Vista: Symantec erneuert Kritik an Systemsicherheit

Windows Vista Symantec und Adobe sind von Windows Vista nur wenig begeistert. Nachdem sie bereits seit geraumer Zeit massive Lobbyarbeit bei der Europäischen Union machen, um diese zu Regulierungsmaßnahmen gegen das neue Betriebssystem zu bewegen, hat sich ... mehr...

Diese Nachricht vollständig anzeigen.

Jetzt einen Kommentar schreiben
 
Aha, aber Symantec hat keine Monopolstellung, wenn auf sehr vielen "Fertig PC's" bei Media Markt und Co, NAV als Testversion (90 Tage) oben ist? ROFL Die spinnen doch bei Symantec!
 
@klaus1012: HEY WIR MÜSSEN SYMANTEC BOYKOTIEREN !!!!!! Das kann doch nicht war sein das die so eine vorderung durchsetzen wollen! Schließlich geht es hier um den schutz des verbrauchers und nicht um das scheis geld, dass bei der monopolstellung dem norton antivirus entgeht!!! Die spinnen doch, wollen Geld dabei verdinnen, aber wie? Dadurch das das System durch die zuerst unsicher gemacht wird, kann doch net war sein, flip hier aus, voll krank BÄH. Sorry aber das geht mir nicht in den kopf ein. Egal wie gut die sind mit dem Programm, die Lösung von M$ find ich genial in dem man das wichtigste System einfach mit einer Mauer umstellt.
 
Symantec soll erstmal ordentliche Sicherheits-Software machen!
 
@xzandro: Mit Norton internet security 2007 haben sie was ordendliches gemacht im gegensatz zu 2006. Enorm schnell und mit der betrugssicherheits funktion im IE auch sicherer wie zu vor. 2007ner version ist überhaupt nicht wieder zu erkennen im vergleich zu vorher und überhaupt nicht vergleichbar. Ich habe einige getestet und der schnellste und sicherste ist bis her die 2007 version von symantec. Auch installiert sich das Programm nicht mehr so tief in das system wie die vorgänger und..... endlich verbraucht es auch weniger Arbeitsspeicher! Endlich.
 
@Ramon31: des ganze hat man bei f-secure schon ne ganze weile^^ und bei g-data^^
 
@xzandro:
Ich habe NIS 2007 sowie viele andere 2007-er Versionen getestet. NIS 2007 war die schnellste, ressourcenschonendste und bedienerfreundlichste Version die mir untergekommen ist. Da kann G-Data einpacken was Komfotz, Geschwindigkeit und Einstellmöglichkeiten anbelangt. Mit NIS 2007 ist Symantec ein echter Wurf gelungen.. endlich
 
@Ramon31: Aber leider auch erst seit Symantec merkte das sie niemanden mehr Kacke in Dosen verkaufen konnten. Sonst hätten sie nach gut Dünken mit ihrer Produkzline fortgefahren. MfG Gothie.
 
@xzandro: Und wer braucht Symantec? Ne Softwarefirewall is eh blödsinn, und virenscanner gibt es zu hauf wesentlich bessere.
Nie wieder Symantec!
 
@MartinWilli83: Hast du Gdata und Norton 2007 mal getestet und verglichen ? solltest du vll. mal tun. Zu Gdata: deutlich spürbare Systembeeinflussung, Scanzeit mehrere Stunden, Kein DC Support , Spamfilter-Konfiguration ist rudimentär und zeitaufwendig andere erkennen da mehr Spam in der Grundkonfiguration , Werbefilter ist schlecht umgesetzt entweder er filtert gewollte Webseiteninhalte oder man stellt ihn ab und nimmt ungewollte Inhalte in Kauf, Pishingfilter erkannte aktuelle Bank-Fakeseiten nicht die ein anderer Phishingfilter jedoch erkannte....Zu Norton: deutlich geringere Systembelastung , Scanzeit unter 1h , DC-Support, Spamerkennung über 90% (nur im Add-Onpack enthalten), Werbefilter gut bis sehr gut (nur im Add-Onpack enthalten) , schnelle Phishingerkennung durch tägliche Norton Confidential Updates. den Add-Onpack soll es kostenlos dazugeben.
 
