Vista: Microsoft will Meinungen zur neuen Oberfläche

Windows Vista Nachdem Microsoft Anfang September den Release Candidate 1 seines neuen Betriebssystems Windows Vista zur Verfügung stellte und dieser seit rund einer Woche auch von jedermann heruntergeladen werden kann, gibt man derzeit der Benutzeroberfläche den ... mehr...

Diese Nachricht vollständig anzeigen.

Jetzt einen Kommentar schreiben
 
Wieso fragt man nicht klipp und klar was der zukünftige User über DRM und TCG denkt, oder wie er dieses aktivierungsbla findet? Das Ergebnis könnte man ja dann auf der Microsoftseite veröffentlichen. Dann müsste man allerdings von vorne anfangen. Aber ne, schon klar, sowas will da keiner hören, die wollen ihre Überwachungspolitik vor der Börse rechtfertigen. Nur schade das man sich im Internet genug Informationen einholen kann.
 
@spreemaus: wieso bist du eigentlich immer so negativ eingestellt? wenn ich gegenüber microsoft so misstrauisch wäre, dann würde ich mir den beitrag gar nicht erst durchlesen, geschweige denn meinen senf dazu abgeben. meinungsfreiheit hin oder her, aber ich könnte kotzen, wenn man immer alles schlecht macht!
 
Ich teste Vista schon eine ganze Weile. 1. Die Installation ist was für doofe, man kann sowieso nichts einstellen.Ich bin aber nicht doof und möchte selbst wählen. 2.Man wird erschlagen von der ach so tollen Oberfläche. Es kommt einen vor, als wäre Microsoft selbst nicht vom Design überzeugt und man müsste nur so poppig und locker daherkommen, dann wird das schon was. Ist aber sehr nervig. 3.Man findet nichts mehr, ständig irgendwelche Einblendungen, ständig irgendwelche Warnmeldungen, der Normaluser ist total verunsichert und überfordert. Und so geht das immer weiter. Ich mein, wenn sich keiner Aufregt, dann muss man sich nicht wundern wenn es mit jeder Windowsversion chaotischer wird. Und das wird es, weil ja auch kaum was gebiten wird. Ja, toll, die Benutzerverwaltung mag besser sein, aber was bringt das schon, wenn man den Benutzer erst installiert, wenn das System draufgespielt ist. Das kann nicht sicher sein! 90 Prozent werden wieder als Superuser das Internet unsicher machen. Windows Vista ist nicht annährend das was ich mir vorgestellt habe. Alles nur halbherzig und hauptsache schön bunt. Das reicht nicht.
 
@spreemaus: nichts für ungut aber der Kommentar von dir ist an peinlichkeit nicht zu überbieten. du willst so schlau sein aber erzählst uns allen das du in dem System nichts findest und die Meldungen alle nicht verstehst. ich würde sagen wenn dem wirklich so ist und du das System dann völlig unsicher machen musst um einen handgriff auszuführen ist das allein deine eigene Schuld.
 
@vistafreak2000: Ja, deine Kommentare sind auch nicht besser. Dir geht ja jetzt schon wieder der Hirnschmalz aus wenn du persönlich werden musst. Interessiert mich das? Es ist belustigend. Schön mit dir :)
 
@spreemaus: OMG!! Merks du nciht das du dich total lächerlich machst? Du sagst das du Vista testet obwohl du nicht mal weisst das man die Sidebar abschalten kann? Junge du kannst uns nichts vormachen mit deinen lügengeschichten! Wenn du luft ablassen willst dann mach das woanders, aber nicht hier!
 
@ huntsman: Spreemaus hat sehr gut verstanden, dass man das alles auch abschalten kann. Etwas anderes hat er auch nicht behauptet. Spreemaus regt sich darüber auf, dass man das nicht schon bei der Installation abwählen kann. Um ehrlich zu sein geht mir diese Entmündigung auch zu weit. Jemanden zum Lügner abstempeln aber selbst keine Peilung haben muss doch Schmerzen hervorrufen, oder? Bevor ihr hier Krieg spielt, werdet erst mal erwachsen und respektiert andere Leute Meinungen.
 
@sesamstrassentier : Mach selber erstmal das was du von anderen verlangst, Wer spielt denn hier in der News Krieg gegen Vista mit recht fadenscheinigen Vorwürfen ? Du und deine Spreemaus.
 
@spreemaus: Also langsam reicht mir das mit dir...
Was soll der Mist?
Du bist deiner Meinung nach "Experte", willst bei der Installation alles selbst bestimmen, also sollte man deiner Meinung nach bei der Installation auch alles selbst anwählen können.
Im gleichen Kommentar beschwerst du dich darüber, dass "nicht-Experten" sich in den neuen Menüs nicht zurechtfinden...
Was soll man nun machen? Soll man alles auf Experten auslegen oder auf blutige Anfänger?

Der Hintergrund des neuen Setup ist doch u.a. die wesentlich schnellere Installation von Windows. Windows liegt als Image gepackt auf der CD, muss nur entpackt werden und gut ist.

Geht doch wesentlich schneller als früher. Heute installiere ich Windows, kann während dessen noch nen Kaffee oder Bier trinken, weil alles automatisch geht und ich net ständig klicken muss.
Habe ich das gemacht (nach ca. 20-25 Minuten is alles drauf) deinstallier ich den Mist was ich nicht brauche und gut ist. Da brauch ich weniger Zeit als bei ner aktuellen WindowsXP Installation.

Das einzige was MS machen könnte wäre, dass man evtl. ne Profi installation einführt, wo man alles selber wählen muss...wäre aber eigentl. Käse.
Besser wäre da vlt. ne "Minimalinstallation", wo wirklich nur das reine Windows ohne alle Unterstützung wie WMP usw. draufkommt und man alles später selber nachinstallieren kann.
 
@voodoopuppe: was bringt einere schnellere installation, wenn man später trotzdem vieles deinstalliert?
 
@voodoopuppe: Das hast du falsch interprätiert. So wie sich Windows Vusta im Moment aufbläht, ist es selbst für einen routinierten Anwender schwer die nötigen Einstellungen vorzunehmen. Das eine hat mit dem anderen überhaupt nichts zu tun. Ich sag ja nicht das die Oberfläche scheisse aussieht. Das ist sowieso Geschmackssache. Ich kann leider nichts weltbewegendes ausser eine gewisse Unübersichtlichkeit nach dem ersten Start erkennen. Ausserdem, wieso sollte man den User vollends aus seiner Verantwortung nehmen und ihn alles mögliche auf die Platte donnern? Je mehr Programme, desto unsicherer das System. Ich will ja garnicht wissen was wieder passiert, wenn in irgendeiner Kompo9nente, meinet wegen der Sidebar, eine Lücke entdeckt wird. Und schwubs sind wieder alle Windowsrechner mit einem Schlag betroffen. Da hat sich doch nichts geändert. Jeder sollte dazu in der Lage sein sich seine Komponenten selbst zusammen zu stellen. Das ist in einem übersichtlichen Installationsmenu mit der jeweiligen Erklärung zum Programm durchaus möglich. Aber darüber muss man sich jetzt nicht mehr streiten, wir alle wissen wieso Microsoft einen das alles vorsetzt. Es geht um Monopolismus und um die Möglichkeit sie als Waffe einzusetzen. Das war doch bei IE genau das selbe. Der war doch nicht deswegen so erfolgreich, weil er so konfortabel war(ist). Er war deswegen erfolgreich, weil auf der Platte war. Heute ist man in dieser Hinsicht ja aufgeklärter, nur Microsoft macht weiter wie bisher und ballert jeden die Platte mit irgendwelchen Programmen zu die man wahrscheinlich niemals nutzen würde.
 
