Supermarktkette will Microsoft Konkurrenz machen

Software Der britische Handelskonzern Tesco, unter anderem Betreiber von Supermärkten und Tankstellen, will in Zukunft Microsoft und anderen Software-Herstellern Konkurrenz machen und eine Reihe von Programmen unter eigenem Namen verkaufen. mehr...

Diese Nachricht vollständig anzeigen.

Jetzt einen Kommentar schreiben
 
Wäre nicht die erste Softwarefirma die so ihren Ursprung begründete.
 
@JTR: Stimmt ... Data Becker, G-Data, Pearl
 
@TobWen: War genau mein Gedanke beim Lesen der News: Was ist hier das besondere? Databecker macht seit Jahren erfolgreich das gleiche.
 
Naja, wenn die Software gut ist wieso nicht?
 
@Maniac-X: Die werden eine Nischenfunktion haben, mehr nicht. Vorallem, weil sie nur in einem Land vertreten sind und nicht zeitgleich in allen Industrieländern anfangen. Ich lese gerade, dass die überhaupt nur in 100 Märkten anfangen. Na super :-)
 
tobwen, der Gates hat in einer simplen Garage angefangen. und diese fangen in 100 Märkten an, das ist doch einiges :)
 
@andreasm: Meine Güte ... der Gates hat aber in einer Zeit angefangen, wo nicht jeder Schüler in der Schule programmieren gelernt hat und MS Office in jedem Büro vorhanden war :-)
 
@Maniac-X: ich sehe es wie tobwen! es hat doch JETZT bereits jeder irgendne office suite, nen virenprogramm ect. wenn die programme nicht WESENTLICH besser sind als die vorhanden (was ich nicht glaube) haben die doch keine chance die vorhanden produkte zu verdrängen oder wenigstens sich auf dem markt zu etablieren.
 
Was denkt ihr denn, natürlich haben sie das!!! Weil es sie bei Tesco gibt, ganz einfach. Ich wohne in London und meine Gastfamilie hat TescoBroadband (obwohl es teurer ist als die meisten anderen Anbieter), sie kaufen fast nur im Tesco extra (RIESENmarkt) ein, tanken auch nur da (weils etwas günstiger ist) und ich kann mit dir wetten wenn da neben den ganzen anderen Tesco-Sachen noch Software ist, die geht weg wie warme Semmeln. Einfach weil sie besser promotet wird, einfacher, im gut bewährten "Tesco"-Prinzip sozusagen. Wahrscheinlich wird es "Tesco finest", das ist die Marke bei der alle denken "OH, das ist was besseres", dabei ists nur in ner schöneren Verpackung... Wartet mal ab, das wird ein Renner....
 
ahja, also es gibt soviel freie software die genau das erledigen kann, das brauch nu echt kein mensch... aber mit der kann man ja kein geld verdienen -.-
 
@schischa: 90% der Firmen verwenden aber lieber kommerzielle Software, als freie Software. Ist einfach so... Nimm den IE: Fast der komplette Anteil der IE-basierten Firmensoftware ist in ActiveX geschrieben. Sowas gibt es für Firefox nicht, außer dem IEview Plugin, oder wie das heißt. Daher wird in Firmen noch lange der IE vorherrschen.
 
@TobWen: Seit wann ist ActiveX eine programiersprache?
 
wartenb wir das erstmal ab was es genau alles iss und wie gut
 
Naja, der Typische Supermarktkunde greift sich dann zur Wurst halt noch was gegen Viren aus dem Regal. Die kennen sich nicht so mit Kaspersky und so aus, oder Open Office. Ist wie damals mit den Aldi PCs.
 
@modelcaster: Als würdest Du nie in den Supermarkt gehen :)
 
@modelcaster:
Ständig, wie kommst du darauf?
Es ging um den Vergleich Supermarktkunde und Leute die PC Stuff eher beim Fachmarkt bei Nerds und Freaks kaufen.
 
warum microsoft konkurrenz machen? Nur weil er ein paar billig-softwareprodukte herstellt?
 
und was ist das spezielle daran?
 
Der Titel ist aber auch recht fragwürdig gewählt... Als wenn direkt und AUSSCHLIEßLICH Microsoft Konkurrenz gemacht werden soll. Im Text stehts dann richtig... Da war Winfuture schon mal besser gewesen... wie gesagt: WAR!
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

Video-Empfehlungen