T-Com überträgt 6,4 Terabit / Sekunde via Glasfaser

Breitband Die Telekom-Tochter T-Com hat im Glasfasernetz eine Übertragung von Daten mit einer Geschwindigkeit von 43 Gigabit pro Sekunde realisiert. Das Besondere daran: Zwischen dem Start- und Zielpunkt lagen über 1000 Kilometer. mehr...

Diese Nachricht vollständig anzeigen.

Jetzt einen Kommentar schreiben
 
WoW =) So eine Leitung wünscht man sich doch für den heimischen Gebrauch LoL.
 
@ScorK: Wozu? Willst Du das www backupen? :)
 
@stronzo: Dürfte damit np sein :) Ne aber echt schon ne menge die da durchgeht durch die leitung
 
@ScorK: wenn du ne gegenstelle findest de dich mit 46gbits/s beliefern kann *g*
 
@ScorK: die solten mal lieber auf den dörfer dsl bringen.... statt so was...-.-
 
@ScorK: NP?
 
@stronzo: np = no problem = kein Problem :-)
 
@ReensKe: Ahh jetzt! :) :) :) Danke!
 
so siehts aus :o)
 
Einfach nur WOW.... in 5 Jahren ham wir dann alle nen 6,4 Terabit anschluss....:D man stelle sich nur ma die möglichkeiten vor....
 
@TuxMaker: Jep, und trotzdem chatten alle nur noch im irc und schauen mal auf winfuture. das wars dann auch schon :)
 
@ ::ICeY::: ein glück hat nicht jeder ein solches langweiliges "internetleben" wie du ^^
 
@TuxMaker: jo die leute in der STADT die leute vom lande werden bestimmt immer noch idsn oder dsl light haben
 
@TuxMaker:
"Michael_W" schrieb:"jo die leute in der STADT die leute vom lande werden bestimmt immer noch idsn oder dsl light haben "
Ja, denke ich auch, echt schlimm, dass sie 6,4 Terabit Leitungen testen, aber nicht in der Lage sind, ein paar Haeuser wenigstens mit 1 MB DSL zu versorgen... :(

Have a nice Day!
 
Man sollte allerdings nicht nur die t-com dafür verantwortlich machen.

Wieso bietet arcor nicht überall an? oder hansenet? Haben alle eigene letungen und oft auhc eigene VST,
 
vieles lauft aber noch immer über das t-com netz
 
@Domschi und Michael_W

Bitte nicht so einen Mist erzeählen, wenn man von den Hintergründen keinen Plan hat!
Wenn man nur einen Hauch von Ahnung hätte, dann würdet Ihr eure Posts schnell löschen!

1. liegt das Problem mit DSL auf den Dörfen in der Technik begraben.
Da das DSL Signal über eine Kupferader übertragen wird, die gleichzeitig zur Übertragung der Sprache dient, kann man sich selbst als Laie ausrechnen, dass hier ein erhötes Ausfallrisiko mit jedem Meter auftritt, der mehr gebraucht wird.
Dazu kommen veraltete Netze, die nun die T-Com aus eigener Tasche erneuern müsste und dann für 3000 € Mehreinahmen aus einem Dorf 3+ Millionen € investieren müsste, besonders wenn man weiss, dass dann die Privatanbieter sich wieder mal ins gemachte Nest setzen.

2. Die Glasfasertechnik, im Zusammenhang mit der neuen Technik (VDSL), ist genau das was Euch beiden die Abhilfe bringen würde!
Die Glasfaserverbreitung für gesamt Deutschland ist/war schon beschlossene Sache. Einen Strich durch diese Rechnung machte die Regulierungsbehörde, da Privatanbieter sich nicht an den Kosten beteiligen müssen und die DTAG das nicht so mitmacht.
Bei der neuen Technik würde das aber anders aussehen und Privatanbieter müssten sich teuer in die Technik einkaufen und Teile der Investition mittragen.

Nicht immer auf der DTAG rumhacken!
Wenn, dann bitte auch auf der Regulierungsbehörde und die Privatanbieter rumhacken.
Zwar hat die Öffnung des Markets viel Verbessert aber nicht alles was da beschlossen wird, ist der Weisheit letzter Schluß.
Also erst informieren und dann ggf. seine Meinung äussern.