@spreemaus: Nutz doch Linux und heul nicht immer rum. Dir scheint ja viel an Vista zu liegen, wenn du so viel darüber diskutierst.
 
@spreemaus: Ich stimme dir großteils zu. Ich habe Vista zwei Wochen lang getestet. Ich befürchte, wenn ich auf Vista umsteige, weiß ich nicht mehr, wo ich dies und jenes einstellen kann. Funktionen, die es bei XP schon gibt sind in Vista teilweise jetzt ganz woanders. Da beginnt das Suchen dann wieder. Desweiteren finde ich die Installation auch nicht gerade atemberaubend. Ich möchte genauso mein Betriebssystem vor der Installation konfigurieren und auswählen können, welche Software ich brauche und welche nicht. Das finde ich auch leider problematisch an Vista.
@vistafreak & huntsman: Bitte unterlasst doch diese dummen Kommentare. Wenn ihr nicht argumentieren könnt, ohne beleidigend zu werden, dann lasst es ganz einfach!
 
@spreemaus: Dann bleib doch bei XP. Läuft bei mir super.
 
Full Ack! Die schwarze Titelleiste bei maximiertem Fenster sieht einfach nur hässlich aus. Da müssen die sich noch was besseres einfallen lassen...
 
ich möchte gerne die alten Systemeigenschaften udn anzeigeeigenschaften haben. posted das ma einer für mich bitte, mein englisch is nicht so dolle
 
Mal eine Frage: Was ist nun eigentlich mit TCPA.
Zwar werden hier täglich realtiv viele positive News von Vista veröffentlich, aber die Sache mit TCPA und damit auch die Vernichtung des Begriffes "PERSONAL Computer" (PC) wird gar nicht mehr erwähnt.
Was jemand bescheid wie der momentane Stand aussieht?
 
@Khamelion: das is offtopic, stelle solche fragen im forum
 
@Kalimann: Trotzdem kann man die Frage doch beantworten
 
@Khamelion: Das ist eine sehr zweifelhafte Technik die dort eingesetzt wird. Microsoft setzt damit seine aggressive Überwachungspolitik fort. Näheres findest du auch unter wikipedia.de. Dort ist die Kritik sehr lesenswert.
 
Ich habe zwar den RC1 nicht installiert, aber mir gefällt dieser runde Startbutton überhaupt nicht. Wird der in allen Oberflächen vorhanden sein?
 
@biaxident: im classic design nicht, da ist er normal
 
einfach und auf deutsch

"müll"
 
Die visuellen Styles bei Windows XP wurden anfangs auch "ausgeboot". Mitlerweile ist es nicht mehr wegzudenken und vollkommen akzeptiert. Es gibt nur noch wenige die den Klassischen Style vorziehen. Es wird bei Vista, genau wie damals bei XP, tausende geben die nur am schimpfen sind... "... und das gute alte Windows XP war 100 mal schneller als dieses dumme Vista". Am Ende werden sich aber fast alle beugen.

@spreemaus:
zum Thema DRM, TCPA und Zwangsaktivierung: Es sollte einfach mehr Leute geben die das ganze VERWEIGERN. Auf Linux umsteigen, nach Alternativen suchen. Wenn jeder 2te drüber schimpft und keiner was dagegen macht wird Microsoft einfach weitermachen.
 
@FileMakerDE: Windowsuser bleibt ja eigentlich nichts anderes übrig als sich mit dem was einen da vorgesetzt wird abzufinden. Deswegen bekommen ja viele auch sone Angst wenn sie mal was anderes ausprobieren müssen. Ist eben reine Gewohnheit und wo will man sich denn bitte beschweren? Bei Microsoft? "lach"...
 
@spreemaus: Es ist jedenfalls keine Lösung andere Foren mit dem Frust zuzuspammen.
 
@ spreemaus: Also ich muss wirklich sagen, dass deine Kommentare nicht mehr wirklich aktuell sind. Microsoft versucht wirklich sein Image zu verbessern, das merkt man, wenn man das Ganze unvoreingenommen betrachtet. Du hast die Möglichkeit Microsoft zu sagen was du von seinen Produken hälst oder was du dir wünscht, das muss allerdings auch konstruktiv sein, denn ein Kommentar wie beispielsweise "Grafische Oberflächen sind scheiße, warum stellt ihr nicht wieder auf Konsole um, das hat mir früher immer schon gut gefallen, da will ich mich jetzt gar nicht umgewöhnen" wird wohl nich mal bis zu Ende gelesen. Zum Thema DRM und Aktivierung: irgendwie müssen die ja auch ihre Brötchen verdienen. Ein wenig sind die User auch selbst schuld, dass es das jetzt gibt, da ja mittlerweile illegale Kopien mehr oder weniger als selbstverständlich angesehen werden. Ich muss FileMakerDE da wirklich zustimmen, wenn dir MS nicht passt, dann steig auf opensource um. Da tut sich zum Beispiel mit Ubuntu auch schon einiges.
 
da tun sich ganz interesannte Dinge wie z.b. das http://www.heise.de/newsticker/meldung/78514
 
@christianCRT. Imagepollieren reicht nicht, man muss es auch umsetzen. Das tut man nicht konsequent genug. Obwohl Microsoft genug Ressourcen hat. Da fühlt man sich bei einem Umsonstprodukt wesentlich besser aufgehoben als bei Microsoft undurchsichtige Politik.
 
@FileMakerDE:
Auch wenn "...nur noch wenige die klassische Oberfläche bevorzugen...", ein paar sind es halt doch noch und ich gehöre dazu. Da ich kein Beta-Tester bin und mir auch die RC1 nicht auf ein funktionierendes System aufspielen will, kannst du mit vielleicht sagen, ob es in Vista auch wieder die Möglichkeit gibt, dieses Augenkrebs erregende Klickibunti durch die klassische Oberfläche zu ersetzen?
 
