Vista: Spiele 10 bis 15 Prozent langsamer als unter XP

Windows Vista Wie das Online-Magazin "The Inquirer" berichtet, sollen aktuelle Spiele unter Microsofts neuem Betriebssystem Windows Vista 10 bis 15 Prozent langsamer laufen als unter Windows XP. Diese Information ging allen Partnern der Redmonder in der ... mehr...

Diese Nachricht vollständig anzeigen.

Jetzt einen Kommentar schreiben
 
Also 3DMark06 hat auf Vista exakt die gleichen Ergebnisse wie auf XP
 
@fubsle: spätestens bei solchen Ergebnissen würde ich mir an deiner Stelle mal Gedanken über die ernsthaftigkeit und vergleichbarkeit dieser speziellen Benchmarksoftware machen ...
 
und FlatOut 2 läuft bei mir unter Vista schneller (Es ruckelt nicht mehr!!!)
 
@pweberbenntec: WEnn Flatout 2 bei dir gerucket hat, dan lag ein Treiberproblem vor oder halt irgendein Softwaer konflikt. Die Engine ist verdammt schnell und läuft auf Midtech PC´s bereits mit 40FPS (1,8ghz, Ati Radeon 9500)
 
@pweberbenntec: Gib unter WindowsXP vor dem Start des Spieles in einem Dos-Fenster "Rundll32.exe advapi32.dll,ProcessIdleTasks" und ENTER ein ... hilft übrigens auch bei ein Paar anderen Engstellen vor Spielestart.
 
@ seti40s : und was soll das kommando bringen ?
 
siehe hier: http://www.windows-tweaks.info/html/sleep-activity.html
 
Das verstehe wer will, laut Fraps gibts da keine Unterschiede.
 
Ich würde erstmal abwarten was wirklich dabei rauskommt. Scheinbar sind einige Spieletitel nicht mit anständigen fps spielbar, andere laufen gut, andere sind teilweise sogar einen Tick schneller, andere eben langsamer. Für den ein oder anderen Titel wird bestimmt noch ein Patch kommen... mit einer Anpassung an Vista.
 
@candamir: Ich konnte jetzt schon mehrmals an Rechneren ran auf denen Vista läuft und kann sagen das es sehr unterschiedlich ist.FarCry ist unter Vista bei meinem Kumpel kaum noch Spielbar unter XP lief es wunderbar,Doom 3 dagegen läuft jetzt besser als unter XP.ich dachte das der Desktop beendet wird wenn ein Spiel gestartet wird.
 
@candamir: Wird er auch. Ansonsten ist vista eben noch BETA und die Spiele natürlich noch nicht für vista optimiert. Ist doch klar das da nicht alles so läuft wie es soll.
 
*ironie an* vielleicht meinen sie ja nur Solitär und Hearts*ironie bleibt an*
 
Kann man nicht unter Systemsteuerung die Darstellung ändern so wie bei XP zurzeit ?
Ich habe eine ATi Grafikkarte, da kann ich auch 3D Fenster aktivieren usw., natürlich läuft es dann insgesamt langsamer, aber man muss es ja nicht eingeschaltet haben beim Spielen. o_O
 
@Thomsen: Das schaltet sich soweiso automatisch ab siehe news.
 
kann die eu da nicht kalgen wegen absichtlicher ausgrenzung von leut mit XP systemen? da drückt se anscheinend wieder augen und ohren zu...
 
@sotex: Ich denke Fortschritt kann man schlecht verklagen. Dasselbe ist ja bei Games, die Win 98 und drunter nicht mehr unterstützen. Das ist der normale Lauf der Dinge, welchen du bei fast allem auf der Welt wiederfindest. Da kann man nix gegen machen.
 