@xzandro:
LOL der war gut
wenn windows Patches zum Patch bringen wie sollen die den anständig arbeiten.
Wenn es keine änständige version vom Betriebssystem gibt LOL
 
@vistafreak2000 : wozu brauch man das denn alles? Ich mein, phishing filter, werbefilter, wozu das alles? um die dummheit der menschen zu unterstützen? ich mein, schön dass die scans so schneller sind, aber IMO hat ein antivirenprogramm in seiner funktionalität bereits versagt wenn ein virus draufkommt. Antivir + hardware-firewall / routerfirewall + ein funken intelligenz und sicher ist der rechner :)
 
@Ramon31: Kommt das nicht laut Amazon erst 2. Oktober 2006 raus? Seltsam. Und dann machen die Jahre so ein mist und begreifen das jetzt erst wie das Prog tickt?
 
@vistafreak: ich kann da RolfKaese auch nur beipflichten. soviel funktionen braucht doch keiner - das suggeriert dem benutzer nur, dass er jetzt tun und machne kann was er will -> symantec wird ihn schon schützen. ...das merke ich immer wieder ganz speziell bei norton kunden. viel besser ne hardware-firewall richtig einstellen, nicht unnötig mit admin rechten arbeiten & und nen virenscanner der nicht zuviel systemressourcen frisst und auch nicht dne user immer mit meldungen nervt, die er eh nicht versteht.
 
@Lord eAgle: Im letzten Satz redest du aber nicht von Norton, so zur info.
 
@ vistafreak2000: Ich weiß nicht woher du Norton 2007 hast. Gibts ja offiziell noch nicht. Aber egal. Bis jetzt hat mich Norton nur entäuscht. Lange Systemladezeiten, Resourcenfressend und wenn man so blöd ist den Officefilter zu nutzen dann kann man Kaffeeaufsetzen während man ein Word Dokument (o.ä.) aufmachen will. Ich selber nehme Kasparsky und Zonealarm zum Systemschutz. Norton ist vielleicht was für Netzwerke. Obwohl ich dort auch schlechte Erfahrung gemacht habe. Naja jeder soll dass nehmen was er für richtig hält.
 
Man da kann man ja zum Mutant werden was ein scheiß über symantec gelabert wird! einer redet mehr bullshit wie der andere! @bigoesi: und du lebst auch hinterm mond! anstatt mal auf die symantec seite zu schauen! das produkt gibts schon längst zu kaufen! man o man hier extra für dich den LINK: http://www.symantec.com/de/de/downloads/index.jsp JETZT KAUFEN UND DOWNLOADEN! Man o man da kann man sich wirklich aufregen.
 
*pffff* Bei syamtec kann man mal lieber selber gucken was ihre Produkte so können!
 
das könnte ein schwieriger spagat für alle beteiligten werden. profitieren wird der user aber erheblich.
 
@shiversc: Im Grunde haben beide Recht. MS macht alles dicht, Symantec möchte auf die Gefahren eines Sicherheits - Monopols hinweisen. Somit bleibt nur eine Lösung: Lasst uns warten...
 
@shiversc: Lasst doch den Verbraucher entscheiden und schlagt endlich der Hydra der EU-Bürokraten den Kopf ab.
 
Symantec sollte lieber mal ganz ruhig sein mit ihrem katastrophalen "Virenschutz"
 
So subjektiv das auch sein mag: Manchen Leuten bei Symantec möge einfach nur mal irgendwer in die Fresse schlagen
 
@Nigg: LoooooooooooooooL
 
Da hab ich doch lieber ne sichere kernel von microsoft persönlich als mir meine kernel von symantec zerschiesen zu lassen. Symantec software isn virus für sich!
 
Wenn ich Symantec schon lese...Vermüllung des Systems durch das "tolle" LiveUpdate. Nein, danke! Programme, welche sich so tief in die Registry "fressen" und das System ausbremsen, geb ich mir nicht mehr. Zu Vista und den Schutzmaßnahmen, top, es geht in die richtige Richtung, auch wenn's mal wieder etws länger gedauert hat.
 
nicht schon wieder symantec -.-
wenn es jmd anderes wäre okay. aber nicht die.
 
