DVD-Nachfolger: Panasonic sieht Blu-ray als Sieger

Hardware Wer sich in diesen Monaten neue Heimelektronik anschaffen will, ist gut beraten, damit noch mindestens ein Jahr zu warten. Die DVD-Nachfolger Blu-ray und HD DVD kämpfen um die Gunst der Käufer, doch einen sicheren Standard für die Zukunft gibt es ... mehr...

Diese Nachricht vollständig anzeigen.

Jetzt einen Kommentar schreiben
 
Würde ich Blu-ray-Geräte herstellen würde ich auch sagen, dass Blu-ray sich durchsetzt. Ich denke das ist eher eine Marketingstrategie. Aber man muss anerkennen, dass mehr Speicher wirklich ein Vorsprung ist. Ich werde aber auch erstmal abwarten, vorallem was die Preise und die Schreibraten betrifft. Gruß Phil
 
Die DVDs setzen sich gerade durch bei Spielen und die kommen mit Sieger der NextGen-Datenträger. Blueray/HD-DVD wird sicher erst in 2, 3 Jahren anfangen brauchbar zu werden (abgesehen von HDTV/hochaufgelösten Filmen vielleicht). Dann sind die Brenner ohnehin 10x so schnell und 10x günstiger.
 
@d2kx:
Du kannst Film DVD's nicht mit Game DVD's vergleichen. Das sind unterschiedliche Bereiche.

Betreffend dem next.gen. Standard wäre ich noch vorsichtig. Ich sehe jedoch HD-DVD jedoch als Favoriten, weil a) grösserer Wiedererkunnungswert b) womöglich konsumentenfreundlicher.

Durchsetzen wird sich jener Standard der schneller/einfacher zu knacken ist. Schade dass es die Industrie schon wieder nicht sieht und den Konsumenten wieder verarscht.
 
Der Toshiba-Manager sagt genau das Gegenteil. Vor einem Jahr fühlte sich Airbus auch als großer Gewinner....
 
@yobu: Oder die CDU :)
 
@yobu: Das war bei BenQ auch so. Was ist daraus geworden?
 
Auf der IFA hat man auch eindeutig die Tendenz zu Blue-Ray gesehn.
 
Ich würde auch meinen sowas wird schlussendlich der Kunde und nicht irgendeine Manager entscheiden. Und der Kampf um den DVD Nachfolger hat noch gar nicht begonnen (der beginnt frühestens in einem Jahr). Denn dieser Kampf beginnt erst bei vernünftigen Preisen bei vernünftigen Angeboten (Geräte wie Filme). Zudem ist anzunehmen dass wie bei den Vorgängern der Preis die alles entscheidende Frage ist. Und wenn ich denke dass Sony bisher nie Glück mit Formaten hatte (Betamax, MiniDisk, UMD), denke ich nicht dass sie jetzt mit der Blu-Ray plötzlich den richtigen Riecher haben.
 
Letztendlich entscheidet der Endverbraucher ! - Leider nicht immer zum qualitativ besseren System, da der Preis ja auch stimmen muss. - - So war es anfangs auch bei den Videorecordern, bei denen das bessere, jedoch teuerere Video 2000, das Nachsehen gegenüber dem günstigeren VHS hatte !
 
@KamuiS: Darf ich an das Beta-System erinnern, denn es gab viele die es favorisierten. Übrigens wird Beta...abgewandelt...von vielen Fernsehanstalten genutzt.
 
Blu-Ray (nicht Blue-Ray) taugt, wenn überhaupt, nur als Backuplösung. Für Kaufmedien ist es dank des kundenfeindlichen Kopierschutz- und DRM-Systems völlig unbrauchbar.
 
wer sich jetzt hardware kaufen will, sollte 1 jahr warten löl
 
naja, was sich durchsetzt wird man sehen, wenns brenner in breiter masse gibt und welches format sich als brennerfreundlicher erweist und welches format sich besser für pornos eignet. was da ein firmenchef sagt ist wurst, der markt entscheidet.
 
Datenträger mit integriertem Kopierschutz (bzw. Kopierschutze (Schütze?) allgemein) gehören verboten.
 
warten wir mal ab, wie praxistauglich das alles ist. ich erinnere nur daran, welche probleme es anfangs mit den dvd-brennern gab. es nutzt mir z.b. gar nichts, wenn ich zwar 50gb auf ne scheibe brennen kann, aber der kleinste kratzer bzw. ein minimaler fingerabdruck das ding unlesbar macht. das die industrie solche sachen anpreist, ist ja auch klar. umsatz um jeden preis. wenn ich mir überlege, was heutzutage für unfertige zusammengekloppte geräte auf den markt kommen, nur um einen zeitlichen vorsprung zur konkurrenz zu haben. darum erstmal abwarten, bis die kinderkrankheiten beseitigt sind.
 
Grafikchips: AMD sieht ATi als Sieger! :)
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

Video-Empfehlungen