@sotex: warum is n dann directx nicht offen? ^^ warum darf zum Bleistift linux nicht die quellen sehn um es zu utnerstützen? es ist extremf ragwürdig einen quasi standard zu setzen der ein MUSS ist wenn man was machen möchte ins ahcen 3d unterhaltung, das is n witz das ganze und grenzt bei meinem verständnis an diktatur, Quelle offen oder directx einstampfen und opengl benutzen... diktatur gebannt
 
@sotex: Wie G3n3s1s schon sagte, oder benutzt du etwa noch VHS? ^^
 
@sotex: du nenst sowas fortschritt wenn eine in hardware gegossene schnittstelle nur M$ zugänglich ist und andere OS'e sich mühsam was zurecht schustern müßen? für mich is das n fall fürs kartellamt, besonderst wenn man dx10 noch als druckmittel misbraucht von xp auf vista umzusteigen O~o ich werd mich hütten
 
@sotex:
Wo sind denn nun die Leute die immer schreien "PLAYSTATION und XBOX sind Schei**e !!!" Ich schalte meine Playstation ein und JEDES Game läuft ohne irgendwelche Updates oder Konfigurationen. Sag bloß nochmal jemand das die PS3 teuer ist, wenn ich die ganzen Grafikkartenwechsel und Betriebsystem und Speicherupgrades anschaue, stehe ich mit mit einer neuen Box alle 4 Jahre sicherlich günstiger.
 
Leute die news ist ne Meldung der Inquirer, das sagt ja wohl alles. Die haben bisher immer nur schwachsinn verzapft. Glaubt denen kein wort.
 
@Johnny44: ich sag zu deinem Kommentar nur asdf mehr net. Bezüglich Grafikkarten liegen die meist ziemlich Richtig.
 
Denke kommt auf System an hat man ein starkes ändert sich nichts, aber sollte es schwach sein wird sich ein wenig schlechtere leistung sichtbar machen.
 
Wenn ich vorher XP auf einem 512 MByte RAM PC laufen hatte und jetzt Vista, dann ist das logisch das die Spiele dort langsamer sind. *kopfschüttel*
 
@billgatesm: So logisch ist das nicht ..
 
@billgatesm: Ich hatte bisher auf meinem PC Ubuntu 6.04 mit Gnome 2.12, und habe jetzt Ubuntu 6.10 mit dem neuen Gnome 2.14 - und trotzdem ist alles SCHNELLER als davor und nicht langsamer. Ich frage mich schon lange warum Windows mit jeder Version ungefähr 3x so groß wird wie davor, ohne das sich aber sooo viel tut.
 
@billgatesm: Es ist logisch, das Windows Vista eindeutig ein bisschen mehr RAM frist als XP und da die meisten GAMEs unter XP mit 512 mb RAM die Kriese bekommen ist es 100% klar auser man hat eins das 2 KB Ram belegt ... ciaoz itaker hat gesprochen adf
 
@collapse: Dann wirds eben ordentlich optimiert und von systemhogs befreit dann brauchts auch nicht mehr als XP und während des Spielens wird dann nochmal ein großteil RAM automatisch vom System freigegeben.
 
@billgatesm: Falsche Denkweise. Betriebsysteme haben sich der Hardware anzupassen und nicht umgekehrt. Betriebsystem betreiben etwas und haben nicht zu diktieren. Ich weiss nicht wieso diese verkehrte Denkweise bei manchen Usern so tief verwurzelt ist. Hat sich Microsoft da eine Horde Ja-sager rangezogen? Es ist doch zum Verzweifeln...
 
@spreemaus:
Verstehe auch nicht warum Windows immer größer usw wird aber ist es nicht auch so bei Games, das diese vorschreiben wieviel MHz, RAM usw sie haben wollen?
Im Grunde ist M$ Windows doch auch ein Spiel ^^
*klick*klick*klick*daneben*...*klick*
 
Das sind nicht nur die Spiele vorallem Encoding Audio und Video sind langsamer. Das einzige was schneller geht als im XP ist Start und Herunterfahren. Es ist mir zu umständlich aber das ist vielleicht nur Gewohnheit und zu bunt etwas weniger hätte es auch getan.
 
Also mal ehrlich jedes mal wenn MS nen neues OS rausbrachte schreien alle - scheiß ding ist öde sit lahm ist unsicher etc. ist es dann erst mal draußen haben es plötzlich alle! Ich glaube die die laut schreien ob es Symantec ist oder "The Inquirer" wollen sich nur wichtig tun! Ich kann was die Schnelligkeit egal in welchem Bereich NICHTS an Vista auszusetzen trotz Beta Status!

