Google-Boss warnt Politiker vor Macht des Internets

Wirtschaft & Firmen Auf einer Tagung der britischen Konservativen hat Google-Chef Eric Schmidt die Politiker aller Parteien vor der Macht des Internets gewarnt. In einigen Jahren wird es seiner Meinung nach möglich sein, problemlos zu überprüfen, ob die Aussage eines ... mehr...

Diese Nachricht vollständig anzeigen.

Jetzt einen Kommentar schreiben
 
Da frage ich mich doch mal anders herum...wer warnt die Internetnutzer vor der Macht Google's?
 
@Geli: Im Zusammenhang mit der News könnte man ja dann dieses "Wahrheitsprogramm" fragen ob Google die Weltmacht anstrebt oder sich in der Politik ansässig machen will :)
 
@Geli: Ich sach nur: http://media.aperto.de/google_epic2015_de.html
 
@Geli: Ich hoffe vorher warnt jemand die Menschheit vor Apostrophitis. Ist ja grauenhaft.
 
@Mino: Alt, langweilig und Googlezon wird es sicher nicht geben
 
@Kalimann: Das sagst du dem falschen :)
 
@Geli: ich wusste gar nicht dass Politiker je die Wahrheit gesagt haben
 
@Geli: Wer warnt uns vor Deiner Art ein Apostroph zu benutzen? -> www.deppenapostroph.de
 
@Mino und @Karmageddon: Wer zwingt euch meinen Kommentar zu lesen?
 
@Mino und Karma: der 6. ich weiss.. aber, GOTT SEID IHR DOOF xD nich zum aushalten.. ihr seid wohl alt, ihr seid wohl langweilig.... warum vergessen wir euch nich einfach ...
 
ZITAT:"in einigen Jahren wird es problemlos möglich sein, zu prüfen, ob die Aussage eines Politikers der Wahrheit entspricht" __ Nein, wirklich, das wurde endlich mal Zeit. Aber die Politiker auch noch davor zu warnen ^^

Die Macht von Google ist aber auch nicht ohne, die Krake Google krallt sich auch jeden Tag ein Stückchen mehr vom Internet.
 
@_maggus_: "Die Macht von Google ist aber auch nicht ohne" da hast du Recht. Es wäre mal interessant, welche Daten google "wirklich" alles besitzt.
 
Da brauch ich nicht zu warten. Die meisten Politiker lügen doch, das sich die Balken biegen. Da brauch ich nun wirklich kein Programm für.
 
@klartext: Du nimmst mir die Worte aus dem Mund :-)
 
Und wer überprüft die Wahrheit der Überprüfungsquelle?
 
Zugleich behält sich Google vor, die Präsentation der Wahrheit auf der eigenen Webseite den eigenen politischen Bestrebungen anzupassen. :-)
 
@Rika: Es gibt auch noch weitere Suchmaschinen. .-) Gruß, Fusselbär
 
Es ist eigentlch schon längst möglich, Aussagen von Politikern und Politikerinnen auf ihrern Wahrheitsgehalt zu überprüfen, wobei das Ergebnis meist recht negativ auffällt. Darum ist es umgekehrt auch so, das Politiker zwar das Internet überhaupt nicht begriffen haben (Ein Politiker hat es sogar mal mit Röhren verglichen, es war irgendein US Senator, die PISA Problemkinder gibts also wohl nicht nur in Deutschland), aber ihnen diffus schon durchaus klar ist, das sie auffliegen könnten, obwohl selbst dann Dreistigkeit oder auch mal ein "Ehrenwort" siegt. Es ist mit dem Internet bloß einfacher geworden in Archiven zu stöbern. Das Auffinden von Informationen ist einfacher geworden und die Informationsfindung wurde enorm beschleunigt. Es ist aber keinesfalls so, das dies bei einer gewissen Hartnäckigkeit nicht auch über klassische Zeitungsarchive oder andere Archive, Bibliotheken usw. machbar wäre. Das Internet erleichtert es nur etwas. Ich glaube aber nicht, das Internet wirklich irgendwelche Politiker von ihren teilweise schlichtweg dreisten Coups abhalten wird, die ziehen das durch wie eh und je, egal, ob man sie dabei beobachtet und ob sie ertappt werden. Gruß, Fusselbär
 
@Fusselbär:
Kann man auch schon Terroristen und Terroristinnen und Kinderschänder und Kinderschänderinnen mit Hilfe des Internets aufspüren inkl. Hacker und Hackerinnen?
 
