Microsoft eröffnet eigenes DVD-Werk für Vista & Co.

Windows Vista Microsoft hat heute bekannt gegeben, dass man eigens für die Produktion der DVDs von Windows Vista und Office 2007 ein neues Werk für optische Medien eröffnet hat. Das Werk befindet sich im nördlichen Teil des Inselstaats Puerto Rico, der zu den ... mehr...

Diese Nachricht vollständig anzeigen.

Jetzt einen Kommentar schreiben
 
Praktisch, so verringern sie ihre Abhängigkeit. Bevor jetzt Fragen kommen, wieso das Werk nicht in Deutschland oder in Europa eröffnet wurde: Die DVDs sind für Amerika bestimmt - eine Fertigung in der EU wäre also nicht sehr rentabel :-)
 
66 millionen dollar nur damit 94 leute nen arbeitsplatz haben? lool soviel sind wir deutsche hier in unserem lande dem staat nicht mal wert
 
@Scary674: He? Denkst du Microsoft hat das Werk geschaffen, damit die Leute Arbeitsplätze haben? Der Standort wird taktische Gründe haben und mit neuster Technologie ausgestattet sein - sie können sicher auch BluRay / HD-DVDs herstellen und nicht nur normale DVDs. Außerdem ist der Automatisierungsfaktor sehr hoch, die Reinheit muss gewährleistet sein ... da können nicht 500 Leute rumlaufen und alles angrabschen!
 
@Scary674: Hehe, bestimmt stellt das Scary so vor das da ganz viele Menschen und per Hand mit ein Presswerk die CD's mit jeder menge muskelkraft pressen xD
 
Kurznachrichten: - Debakel für Microsoft! - Puerto Rico, USA. Microsoft musste eine derbe Pleite zur Einführung seines neuen Betriebsystems Microsoft Windows Vista wegstecken, da über fünf Millionen Medien unbeschrieben verpackt und verkauft wurden. Nach kurzer Ermittlung seitens Microsoft konnte die Ursache an den Kontrollrechnern der in Puerto Rico gelegenen Produktionsstätte für die CDs und DVDs gefunden werden, diese hatten aus unerklärlichen Gründen versagt und waren mit Bluescreens abgestürzt. Die verantwortlichen Arbeiter konnten noch nicht befragt werden da sie sich derzeit in Urlaub mit unbekanntem Ziel befinden. Microsoft versprach schnelle Hilfe und bittet alle betroffenen Käufer Ihre leeren CDs und DVDs zum Unkostenpreis beim nächsten Händler einzutauschen. Ein Sprecher von Microsoft sprach von einen "unerwarteten Fehlstart". Nicht genannte Kreise vermuten jedoch eine Marktstrategie, da sich das Betriebsystem noch im Teststadium befand und zu dem Zeitpunkt nicht fertiggestellt ausgeliefert werden konnte.
 
@Islander: lol, geile Newsmeldung.
 
@Islander: Bins nur ich, oder sind IT-Witze, wo BlueScreens drin vorkommen, einfach seit 10 Jahren nicht mehr witzig?
 
@Lofote: Nein!
 
@Lofote: Man muss natürlich lesen können und die "News" als ein Ganzes betrachten. Aber es gibt ja Leute die sehr fixiert sind auf ein bestimmtes Wort :)
 
"Das Werk in der Stadt Humacao ist die einzige Fabrik für optische Medien, welche sich Besitz des Redmonder Software-Konzerns befindet."
Fehlt da nich noch was? sowas wie: welche sich IN Besitz des....befindet...
 
@eggham: Meine Fresse, warum zeigst Du nicht Falschparker an, wie alle anderen Wichtigtuer auch... Hast es inhaltlich doch verstanden, oder nicht?
 
@Schließmuskel: Warum bist denn so dumm poroes, mit dem falschen Fuss aufgestanden, oder was? Kann dir doch egal sein, wenn eggham hier berechtigt und freundlich auf Rechtschreibfehler hinweise. WinFuture will schließlich seriös genommen werden, da sollte man ihnen auch helfen, indem man sie auf solche Fehler aufmerksam macht. Weil es liest sich schon allein einfach besser, wenn keine Wörter fehlen.
 
@eggham, Wieder einer der nie Fehler macht. Ist das so schlimm, wenn kleine Fehler im Satz sind? Seid Ihr deswegen hier. __> Ja ich habe den blauen Pfeil nicht benutzt. Gnade
 
@gnu2: "alle Rechtschreibfehler die Ihr findet, dürft ihr auch behalten" .... "Bitte schön" Ich finde das ganz vernünftigt, das sie ihre eigene Produktion aufbauen, uns MS wird immer größer und mächtiger.... lol
 
@alexbotes: Naaaaa und? Was würdest du denn mit deiner eigenen Firma machen, wenn du das Potenzial, bzw. das nötige "Kleingeld" dafür hast?
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

Video-Empfehlungen