USA: Erste Blu-ray-Filme auf 50GB-Medien erhältlich

Hardware Seit dem Sommer 2006 sind in den USA die ersten Filme auf der neuen Blu-ray-Disk erhältlich. Allerdings handelt es sich dabei um die Medien mit nur einem Layer, die maximal 25 Gigabyte Daten fassen, so dass das Potenzial der neuen Technik noch nicht ... mehr...

Diese Nachricht vollständig anzeigen.

Jetzt einen Kommentar schreiben
 
guter artikel. aber der film "click" ist nicht wirklich prickelnd. also "keinen besuch wert"! das sagen aber auch diverse tests :-)
 
@l-vizz: seit wann "testet" man filme? oO
 
@l-vizz: Ich war letztes Wochenende mit ein paar Freunden im Kino und hab mir den Film angeschaut. Ich habe selten so viel gelacht und die Story war auch sehr ansprechend :-) Aber das ist meine persönliche Meinung, deswegen steht's auch in Klammern ;-)
 
@l-vizz: nur weil dir der film nicht gefällt, muss das ja nicht für alle gelten!
 
@l-vizz: Ob der Film nun gefällt oder nicht, liegt immer im Auge des Betrachters... :-)
 
@l-vizz: Ich weiß nicht, also mir gefällt der Film sehr! Sehr gute Mischun von Comedy und Familien Drama :D also ich finde ihn einfach Spitze und ist einer der wenigen wenn überhaupt guten filme die vor kurzem rauskamen...
 
@l-vizz: Ich finde den film echt hammergeil!
 
Toll jetzt sind die filme halt auf ner 50gb disk ^^.
Braucht der Film überhaupt soviel? kann ich mir irgendwie nicht vorstellen, was soll an nem Film +Menü bitte 50gb platz kosten? und damit mein ich die gleichen inhalte auf ner normalen DVD ohne sonstiges zusatzmaterial.... .
 
@Smoke-2-Joints:

höhere Auflösung erfordert halt mehr Speicherplatz. Der Film ansich ist der selbe :D
 
@Smoke-2-Joints: Wenn man den Film im True-HD hat (ungerippt) dann kann man da locker eine 50 GB Disc voll machen.
 
jetzt sieht es nich geil aus sondern geiler :-)
ist wohl eher interessant für beemer und bearbeitung
als für den normalo tv...
 
Wozu denn bitte 50GB? o_0
Ich hab diverse x264-Videos in 720p, die brauchen nichtmal 2GB/Std und die Quali is immer noch Top. Ein normal langer Film geht so sogar noch auf ne DVD. Ich kann mir nicht vorstellen, dass da bei 1080p mehr als 25GB nötig sind.
 
@musQl: vielleicht sind die extras ja größer als der film selbst!?
 
@musQl: tjaha x264 komprimiert aber auch stark! 1080p in nativem DVCPRO-HD zb braucht schon 1GB pro Minute. Dass wird so natürlich nicht beim Endbenutzer ankommen, da der das sowieso nicht wird abspielen können, aber es gibt ja auch noch Zwischenschritte. Und für Beamernutzer ist das eh interessant. Die DVD war am Anfang auch nichts für alle. Und so wirds hier ebenfalls laufen...
 
Warum steht nicht bei uns auch schon in jedem Haushalt ein Ultra flat 53 zoll hd fernseher.... *träum* naja man nimmt was man hat...
 
@Ludacris: Ach was: Beamer mit HD-Auflösung: Ne ganze Wand voll mit der Leinwand. Und nicht das 7.1 Sound-system vergessen... dann merkt man erst richtig was da im Laufwerk liegt. Ich bezweifle das in den USA die Mehrheit der Bevölkerung die richtige Hardware hat um den Unterschied zu spüren. Zweifelsohne werden die Player noch stark sinken. Aber die Fernseher und Beamer werden sich Zeit lassen....
 
Lag es denn an dem Speicherplatz von 'nur' 25GB dass die Qualität bemängelt wurde oder nicht doch an anderen Dingen ?
 
USD 30,- pro Disc? Können sie sich gerne an den Hut oder sonstwo hinstecken...
 
@ralph76: Pro Film :P Ich find das okay, sind so ca. 24 Euro... eine DVD kostet hier auch soviel, oder mehr :D
 
@ TripLaX: Ich denke eher an EUR 30,- - Mehrwertsteuer nicht vergessen... So oder so zu teuer...
 
