Windows Desktop Search jetzt auch im Netzwerk

Software Mit der Windows Desktop Search 3.0 (WDS) bietet Microsoft eine komfortable Möglichkeit, Festplatten und andere Laufwerke nicht nur nach Dateien zu durchsuchen, sondern auch deren Inhalt zu durchforsten. Durch die schnelle Indizierung von Dokumenten, ... mehr...

Diese Nachricht vollständig anzeigen.

Jetzt einen Kommentar schreiben
 
Ersetzt die Microsoft Desktop Search die normale windows suche?
 
nicht zwangsläufig...man kann die gute alte Suche immer noch nutzen
 
@psykochris: Stimmt schon, doch find ich die normale "oldschool"-Suche besser weil sie einfach schneller gestartet werden kann. Hab diese WDS einmal ausprobiert und beim drücken von F3 hat der Rechner dann bestimmt 15 Sekunden geladen, bis überhaupt das Suchfeld erschien. Und das find ich dann garnichtmehr so lustig. Hab das Ding direkt wieder runtergeschmissen. Google Desktop ftw - Oder halt die integrierte Geschichte von Vista, da klappts doch auch...
 
@psykochris: Die Laufwerke müssen natürlich erst Indiziert werden. Dann sollte es in Echtzeit aus der Taskleiste heraus gehen. Bei mir ging es jedenfalls prima.
 
Ein 2,5 Mb großes Add-In für eine Selbstversätndlichkeit, die der integrierte Indexdienst schon längst bietet.
 
@Rika: Der integrierte Indexdienst ist in der Standardkonfiguration für den Popo. Speziell, weil es nicht sagt, daß er nicht alles indiziert. Aber Dir, als ausgewiesenen Experten, sage ich bestimmt nichts Neues. :-) Einen Blick ist übrigens ''Agent Ransack'' wert.
 
@goa-inge: Interessant, den Agent Ransack kannte ich noch gar nicht. :-) Sieh ja fast so aus, wie die Suchfunktion von KDE in hässlich. .-) Wie vertrauenswürdig ist den der Hersteller von Agent Ransack? auf der Webseite sah ich kein Impressum mit Firmensitz. Den whois Daten nach, sitzt der Registrant in England, der technische Kontakt in den USA. Gruß, Fusselbär
 
Nice feature. Aber ich vertraue erst einmal noch auf Copernic Desktop Search, das bietet alles was ich brauche. Ein Blick ist das Programm wert
 
Mich wundert, dass noch nichts von Weltherrschaft, Datenkrake, Datenschutz oder ähnlichem in den Kommentaren zu lesen ist. Man stelle sich vor man ersetzt im Newstext das Windows durch Google...
 
also wirds noch länger bis zur 3.0 dauern?!
 
die Windows Desktop Search soll und will die normale Suche gar nicht ersetzten. in der Desktopsearch werden nur Dateien indiziert, die einen "Inhalt" haben, damit sind z.B. Dokumente, TXT-Dateien, etc. gemeint dll's oder sowas werden nicht indiziert und müssen nach wie vor über die normale Suche gefunden werden. "Nicht-Microsoftdateien", z.B. PDF's, können indiziert werden, wenn man einen sogenannten "iFilter" installiert, diese werden normalerweise kostenlos von dem Hersteller des Dateiformates zur Verfügung gestellt. Allerdings ist mir der Sinn des Add-Ins auch noch nicht ganz klar, weil ich bisher auch schon Netzlaufwerke, die ich im Explorer verbunden hatte, indizieren konnte... USB-Platten hatte ich bisher noch nicht probiert.
 
iFilter ist nicht WDS, um diese zu nutzen braucht man ebenfalls ein AddIn, und selbst dann funktioniert's nicht richtig. Außerdem hat WDS einige Filter, die nicht als iFilter implementiert sind. DLLs werden selbstvertsändlich indiziert, sie enthalten Text- und Grafikresourcen. Außerdem wird jede Datei bezüglich ihrer Metadaten im Dateisystem indiziert.
 
@Rika: stimmt schon DLL's werden sogar standardmäßig indiziert, was ich damit asudrücken wollte ist, dass nicht jede Datei des Rechners indiziert wird und somit es kein Ersatz für die "Suche" im Explorer ist, da man nicht jede Datei finden wird. und iFilter sind Add-Ins, aber ich hab nie etwas anderes behauptet.
 
Die Suche im Explorer durchsucht auch nur Formate, die via iFilter verfügbar sind. Über eine versteckte Einstellung kann man auch dafür sorgen, daß alle anderen Dateien wie Textdateien linear durchsucht werden, aber das kann der Indexdienst auch.
 
Also ich finde sowohl die integrierte als auch die WDS nicht ganz überzeugend...ich arbeite mit Lookeen! (www.lookeen.net)
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

Video-Empfehlungen