"Beim Sicherheits-Center stören Symantec vor allem die gleichzeitig erscheinenden Warnmeldungen, wenn eine zusätzliche Software installiert ist." Ist es nicht so, dass Virenscanner usw. sich so in das System integrieren können, dass sie vom Sicherheitscenter gesteuert werden können und dann auch keine Warnmeldungen mehr erscheinen? Warum macht Symantec das nicht einfach statt rumzuheulen?
 
Mich und wayne interessiert es mittlerweile nicht mehr was die erzählen....
Wahrscheinlich sind sie immer noch sauer, weil sie es noch net geschafft haben ihre Software im Kernel von Vista zu verankern.....
 
@bbrickwedde: Ich glaube, dass du das Grundprinzip noch nicht verstanden hast. Sie werden es niemals schaffen den Kernel zu "patchen" oder wie man es auch immer nennen will. Der "Patch Guard" lässt nur erlaubte Programme durch, bzw die, die von Microsoft freigegeben sind.
Ich könnte mir jedoch vorstellen, dass das irgendwann einmal in der EU (^^) wieder zu Problemen führt. Eventuell könnte es aber auch passieren, dass Microsoft nach einiger Zeit für ein gewisses Entgelt so eine Art Lizenzen für die Kernelnutzung verkauft.
Wäre aber auch Monopolausnutzung...
 
Das Grundprinzip ist meiner Meinung nach, das Symantec tierische Angst hat, dass sie ihre Software nicht mehr loswerden. Und aus diesem Grund machen die so ein Theater! Von anderen AV Herstellern gibt es nicht nicht so ein Theater
 
@bbrickwedde: Warum sagst du es dann nicht gleich so???
 
Die haben einfach nur angst bei Symantec, weil ihre jahrelange arbeit die wurch fehlerhaftes Windows möglich wurde, durch ein korrigiertes Windows zerstört wird! Symantec gehört e schon lenger nichtmehr zu den besseren!
 
Die Kritik am Sicherheits-Center kann ich in gewisser Weise noch nachvollziehen, die Kritik am Kernelschutz "PatchGuard" hingegen in keiner Weise. Wenn Sie damit Probleme haben, sollen Sie halt andere Technologien entwickeln. Damit würde Symantec dann auch mal seine Kompetenz demonstrieren können...
 
Ich finde Symantec macht sich mit seinen unqualifizierten, aufhetzenden Kommentare einfach nur noch lächerlich.
 
@Schließmuskel: So einfach ist das aber nicht. Du kannst nicht einfach alle aussperren und das auf die "Sicherheit" schieben. Da muss (wird) es auch einen anderen Weg geben. Ich denke Microsoft versucht wieder mit kleinen Tricks die Konkurenz auszumerzen. Ein klarer Fall von hinterlistigen Monopolmissbrauch würde ich meinen. Aber mal gucken wie die Gerichte das beurteilen.
 
@spreemaus: "Ein klarer Fall von hinterlistigen Monopolmissbrauch würde ich meinen" Dass Microsoft einfach mal Windows sicher machen und das Image aufpolieren möchte, ist ja auch völlig abwegig... :]
 
Hallo? Genau die Kernelschutzfunktion ist doch der Bullshit. Bse Jungs rufen einfach anonym bei VeriSign an und kriegen problemlos ein Zertifikat auf den Namen "Microsoft Corporation" ausgestellt, signieren damit ihre Malware und schon geht's wieder. Echte Sicherheitssoftware a la WinPCap oder TrueCrypt wiederum wird ausgesperrt.
 
@Rika: Gut, wenn nur ein Zertifikat von Nöten ist, um Zugriff zu erhalten, dann ist der Kernelschutz in der Tat mehr als überflüssig. Nur dann verstehe ich den Alarm bei Symantec um so weniger. Ein Zertifikat werden Sie sich wohl noch leisten können, verdienen ja genug mit ihren Produkten...
 
@Rika: du behauptest jetzt mal einfach so, dass jeder idiot anonym ein zertifikat bekommt? sorry aber das glaubt dir doch keiner...
 
