Discounter Real verkauft Linux-Rechner für 200 Euro

Hardware Die Supermarktkette Real verkauft in dieser Woche einen Computer für 199 Euro, auf dem das freie Betriebssystem Linux zum Einsatz kommt. Vor einigen Woche gab es bereits ein ähnliches Angebot, allerdings war es regional beschränkt. mehr...

Diese Nachricht vollständig anzeigen.

Jetzt einen Kommentar schreiben
 
Linux kann man im übrigen auf fast allen PC`s installieren. NIcht das hier der Glaube entsteht, Linux würde nur auf ausgewählten Rechnern laufen. P.s. schönes Desktopgehäuse, hab gerad überlegt ob ich mir nicht mal wieder eins kaufe^^
 
@sesamstrassentier: Sogar insgesamt auf mehr Computer als beispielsweise windows. Da es Linux auch für andere Architekturen gibt: btw: die meisten Heim-Router laufen auf Linux
 
@sesamstrassentier: Linux läuft sogar auf Apple PCs.
 
@MaLow17: "Apple PCs" den muss ich mir merken... :)
 
@MaLow17: windows auch... @TPW1.5: stimmt, auf ein paar routern wird standardmäßig linux installiert. gibt ja auch die distribution "busybox", die für solche zwecke gemacht ist. am bekanntesten sollte wohl AVM mit seiner Fritz!Box in diesem bereich sein, auf dieser läuft ebenfalls busybox
 
@sesamstrassentier: Und ich kenn mehrere Rechner auf denen Windows läuft aber drei verschiedene Distributionen von Linux nicht. *g*
 
@Novanic: Laufen die Distris nicht, oder läuft Linux nicht? Letzteres möchte ich mal sehr stark bezweifeln...
 
@all: bevor jetzt ein Krieg losgeht: Im Prinzip deckt Linux ein breiteres Feld ab, allerdings gibt es mehr als genug Hardwarehersteller, die weder Dokumentationen noch Treiber rausrücken (an dieser Stelle möchte ich ein herzliches Dankeschön an Creative übermitteln, dass es noch nichteinmal proprietäre Treiber gibt). Dann "Läuft" natürlich so gesehen ein Windows besser. das liegt allerdings nciht an Linux.
 
Also wenn man Pech hat, dann kauft man die Katze im Sack.
 
@felixfoertsch: Golem scheint der Meinung zu sein, es handle sich um einen Celeron 850MHz
 
Wenn Qualität verbaut ist, ist die Ausstattung völlig ausreichend für fast alle Alltagsaufgaben. Finde ich oft bekloppt, dass sich Familien, die nur bisschen surfen oder mal ne CD brennen sich Computer kaufen für 1000 Euro.... dieser PC reicht auch aus. Man darf sich halt die Kiste nicht zumüllen mit Malware...
 
@andreasm: Ist bei Linux auch schwer! Hoffentlich gibt es in Zukunft mehr Angebote in die Richtung (Laptops).
 
Also ich finde es gut. der pc reicht für alle altagsmöglichkeiten aus.

Ich sag nur eins. Kauen und ein anderes linux drauf machen :).
 
@sebastian2: Auch wenn es denn bei Real gibt. Wenn Du den kauen tust, könntest Du Probleme mit den Zähnen bekommen!
 
@Publisher97: Hoffentlich steht ein entsprechender Warnhinweis auch in der Bedienungsanleitung, sonst könnte es teuer werden, zumindest in Amerika *zwinker*
 
wohl bekomms
 
So nun noch einen schönen Monitor dazu und man hat einen PC zuhause mit dem man alles machen kann und der nicht teuer ist! Nur gut gibt es Freitag wieder Geld, werd wohl mal bei Real vorbeischauen müssen ^^.
 
Also ich kann mir nicht vorstellen, dass dies "Qualität" ist. Für 200 Euro nen 512MB Ram, ne 200GB Festplatte und nen DVD-Brenner klingt irgendwo zu gut. Interessant ist aber auch das real nicht nennt, was das für nen Prozessor ist. Aber für den Preis, diese "Menge" und dann von Real (die bei Stiftung Warentest recht schlecht abgeschnitten haben, was solche Schnäpchenangebote betrifft), das kann irgendwo nicht gut gehen.
 
@Mudder: das ist ein intel celeron so wie real das auch nennt :).

Vieles was man bezahlt bie neuen pcs ist die software bei linux fällt das weg.
 
http://www.jes-computer.de/product_info.php?pID=36135
das scheint der rechner zu sein, ne schnellere CPU und das Angebot wäre was gewesen
 
@shadowhunter: für das wofür er gedacht ist reicht er völlig aus.
 