 
@TuxMaker: Oh mann. Setz dich bitte erst mal mit der Technik auseinander (Stichwort SDH und ATM), bevor du solchen M.. erzählst. Wie kommst du bitte schön auf ein Datenrate von 6,4 TB für den Endverbraucher. Da steht doch 43GB für EINEN Kanal. Die 6,4 TB beziehen sich auf auf eine Kanalbündelung von 160 Kanälen, welche du nie zur Verfügung hast. Das, was der Endverbraucher davon haben dürfte ist eher, dass die Leitungen nicht mehr so schnell "zu" sind.
 
Gibts net quelle dafür??
 
@::ICeY::: das regt mich in letzter zeit auch irgendwie auch, wird fast nie ne quelle angegeben
 
@::ICeY::: http://www.dslteam.de/news/artikel/22805
 
Nichts gegen innovationen, aber evtl. wäre es Sinnvoller mit der ganzen Kraft an 100% DSL Abdeckung ranzugehen, gleiches gillt für T-Mobile.
 
@Maik1000: ...tja ein beispiel an der schweiz nehmen :-)
 
@Maik1000: Mit der Technologie spart die Telekom Kosten ein. Warum sollte sie das DSL-Netz forciert ausbauen. Die Erlöse liegen hier weit unter den Kosten. Nicht vergessen. Es handelt sich um ein Unternehmen am Markt und nicht um die Wohlfahrt.
 
@Maik1000: ja danke. 100%... wie wärs wenn ich mal mehr als 0,3 mbits bekomme?
 
@Maik1000: du sagst es...dafür ein + von mir!!
WO bleibt mein Anschluss?? glaube fast 6 Jahre Warterei und ewige Vertrösterei sind genug!!
 
@Maik1000: Die Technik wird dazu beitragen DSL Netz auszubauen. Ohne Performante Backbone wird irgendwann eng für neue DSL Kunden. Von Daher macht T-Com genau das was du verlangst :)
 
@ leopard:Ich denke mal das es den wenigsten ISDN/Modem Usern um die geschwindigkeit geht, als vielmehr um die dank DSL mögliche Flatrate. Ich habe seit März 2006 DSL und spare Monatlich 120-180 Euro an Verbindungskosten. natürlich ist DSL16000 besser als 300, aber frag mal jemanden der 64k hat und pro Minute 0,5cent zahlen darf worum es ihm geht. In GB wurde die telekom meines Wissens gezwungen eine bezahlbare Flatrate für Schmalbandnutzer anzubieten. Und was die Marktwirtschaft angeht: der größte teil des Telefonnetzes hat der Steuerzahler finanziert da das Staatsunternehmen Deutsche Post zuviele Verluste gemacht hatte. Also kann man die T-Com für deses Geschenk durchaus in die Pflicht nehmen
 
@Maik1000: Hoffentlich wird sich mit Wimax etwas an der Versorgungslage ändern, denn die Erschließungskosten sind nicht so hoch.
 
@Maik1000: Ich kenn da einen, der fährt mit dem Wohnmobil durch die Gegend und hat per Handy eine 5 GB Flatrate. Der ist von überall drin mit dem Internet. Steht irgendwo im Taunus und chattet mit nem Freund.
 
Ich stelle es mir äußerst Problematisch vor. Mir fällt spontan keine Massenfestplatte die 43 Gbit/s schreiben kann ein, und der Arbeitsspeicher wird dann auch recht schnell voll. Also: noch nicht für Heimgebrauch benutzbar.
 
@Mikka: ich hoffe dein breitrag ist von ironie geprägt. wenn nicht: soet was wist nicht für dein heimgebrauch. z.B. für vernetzung von zentralen orten. oder für rechenzentren,die ne menge kapazität benötigen.
 
Glasfaser? Ich dachte, damit geht keine schnelle/breite Datenübertragung? Schnell mal wieder Verfügbarkeitscheck machen und 6,4TB-Leitung bestellen! Aber höchstens 4,99Euro/Monat!
 
@koech: Mit Glasfaser kann man Daten schneller übertragen als mit Kupferkabeln. Nur ADSL geht bei Glasfaser nicht, da die ADSL Technik nur mit den "alten" Kupferleitungen funktioniert.
 
