den ich für die Final Version dann nicht mehr brauchen werde? Es ist nicht immer die Frage ob man sich etwas leisten kann oder nicht, sondern eher die Frage ob man es denn braucht. 35 Euro um ein oder zwei Vista Images zu brennen? lol
 
Kurz zum Download: Ich komm immer auf die Vista Startseite... was kann ich da machen? Würde es ja gerne wieder auf DVD brennen
 
Es stimmt nicht ganz, Win95 kam auf 27 Disketten!
 
So neu ist die News nicht, und das diese CD Images erstmals gibt ist vollständiger Quatsch. Es gab bereits den RC1 als Spanned Images.
 
@Bytestar: Wenn es bei der BILD funktioniert, wieso dann nicht auch bei Winfuture? "ERSTMALS" klingt doch viel besser als "Haben wir auch endlich gemerkt" oder "Schon seit einiger Zeit gibt es das, aber wir hatten erst jetzt die Zeit dazu davon zu berichten" :-)
 
@Bytestar: 1. Redet die News da oben zwar über die aktuelle RC - Das internetweite Grücht allerdings über die Frage nach der RTM 2. "[...]Das Unternehmen hat sich bis dato nicht geäussert.[...]" - soll heißen, dass es sich wieder einmal um ein Gerücht (ohne Quelleverweis - auf Deutsch: "mein 'annonymbleibenwollender' Hausmeister hat mir gesagt") handelt und nicht um eine Tatsache und 3. geht an Patata: "BILD und Winfuture zu vergleichen, ist echt dreist!" *fg* (um an die BILD zu kommen, muss sich WF noch ganz schön anstrengen) ^^
 
@Fraser: Es war auch nicht Winfuture allgemein gemeint, sondern die Art wie für diese Meldung aus einer Mücke ein Elephant gemacht wurde. Eine Methode die sich ja auch und vor allem bei der BILD offenbar grosser Beliebtheit erfreut ^^

Nachtrag:
Ok vielleicht ein wenig übertrieben der Vergleich, BILD wäre dann eher "Weltexklusiv: Winfuture enthüllt geheime CD Release Pläne für Windows Vista" *g*
 
Wenn ich die ganzen schlauen Leute hier schreiben sehe muss ich ziemlich schmunzeln. Ich besitze in meinem PC kein DVD-Laufwerk. Ich bin keiner von Kiddies hier die ständig etwas zu brennen oder zu archivieren haben. Vista läuft auf einem alten PIII 1,1Ghz wunderbar, es gibt bisher keine Banstandungen, schon garnicht in der Performance.
Vielleicht solltet ihr mal von euerem Leistungsdenken wegkommen, es ist nicht immer nötig die neuste Hardware zu haben!
 
@Nico 77: Wie konntest du den Vista ohne DVD-Laufwerk installieren? Und du hast ja geschrieben, dass du nicht archivierst, daraus schieße ich, das du áuch kein CD-Brenner hast.
 
Er schrieb doch "Ich bin keiner von Kiddies hier die ständig etwas zu brennen oder zu archivieren haben. " Und ich gehe davon aus, dass ihm, wie mir auch, zum gelegentlichen archivieren von Daten bzw brennen ein einfacher CD-Brenner reicht :-)
 
Das waren noch Zeiten. Download bei 99% abgebrochen, Diskette 1-12 in Ordnung, Nummer 13 defekt, Installation fehlgeschlagen... na ja, egal. Wichtig finde ich, dass Vista auch einigermaßen auf älteren Systemen (gerne auch ohne Aero) funktionsfähig ist. Eine Installation von CD-ROMs wird durchaus noch benötigt. Nicht alle PCs der letzten Jahre besitzen ein DVD-ROM Laufwerk.
 
Mich würde interresieren, ob die CD' am Anfang der Installation alle auf einmal eingelesen werden oder man alle 10 Min. Die nächste einlegen muss?
 
Hoffentlich gibt es auch eine Disketten-Version von Windows-Vista.
 
Hoffentlich gibt es auch eine Disketten-Version von Windows-Vista. Leider habe ich aber nur ein 5 1/4 " -Laufwerk und auch nur für DD (360kB).
 
@mibe: reicht denn deine 540mb festplatte für vista aus?
 
Hm, also für mich wärs gut da ich ein CD und ein DVD Laufwerk habe. Allerdings kann ich vom DVD Laufwerk nicht booten... und dann müsste ich wenn ich den PC neu aufsetze immer zuerst wieder XP installieren und dann Vista drüber :D
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

Video-Empfehlungen

WinFuture Mobil

WinFuture.mbo QR-Code Auch Unterwegs bestens informiert!
Nachrichten und Kommentare auf
dem Smartphone lesen.

Folgt uns auf Twitter

WinFuture bei Twitter

Interessante Artikel & Testberichte

WinFuture wird gehostet von Artfiles