@shadowhunter: wozu denn? für Office? oder zum DVD gucken? (btw: würde mich interessieren, wo die nen legalen CSS descrambler für Linux herhaben, wo es doch ein Multimedia-PC sein soll...). Für HD-Inhalte bräuchte man viel mehr CPU-Power, für alles andere reicht die verbaute vollkommen aus (geschrieben von einer T-Online Vision-Box mit Celeron 800MHz und 128MB RAM aus)
 
@sebastian2: Für Office etc. ist mir schon klar, nur bei 512 Ram hätte ich mehr erwartet und so lohnt es sich nicht als Server, das was ich als erstes in Gedanken hatte.
 
@shadowhunter: Natürlich lohnt sich das dingen auch als server....

Ich habe selbst einen webserver und da ist der ram mehr in anspruch als meine cpu de kaum was zu arbeiten kriegt.
 
@shadowhunter: also wenn's nciht grad ein Spieleserver für ein aktuelles Spiel sein soll, ist die Kiste absolut ideal. Selber nutze ich einen Dual P2-333 mit 512MB RAM als Server und der ist für vieles schon oversized (außer für Spiele, da hat er hart zu knappern (insbesondere, wenn nciht auf dual-cpu optimiert))
 
@TPW1.5: Linux und DVD-Filme ist möglich auch ohne illegale Programme, zB. Linspire ist eine kostenpflichtige Distri, somit können sie auch lizenzpflichtige Elemente verwenden, ausserdem gibt es zB. LinDVD von Intervideo, welches wohl mitgeliefert wird (laut Medion-Seite).
 
Ich finde das es für den Alltag völlig reicht. Hätte ich nicht schon einen PC würd ich den kaufen!
Für mehr infos siehe hier:
http://www.comtech.de/product_info.php?ref=14&pID=9399
 
So sehen also Linux PCs aus :-D Ob die Billig-Software aus dem Real, Aldi, Lidl Markt wohl auch darauf läuft ?
 
@OttoNormalUser: löl - wenn du in den Läden Billigsoftware für Linux bekommst - dann sicherlich :) Nur bei nem 850er Celeron - kannste am besten ne Kurbel daneben legen *fg
 
@BigFunny: Wozu soll die Kurbel da sein? Nach dem Beispiel von TPW1.5 folgend, schreibe ich gerade von meiner T-Online Box mit nem 700er Celeron und 64MB Ram :-)
 
@overflow: hey, du hast also ne Zenega! *grins*
 
@TPW1.5: Jap, hab ich :-)
 
@overflow : naja ich hab im keller noch nen P1 90 - stehen - evtl könnt ich hier auch mit meinem alten Brotkasten was tippseln - gehen tut alles - nur - wielang es dauert ist der Unterschied. Ich bin ja wirklich kein verfechter von Highendrechnern - aber dieser ausgelutschte 850er ist wie ich weiter unten schon Sagte - was für die die Wissen was sie damit machen wollen. Ottonormalnutzer - haben damit sicher keine freude - kenne ja genug Leute die sich solche Gurken (andere Modelle) angeschaft haben - und die völlig am Ziel vorbei gekauft haben - nur weils billig sein sollte.
Und für Anfänger ist das in meinen Augen auch nichts, da den meisten der Spaß genommen wird- denn wer will schon die ältesten Spiele Spielen - oder sich mit ner urlahmen Kiste rumärgern.
Will sich jemand nen Fileserver oder so drauß basteln ist die Kiste ja völlig ausreichend - ich hab ja auch drüber nachgedacht - weil ich ihn evtl als mediacenter nutzen wollt - wäre dann auch voll ausreichend, da ich noch ne TV Karte und ne Hardware-Mpg-Karte - über hab - ohne die würd ich die finger aber davon lassen :)
 
kann ich locker unterbieten, hocke hier an meinem guten alten K6-II 500 @550 MHz, ich würd die 850 MHz niemanden empfehlen, das Ding ist zwar gut zu gebrauchen, aber uneingeschränkte Empfehlungen würd ich erst ab 1GHz+512 MB Ram geben....was ich auch interessant finde, wo man noch in großen Stückzahlen solche Celerons herbekommt...werden die etwa noch gebaut ??
 
@FuTeRaMa: Naja, das ist Ansichtssache und schnell ist auch relativ. Mein Server beispielsweise bootet Windows 2003 in 1 Minute 30 Sekunden (Kaltsart, keine Hibernationtricks etc.) und das obwohl es nur ein Dual Pentium 2 333 ist. Das ist in meinen Augen schnell genug (mein Core 2 Duo Rechner hier bootet auch nicht wesentlich schneller).
 
@BigFunny: Nicht jeder schafft sich einen PC zum Spielen an, wenn jemand nur Internet surfen, Texte verfassen und ein paar DVDs schauen will reichen 850Mhz doch vollkommen aus.
 