Na wenn das in dem Forum genauso sachlich zugeht, wird Microsoft mit dem Ergebnis ja richtig was anfangen können [/ironie]
 
@cdirekt: Sei nicht so naiv. Meinste ernsthaft das interessiert die irgendwie? Die Oberfläche ist doch so gut wie fertig, was will man da denn bitte noch grundlegend ändern? Für mich ist das wieder nur Pressearbeit...am besten alle verrückt machen und im Gespräch bleiben. So verkauft man am besten...
 
Spreemaus, wie man sieht kannst du nichtmal richtig News lesen...
Es wurden teilweise Funktionen aus der RC1 rausgelassen, die vorher drinnen waren. Weist du auch warum? GENAU, weil man von den Testern so viele Verbesserungsvorschläge bekommen hatte, dass man diese Funktionen nochmal neu programmierte und den Wünschen anpasste...
 
@spreemaus: Also Du bist auch der/die Doofschwärter/in vor dem Herrn! Was suchst Du eigentlich auf wf.de?! Wenn Du gegen MS wettern willst, dann tu das halt wo anders. Wenn Dich MS in irgendeiner Form seelischen Qualen aussetzt, dann such der nen Therapeuten und nen Anwalt. Aber les auch mal den geistigen Müll, den Du hier raus lässt selbst durch und überleg echt mal, ob Du nicht einer einfachn, bekannten Regel folgen solltest: Wenn man keine Ahnung hat, einfach mal die Klappe halten! Ist echt nicht zu fassen, was fürn Quark Du hier ablässt! Aber ist ja eh alles Scheisse und nutzlos, was Windows so kann und hervorbringt. Deswegen nutzt ja z.B. bis heute keiner das Scrollrad an der Mouse... Lösch Deinen Account, spreemaus. Du tust einigen Leuten heir echt einen großen Gefallen. Eine/r weniger, der/die einem nur beim Lesen von guten Beiträgen abhalten.
 
naja in meinen augen sehr teurer "müll" der mit propaganda daher komt.
 
Kommentare zu Vista zu lesen ist echt nicht mehr schön. Ich möchte wetten, jeder Zweite mit seinen unqualifizierten Kommentare, hat Vista noch nicht ausprobiert und meckert einfach mal, weil es ja Heutzutage cool ist, für Linux zu bzw. gegen Windows zu sein.

Niemand wird gezwungen sich Vista zu kaufen, wenn es euch nicht gefällt, schön, kauft euch ein SuSE or whatever, aber akzeptiert das es Personen gibt, die Vista interessant und vorallem gut finden.
 
@Belar: super,... "kauft euch ein SuSE...", was bringt mir das, wenn es kein Standard ist und ich viele Spiele, Programme nicht zum laufen bringen kann? Ich gebe zu und das tun auch viele andere das auch z.B. SuSE viele fehler/bugs hat, aber wenigstens ist es gratis... Microsoft hat einfach ein Monopol in Sachen Betriebssysteme, es wäre ja cool wenn sie einfach eine harte Konkurrenz hätten (so wie AMD - INTEL oder ATI-NVIDIA), dann würd vista wahrscheinlich auch nicht zwischen 200-400 Dollar kosten. Das einzige was mich an vista interessiert ist DirectX 10, was wahrscheinlich eh auch für XP kommen wird....
 
DX10 wird eben nicht fuer XP kommen. Soviel dann auch zum Thema "ihr muesste es ja nicht kaufen/benutzen".
 
@Belar: ... na ja, als Gamer wird dir halt nichts anderes übrigbleiben! Ob ich will oder nicht, irgendwann werde ich umsteigen müssen, oder ich entscheide mich Wii & Co!

Dann aber richtig, denn für das Internet, HTML oder persönlichen Officeanwendungen brauche ich nun wirklich kein Windows!
 
Was TCPA angeht usw. wird sich zeigen. Vista ist übrigens nicht langsamer, eher schneller wie Windows XP. Und unter XP benutze ich das klassiche Design und unter Vista Aero. Ich war auch eher Anti-Vista, aber bis auf Aktivierung/TCPA ist es meiner Meinung nach besser als erwartet.
 
@d2kx: Nein. Vista ist bisher NICHT schneller als XP. Das liegt aber wohl eher am unfertigen Produkt und an den schlechten Treibern.
 
@spreemaus: Vista arbeitet unter Belastung flüssiger weil der Desktop und die Fenster alle durch die Grafik zusätzlich beschleunigt werden, wenn du vorgibst Vista schon getestet zu haben solltest du das wissen.
 
@vistafreak2000: Nein, da wird nichts flüssiger, dass sieht lediglich anders aus. Schalt mal den ganzen Firlefanz ab, dann wirste das auch bemerken.
 
@ spreemaus: Fassen wir zusammen, du findest nichts in dem System , du verstehst die Meldungen nicht und du merkst auch nicht wie die Arbeitsoberfläche funktioniert. Scheinbar bist du garnicht so helle wie du vorgibst. :)
 
@ vistafreak2000: Spring doch endlich mal über dein Schatten und wird die Trollmanchette ab. Was du alles liest und interpretierst, es ist nur noch grottenschlecht...zumal dich dein Nick echt nicht schlauer macht.
 
@sesamstrassentier: Für dich mag das Grottenschlecht sein , der erzählt aber wenigstens kein so´n Mist wie die Spreemaus. LOL
 
@d2kx: ... das Vista jetzt schon schneller ist, in seiner jetzigen Form, kann ich z.B im Bezug auf den Aquamark3 so nicht bestätigen.

Was natürlich auch an diversen Treibern ect. liegen kann, daß möchte ich gar nicht abstreiten, aber auf meinem System läuft der Benchmark unter Vista mit einem Ergebnis von etwas über 65 FPS.

Im Gegensatz dazu habe ich unter WinXP Pro ein Ergenis von über 95 FPS.

Und das sind nun mal fast 50% mehr als bei Windows Vista RC1.

P.S.: ... mein Test-System ...

__ 1 GB OCZ Gold 2-2-2-8-1T@250
__ AMD 64 4000+@3000
__ Leadtek 7800GTX/256MB @450/1250 Biospatch
__ Arbit AN8 Ultra/passiv
__ WinXP Pro / Windows Vista RC1
 
Die tolle Vista-UI - ich sag nur: STUPID :) Alleine die Sache mit den Vor- und Zurück-Buttons ist einfach nur dämlich.

http://www.winsupersite.com/showcase/winvista_rc1_worst.asp
 
@garbel: coole seite^^
 
Also ich frage mich was ihr alle habt... Ich finde die neue öberfläche gut! Bis aufs Maximierte da ist es nichtso doll ist mir zu schwarz... Aber schreibt doch da eure meinung statt hier!
 
@fabian86: Gut? Die neue Vista-Oberfläche ist so dermaßen inkonsisent das einem übel wird:
http://www.marcorolandi.com/imgs/just4fun.jpg
 
@fabian86: Also DAS ruft in der Tat Würgereflexe hervor! Unglaublich nervtötend.
 