3 Arten von Windows Benutzer gibt es! Einmal die zu dumm sind Windows richtig zu installieren inkl vernünftigen Treiber (das bedeutet auch vernünftige Hardware kaufen) und schreien, die die sich wichtig tun wollen und "mit auf den Zu" aufspringen wollen á la Symantec und die letzteren die Ahnung haben und erst mal bei sich anfangen den Fehler zu suchen!
Aber nun ja es wird sich an dieser Sache nie was ändern damals zu XP Einführung waren es die selben die schreien die selben Vorurteile etc.. Typisch Menschen! Und alle die schrien haben nun doch XP drauf und sind Hammer zufrieden!

 
@ChinaOel: Quasimonopol live.
 
@ChinaOel: und es gibt leute die keine ahnung haben, so wie du. die absolut kein plan von der materie haben, die sich freuen das der PC funktioniert... mit den netten bildern und animationen.. hach is das alles fein, aber nicht im geringsten wissen wie so etwas entsteht und wie der "Marktführer" alles daran setzt dieses auch zu bleiben und das nicht mit neuen inovativen produkten sondern mit ausgrenzung anderer Hersteller bzw. zusammenarbeit mit herstellern so das es aber auch nur unter deren vorraussetzungen läuft. wei sind nicht mehr im jahr 1995 wo die leute falsch informiert sind und nichtmal wussten das es überhaupt fremdsysteme für den PC gibt. Die hätten Linux für ne Kaubonbon sorte gehalten.
 
Dazu müssen erst tests mit DX10 Grakas und dem Finalen Vista gefahren werden.
 
@SOLDIER: Wozu? DX10 gibts nur mit Vista, da ist nichts zu vergleichen.
 
vllt mag das bei DirectX 9.x so sein... aber um Direct X 9 Spiele zu Spielen bleib ich doch lieber bei XP. Vista ist für DX10 Spiele gemacht und ist damit auch schneller.
 
Ich kann mich noch gut daran erinnern, als XP rauskam, was wurde da gemeckert! Heute hat es doch fast jeder drauf - und das gemeckere geht bzgl. Vista los, tz tz tz.
Ich (persönlich) für meinen Teil, warte sowieso mit dem "Vista-Update": bei mir
wirds wohl erst mit dem nächsten Laptop kommen, dann stimmt auch die Hardware
und die Treiber, außerdem hab ich jetzt endlich die meisten "Klassiker" endlich unter
XP zum laufen bekommen, die mir schon damals (Win98...) gefielen - wie z.B. Quake1,
Duke3D, Siedler 2 (Original!), Yoda Stories, usw. usw. Vieles lief erst gar nicht unter
XP, doch mit ein paar Tricks (Updates von anderen Leidensgenossen aus'm Netz)
gehts jetzt wunderbar. Nichts gegen die vielen neuen Games, aber einige Klassiker
sind doch einfach unübertroffen - oder?

Naja, ich denke mal, an Vista kommen wir genausowenig drum-herum wie seinerzeit
an XP, da hilft auch kein Jammern und Schimpfen, es sei denn......
.....man schafft sich ein Apple an und läßt Windows (welches dann auch immer) nur
noch via BootCamp mitlaufen für Non-Apple-Software (damit liebäugel ich auch
schon!).

 
ja das uwsste ich schon lange (aus zeitschriften) aber das soll sich ja sowieso noch ändern. Vista is ja noch nicht final. Also
 
Wenn man schon mit nem schnöden Betriebsystem nicht absahnen kann, muss man wenigstens die Zocker dazu zwingen. Windows xp war schon nicht mehr abwärtskompatibel, was an sich schon ne Frechheit war. Und mit Windows Vista wirds noch schlimmer. Microsoft will ja alle zwei bis drei Jahre ein neues OS zusammen flicken. Ich bin echt gespannt wie lange sich der User das noch gefallen lässt.
 
Einen Spieletest auf einem BETA System auf dem nichtmal hauseigene Software richtig läuft und schon garkeine Grakatreiber richtig supportet werden - IST FÜRN ARSCH
 
@Benjim: Genau das ging mir auch gerade durch den Kopf :)
 
der test ist der absolute schwachsinn... shit happens
 
glauben die wirklich das ich mir für directx 10 schon wieder eine neue karte kaufe ^^ , ich komm an vista vorbei auch wenn ich gern zocke :-)
 
"The Inquirer" sagt wohl alles.
 