"Mit Glasfaser kann man Daten schneller übertragen als mit Kupferkabeln. Nur ADSL geht bei Glasfaser nicht, da die ADSL Technik nur mit den "alten" Kupferleitungen funktioniert." Nö kann man nicht, bzw gibt es kein Beweiß dafür. Du kannst mit LWL kabeln wohl längere Distanzen überbrücken als mit Kupfer, aber selbst dafür gibts kein beweiß. Schließlich liegt es immer daran WIE die Daten übertagen werden, wie Moduliert wird etc. Ich bezweifel das die TEchnik da schon komplett erforscht ist. Früher hat man auch nciht geglaubt über 2 Kupferdrähre 16mbit duchzuschieben und dann kam DSL
 
ich glaube das verstehen hier manche wieder falsch...diese technik soll keinesfals für den endkunden sein. diese technik soll zum verbinden von einzelnen knotenpunkten herhalten durch die daten von mereren millionen kunden fließen. und solche sachen sind durchaus wichtig bedenkt man das die datenmelden die im internet übertragen werden stetit ansteigen.
 
@paris: da kannste ma sehen wieviele die news gelesen haben *lach* wenn ich mir nur vorstelle das hier mindestens 2 daran gedacht haben das 6,4 Tb an den endkunden gehen sol.. *looool* welcome to the yeahr 2156
 
ja mann Endlich einer der das mal sagt.. 90% naps hier
 
Irreführende Überschrift: T-Com HAT 43 GBit/s erreicht und WILL 6,4 TBit/s erreichen.
 
Klar kann die Technik an den Endkunden gehen...wieso auch nicht?
OK, ihr redet über die 6.4 TB...ich mein jtezt aber die Technik, dann braucht man kein veraltetes Cu-Kabel wie in den altne Bundesländern mehr, sondern kann die neuen Glasfaserkabel bei uns in den neuen Bundesländern endlich mal nutzen...
Quasi Ossi-DSL :)
 
@alle dies net blicken : Das hat doch nix mit DSL zu tun !! wie schon paris gesagt hat es da um Knotenverbindungen zwischen z.B. USA und Europa .. Sind das hier schon die Auswirkungen der Pisastudien ?? Trotzdem ist die Überschrift meiner Meinung nach verkehrt wie Tiku richtig bemerkt hat.
 
@tomkr: Das glaubt doch hier auch keiner. Alles nur Theorie.
 
mein eltern können nur dsl 2000 bekommen, die sollen erstmal die netze ausbauen, bevor sie was neues beginnen, die wolten mindesten 6000 und bei T-com sagen die, geht nciht maximal 2000. lol.
 
@Homeboy23do: das kenne ich bekomme ja nur dsl light und alle anderen bekommen 16 K und dann sowas nun lesen bekomme ich schon wieder kotzanfähle
 
@Homeboy23do & Michael_W: erst die news lesen, dann verstehen und dann kommentieren!!! Diese News handelt von Verbindungen unter den Knotenpunkten!!!
 
@messias17: löl du mich auch
 
@Michael_W: Mit diesem Kommentar zeigst du nur uns allen, wie wenig du die news gelesen hast bzw hälst dein Niveu
 
@messias17: ich habe die news schon genau gelesen keine angst es geht halt nur mal darum das t-com (t-on) auch mal ihr geld in sachen stecken wo die leute von lande auch in den genuss von i-net kommen für kleines geld nicht für 100€ und mehr im monat.
 
@Michael_W: haha nenn mir nen grund wieso sie das tun sollten. damit du deinen spaß hast oder was? wenn ich von der telekom wäre, würde ich jetzt mit dem finger auf dich zeigen und dich ne stunde lang auslachen.
 
@fufo: du mich auch aber bist bestimmt auch einer der User der von anfang an DSL bekommen hat ich habe ca 6 jahre warten müssen das ich überhaubt DSL bekommen kann. Und es ist klasse wenn man jeden monat nur reine i-net kosten von über 100 euro hat. Nein ich leeche nix nein ich spiele auch nicht. Es kann es doch nicht sein das ihr alles in rasch geschoben bekommt und wir vom laden jahre lang kampfen müssen um überhaubt mal in den genuss von einer dslflat zu kommen. und berechne mal ich war und werde woll nicht der einziege user sein der jeden monat über 100 € bezahlen muste gehe mal davon aus das es über 1000 user genau s geht und berechne dann mal was die t-com duch uns eingenommen hat nur das ihr dann mehr speed bekommt ne danke die sollen auch mal was für uns tuen nicht nur immer für euch
 
@Michael_W: wenn du 6 jahre auf dsl wartest und internetkosten hast von ca 100€ im monat dann tust du mir kein stück leid. es gibt alternativen aber die werden ja bestimmt in deinem fall nicht funktionieren wette ich!?!
 
diese altanativen gibt es ja auch noch nicht lange und skydsl mit rückkanal kommt erst noch
 
@Michael_W: alternativen gibt es schon locker drei bis vier Jahre.
 