@overflow: da geb ich dir ja uneingeschrenkt recht - für kleinigkeiten reicht die Kiste locker - nur halt Angängern würd ich sowas nicht empfehlen. Wie ich schrieb- wenn man weis was man will und von dem teil ned mehr erwartet - ist es sicher ne feine sache.
Nur einige sind der Meinung das sich das teil als Anfängerrechner eignet - und da rate ich halt von ab :)
 
Also @ll, die es wissen wollen: Medion AG * Multimedia PC Linux Sys. 6202 * Linspire Linux * Celeron 850 MHz * 200 GB Festplatte * 512 MB DDR-RAM * DVD- Brenner * Card-Reader... Alles auch nachzulesen im Medion-Shop.de ... MfG Fraser BTW: In dem Shop gibt es noch zwei (besser ins Wohnzimmer passende) PCs auf HTPC Basis... Allerdings um die 1.000 Euro kostet der eteuere der beiden...
 
@Fraser: Wenn da Linspire Linux oben ist, hätten die auch gleich Windows nehmen können. ^^
 
ist doch 'n netter server für die WG oder ähnlich. für 200 euro ... kann man sich das zwar auch selbst zusammenschrauben, aber man darf die stunden arbeit nicht vergessen. nette sache, aber multimedia-pc?
 
@McNoise: wieso nciht? das ding kann alles außer HD-Inhalten und hat nen Video/Scart-Ausgang.
 
@McNoise: sehe ich genauso, obwohl Leute die keinen Luxus gewohnt sind auch da Problemlos DVDs usw anschaun können!
 
@McNoise: Die beschreiben das immer so schwammig - besteht da die Möglichkeit ne PCI TV-Karte dazuzuklemmen? Einen Ram-Riegel dazuzustecken? Wie laut ist er? was für nen Soundchip - welcher Grafikchip - grml __ aber danke für die Info zum Motherboard :) - das schon mal ne hilfe beim suchern - Falls jemand da Infos - wäres nett die zu Posten :)
 
@McNoise: http://cgi.ebay.at/Board-fuer-Multimedia-PC-MS-6723-incl-CPU-Grafik-USB_W0QQitemZ190033065330QQihZ009QQcategoryZ115484QQcmdZViewItem

gefunden
 
Hier nochmal Detaillierte Infos die die Redaktion mit bissl googlen selber gefunden Hätte:
________________________________________
Diese Highlights können sich sehen lassen:

• Intel Celeron Prozessor 850 MHz - ausreichend für die meisten Büro und Multimedia Anwendungen

• 512 MB DDR-RAM PC400 - genügend Arbeitsspeicher für produktives Arbeiten

• DVD-Brenner - sichern Sie Ihre Daten oder nutzen Sie das Laufwerk um einen DVD-Film anzuschauen

• Schnelldrehende 200 GB Festplatte - genügend Platz für Ihre Daten !
• Unglaublich viele Anschlussmöglichkeiten - sogar ein SCART Anschluss ist vorhanden !

• Integrierter 10 / 100 MBit Netzwerkanschluss - verbinden Sie den PC ganz einfach mit weiteren PCs im Netzwerk

• Komplettes Linspire Linus Betriebssystem inkl. komplettem OpenOffice Paket

• Medion Desktop Gehäuse

• Intel Celeron 850 MHz Prozessor

• MSI MS 6723 Mainboard mit VIA Chipsatz

• Grafiklösung onBoard mit shared memory

• 2-Kanal Sound onBoard

• 512 MB DDR-RAM PC400

• Multinorm DVD Brenner

• 200 GB Festplatte mit 7200 U. / Min.

• 10 / 100 MBit LAN onBoard

• Tastatur und Maus

• Medion Front Connect XL: 2x USB 2.0, 1x IEEE1394 FireWire, Audio-In, Kopfhörer-Anschluss, Microfon-In

• 8in1 Cardreader

• Anschlüsse Rückseite: 2x USB 2.0, 1x RJ45 LAN, 1x IEE1394 FireWire, S-Video-Out, Composite Video-Out, Scart-Out, 1x Line-Out, 1x Line-In, 1x S / P-DIF Out

• Linspire Linux OEM Version

• Komplettes Office Paket "OpenOffice" mit z.B. Textverarbeitung, Tabellenkalkulation ...