... mag es sein, wie es will - ob etwas langsamer oder nicht - auch die meisten Gamer haben immer noch nicht verstanden, warum Microsoft DX10 ausschließlich für Vista entwickelt hat. Und kommt mir jetzt nicht mit technischen Problemen! Wenn man gewollt hätte, wäre sicherlich eine bestimmte Form der Abwärts-Kompatibilität möglich gewesen, aber das war nie die Absicht von Microsoft. Man brauchte schließlich ein Druckmittel, auch die große Zahl der Gamer dazu zu bewegen, auf das neue Betriebssystem umzusteigen. Im Endeffekt ist Vista nicht mehr, als die grafische Speerspitze einer gewollten Strategie, die schließlich in der kompletten Abhängigkeit von zertifitierten Treibern und Programmen enden wird. Und kommt mir jetzt nicht mit Schwarzseher und Untergangsphilosoph - schaut euch doch nur einmal die 64bit-Version von Vista an, da habt ihr jetzt schon den Vorgeschmack auf eine Zukunft, die ich so nicht will! Unter dem Deckmantel einer Sicherheit, die nur durch WHQL-Zertifikate gesichert werden kann, hat Microsoft einen Weg beschritten, der auch ganz im Sinne seiner Partner aus der Film und Musikindustrie ist. Wehred den Anfängen, aber da der Blick auf das Wesentlich schon längst von einem gepuschten Grafikhype bestimmt ist, sollte Microsoft wohl schaffen, was sie sich vorgenommen haben ...
 
Also ich finde da darf sich ausnahmsweise mal die EU-Kommission einschalten und verlangen dass Microsoft die Spieler nicht zwingt auf Vista umzusteigen (DirectX 10)! Entweder soll MS DirectX10 für ältere Versionen des Betriebssystems bereitstellen (mindestens XP) oder sie sollen DirectX10 abwärtskompatibel zu DirectX9 gestalten...
 
@Novanic: jawoll ^^ da sieht einer mal das ms vs. eu einen sinn hat ^^ ich bin dafür, wenn man einen standard in die wlt setzt, diesen auch in der arbeitsweise offen zu legen. was nützt es z.B. eine grafikkarte mit hardware dx10 schlatungen wenn die in linux nie genutzt werden weil keiner sagt wie O~o klar , n paar spezies kreigen das raus, aber muss man alles so mühsam zusammenpiddeln nur weil m$ wettbewerbswidrige standards in die welt setzt?
 
@Novanic: Also was manche Leute hier für Vorstellungen haben. Wieso entwickelt den MS ein neues BS. Wenn sie alles auch für XP verfügbar machen würden, könnten sie es mit Vista ja gleich lassen. Das ist der Sinn. MS entwickelt ein neues BS mit neuen Features damit es die Leute kaufen. Als Du XP gekauft hast (wenn überhaut) hast du damit sicher nicht alle Entwicklungen die MS in Zukunft macht gleich mitbezahlt. Aber heute wollen ja alle alles umsonst haben.
 
Ohne Quad-Core wird das nix mit Vista. Die Hardwareindustrie will doch auch leben.
 
Ich lese hier immer DirectX 10, heißt das nicht D3D 10? Vista kann mir eh erstmal den Buckel runter rutschen. Ich mach mir da auch wenig sorgen, das Software Entwickler D3D10 ONLY entwickeln. Den dann hätten diese nur einen ganz kleinen Markt. XP ist gut, Vista ist sinnlos!
 
[...]Vista: Spiele 10 bis 15 Prozent langsamer als unter XP[...]

Was solls? In einem Jahr ist das schon wieder Luft...
Immer diese voreiligen Sachen da.
 
ich finde es nur lustig das sich so viele leute teure grafikkarten gekauft haben die dann unter vista ihre leistung ( directx9 wird ja emuliert ) nicht mehr ausnutzen können ... denn directx10 ist nicht abwärtskompatibel ... :-(
 
Abwarten und Tee trinken, würd ich sagen.
In kurzer Zeit werden eh alle Gamer die XP und 2000 treu bleiben wollen (und ich denke, das sind viele) Microsoft und den Spielekonzernen solchen druck machen, daß es DirectX 10 für jene Betriebssysteme eh als update früher oder später geben wird... meine prognose...^__^
 
so nun muss ich och mal mein senf abgeben wieso werden spiele nicht wieder unter dos gemacht (oder so was in der art)? man könnte doch ein treibersystem aufbauen das nicht an m$ gebunden ist und das auf einer kleinen partion der festplatte liegt. das würde das system schonen und kein win bremst den pc aus (hups man hätte einen konsolen pc). spiele dvd/cd rein und los gehts. kein install mehr. kein "ich hab kein platz mehr uff der platte"! win würde wieder zu dem werden was es sein soll, nähmlich zum arbeiten und der user der spielen will hätte seine ruhe.
aber ist nur so ein gedanke. :)
 