Ich find das cool... jetzt hätt ich gerne 'ne Lord Of The Rings Extended Edition in HighDefinition komplett auf einer einzigen Blueray-Disc. Auf 50GB sollten die 10h ja unterzubringen sein :-).
 
@dfx23: wie soll das gehen, wenn es jetzt schon 12 dvds sind???
als hd alle teile auf einer blue ray??? geht nicht.
 
@ ralph76 : Oops, die verkackte MwSt. :D stimmt... naja fuer 30 Euro bekomm ich auch ´ne komplette Staffel von ´ner Serie, und die hat auch 900 Minuten :)
Ausserdem moegen die Filme selber ja vlt. guenstig sein, aber die Player und TVs kann man jetzt eh noch nicht verzahlen :P
 
@TripLaX: Wenn die Studios es schaffen, 50 GB für einen Film - nehmen wir großzügig 180 Minuten an - zu verbraten, wieviele Scheiben denkst du, werden die sich dann für eine Serienstaffel (900 Minuten) gönnen? Mit einer Scheibe kommst du da fix nicht aus und somit auch kaum mit EUR 30,-
 
Bei den Hammer-Preisen für das HD-Equipment + Sound + Film-Medien, gehe ich lieber öffters mal ins Kino (da stimmt die Qualität bekanntlich auch). Dann kauf ich mir halt die Filme irgendwann später in der DVD-Ramsch-Kiste für 9,90 Euro (ohne HD), das reicht mir ...
 
@LUZIFER: naja, ich finde die Qualität stimmt im Kino (im Verhältnis zum Preis) auch schon länger nicht mehr. Filmrisse und Co können evtl mal passieren, aber auch wenns super läuft ist es halt eben doch nur ein aufgerissener, größtenteils unscharfer Film, den man nur ganz hinten im Kino genießen kann. Schonmal im Imax gewesen? Siehste...
Kenne mich mit der Technik nicht aus, aber ich denke sehr wohl dass man in Kinos mit digitaler Projektion (über HD-Qualität drüber, 4kPixel oder wie das heißt was grad entwickelt wird) wirklich etwas liefern könnte, was weit über einer DVD oder dessen Nachfolger steht (zusätzlich zum Kino-flair versteht sich). On Topic: Die Preise werden schon noch fallen, war bei der DVD ja auch nicht anders. Und die Hersteller müssen ja selber noch die richtigen Codecs und co ein wenig austesten (von daher finde ich Sonys entscheidung, zum Start mit dem bekannten MPG2 zu codieren, sehr gut (bevor wieder ein neues Format scheitert usw))
 
50 Gigabyte zu viel???
Die ersten Movies von Sony werden leider mit dem alten Mpeg-2-Codec gemastert,was natürlich ne Menge Speicherplatz kostet.Hinzu kommt dann noch verlustfrei komprimierter Dolby True HD Ton.Alle Filme sind zudem in Full-HD Auflösung gemastert(1920x108).Wenn dann noch Trailer,Bonus und DTS-HD Ton hinzukommen,wird's eng mit 25 Gigabyte.
Übrigens haben die ersten DVD's damals auch 65 DMark gekostet.
Nur dumme Menschen regen sich immer wieder über Dinge auf welche sie sich eh nicht leisten können..............
 
@kikki111: 1. Blöder Spruch am Rande von mir: 1920x108 is schon arg klein :) 2. Den letzten Satz hättest du dir sparen können. Man könnte auch sagen, dass sich immer dumme Menschen über dumme Menschen aufregen :)
3. weiter machen :)
 
@kikki111: Zitat: "dumme Menschen regen sich immer wieder über Dinge auf welche sie sich eh nicht leisten können..." Boah, hart!!! Was ein Spruch! Sind wir in Deutschland schon so weit?? (kopfschüttel)
 
@kikki111: ... es gibt Situationen, in denen bin ich gerne dumm ...
 
jaja ist ja gut, aber ich bin nicht bereit 60tacken zu berappen, wenn ich euch ganz legal übrigens darauf hinweisen kann, dass es sowas von erlaubt ist sich einen Bibliotheks-Ausweiß zu holen und die ausgeliehenen medien zu kopieren. vorrausgesetzt ihr kopiert sie nicht weiter. Die bibliothek hamburg hat nen riesige DVD-Sammlung, weiß leider nicht wie's anderswo ist.
 
@ S!nCE:Sorry,meine natürlich 1920x1080.Aber das weisst du sicherlich,bist ja nicht dumm...!?
@ fab4fifty:Schön für dich,nur geht's hier um Blu-Ray und nicht um gebrannte DVD's.
 