• Noch mehr Software im Lieferumfang: InterVideo DVD Player Software, Mozilla Webbrowser, Mail und Organizer Software, LSongs Music Player, Gaim Messenger, GIZMO Internet Telefonie Software, KPlayer Multimedia Player, KGhostview PDF-Reader, RealPlayer 10, NVU HTML-Editior, Small Entertaining Games

Herstellernummer: MD PROFESSIONAL
________________________________________________________
habs grad gesehn, die angaben wurden schon per link angegeben :)
 
Also ich weis wirklich nicht, was Ihr alle habt. Das einzig wirklich schwache Teil an diesem PC ist doch lediglich die CPU. Alles andere ist durchaus sehr brauchbar, wie zum B. die flotte Festplatte und die relativ üppigen flotten RAM. Und eine schnelle Celeron- oder Pentium-CPU sollte gebraucht durchaus auch aufzutreiben sein, zumal in der Regel nur das Mainboard, nicht aber die CPU eingeht. Und da es geeignete Mainboards ja schon lange nicht mehr neu zu kaufen gibt, liegen die dann überall herum ...
 
Gutes Angebot meiner Meinung nach, das ein Markenmainboard drin ist (MSI) hätte ich nicht erwartet. Und nachbauen mit 200€ Budget wird sicher nicht einfach! Wenn man allerdings mal bei ebay nach gebrauchten Dell PC's schaut, die ähnliche Leistungsmerkmale haben, dann aber ne CPU um die 2GHz (P4), sollte man sich dass noch mal überlegen! Ok ist keine Neuware.
 
Also ich glaub Real wird sich nach dieser aktion zweimal überlegen ob sie wieder nen linux-rechner anbieten werden. wenn genug otto-normal-real-besucher sich den kaufen, werden doch die hotline-telefone wegen supportanfragen nicht mehr still stehen.
 
@Humbert: Das ist schon Reals zweiter Linuxrechner.
 
@Humbert: Laut Heise ist das eh schon der zweite Versuch Linux PCs unters Volk zu bringen, damals war es nur Lokal, jetzt wollen sie es Bundesweit probieren, als ob das nen Unterschied machen würde. http://tinyurl.com/qjlab
 
als fileserver für meine wg is das ding echt ne überlegung wert
 
den gleichen rechner gibt es übrigens im medion-shop für ebenfalls 199€ und MD im real angebot ist medion. nur 850 MHz ? - Das ist doch mittelalter
 
stimmt, für email, internet und sonstige alltagsaufgaben sollte es schon ein dualcore und ne fette graka sein...
 
@schischa: naja, für internet, email, officeanwendungen und co. braucht man keine dual core cpu und erst recht keine fette Grafikkarte.
Dafür reichen sogar 500MHz locker aus. Nutze selber nen 500MHz Laptop für den Bürokram und Grafische Gestaltung (Adobe InDesign CS und Photoshop CS). Zum Spielen nutze ich natürlich einen PC mit guter Grafikkarte und schneller cpu.
 
@Mardon: Du hast die Ironie übersehen...
 
@Mardon: Du arbeitest mit Photoshop und InDesign auf einem 500 Mhz Rechner ?
Aber doch wohl hoffentlich nur für Deine Visitenkarten und Webgrafik, oder ?
 
https://www.medionshop.de/

Medion AG
Multimedia PC Linux Sys. 6202
Linspire Linux, 850 MHz, 200 GB Festplatte, 512 MB DDR-RAM, DVD- Brenner

Artikel-Nr. 10009564
 
Vor vier Jahren hatte Vobis das auch schon versucht. Da ich damals dort beschäftigt war kann ich aus erster Quelle bestätigen Das ging in die Hose. Hatte aber auch ne gute Seite für Vobis. 90% der Käufer kamen innerhalb der esrten 4 Wochen um sich Windows drauf machen zu lassen.
 
@andreas726: Ja, das ist ja auch schon vier Jahre her, also warum nicht nochmal probieren?
 
@andreas726: wie hier schon erwähnt ist das nicht der erste pc mit linux. außerdem ist das angebracht endlich auhc mal linuy standardmäßig auszuliefern muss nicht immer windows sein.
 
Das Gehäuse gefällt mir,davon könnte ich 2 Stück gebrauchen.Der Preis ist ok,billiger
könnte ich den Rechner auch kaum bauen.
 
Ja unsere Geiz ist Geil gesellschaft braucht solche Teile. Es wäre nie möglich so einen PC in D zu bauen. Also wird man wohl diesen in irgendeinem Dorf in China von Kinderhand gebaut haben. Klar das dieses Ding für Office und I-Net taugt aber ich würde mir so ein Teil nicht kaufen.
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

Video-Empfehlungen

WinFuture Mobil

WinFuture.mbo QR-Code Auch Unterwegs bestens informiert!
Nachrichten und Kommentare auf
dem Smartphone lesen.

Folgt uns auf Twitter

WinFuture bei Twitter

Interessante Artikel & Testberichte

WinFuture wird gehostet von Artfiles