@SpiritOfMartix: die idee is ned schlecht und die sahc erinnert mich an ne minimale X11 umgebung ing entoo mit opengl XD aba leider will microsoft da nicht mitmachen weil mit gamer und deren hardware macht man de riesen reibach, allein wenn man mal in assemblernähe optimiern würde XD änger an der hardware mit spielen währe und dioe prozessorbefehle voll ausnutzen würde, würd die spieleindustrie kein geld mehr an hardware machen ^^
 
@SpiritOfMartix: Weil man dann ja nicht das ganze System mit Kopierschutzsoftware versuchen könnte... :-)
 
Also ich hab keine geschwindikkeitsprobleme bei Counterstrike Source, HL2, Most Wanted, Doom3 uvm
 
@Ludacris:
yo genau. Wer einen richtigen PC zu hause schon hat, merkt auch kein unterschied.
Hab zich spiele ausprobiert und bei keinem hatte ich probleme.
Z.B.
Darkstar One,Die Schlacht um Mittelerde 2 II,FEAR,DOOM3,FIFA 07,NBA LIVE 07,Call of Juarez,Joint Task Force,Act of War - High Treason,Age of Pirates - Caribbean Tales,GTR 2,Heroes of Might and Magic V,Oblivion,True Crime® New York City,Caesar IV,ParaWorld,Company of Heroes,Terrorist Takedown - War In Colombia,Die Gilde 2.
Das wahren die spiele die ich getestet habe auf 1280x1024. Mit Windows XP PRO SP2 vs. Vista RC2.
 
bei Win98 auf win2000 wars genau das gleiche am Anfang ...
 
nun ja, ich denke das es den spieleentwicklern egal sein würde, wenn man ihnen das zu verfügung stellen würde. denn wenn erstmal die platform da ist, werden viele das wohl war nehmen und windoof den rücken kehren. es müsste nur einer damit anfangen und ne offenes treiber os auf die beine stellen. und das mit der hartware is och ned das ding, die werden schon ihr zeug los. ein einheitliches treibersystem müsste es schon geben. nur das nicht von m$ kommt sondern von den spieleentwicklern einmal im jahr kann jeder sagen was er als nächtes haben will und dann wird einheitlich abgestimmt was kommen wird. alles natürlich anonym keine namen kein streit. so wird dem usser nich alle nase lang was neues um die ohren gehauen und die hardware würde entlich mal ausgereizt.
weider nur so ein gedankenspiel :)
 
wie gut, dass ne xbox360 "nur" 400€ kostet und ich auf windows vista scheissen kann ( sry is aber so )
 
Soll ich euch mal was sagen! Ich hole mir Vista und ihr könnt euch weiter mit eurem Windows 95 rumkloppen! Ist doch immer das gleiche wie von ME/2000 auf XP alle haben sie geheult. Und wieviel verwenden jetzt XP ? .... Der Preis ist schon etwas krass aber heute gibts nix mehr um sonst sogar der tot kostet einem das Leben :) Und ob man 20 Desktop Tuning Programme Installiert hat oder Windows frisst wenig mehr Speicher und Graka ressourcen! Obwohl ich das bezweifle...
 
@DaNieL`oNe: ... einer mehr, der sich über die Konsequenzen in der Zukunft keine Gedanken gemacht hat ...
 
Naja - The Inquirer - Die Bildzeitung der Englischen IT-Scene :P
 
Und wenn schon. Vista wird sowieso erst mit WDDM 2.0 und 2.1 richtig interessant was Spiele angeht. Und mit einer WDDM2 tauglichen D3D10-GraKa werden auch die DX9 Spiele gehen wie die Sau. :)
 
@BessenOlli: ich spiele nciht, was soll ich mit vista?
 