Frage ich teste Vista seit ca 5 Monaten und habe bei dem RC1 einen Bug gefunden. Wenn man in der sidebar das adressbuch als Gadget ablegt und dann einem Kontakt ne Mail schreiben will öfnen sich exakt 43 Internet Explorer fenster mit einem Mail to examle@msn.com titel. Das wird wohl wieder ein ziel für Hacker... ich wollte auch nich fragen wo ich mir das Bugreport tool runterladen kann... bei allen von mit getesteten betas bis zur Beta 2 war ein link a Desktop
 
Was bringt eigentlich die Bewertuingsfunktion? Hat die irgendeinen Sinn? :) Sorry für die dumme Frage und Offtopic, aber ich würde schon gerne wissen, ob man irgendwo sehen kann, dass man schlecht bewertet wurde?
 
Windows Vista ist ganz toll weil neu. Aber mir bringt es keinen Nutzen. Da ich auf grafische Spielereien und best mögliche Freiheit stehe, nutze ich ein Linux meiner Wahl mit einer Oberfläche meiner Wahl. Ausserdem spiele ich nicht mehr. Heute ist Freitag, hört auf euch zu streiten, macht euch lieber mal warm für den ganz normalen Windowswahnsinn... Microsoft hat euch so viel versprochen. Denkt nach Leute, daraus wird nichts.
 
Natürlich ist Aero eine Verbesserung zu Luna und vor allem Classic, allerdings sollte Microsoft das Oberflächendesign sehr viel konsequenter durchziehen. Die Windows "Old School" Icons müssen nun für immer verschwinden. Und da Aero von der Grafikkarte erzeugt wird, erbleibt uns das Hängen der Oberfläche erspart. Ihr wisst doch was ich damit meine: man verschiebt ein Fenster und es taucht tausendfach unter dem ziehen auf.
Vorbildlich ist die Mac OS X Oberfläche Aqua.

Was mich stört, dass MS seine Versprechen nicht hält. Sollte die Oberfläche nicht auf eine Flash- ähnliche Engine bestehen und auch skaliebare Vektor-Icons bieten?

Schade.

 
Mir fällt auf anhieb nur klicki bunti überflüssig unübersichtlich ein? Korrigiert mich wenn ich falsch liege.
 
@Slizur: Unübersichtlich trifft es wohl am besten. Ist ja nicht schlecht so rein äußerlich, aber man sollte sich doch langsam mit Vista anfreunden dürfen und nicht gleich davon erschlagen werden. Eine dezentere Einstellung beim Start würde das sicherlich übersichtlicher machen.
 
Wie inhaltsleer und negativ muss ein Leben sein, dass man sich spreemaus nennt, sich auf ner Windows-News Seite registriert obwohl man offensichtlich alles von MS ablehnt, um dann jeden Tag bei jedem Vista-Kommentar einen Anfall zu bekommen ? Ich würde sagen: Im Leben nichts erreicht und bei Kiddies den großen Rebell spielen ...
 
@gigi1973: Anstatt sich über andere Meinungen zu freuen wird hier nur rumgeheult... und wie kann man nur und wieso schwimmen nicht alle brav in einer reihe... wie in einer Sekte nicht wahr?
 
Nein Liegst du Definitiv nicht....:D
 
Wie waere es mal mit mehreren Desktops, so wie sie jedes moderne Betriebssystem schon laengst anbietet?
 
Also, ich mag die neue oberfläche, musste mich aber daran gewöhnen. Habe seit ca. 2 wochen Vista Build 5600 drauf.
Die Sidebar habe ich auf dem 2ten Monitor rechts. Wenn ich nur 1 Bildschirm hätte, würde ich sie deaktivieren.
 
sidebar hab ich mir Rainmeter schon lange ähnlich laufen, abe rinformativer..

Also eigentlich unnötig !

SOnst ganz schickes Visual Style Aber halt nichts was wirklichumhaut ! Mehr Features wäre manl klasse !

Wenn schon die Graka benutzt wird um 3D Effekte darzustellen da muss doch nochmehr drinn sein !

Java hatte mal ein geiles Project das konnte vor einem Jahr schon mehr als visat aktuell kann Drehbare Windows, Video laufen zur seite / schräg usw schieben und und und

naja egal.. (PC: Schreibfehler who cares)
 
also ich find die neue oberfläche zwar zeitgemäss und toll was technisch alles möglich is, aber sinnvoll ist sie an vielen ecken nich. zu gimmick lastig ohne wirklich funktionalen mehrwert zu bieten. klar kann man den ganzen 3d plunder abschalten weil der eh nur vom wesentlichen ablenkt, aber auch so gefällt mir die neue fenster optik nicht.
 
Bei mir wird da nie was schwaz, auch nicht beim maximieren. Ich teste Vista RC1 deutsch Build 5600.
 
Warum muss sich hier eigentlich jeder darüber auslassen, dass doch Redhat, Knoppix, Ubuntu usw. usf. viel besser ist als Vista?
Meine Güte, es geht hier um die OBERFLÄCHE ZU VISTA, nicht darum wie toll euer Linux ist.
Theoretisch sollte man hier die Kommentare alle sperren...die Info zu den News ist da, diskutieren hierzu muss man eh nix...

Dann wär wenigstens dieses ganze geflame vorbei!
 
@voodoopuppe: Ich dachte Windows ist DAS GUI-Betriebssystem, also ist es doch nur gerechtfertigt, wenn die Leute die GUIs anderer Systeme damit vergleichen, insbesondere wenn DAS GUI-Betriebssystem die innovationsloseste Oberflaeche aufweist (keine tiefgreifende Aenderung im Bedienkonzept seit Win95), waehrend sich alle anderen weiterentwickelten.
 
@voodoopuppe:
So ist es! hab ich auch schon geschrieben! jedesmal das gelaber, geht es um M$ wird Linux schön geredet, geht es um opera kommt das gelaber mit dem FF, geht es um Symantec werden andere programme schön geredet. Aber wenn es um das Thema geht schreibt kaum einer was, nur ein paar vernünftige gibt es. OOOje :(
 
@bolg: Wenn Windows nur eine GUI wäre, dann könnte das evtl. zutreffen...
Dumm nur, dass Windows eben nicht nur aus seiner GUI besteht.
Zum Bedienkonzept: Erzähl mal - was würdest du anders machen, wie wäre es besser?

Microsoft hat viele Neuerungen gebracht, welche von anderen kopiert werden...siehe "Who's the Copycat Now?" :)
 
@voodoopuppe: Ich beziehe mich nur auf das GUI von Windows und genau darum geht es auch bei diesen News. Besseres Bedienkonzept? Aqua, KDE und Gnome.
 
@bolg: Es geht bei den News eben nicht um das Bedienkonzept, sondern allein um die "OBERFLÄCHE", also NICHT um das Bedienkonzept, sondern lediglich um das "Theme".