@lordfritte: zumal man ja auf jeden fall sagen muss, das das die ersten filme sind, die sind natuerlich noch bissle teurer... der preis wird sich mit der zeit auch noch anpassen... ( hoffentlich der preis der geraete auch *Grins* ) aber es ist die rede von 30usd nicht euro... * USD Eingabe: 30
* EUR Ausgabe: 25
 
@lordfritte: Mehrwertsteuer rauf = 30€
 
Kleine Frage: Werden auf Blu-Ray Discs nur HD-Filme rauskommen? o.O
Frueher dachte ich immer dass halt alles fuer was man heute mehrere DVDs braucht auf eine BR-Disc kommt und fertig !?
Kann mir einer helfen ? :D
Weil so koennte man auch ´nen mega Spieleumfang machen *gg*
 
@TripLaX: Die PS3 kennst du oder??
 
Für mich persönlich eher uninteressant. Zum einen fehlt mir der passende Fernseher (und ich bleib noch ne Weile beim meinem Röhrengerät, sehe keinen Grund zu wechseln) und zum anderen reicht mir DVD Qualität vollkommen aus... sogar Videos tun es bei mir. Außerdem hab ich auch nicht vor mir eine Surround Anlage für den Sound zu kaufen. Mir wären stromsparendere Multimediageräte lieber, die auch im Standby-Modus (noch) weniger Strom verbrauchen sollten.
 
Das hab ich mir so gedacht, zuerst meinen alle "So'n DRM-Scheiß werd ich mir nie kaufen, das boykottier ich bis zum Ende !!!!" und jetzt kommen schon die Leute an "Och, 30 Euro für ne (HD)DVD/BRD das is ja voll ok, und wenn die Player weniger kosten ....". Also ich stell mich immernoch gegen die Überwachungstechniken, die bei der neuen DVD-Generation eingesetzt werden und werd mir das ganz bestimmt nicht freiwillig zulegen!
 
... sorry, aber warum sollte ich auf Blu-ray und Co setzen? Um mir ein Equipment zuzulegen, daß meinen Wohnraum zu einem Kino umfunktioniert und dabei noch enorme Summen verschlingt? Meine Frau würde mich erschlagen, ganz abgesehen davon, daß ich mir Filme eh am liebsten in einem richtigen Kino ansehe, mit einem Sound, den mein Wohnraum nie und nimmer hergeben kann - die Physik läßt sich halt schwer überlisten! Ansonsten reicht mir meine Röhre, ein guter DVD-Player und meine Hifi-Anlage, die den passnden Sound dazu liefert ...
 
@Thaquanwyn: Vollkommen recht hast du, allerdings lässt sich der Kino-Sound heute schon wesentlich besser zu Hause als im Kino reproduzieren. Das hat nichts mit überlisten der Physik zu tun. Wenn ich im Kino jedes Getuschel und Tütenrascheln
mitbekomme nervt das schon und trübt den Audio-Genuß in jedem Falle. Was den Platzverbrauch von Filmen angeht: Als Beispiel nenne ich hier mal Starship Troopers in HD (Auflösung unbekannt)
verbraucht als Transport-Stream (.ts) ca 15 GB. Also ein BlueRay-Medium ist locker voll zu bekommen, keine Sorge!
 
@wizzel: ... du hast sicherlich Recht, im Kino ist man meistens nicht allein! Aber sei ehrlich, wenn dir die richtigen Bassgewitter um die Ohren gehauen werden, und du sie bis in die hintersten Winkel deiner Eingeweiden spürst, kriegst du von der Popcorntüte nicht mehr viel mit! Und genau da kommt die Physik ins Spiel, denn nur große Räume können wirklich die tiefsten Töne reproduzieren ...
 
@Thaquanwyn:
Es kommt auf die Anlage an. Mit einer "normalen" Anlage wird man bestimmt kein Bassgewitter ins Zimmer bekommen. Wenn man aber Hifi als Hobby hat und dementsprechend investiert, ist es kein Problem fantastischen Sound in den eigenen Wänden zu bekommen. Und da glaub ich nicht, das ein Kino besser ist, da Lautstärke nichts mit Klangqualität zu tun hat (verwechseln viele).
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

Video-Empfehlungen

WinFuture Mobil

WinFuture.mbo QR-Code Auch Unterwegs bestens informiert!
Nachrichten und Kommentare auf
dem Smartphone lesen.

Folgt uns auf Twitter

WinFuture bei Twitter

Interessante Artikel & Testberichte

WinFuture wird gehostet von Artfiles