Tja, was soll man dazu sagen. Symantec hat endlich mal recht. Ich finde das muss man sich genauer angucken. Meiner Meinung nach versucht Microsoft doch immer wieder mit neuen Tricks die Konkurenz auszumerzen. Hinterher wird wieder rumgeheult wie ungerecht alles sind und am besten man suhlt sich noch in der Opferrolle. Das glaubt aber keiner mehr. Hier muss wohl nachgebessert werden. Welcher User möchte denn bitteschön nach DRM und TCG noch eine Kernelsperre für Fremdsoftware haben? Das ist doch echt nicht mehr normal. Und das mit den Warnungen ist sowieso der grösste Mist.
 
Symantecs Produkte sind in ihrer Grundfunktion eigentlich nicht so schlecht. Leider aber eben inzwischen auch nicht mehr die besten. Dabei ist es dann doch schon irgendwie komisch, dass alle anderen AV-Entwickler mit Vista zurechtkommen, und nur Symantec wieder Probleme macht.
 
@talaron: ich bezweifle das sehr stark das andere sicherheits-software selbstschutz im vista 64bit machen können wenn die dort auf diesselben probleme stossen.
 
symantec... ein typisches DAU phänomen (Symantec-nutzer, AOL-Internetzugang, Komplett-PC Käufer) leider gibts von solchen verblendeten leutz immer noch viel zu viele...
 
@derinderinderin: Du kannst Symantec nicht mit AOL gleichsetzen! Symantec ist zwar überteuert, bringt aber zumindest noch einigermaßen etwas. Bei AOL ist das ganze leider nicht so schön.
 
Alle haben sich in der Vergangeheit immer über unsichere Windows-Versionen beschwert (auch Symantec) und Microsoft damit kritisiert.
Bringt dann Microsoft ein sichers Windows raus, ist es natürlich auch nicht richtig...
 
@hartex: Das Problem ist MS ist selber auf dem Sicherheitssoftwaremarkt tätig und weil sie jetzt bestimmen können wer an dem Kernel darf können sie Konkurrenten stark schwächen und selber den Markt einnehmen.
 
Emm sollte das nciht eine Super sache sein das man den kernel nicht einfach so Verändern kann? Kann man nicht eine AV Software schaffen die nicht den Kernel benötigt bzw. darin wiederum scheiss reinschreibt?? Also Irgendwo verstehe ich das ganze nicht. Es ist doch M§ sein recht den wichtigsten Bestandteil vom System zu schützen.
 
@maetz3: Ja natürlich ist es ok das MS den Kernel schützt, aber er ist halt nicht vollständig geschützt, weil zB. MS programmen das Recht gegeben werden kann am Kernel zu wirken und anderen nicht, eine Kernelnahe Implementierung ist natürlich leistungsfähiger als wenn man rumtricksen muss.
 
Ach jo da haben sie schon wieder Angst ums liebe Geld verdienen.
 
Kaum zu glauben mehr oder weniger alle Beiträge machen symantec fertig. Ich benutz zurzeit die 2006 'er version und die läuft makellos.
 
Nich schon wider symantec die haben woll immer was zum meckern die soln einmahl einen ordentlichen virusscanner herstellen
 
@tobas: Habe ich auch gedacht dann habe ich mir gdata zugelegt und der hat dann 23 Viren und Trojaner gefunden. Soviel zu Symantec.
 
Ach Gott, Symantec soll sich nicht beschwären. Dadurch das Windows Jahre lang unsicher war hatten Sie genug Arbeit, die es sonst nicht gegeben hätte. Und Microsoft ist Symantec einfach jetzt einen Schritt vorraus, wenn Sie weiter machen wollen dann sollten die Sich was neues einfallen lassen... Es gibt bestimmt noch genug Probleme... Aber der Kernel ist eindeutig Tabu für die! Wenn nichtmals Symantec in den Kernel rein kommt... dann kommen auch andere nicht so schnell da rein und so sollte es auch sein.

MS hat was geleistet und es ist ihr Recht auch davon zu Profitieren, außerdem finde ich das wenn Symantec im Kernel herrum macht das es ne Manipulation des Kernels ist (Sehen vll. einige anders, doch die haben kein Recht). Sollen die doch nen eigenen Sicheren Kernel programmieren...