Und was ist an "Aqua, KDE oder Gnome" besser als an der Windows GUI? Sorry, konnte noch nicht mit denen arbeiten, aber was ist da besser vom KONZEPT her? Konnte bisher nur mit...uff wie heißt das...die KDE Alternative, die bei Redhat dabei ist...arbeiten
 
@voodoopuppe: Also ich habe das so verstanden, dass es um die Oberflaeche geht (also Aero als Ganzes) und nicht nur um das Aussehen der Oberflaeche. Wie auch immer, die von mir genannten Alternativen sind eben alle viel moderner und intuitiver als der Windows-95-Kram in 3D (Aero). Das sind so viele Dinge, u.a. auch mehrere Desktops (ist entgegen "Who's the Copycat Now?" uebrigens nicht wirklich vergleichbar mit dem Windowsabklatsch, der einfach nur fuer "haben wir auch"-Zwecke nachgereicht wurde), Macs Dock oder der Kicker, diverse Vorschaufunktionen usw. usf.. Einfach mal ausprobieren. Das DE von RedHat sollte uebrigens Gnome gewesen sein, keine Ahnung wann du das mal getestet hast.
 
@bolg: mich würde eben interessieren, was genau daran besser ist, also von der bedienung her...besser kann mans doch fast nicht mehr machen finde ich.
mehrere Desktops gibt es ja z.B. direkt von Microsoft auch, als kleines erweiterungstool.

Naja, ansonsten...Aero...das ist doch blos die GUI, oder meinst du die Menüführung? Ich finde ehrlich gesagt die Systemsteuerung ist im Gegensatz zu Windows XP recht unübersichtlich geworden.
Fande die von Windows 2000 bald am besten, die von XP ist aber auch sehr gut.

Ansonsten gibt es unter der Vista Oberfläche aber auch nette Gimmiks...z.B. eben dieses Flip3D, was es imho schon länger bei der Konkurrenz gibt, oder?
Was mir auch gefällt ist im Arbeitsplatz z.B. der Statusbalken wo man direkt sieht wie voll die Festplatte ist, oder dieses Suchenfeld oben rechts im Explorer fenster...oder der Windows Index Dienst, womit sich die Suche um einiges schneller vollziehen lässt, weil alle Dateien in nem index stehen und nicht die platte durchsucht werden muss usw. ...

Denke schon, dass Vista ein sehr benutzerfreundliches OS ist.
Die Konkurrenz kenne ich nur in Form einer sehr kurzen Knoppix Phase und ein paar Tagen Redhat 9....ich glaube 9.3 oder 9.1 war es.
Redhat hat mich nicht so überzeugt, die Oberfläche wirkte nicht so schick wie die von Windows, sie wirkte eher klobig und irgendwie so erschlagend, trotz dass sie rel. aufgeräumt war.
Aber das Multi-Desktoping war schon witzig....aber wie gesagt, das gibt es bei MS auch.

Sind sicher beides gute OS :)
 
bolg: was für die einen ein aussehen ist was sich als gesamtheit namens aero ausdrückt und völlig überhypt ist, das könnte für andere so was einfaches wie "w:dock:90" oder eben eine andere anweisung. darüber würde ich garnicht reden, wenn es nur um "OBERFLÄCHE ZU VISTA" gehen soll.
 
@voodoopuppe: Leider ist das Windowstool fuer mehrere Desktops ein schlechter Scherz. Sowas wie die schnelle Suche haben Unices schon (locate). Eine Uebersicht ueber die geoeffneten Programme in Form einer gekachelten Ansicht dieser (mir will nicht einfallen wie das heisst. Edit: "Exposé") fehlt soweit ich weiss in Vista auch. Weiter zig Untermenues im Startmenu und keine Ordnung in diesem (bspw. werden woanders die Programme nach Aufgabe sortiert und sind mit weniger Klicks erreichbar.). Wie auch immer, ich bleibe dabei: Windows hat jetzt zwar auch ein 3D-GUI, aber letzendlich ist es das von Windows 95 (+ Widgets). Windows hinkt hinterher. Andere Desktops bieten einfach schon seit Jahren mehr Innovation, Einfachheit, Struktur, Flexibiliaet und damit Usability. Fuer mich (und die anderen, die es benutzen).
 
@voodoopuppe: Ich weiß nicht, was daran so schwierig ist, die Verknüpfungen im Startmenü dahin zu schieben, wo man sie haben will. Natürlich erstellen die meisten Programminstallationen den Link einfach unter Start -> Alle Programme, aber dafür wird mir nicht vorgeschrieben, in welchem Unterordner ich ihn haben will und ich kann ihn dort platzieren, wo ich ihn brauche. Und letztendlich klickt man bei den meistverwendeten GUIs doch auf eine Art Start-Button, der ein Menü mit den Programmen öffnet, ich sehe da keinen Unterschied in "Einfachheit, Struktur, Flexibiliaet und damit Usability", und das nicht nur beim Startmenü. Ich arbeite seit Jahren hauptsächlich mit Windows und muss jedes Mal lange suchen und mich umgewöhnen, wenn ich Linux boote. Alles eine Gewöhnungs- und Einrichtungssache. Zwecklos, darüber zu streiten.
 
Keiner streitet. Ja klar kann ich da manuell rumschieben. Ich kann es mir aber auch abnehmen lassen. Das nennt sich dann Komfort und ist ein ganz nette Sache. Wenn es danach geht, braucht ich ueberhaupt kein GUI, denn "es geht ja auch so". Natuerlich wird jemand, der jahrelang mit Windows arbeitet, sich nicht sofort in einem anderen GUI auskennen. Das erwartet und behauptet auch niemand. Es gibt genug Leute hier, die schon "Probleme" in dieser Hinsicht von XP zu Vista haben und es ist auch alles eine Gewoehnungssache. Es wird sicher auch Leute geben, die mit dem Windows-GUI besser zurechtkommen als mit einem anderen, allerdings kann man diese so einstellen, dass sie sich wie Windows zu verhalten. Andersherum geht das nicht. Ich kam mit Windows auch gut zurecht bis ich die Alternativen kennenlernte, aber jetzt im Nachhinein lache ich darueber wie umstaendlich doch alles war und wie einfach und schnell es sein kann. Es geht hier auch nicht darum zu sagen "nimm das!!", denn das wuerde schon dem Grundsatz der freien Auswahl der OSSler wiedersprechen, den ich unterstuetze. Fakt ist allerdings dennoch, dass sich da bei Windows nicht allzu viel getan hat und dass _ich_ dadurch eingeschraenkt werde. Und ja, ich muss es nicht benutzen. Tue ich auch nicht, wenn ich nicht muss, aber Kritik wird ja wohl erlaubt sein, insbesondere wenn sie konstruktiv und mit Beispielen untermauert ist und ich damit ausdruecke, was ich fuer sinnvoll erachte bzw. womit man dieses OS besser machen koennte. (nicht nur ich... klar)
 
@bolg: wie gesagt ich kenne eben die anderen GUIs nicht wirklich...was für vorteile bieten diese eben? (außer multi desktoping....)
was kann man denn noch groß einfacher machen?
ein menü aufklicken und die software anklicken die man starten will...
kopieren und einfügen geht per hotkey, mass rename beherrscht windows auch....
einstellungen lassen sich rel. bequem übernehmen...
 