@ modelcaster

ja wenn sie sich besonders blöde anstellen
 
ZITAT: "Mit Hilfe dieses Programms könnte man dann ermitteln, ob Aussagen von Politikern im Zusammenhang mit historischen Daten der Wahrheit entsprechen könnten."
das bedeutet dann wenn ein politiker eine noch nie degewesene neuerung vertritt ist er ein lügner, da ja keine historischen-daten zur auswertung vorhanden sind? manche menschen haben einfach nur langeweile! politik ist und bleibt nicht berechenbar, darum ist es politik, sonst wäre es ja auch matematik! politik hat nach meinem verständnis aufjedenfall sowieso etwas mit lug und trug zu tun! politik ist nichts was man analysieren und mit vergangenem vergleichen kann!
wenn ich ein politiker wäre würde ich mir in ca. 4 jahren ein gesetz einfallen lassen, was das analysieren der aussage eines politikers seitens google untersagt!
zumal solsche aktionen meinen freien willen beeinflußen können und somit meine meinungsfreiheit untergraben wird!
 
Das Probem ist, dass das durchschnittliche Wahlvolk gar nicht die Wahrheit hören will und auch nicht versteht, sondern Wahlgeschenke erwart, welche es direkt oder indirekt später zurück zahlen muss, finaziell oder durch Jobabbau.
 
@modelcaster: Genau! Die Horrorfilm glotzenden, Playstation zockenden, Fettfritten fressenden Legastheniker schreien mal wieder auf, weil die ach so bösen Politiker lügen. Und bald gibt's ein Programm, mit dem sich das nachweisen lässt? Ich lach micht tot. Hey Leute, wer von Euch kann denn die Wahrheit überhaupt vertragen? Was würde sich denn ändern, wenn Ihr die Lügen Eurer Mitmenschen zeitnah aufdecken könntet? Die Konsumgüterindustrie mit ihrer sinnfreien und irreführenden Werbung belügt uns seit Jahrzehnten täglich. Wir sind schon lange zu Müllschluckern mutiert, die jeden Mist verschlingen, sobald uns die Verpackung interessante, wertvolle Inhalte suggeriert. Ein Fußballstar trägt rosa Hemdchen - eine Woche später läuft jeder Zehnte Kerl in Europa herum wie Britney Spears als Schulkind. So einfach lassen wir uns manipulieren.
Außerdem: Jeder Mensch der kommuniziert lügt regelmäßig, das ist zweifelsfrei erwiesen. Politiker, Werbefachleute und gewisse 'Handelsvertreter' erlernen das perfide Nichtssagen, Täuschen, Ablenken, Thema wechseln oder Überreden sogar profesionell. Warum sollten sie also die - meist unpopuläre - Wahrheit sagen?

 
Ist der Typ auf LSD? Das könnte man auch anders verkünden... Klingt irgendwie nach "Google ist der Messias, glaubt an ihn und ihr werdet erleuchtet!" Naja, jedem das seine, aber ich halt nicht viel von solchen Prognosen.
 
@killphil: Hmmm, schätze mal eher der ist vom Größenwahnsinn befallen.
 
Na da bin ich ja froh, dass man die ehrenwerten Herren endlich mal auf Wahrheit abklopfen kann. Vorher hat es mir ja immer an der nötigen Ein- und weitsicht und der entsprechenden Intelligenz gefehlt. Aber ich nehme an, dass Politiker ja immer die Wahrheit sagen, sodass das Googleorakel sicher arbeitslos und somit ohne Sinn bleiben wird. Meines Wissens nach ist es heute- und war es schon immer- möglich, einen Lügner mit geübtem Blick anhand seiner Mimik und Gestik zu identifizieren. Und blickt man auf die politische Landschaft in Deutschland in den letzen 16 Jahre zurück, dann kommt mir eine solches Feature, so man es so nennen will, reichlich überflüssig vor. Außerdem lügt ein Politiker nie- er umschreibt und umschifft vorhandene Fakten und schafft so eine kreative Interpretation der Fakten und Umstände nach seinem eigenen Weltbild. Ich sag nur Barschels Ehrenwort, blühende Landschaften, die Rente ist sicher, ein vor einem Untersuchungsausschuss beharrlich schweigenden Exkanzler. Stichwort: Ehrenwort, Wahlkampf, der immer wieder gespickt ist mit Wahrheiten(oder halben), 2 dreiste Lügen einen Hessen vor einem Untersuchungsausschuss, der ist Ministerpräsident in Hessen!!!!!, auch Lügenkoch genannt, die Spendengeldaffäre, die die CDU fast in den Ruin getrieben hätte, usw. und so fort. Wer´s brauch!
 