Mich kotzt Symantec sowas von an! Jeden Dritten Tag was neues von den, weil MS es endlich richtig macht.

Jeder beschwärt sich das Windows unsicher ist Jahrelang... dadurch war es solchen Firmen überhaupt erstmöglich so viel Geld zu verdiehnen... und jetzt... Die sollten Dankbar sein.

Sollen die doch einfach normale Antiviren Programme schreiben weil Viren wird es immer gäben.
 
Hrrmf, die haben bei Symantec bloß Angst, dass niemand mehr Ihre Produkte haben will.

Mir kommt kein Produkt der Firma Symantec auf den PC. Deren Produkte müssten verboten werden, da die Systemperformance erheblich gestört wird und eine Deinstallation nur mit einem kompletten Neuinstallation von Windows zu berwerkstelligen ist.

 
Na dann soll Symantec doch für Linux entwickeln, wenn ihnen Vista nicht passt... :-) Symantec lebt doch von Sycherheitslücken, die sollten sich doch eigentlich freuen...
 
Symantec geht davon aus, dass Microsoft versucht, sich durch das Schaffen einer monopolistischen Position Wettbewerbsvorteile zu verschaffen und damit dem Verbraucher die Wahlfreiheit nimmt.

Also das gibs doch nicht-.- Die wollen ein gescheites Betriebssystem rausbringen verdammt... es wird immer gemeckert das windows nicht sicher genug ist und jetzt versuchen die redmonder mal was daran zu ändern und die lassen das nich zu-.-
 
Vista ist so sicher, dass Symantec sich fürchtet, dass es keine MEldungen über Sicherheitslücken mehr geben wird, die Aufsehen eregen, was natürlich dem Verkauf von Sicherheitssoftware nicht förderlich ist...
 
wäre es nicht einfacher, wenn microsoft einfach windows als ein komplettpaket vertickt und net nur als betriebssystems mit zusatzfunktionen?
 
HOFFENTLICH!!! Verschwindet diese Firma Symantec dann endlich mit Ihren schlechten Produkten vom Markt! Wenn man eine Unternehmen wie Microsoft so viel Sicherheitslücken und Vorwürfe macht... dann muss man Ihm auch gestatten dieses System sicherer zu machen.
 
Ich glaube ich werde mir definitiv keine EU Version von Vista kaufen, bei dem, was da alles weggeklagt wird :) Seien wir doch mal ehrlich: Das ne Software Firewall nutzlos ist, wissen wir alle mittlerweile. Und ich denke nahezu alle von uns, incl. mir, haben einen Router mit Hardwarefirewall fürs Internet. Was kommt denn als nächstes? Wird gegen den Phishingfilter geklagt und den Geschützten Modus im IE 7? Oder gegen das Anzeigen des Fernsehprogramms der nächsten Woche im MediaCenter, weil sonst keiner mehr TV Zeitungen kauft???
 
Nie mehr Symantec auf meine Rechner ! Sollen den Schrott einstampfen und sich ne anständige Arbeit suchen !
 
Was soll jetzt die Beschwerde über den Patch-Guard??? Wenn Symantec die gleichen Prinzipien wie ein Virus benutzt, um den anwender vor diesen zu schützen wird es doch ein ewiges Katz- und Mausspiel zwischen Virenhersteller (bzw. Symantec) und den Virenprogrammierern. (Das sichert zwar bei Symantec den Absatz, aber bringt dem Anwender doch letztendlich rein gar nichts...) Ich kennne genug Fälle, in denen Norton von Viren komplett augehebelt wurde. Wenn Symantec an den Kernel kommt, kommt doch ein Virenprogrammierer erst recht ran. Und dass ein Virus im Kernel nicht gerade gut ist steht ja wohl außer Frage.....
 
Was hat eigentlich ADOBE gegen Vista???
 
@2domby: ...das wüsste ich auch gerne ? gibts dazu noch ne news?
 
jep, wenn Symantec darann kommt, dann kommt auch nen Virenshcreiber ran, und soweit ich weiss, kann man Treiber durchaus in den Kernel integrieren, mann muss ihn alleredings MS zur Prüfung vorlegen, ob Symantec das nicht will?
 