@voodoopuppe: Habe ich doch weiter oben geschrieben. Ich denke das sind in der Gesamtheit schon genug Punkte.
 
Auch wenn's OT ist, aber da einige hier sowieso davon reden - wie macht sich eigentlich der ganze TCPA-Mist bemerkbar (ich finde Vista gut, aber das ist imho Müll)...weil bisher konnte ich alles noch ganz normal nutzen, Unterschiede zu XP habe ich noch nicht bemerkt, zumindest nicht bei Sachen die auf TCPA zurückzuführen sind.

Was macht TCPA und der ganze Mist eigentlich bei Vista? Ich merk absolut nix davon ...
 
5728 on Connected zum Download. Oberfläche gleich geblieben. Würde eine Weisse Taskbar vorziehen, aber das ist nur meine Meinung.

bello alias doggy
 
vista ist wirklich sehr schön anzusehen keine frage, aber da fehlt etwas, sowas wie weiterentwicklung. ich jtezt nciht behaupten, das sich nichts getan hat, aber das grundlegende konzept ist das selbe gelieben, da kannes noch so schön aussehen. das aussehen täuscht über die eigentlichen werte von windows vista hinweg.
 
@shiversc: Dann bring doch mal konstruktive Vorschläge...was genau würdest du am Konzept ändern? Schreib das doch mal hier hin, oder mir per eMail wenns ausführlicher sein sollte - voodoo@voodoo4u.net .
Und was ist direkt so schlecht an Vista, dass die Oberfläche drüber hinwegtäuschen sollte?

Erklär es doch mal genauer und zwar richtig fundiert und nicht blos irgendwelche haltlosen Sachen, die man überall lesen kann...
 
ich denke ich brauch keine vorschläge bringen, weil es mich nciht sonderlich interessiert und ich vista lediglich als notwendigkeit sehe. aber wenn es jetzt darum geht, was fehlt, dann fehlt mir persönlich der ein oder andere virtuelle desktop. das soll ja unproduktiv sein, aber es ist nciht besonders kundenfreundlich das ganz zu verwehren. warum kann ich nciht selbst das aktivieren? des weiteren fehlt es mir an einstellungen für den fernstermanager und der explorer hätte die ein oder andere funktion nötig. das lustige ist doch, dass viele funktionen, die windows schon vorher hatte jetzt mit einem gui übertünscht wurden. wie gesagt, vista ist schön anzusehen aber die bedienbarkeit ist nicht wirklich besser geworden, die möglichekiten echte infrmationen über die tätigkeiten des systems zu erlnagen sind auch nciht besser zugänglich, eher im gegenteil, es sieht eben nur schöner aus. aber jetzt mal meine frage an dich, was hat sich den so tolles getan seit xp?
 
@shiversc: http://tinyurl.com/jyqw9 Zu den größeren Änderungen gehören wohl u.a. die komplett neu gecodeten Netzwerk-, Audio-, Drucker- und Anzeigestacks und Kernel Protection
 
ja aber es sieht doch nur anders aus! kann ich jetzt mit dem netzwerk, dem audio oder den druckern was atemberaubend neues machen? ich miene die bits und bytes gehen genau so über die leitung, der schall breitet sich immer noch wellenförmig aus und geld kann ich immer noch ncihz drucken! es wirkt alles nur futuristischer. und zur tollen kernel protection muss ich ja wohl ncihts sagen, das ist auch ncihts neues ist. es wird lediglich die entwicklung der cpu besser für die vista zwecke vermarktet. es hat ja den anschein, dass einige hier glauen die nx-funktion des der cpu ist auf vista zurückzuführen. windows64 nutzt das schon und in anderen breichen ist es ein alter hut. was ich zu sagen versuche ist, das vista eine aufpolierung von xp ist und mit längst überfälligen funktionen garnicht wird. neu ist da nicht viel, es wird bloß der eindruck erweckt. ist ja auch einfach bei leuten die denken vista ist das non-plus-ultra und der zenit der os-evolution.
 
@shiversc: Die Begründung deines Kontra fällt ziehmlich mager aus.
 
ja, aber hört du jetzt besse musik oder druckst du effizienter, kann dein gb-netzwerk jetzt mehr daten schaufeln? das alls weil das aero-gui drüber ist?
 
@shiversc: Ich wusste genau, dass sowas kommt...
Warum müssen irgendwelche Leute immer rumschwätzen, was man alles besser machen könnte...Windows ist rückständig...andere OS können das schon lange...
Ganz ehrlich - wenn alle so denken würden wie du, dann hätte ein PC heute immer noch nen 486er drin...immerhin waren damit sogar schon welche im Weltraum...Spiele liefen schon drauf...mit 14.4k Modems gingen auch bits & bytes durch die Leitung...
http://de.wikipedia.org/wiki/Microsoft_Windows_Vista$Neuerungen
Und das ist nur ein kleiner Teil...
Die Treiberanbindung wurde z.B. überarbeitet, der Kernelschutz ist neu, das UAC ist neu, die Firewall wurde verbessert und ausgebaut, das Sicherheitscenter wurde verbessert, die neue Oberfläche, Flip3D, das ganze System arbeitet schneller, Stabilitätsverbesserungen etc. pp.
hierzu hilft auch der artikel "Windows Vista RC1 - Das sollten Sie wissen" weiter:
http://www.winfuture.de/magazin/Windows-Vista-RC1__-Das-sollten-Sie-wissen-27242-1.html

Warum immer Leute nur rumpöbeln müssen, können keine Vorschläge bringen und lassen nur heiße Luft raus, werdet doch mal konkret, was ist so schlimm an Vista, was für Funktionen fehlen?
Warum wollt ihr euch dazu nie äußern?
Angeblich interessiert dich Vista nicht, so dass du keine Verbesserungsvorschläge posten willst, aber zum posten von nem Sinnfreien Anti-MS-Vista Kommentar reichts...wenns dich nicht interessiert, warum postest du dann hier?
Lass es doch einfach sein, immer dieses rumgetrolle!

@Vista 2007: genau meine Meinung!
 
@shiversc: jetzt bin ich gespannt auf DEINE Antwort zu MEINEM Beitrag - warum hätte man CPUs schneller werden lassen sollen, warum Modems ersetzen, warum 7.1 Boxensysteme?
14.4k - fließen doch Daten durch
486er CPU - konnte auch schon ein OS darstellen...war sogar im Weltraum
7.1 Boxensysteme - reichen doch auch 2 Boxen, kommen auch blos Töne raus...