Na das ist doch schön für die Terrorkomm, bekommen doch glatt nen Lolli von mir oO.
 
Schön wäre es wenn der Upload mal erhöht wird. Klar mit DSL ist das nicht ohne weiteres möglich und viele würden sich nen Server in den Keller stellen, aber schon doof mit 16Mbit downloaden aber nur 768kbits upload.
Und das in der zweitgrößten Stadt Deutschlands (Hamburg) Da muss doch mehr gehen.
 
Schön zu hören das die Zigeuner in den grossen Städten eine Million gb/s Leitungen legen und ich mich hier mit 768/128 (was auch ned ganz ausgenutzt wird) zum Preis von 1000 rumschlagen muss. Ich hasse diesen Konzern oder was das darstellen soll, 10 oder 100 mbit würde ich gerne haben wollen... in Schweden kost das ned viel und hier geht nichmal dsl 1000, arm, traurig, lächerlich und dann noch ne Dämpfung von weiss Gott wieviel db :/
 
@most.idiot: Bist doch selbst schuld wenn du in einem Dorf wohnst.
 
@mellowyellow: Die Beschwerde ist doch wohl berechtigt! Dein Kommentar ist echt was für Nüsse! Aber @ Michael_W: In den sechs Jahren hätte ich nach Alternativen gesucht. Es gibt z.B: Satellit nun mit Rückkanal oder Internet per Handy ist auch schon verflatrated. Und über 100 Euro im Monat?? Die T-Com selbst hat nun ein Angebot mit Internet- und Telefonflatrate für um die 50! Ich würd, da Verfügbarkeit ja nun gegeben zu sein scheint, einfach den Anbieter bzw. Provider wechseln.
 
ich habe ja nun nach 6 jahren kampf und unterschrieften samlung bei uns im dorf dsl light das war wie gesagt ein kampf. der über 6 jahre gedauert hat. Und sowas finde ich nun mal kacke das sie überall mehr speed geben wollen und die dörfer nicht mal bedacht werden wie so denn auch. wenn ich der t-com jetzt noch sagen würde das ich oft dsl sync verlust habe *g* werden die bestimmt auch mein dsl light abschalten. Daher solte die t-com auch mal bei uns das netz ausbauen und nicht nur in den grossen städten. ein von der Hotline hat mir z.b. vor der wm gesagt das nach der wm auch die dörfer bedacht werden sollen und daher hate ich vor ca 2 woche da noch mal angerufen. der nette mann bei der hotline muste lachen und sagte mir das das eine lüge war weil der andere hotline mann woll keine lust hate oder ein schlechten tag um sich wegen mein prob zubeschäftigen
 
hoi, en paar haben es immer noch net verstanden. Die erproben nich umsonst die Technologie. Die jetzigen Knotenpunkt Verbindungen sind wahrscheinlich so langsam am Ende ihrer Leistungsfähigkeit, und somit kann der DSL Ausbau auch nich mehr so schnell gehen. Wenn die jetzigen Kontenpuntverbindungsleitungen (geiles wort) so ausgebaut werden, dann steht dem flächendeckenden DSL ausbau nichts mehr im wege. Ohne das die T-Com gefahr geht das ihr Netz zusammenbricht weil zuviele DSL haben. Wollt ich nur mal so gesagt haben. bye
 
@DonMartin:
Kann ich dir nur zustimmen. Die meisten Leute haben wohl das Wort Backbone überlesen oder keine Vorstellung davon.
 
@DonMartin: stimme dir voll und ganz zu und "wer lesen kann ist klar im vorteil"
 
Telekom sollte es ERST EINMAL hinbekommen das überall in Deutschland DSL 1000 oder DSL 2000 verfügbar ist!
 
@8Ball8: ja, dem stimme ich zu auch wenn das immernoch viiiel zu langsam ist 16000 sollte überall verfügbar sein, dann kan man entscheiden ob man es braucht oder nicht. ich brüchte es und da bin ich bestimmt nicht der einzigste, zudem sollte man mal feste ips klarmachen und die generic hosts von den t-online servern entfernen.
 
@8Ball8: Es geht um Backbone Leitungen nicht über eure Haus Anschlüsse.
 