HMM... ALSO... Mann muss schon sagen nachteile hat es vll. das MS erst die Treiber sehen will und zwar kann man nicht mehr selbst einfach irgendwelche Treiber entwickeln... für Hobby Entwickler ist das nen großer Nachteil,.. und die Firmen bringen die Treiber ein bisschen später raus. Aber ganz ehrlich mir egal Hauptsache alles läuft stabil. Außerdem was soll der Scheiß von Symantec das MS das "Wahlfreiheit" nimmt, jeder kann entscheiden ob er Windows, Linux, BeOS usw. oder halt nen Mac kauft. Mac entwickelt auch vieles Selbst... Und Antivieren Programme gibt es das eigentlich für Mac (Denke nicht, und warum weil es Sicher ist vll. nicht 100% wie alles aber es reicht!).
 
zum glück habe die symantec leutz nix mehr zu melden in vista. von mir aus können die gerne verrecken mit ihrem virenschutz & internet-security müll. ...und das immer vor-installiert auf Dell & co rechner - die lassen dem DAU user mit ihrem pre-installed müll auch keine wahl! so müssen lassen sich viele auf ein langsames system und schlechtem virenschutz ein, danke symantec - dank euch darf ich immer wieder geld verdienen beim de-installieren von norton, installieren von richtiger av-software und beim neuinstallieren von befallenen systemen.
 
@Lord eAgle: Bei my sister war McAfee daruf. Besser als Symantec.
 
@Lord eAgle: letztens habe ich einen in die finger bekommen. wo symantec und mcAffe drauf war -> vorinstalliert von Dell. Sowas dämliches muss einem erst mal in den Sinn kommen. Aber noja - eigentlich ist muss man wohl Dell den Vorwurf machen. Die müssen für jede vor-installierte Software gutes Geld sehen...
 
@Lord eAgle: wenn ich dell wär, würd ich sowas auch machen :-)

ein gutes und sicheres system macht jedem Sicherheitsspezialisten konkurenz
 
sagt mal.. habt ihr eigendlich die news gelesen? Ich habt nur das wort Symantec gelesen und schreibt nur dummes zeugts hier. es ght hier nicht um ein einzoges Produkt von Symantec sondern um die Lösung wie MS vista geschützt hat. Denn diese macht es nicht nur Symantec sondern auch jeden anderen Sicherheitssoftwarehersteller schwierig eine solche software für vista zu entwickeln.
 
@Kalimann: aber nur Symantec reisst das Maul auf. Anscheinend suchen die anderen Hersteller andere Lösungen um Viren auf PC´s zu finden und zu beheben. Nur Symantec hat Angst das sich ihr Müll jetzt schlechter verkaufen lässt.
 
Geradezu lächerlich wie die "Experten" hier Symantec Software niedermachen. Kriegt ihr da Geld für? Schwachsinn hoch drei. Fakt ist, deren Antivirus Software hängt sich tief ins System ein, scheisse wenn man sie nicht mehr will. Fakt ist auch, sie funktioniert. Euer Geschreie hört sich für mich genauso an wie euer abstruses Getrommle für diesen Drecks cFosSpeed Müll. Schönen Tag noch.
 
Ist doch ein klarer Fall. M$ will seinen Kernel durch Patch Guard (M$ eigene Wache) selbst schützen und nicht durch andere Sicherheitsfirmen bewachen lassen. Symantec fühlt sich nun verschmäht. Zum Einen nicht mehr den Aufpasser spielen zu können zum anderen dadurch natürlich sein Produkt nicht mehr sinnvoll zur Verfügung stellen zu können, und natürlich Gefahr zu laufen keinen Umsatz mehr zu machen. Zum Anderen (wenn man es glauben darf) hat Symantec wohl Zweifel ob M$ wirklich in der Lage ist sich selbst zu schützen. Diese Frage ist berechtigt.
Wir können die Frage allerdings erst nach Veröffentlichung von Vista beantworten ob der M$ eigene Schutz sicher genug ist oder nicht. Für XP
(den löchrigen Käse- Sicherheitsupdates ohne Ende) war fremde Hilfe wohl noch erwünscht. Wir werden es erleben. Und wenn M$ es tatsächlich schafft sich selbst zu schützen dann werden wir alle Gratulieren. Das wäre dann das aus für Sicherheitssoftwareanbieter. Aber wir wollen mal den Tag nicht vor dem Abend loben.
 