Jetzt bin ich gespannt :)
 
@voodoopuppe: Zwei Beispiele, die mir spontan dazu einfallen (nur GUI-bezogen), sind die Bedienkonzepte (darueber schreiben wir ja sowieso schon weiter oben) und der Ressourcenhunger, den vergleichbare Oberflaechen einfach nicht haben und das trotz mehr Features (siehe ebenfalls oben).
 
@bolg: das mit dem Ressourcenhunger ist doch nur von den Kritikern an den Haaren herbei gezogen , Aero mag eine DX9 Grafikkarte erfordern aber eine energiemässig relevante Mehrleistung verbraucht der Desktop trotzdem nicht , ich habe im Vista deshalb extra Leistungsmessungen gemacht und mit XP verglichen. Und auch wenn man für Aero etwas mehr Arbeitsspeicher benötigt , bei den heutigen Modul-Preisen ist das auch kein wirklicher Grund zu Klage sondern eher nur die Verweigerung des Fortschritt. :)
 
Naja, ich kann hier mit weniger RAM-Verbrauch auf mehr Features zurueckgreifen. Damit steht mir mehr RAM fuer andere Anwendungen zur Verfuegung. Das hat mit RAM-Preisen ueberhaupt nichts zu tun.
 
@bolg: naja, vista schaltet ja wenn man z.B. in spiele geht alle unbenötigten hintergrundprozesse, wie eben z.B. die GUI von windows ab, damit max. ressourcen zur verfügung stehen. das ging meines wissens nach mit windows xp nicht und das machen linux glaube ich auch nicht. ist eigentlich ja aber eh net zum zocken gedacht, von daher...

für mich ist windows immer noch das multimedia os schlechthin...linux ist sicher gut zum arbeiten und in betrieben, da günstiger in anschaffung und geringere hardwareanforderungen...aber für zu hause ist windows klar die bessere wahl, wie ich finde!
 
Ja. Fuer mich ist Windows eben ein reines Spiele-OS und fuer alles andere schlechter geeignet als (ein paar) andere Systeme.
 
es geht letzendlich darum das vista nciht das ist was der hype verspricht? ich bin jetzt aber dank dir und deiner tollen beiträge davon überzeugt, das die gravitation eine erfindung der marketingindustrie ist. versteh ich dich richtig, dass die konkurrent zwischen amd und intel nur darin besteht, dass sie imer schnellere cpus für windowssysteme bauen? ebefalls willst du doch jetzt mitteilen, dass erfindungen wie thx-systeme von lucsfils, nur deshalb gacmht wurden, damit ein aero-gui sie einstellen kann? und nicht zu vergessen, dsl ist nur deshalb da, um vista-image zu zeien. stimmt, jetzt wo du es sagst, ist das alles ganz logisch. mal im erbst: dein problem scheint es zu sein, dass vista für DICH das non-plus-ultra ist, warum ist ja auch egal. kommt jemans und sagt: hey, werdet mal wach das ist eine hochglanzmogelpackung, dann hat man entweder keine ahnung oder ist anti-ms. noch besser, im all gibt es dann mutmaßlich windowsrechner mit dem gui "earth" und dort breiten sich dann seit neusten auch schallwellen aus, das alles dank vista. und um es nochmal zu betonen, was vista da zeigt, das können andere os wirklich seit langen, nur haben die keine gui dafür, was die anforderungen rechtfertigt. ich finde die anforderungen nciht so hoch, aber dafür das sie relativ hoch sind, dann möchte ich schon mehr geboten haben. das was vista da verlangt hat vor kurzen einen dicken speilerechner dargstellt. und um das thema, der tollen möglichkeiten nochmla aufzugreifen. kennt ihr alsa oder cups? nur mal so als blöde beispiele, das ist für mich der stand der dinge. wenn es dafür eine umfangreiches gui gäbe, dann würde ich mal wissen wollen, was bei vista noch so toll ist? leider würde ein gui für nur die beiden genannten sachen, die bedienung und einstellung zerreißen, weil sich keiner mehr durchfinden würde. vista ist eine hochzüchtung um künstlich den hardwareverkauf anzukurbeln und ms ihre marktpolitik zu vereinfachen. xp war noch lange nicht am ende und man hätte viel vile mehr draus machen, seht mal zum server2003.
 
@shiversc: autsch...
Was hat man denn von den ganzen neuen Dingen? Ganz einfach, z.B. Treiber lassen sich anders und einfach einbinden....schonmal daran gedacht?
Wenn ich deine Kommentare schon lese...man man, echt geh wo anders hin...das ist ja nervig, schlag lieber vor was man besser machen könnte...
Vista ist noch lange kein non plus ultra super hyper mega OS, aber es hat wesentliche Verbesserungen im Gegensatz zu Windows XP erfahren.
Und daran kannst auch du nichts rütteln und ändern!
 
was hat sich bei den treibern gebessert? windows kompiliert sie selber passend für die besonderen stärken des nur für vista entwickelten cpu? weißt du überhaupt was treiber darstellen bzw wie sie mit den abstraktionsschichten des systems arbeiten? wenn du das wüsstest, dann hättest du das bisher dämlichste argumente "treiber einbinden" dir echt gespart. lol, son quatsch aber auch. cpu-entwilcklung für vista, besondere stacks für immer noch die selbe hardware, 7.1 für vista. ich denke wir lassen das, es bringt nichts. man hätte sich die mühe für ein sp3 machen sollen, das sich direkt an srv2k3 anlehnt. und dann einfach vista draufschreiben und für den versierten endbenutzer mehr interaktionmöglichkeiten an dem system einbauen und sich nciht weiter von entfernen.
 
@shiversc: treiber sind die schnittstelle zwischen software und hardware :)
 
aber nein, doch bei vista nicht mehr, da ist das jett alles ganz neu und anders.
 
Geil Alder! Yeah!
 
Gerade kommt mir folgender Vergleich in den Sinn: Bush's Politik und MS Vista. Anstatt sich um die wahren Probleme im eigenen Land zu kümmern, kümmert Bush sich lieber um andere eher unrelevante Dinge, z.B. Kriege... und schadet damit eigentlich mehr als er hilft. Bei MS ist es teilweise auch so. Anstatt das System schlank, schnell und effizient zu halten (ein OS ist kein Spiel!), wird es lieber mit noch so viele grafischen Spielereien verziert.... Gut, das Auge isst bekanntlich mit, aber irgendwann ist auch mal gut :-)
 
... wobei man natürlich auch nicht vergessen darf, daß man sich in den ganzen Jahren relativ gut an WinXP gewöhnt hat.

Mir ging es jedenfalls so, nachdem ich die ersten Schritte mit der Vista RC1 Version gemacht habe.
Aber das soll jetzt eigentlich noch nichts heißen. Kommt Zeit, kommt Rat.