@most.idiot: Wenn du dich ein wenig mit der TEchnik auseinandergesetzt hättest, dann wüsstest du, dass bei DSL 16000 und DSL 1000 die Geschwindigkeiten die gleichen sind :)
 
hehe...dann kann ich meine volle 100 gb festplatte downloaden!^^
 
Der Internet Land Speed Record wurde bisher über Entfernungen von bis zu 30.000 Kilometern gemessen. Hier einige ältere Rekorde: http://lsr.internet2.edu/history.html . Die dafür einzuhaltenden Regeln sind hier einzusehen: http://lsr.internet2.edu/ . Gruß, Fusselbär
 
@most.idiot: Mit Deiner Leitung haste immernoch das doppelte was leopard und ich haben und wir zahlen selbstverständlich auch den Preis einer 1000er Leitung (Nein, wir wohen nicht auf dem Land oder in einem Dorf) -.-
 
die Telekom denkt einerseits über blitzschnelle Leitungen nach, andererseits kriegen sie es nicht hin, die vermieteten Leitungen bei meinem Provider 1und1 so auf Bandbreite zu schalten das ich in den netten 3DSL wechseln kann. Netter Verein die "Terrorkom"
 
@pinball: ach, und warum macht sie das wohl nicht....?
 
Das wird wohl auch bei einem Feldversucht bleiben. Die Telekom bekommt doch nichts richtig auf die Reihe, solange dort immer noch das Beamtendenken herrscht.
 
@kfedder: Die Telekom betreibt eines der modernsten und leistungsfähigsten WAN über ihre beiden Backbones. Woher hast du dein Fachwissen? ComputerBILD?
 
@kfedder: Mir scheint, du bist ein ComputerBILD-Leser. Ich arbeite seit über 20 Jahren im Computersektor und habe schon viel Mist mit der Teledumm und ihren Tochterunternehmen erlebt. Dort herrscht inkompetenz pur. Würde der Staat nicht ständig Geld in die Telekom pumpen und das QuasiMonopol stärken, wäre die Telekom schon längst Pleite. Als beispiel möchte ich hier nur einige Projekte von T-Systems anführen, wie Troll-Collect oder die Hartz-IV Software. Die Hotline glänzt durch völlige Inkompetenz auf ganzer Linie. Das Managment glänzt durch Fehlentscheidungen,... Viele Techniker der Telekom haben wohl noch nie ein Meßgerät in der hand gehabt und versuche Fehler durch Beschwörungsformeln zu finden :) Ich könnte jetzt noch einiges aufzählen, was aber nichts bringen würde.
 
Unglaublich wieviele Leute hier überhaupt keine Ahnung von dem Thema haben und trotzdem Ihre, in diesem Fall kann man es nicht anders sagen, saublöden Meinungen loswerden müssen.

Es geht hier nicht um Hausanschlüsse.
Dafür wäre dann, im Zusammenhang mit Glasfaser, VDSL zuständig.
Ein Zusammenhang wäre nur dann zu sehen, wenn die neue Technik Voraussetzung für VDSL wäre und somit die Regulierungsbehörde zum Umdenken zwingen könnte aber das ist ein anderes Thema.

Wenn Ihr schon über ein Thema reden müsst (diskutieren würde voraussetzen das Ihr einen Hauch von Ahnung habt), dann besorgt Euch ein Minimum an Wissen!

Ist ja grausam, wie hier mit Dummheit geprahlt wird!
 
DSL wird nicht auf den Land kommen. Zwischen zwei Umsetzern liegen teilweise bis zu 30 km und die einzelnen Orte sind zu weit von den Vermittelungsstellen entfernt.
Neue Vermittlungstellen oder Repeater werden sicherlich nicht gebaut - dafür rechnen sich die Kosten gegen über den Einnahmen nicht. Und Glasfaser auf den Land - glaube ich auch nicht, dafür sind die Kosten zu hoch. Und für ca. 500 Einwohner wird die Telekom keine Glasfaserleitung legen.
Die Technik ist nur zwischen den Vermittlungsstellen interessant, da man hier die Daten als SDH-Datenpakte gepackt schneller transportieren kann. Und man für die Wartung weniger Mitarbeiter benötigen wird - hier geht alles über die zentrale Verwaltung in Bamberg.
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

Video-Empfehlungen

WinFuture Mobil

WinFuture.mbo QR-Code Auch Unterwegs bestens informiert!
Nachrichten und Kommentare auf
dem Smartphone lesen.

Folgt uns auf Twitter

WinFuture bei Twitter

Interessante Artikel & Testberichte

WinFuture wird gehostet von Artfiles