Ich finde das Symantec mit ihrem Norton das System drastisch verlangsamt und selten schnelle Updates für neue Viren liefert. Es werden noch nicht mal alle Viren abgedeckt, wenn man sich im gegensatz dazu Kaspersky, Nod32 oder Gdata anschaut.
 
Meiner Meinung nach haben Adobe und Symantec nur Angst um ihr Geld. Man darf doch keinem Unternehmen verbieten seine Software so sicher wie möglich zu machen. Bei mir kommen seit Jahren schon keine Symantec-Produkte mehr drauf. Konnte deswegen mein System neu aufsetzen und bitte jetzt keine Kommentare von wegen "Hast wohl falsch konfiguriert" o.ä. Ich benutze zur Zeit nur Kaspersky als Virenscanner, 'ne gute Routerfirewall und meinen gesunden Menschenverstand und hatte seitdem noch keinen Virus o.ä. auf meinem PC. Wer braucht denn schon Phishing-Filter oder solchen Schnickschnack?
 
@morkel: Und wieso sollte man nicht einfach die SIcherheitssoftware seiner Wahl nutzen dürfen? Nur weil Microsoft kein Interesse daran hat diesen Apfel abzugeben an vielleicht kompetentere Firmen? Es gibt ja nicht nur Symantec. Ich finds ne Frechheit wie Microsoft mit allen Mitteln versucht die Konkurent abzuschlachten. Denn nichts anderes wird hier gemacht.
 
spreemaus: Ich habe ja nie gesagt, dass man weiterhin keine andere Sicherheitssoftware nehmen/nutzen darf. Ich finde einfach nur, dass Symantec einen Grund finden will, dass sich ihre Produkte wegen dieser "Mittel" vielleicht in Zukunft nicht so gut verkaufen werden. Aber gute Produkte setzen sich letztendlich doch durch. Daran sollte sich auch Symantec halten und weiter ihre Mühe in deren Produkte l stecken, um diese endlich mal zu verbessern.
 
Wo bleiben denn endlich die News 'Microsoft macht Symantec grosszügiges Angebot' ? Dann wär doch ales gut, und n paar gute Leute ausm Symantec-Entwicklerteam wechseln zu Microsoft =3
Wär doch gut und es gibt nix mehr an dämlichen Aufhetzungen gegen den eigentlich, meiner meinung nach wirklich sinnvollen Kernelschutz - PatchGuard.
Das was Symantec da bringt ist echt Mitleiderregend, und die EU-Kommission is ja offen für alle Armen Menschen der Bunsiness-Welt, aber nicht für die wirklich armen Menschen in Europa..
 
Symantec hat einfach nur Angst davor, das Micorsoft es schafft, ein sicheres Betriebssystem zu erstellen. Den PatchGuard finde ich eigentlich ganz gut. Ist ein guter Ansatz von Microsoft. Den Müll den Rika schon wieder rausgelassen hat, kann ich nicht verstehen. Solche Inkompetenz verachte ich. Was hat den TrueCrypt schon wieder mit PatchGuard zu tun. Rika sollte sich vielleicht mal das Konzept von PathcGuard anschauen, und mal einige Kommentare von Sicherheitsexperten recherchieren.
 
Ich finds auch unfair, dass Vista so sicher ist. Können ja andere Firmen nicht mehr ihren Raibach mit Schwachstellen früherer OS machen... Herr lass Hirn vom Himmel fallen...
 
Das sehe ich auch so ... auserdem wann hat windows je mal was sichers auf den markt gebracht die firewall ist so "sicher" wie ohne und den rest wie defender ist genau so ein müll
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

Video-Empfehlungen

WinFuture Mobil

WinFuture.mbo QR-Code Auch Unterwegs bestens informiert!
Nachrichten und Kommentare auf
dem Smartphone lesen.

Folgt uns auf Twitter

WinFuture bei Twitter

Interessante Artikel & Testberichte

WinFuture wird gehostet von Artfiles