Mal im Ernst: Das ist mir vollkommen gleichgültig. Wenn DX10 einfacher und systematischer ist werden sich die Softwarefirmen überlegen, ob sie nun 11 Wochen oder 9 Wochen (nur Beispiel, kA wie groß die Erleicherung ist) Programmierung zahlen. Sie werden sie sich sagen: Zahlen wir mal 9. Wir könnten auch alle weiter reines Assembler programmieren. Da würden die Spiele deutlich schneller laufen. Da bräuchten wir noch keine 2 Kernprozessoren, Grafikkarten mit 256 MB Speicher und schon garnicht bräuchten wir 1-2GB RAM für die neuesten Sachen flüssig. Und außerdem sollte man sich Gedanken machen, wie hoch man die Auflösung stellt, denn ich kann den Unterschied bei einem modernen Spiel nicht wirklich wahrnehmen (OK es ruckelt etwas mehr, aber das wars). Aber dann würde die Entwicklung langsamer voranschreiten. Das wäre gut für den Kunden, aber schlecht für die Firmen. Weniger Hardwareverkauf, mehr Programmieraufwand. Darunter würde die ganz IT-Industrie leiden. Und man kann die Leute nicht zwingen für DX9 zu programmieren oder MS zwingen DX10 für XP zu bringen. Wenn Vista kommt wird jeder Fertigpc damit ausgeliefert, alle Kinder werden sich das Teil zum Geburtstag/Weihnachten wünschen und nach weniger als einem Jahr ist der Markt wieder groß genug. Und außerdem kann ich beruhigen: Starcraft und Broodwar laufen auf Windows Vista.
 
Als Windows XP das Windows ME ablöste, gab es die gleichen Meldungen. Spiele laufen Langsamer, Skandal XP ist ein Recourcenfresser, etc... Das ist der Lauf der Dinge....
 
... und genau diese Einstellung, die wahrscheinlich gut 90% aller User haben, ist dafür verantwortlich, daß die Industrie mit uns machen kann, was sie will ...
 
Na Klasse!!! Warum entwickeln die Firmen denn nicht auf OpenGL!? 1. könnte man dann unter Linux zocken und 2. wäre man nicht an Windows gebunden und auch nicht an Microsoft. Spiele unter Vista wären dann auch nicht langsamer. Die sind so abhängig voneinander geworden. Furchtbar!!!!
 
@The_Jackal:

Regt euch doch nicht immer auf ..

Das wird immer so sein wisst ihr denn nicht mehr?

Von Win95 zu Win98SE oder gleich zu Win NT was meint ihr was das los war,

& später zu Win2000 wer´s sich leisten konnte. Win XP = Win 2000

Windows Vista finde ich nicht soo schlecht hab´s auch drauf die 64 bit variante.
Klar sollte man bei der Ultimate version auch als OEM version erhältlich Preis 150-160 Euro darauf achten das man 2GB ram drin hat.
Besser wären für die Zunkunft natürlich 4GB ram damit die Games die rauskommen
auch laufen!

Jedes neue Betriebsystem was von Microsoft kam hatte immer ein bisschen mehr anspruch auf die hardware.
Hab aber auch mein gutes XP Home auch noch drauf so ist das ja nicht :)

Mit der DX geschichte & die Hardware anforderungen sind immer schon mitgestiegen

Mit jedem neuen Windows Betriebsystem is nu mal fakt !

Man benötigt ja nicht nur Win Vista für Dx10 Games (Anwendungen)
sondern auch eine 8000er Graka die das auch unterstützt.

Weil wenn ich eine 7950 XTX drin hab unterstützt dies nicht das future Dx10!
Auch wenn Vista installiert sein sollte!

Ja OpenGL könnte von meiner seite auch mal weiter entwikelt werden.
Was ich cool fand unter XP bekam ich mein altes fast verstaubtes game Heavy Metal F.A.K.K. 2 nicht zum laufen.

Aber lustiger weise warum weiß ich auch nicht läuft es wieder unter Vista das wiederum finde ich geil, zwar hat er leider nicht die Orginal CD zum booten gefunden
aber da hab ich mir dann anders geholfen.
& es läuft
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

Video-Empfehlungen

WinFuture Mobil

WinFuture.mbo QR-Code Auch Unterwegs bestens informiert!
Nachrichten und Kommentare auf
dem Smartphone lesen.

Folgt uns auf Twitter

WinFuture bei Twitter

Interessante Artikel & Testberichte

WinFuture wird gehostet von Artfiles