@keiflin1: Zustimm und nun kommt Google, deckt zukünftig alle bösen Machenschaften auf. Nur nicht die eigenen :-)
 
und welche politiker warnen vor google boss?
 
@Pausenkaspar: Vielleicht sollte die werte Konkurrenz mal bei der EU vorstellig werden?
 
Glaubt nicht alles, was im Internet zu lesen ist - macht euch eure eigenen Gedanken. Wir lassen uns nicht manipulieren! Wünsche allen viel Spass am Internet.
 
die Macht von manchen Politikern ist gefährlicher !!!
 
Also irgendwie versteh ich nicht ganz was damit gemeint ist.... 1. Ob Politiker die Wahrheit sagen oder nicht is sowieso nur ne rethorische Frage....die lügen eh immer ^^ 2. "im Zusammenhang mit historischen Daten" also dafür haben wir Geschichtsbücher, Bildung und Wikipedia.
 
In Zusammenhang mit dieser Meldung http://winfuture.de/news,27523.html und der Annahme, dass Google die Welt, nicht nur für sich, besser machen möchte, steckt somit doch gewaltiges Potential dahinter. Angenommen, Google unterstützt eine neue Art von Politiker-Typen, den "Humanus veritas" sozusagen, und angenommen, die Aussagen dieser Menschen werden dadurch nur ein bischen wahrer, kann dies, so meine ich, zumindest für viele Vorbildcharakter haben. Das das nicht von Heute auf Morgen passieren wird sollte klar sein.
 
Was soll es denn bringen, wenn man es aufdeckt? Dann kann man sich auch ein Eis von kaufen, denn es wurden schon viele Lügen aufgedeckt, aber bestraft werden Politiker deswegen ja nicht. z.B. Kohl wurde für seine schwarzen Koffer nie zur Rechenschaft gezogen, Leute. Was bringt es uns also?
 
Die Politiker sind doch schon auf dem besten Weg, die freie Meinungsäußerung zu begrenzen, wo sie nur können.

Mittlerweile haben alle (nicht nur die diktatorischen) Regierungen erkannt, wie gefährlich freie Meinungsäußerung und freier Gedankenaustausch wirklich für sie ist.

Die ganze Vorratsdatenspeicherung (angeblich um die Welt vor Kinderpornos und Raubkopien zu beschützen) hat doch nur das eine Ziel, jederzeit feststellen zu können, wer was wann im Internet geschrieben hat, und das über einen möglichst langen Zeitraum.
 
@Karmageddon: aber es ist "alt" und es ist "langweilig".. und dann so ein kommentar :) na also *löl*
 
@clearvision: Was hast Du denn für ein Problem? Geh mal zum Arzt oder sag Deinem Wärter Bescheid!
 
jaaaa... bundeskanzler.google.com :-)
 
Wahrheitsgehalt? Politik? Hat das was die sagen irgendeinen Gehalt? Meistens läuft es doch darauf hinaus, dass sie möglichst viel Gebla von sich geben, in dem möglichst wenig Informationen stecken und die sind dann zwar wahr, aber redundant, oder so euphemisiert, dass man sie sich auch hätte sparen können. Also wirds die Politiker herzlich wenig jucken. Zumal: Welcher Politiker kommt ohne populäres Geschwätz in Parteien zu irgendeiner Machtposition? Unsere "Demokratie" hinkt im Moment gewaltig. Und wenn sich die Medien noch mehr Kontrolle darüber rausnehmen, dann haben wir bald völlige Plutokratie (Oder soll man besser von O(i)ligarchie reden?)
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

Googles Aktienkurs in Euro

Google Aktienkurs -1 Jahr
Zeitraum: 1 Jahr

Google Galaxy Nexus im Preis-Check

WinFuture Mobil

WinFuture.mbo QR-Code Auch Unterwegs bestens informiert!
Nachrichten und Kommentare auf
dem Smartphone lesen.

Folgt uns auf Twitter

WinFuture bei Twitter

Interessante Artikel & Testberichte