Ich brauche sicher noch einige Zeit, mich daran zu gewöhnen, aber das ich jetzt diekt überwältigt worden wäre, kann ich so jetzt nicht direkt bestätigen!
 
naja, der grosse wurf ist das gui von vista nicht. ich benutze schon seit jahren eine sitebar und oh wunder meine taskbar ist auch schwarz, allerdings benutze ich einen dazu passenden wallpaper. was mich so ein bischen stört ist die installation dieses "rundumglücklichpackets" bzw fehlende auswahlmöglichkeiten bei der installation, kann man vielleicht bei über die unattended installation lösen. auch der erste angelegte nutzer ist gleich wieder mit administratorrechten unterwegs, finde ich persönlich nicht so glücklich. einige der eyecandyicons errinnern mich an kde. zum glück gibt es ja noch die klassische ansicht
 
@pixelmädel: Ach ja, die klassische Oberfläche, welche mit verlaub einfach scheisse, aufgesetzt und unausgegoren wirkt. Das ist nur ein "Es ist auch drinn" "Feature" für alle Kritiker. Wirklich vernünftig arbeiten lässt es sich damit nicht. Wobei Vista in meinen Augen in sachen Userfreundlichkeit absolut abgenommen hat. Riesige Text anhäufungen, tausend Haken und Buttons, deren Funktion einen nicht 100% einleuchtet oder einem irgendwie doppelt vorkommen. Ganz zu schweigen von der Mangelnden Kompatibilität mit alten Spielen ala Gothic1-2!
 
Es ist schon sehr belustigend hier alles zu lesen. Die Meißten spammen hier rum und schiessen gegen MS, haben oft sehr wenig Hintergrundwissen, freuen sich aber jeden Tag drüber, dass sie ihren Rechner an machen und alles läugt. Wobei wahrscheinlich 70% der Software inklusive XP nicht gekauft wurden :)
Wieso nehtm Ihr die News nicht so hin wie sie ist und sagt das, was Euch stört, einfach MS auf diesem angebotenen Weg?! Naja bei den Linux Freaks verstehe ich das ja, die haben ja keine zentrale Stelle für ihr langsames und wild entwickeltes OS :D
Anyway... Thema DRM etc. Wenn Ihr so dagegen seid, dass Dinge geschützt werden, dann schliesst gefälligst auch net Eure Haustür nachts und lasst Eure Autos offen stehen. Das Gejammer wenns drum geht, dass illegalen Dinge Riegel vorgeschoben werden, ist ja wohl eine Frechheit vor dem Herrn! Und mit unser alles Verhalten (da schliesse ich mich mit ein) haben wir doch dafür gesorgt, dass es nun so ist und kommt! Jahrelang haben wir unsere Festplatten via Filesharing etc. mit Files zugebombt und keiner konnte uns Einhalt gebieten. Tja und nun ernten wir, was wir gesäät haben. Also mal über das eigene Verhalten nachdenken und sich dann eine konstruktive und vor allem eigene Meinung bilden!
 
@MaloFFM: Deine Vergleiche hinken enorm und weder ist winfuture eine zentrale Stelle fuer Windowsuser noch ist Linux "langsam". Die Aussage an sich macht schon wenig Sinn.
 
@MaloFFM: Genau! Verteidige Du hier jetzt auch noch DRM & Co., das ist ja wohl das Letzte. Warum zur Hölle soll ich mich von der Contentindustrie bevormunden lassen, wo und wie oft ich mir irgendwelche Inhalte, die ich mir von meinem hart erarbeiteten Geld gekauft habe, ansehen bzw, anhören darf?!? Sowas als Konsument auch noch zu unterstützen, zeugt ja wohl von einer Lemmingmentalität, die kaum noch zu überbieten ist. Man muss nun wirklich nicht alles freiwillig mitmachen, was die Industrie einem aufs Auge drücken will, ansonsten wäre es vielleicht am einfachsten, diese Leute gleich direkt in den Bundestag zu setzen, dann hätte man wenigstens klare Verhältnisse, wer einen hier WIRKLICH regiert...
 
@D0N666: Ja und nein. ich bin selbst kein großer Fan von DRM und Co. Allerdings haben wir alle es wie gesagt selbst verbockt! Wenn sich die Leute nicht permanent alles kostenlos runtersaugen werden, wird sich die Lage auch wieder entspannen. Aber sol nage Schindluder betrieben wird, werden sich die Leute auch wehren. Das ist für mich nachvollziehbar und auch durchaus legitim. Aber grundlegend hast DU schon recht. Es braucht halt eine Annäherung, dann wird es auch entspannter.
 
@bolg: Öhm wo habe ich gesagt, das wf.de eine zentrale Stelle für Windows ist??? Da musst Du noch mal Deine Wahrsagekugel putzen oder meinen Text genauer lesen ^^ Nee im Ernst, das habe ich net gesagt. Ich meinte mit zentraler Stelle z.B. die angebotene Page von MS wie in den News beschrieben. Winfuture hat mit meiner Aussage nur so weit zu tun, dass es ärgert, wenn Leute nicht einfach eine solche Chance nutzen und statt dessen lieber gegen MS schiessen. Das ist in meinen Augen halt einfach nur erbärmlich. Anyway, deren Problem, wenn sie so beschränkt denken... Linux kenne ich nur als langsam und kompliziert. Und die dezentrale Entwicklung ist schlecht für eine so gute Idee. Sehr schade das Ganze. Da hätte man mehr draus machen können und müssen. Evtl. auch mal viel mehr mit MS und den großen Software Entwicklern sprechen, damit man sich annähert und vielleicht auch mal bald gute Software, wie z.B. Dreamweaver und Photoshop für Linux verfügbar werden.
 
Schön gemacht aber die sidebar können sie sich sparen das ist der letzte dreck
 
Wo ist swissboy eigentlich? :D
 
Ich habe jetzt schon zum wiederholtenmal Vista installiert. Sowohl einfach XP geupdatet als auch Vista komplett neu installiert. Jedesmal habe ich das Problem, daß ich keinen Internetanschluß mehr bekomme. Ich habe einen Ethernetanschluß, der an einem WLAN Router hängt und irgendwie funktioniert das Ganze nicht. Jetzt habe ich schonmal versucht den Treiber von der Motherboard (der Ethernetanschluß ist on board) CD neu zu installieren. Das geht natürlich auch nicht, da die Software unter Vista nicht läuft.
Also habe ich nunmehr zum wiederholtenmal XP auf den Rechner gespielt. Hätte ja gerne mal etwas mit Vista gearbeitet, aber so geht das leider nicht.
Hat zufällig jemand ähnliche Erfahrungen und kann helfen?
Grüße Matthias
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

Video-Empfehlungen

WinFuture Mobil

WinFuture.mbo QR-Code Auch Unterwegs bestens informiert!
Nachrichten und Kommentare auf
dem Smartphone lesen.

Folgt uns auf Twitter

WinFuture bei Twitter

Interessante Artikel & Testberichte

WinFuture wird gehostet von Artfiles