Cisco Systems: "Windows Vista ist angsteinflößend"

Windows Vista "Einige Teile von Windows Vista machen mir Angst", sagte Bob Gleichauf, Chief Technology Officer bei Cisco Systems, auf dem Gartner Security Summit. Er gibt zu bedenken, dass die Integration des neuen Betriebssystem von Microsoft in eine komplexe ... mehr...

Diese Nachricht vollständig anzeigen.

Jetzt einen Kommentar schreiben
 
"Einige Teile von Windows Vista machen mir Angst" .. TCPA, Lizenzverwaltung ... ich schließe mich an!
 
100% agree
 
@TheRIPper: Mir macht eher die Vorstellung Angst, dass die EU in Erwägung zieht die eingebaute Sicherheitssoftware in Vista gegen die von Symantec zu tauschen. ^^
 
@ChristianCRT: wenn das so sein sollte und ich nicht um vista herumkommen kann/will: nLite und co - ich komme^^
 
@all: meine meinung...!!
 
Im Klartext verstehe ich den letzten Absatz so, das ich mir zwar ein Auto kaufen kann, aber den sicheren Einsatz nur durch einen dritten gewährleisten soll. Die haben doch voll einen an der Waffel.
 
@andreas726: Der Vergleich hat was... das Problem is nur: Bei Autos hat die Mehrheit der Fahrer ein Sicherheitsbewusstsein (weil Leben davon abhängen), bei PCs eben nicht. Die Leute, die wissen, dass sie Sicherheitssoftware brauchen, nehmen eh nicht das Windows-eigene Zeugs... die Leute, die es nciht wissen, werden sich auch kein Symantec Internet Security kaufen...
 
@andreas726: Netter Vergleich, nur neben dem Thema, bei Autos hast Du bedeutend mehr Auswahl als bei Betriebssystemen. Zumindest in vergleichbaren Maßstäben. Außerdem wäre es mir neu, dass, sagen wir Bosch Nachrüstsätze für Seitenaibags anbietet. Aber nehmen wir an, es würde nur noch 3 Automarken geben, von denen 1 die Vorherrschaft (97% Marktanteil) hätte. Glöaubst Du nciht, dass es dann mindestens 20 Firmen gäbe, die Nachrüstsätze anbieten würden, weil die eine Automarke der Meinung war, dass man Seitenairbags nciht braucht? und was würdest Du sagen, wenn nun der Autohersteller auch Seitenairbags einbauen würde. Klar das ist noch nicht schlimm, aber was passiert nun, wenn sich rausstellt, dass diese Seitenairbags alle am 29. Februar eine Fehlzündung haben? Genau, dann ist man dank "Monokultur" um ein Problem reicher!
 
@andreas726: siehe TÜV
 
was würden die tun wenn microsoft seine betribssystemstruktur so umstellen würde das
man keine AVPs mehr braucht ?
oh man. in einigen punktn haben die wettbewerbshüter und die EU recht doch in manchen lahmen se voll ab.
ich hab angst das microsoft sich dem zeitdruck beugt und ein sehr unfertiges produkt auf den markt wirft.
 
Will denn die EU, dass man Vista erwirbt und nachher noch Sicherheit aus gelben Schachteln kaufen muss? Oje, das wird ja heiter.
 
gerade symantec... wohl das schlimmste überhaupt... warum melden die sich eigentlich nicht in den staaten, sondern in der eu? lassen die sich besonders leicht schmieren?
 
Nochmal: Die EU will keine Sicherheitsfunktionen streichen. Sie will nur, daß die Sicherheitsfunktionen auch ohne die vollkommen unnötige Bindung an diverse andere Microsoftsche Prdukte (z.B. Windows Defender) nutzbar sind.
 
@Rika: Mit anderen Worten. Es sollen Programme wie Virenschutz, Firewall, Antispyware evtl. entfernt werden. Diesen Schutz kann man gut über Dritthersteller (und es gibt mehr als nur Symantec) herstellen. Sicherheitsfeatures wie die UAC etc. sollen nicht entfernt werden. Was noch rausfallen sollte ist diese bescheidene Treiberverifizierung durch MS. Sonst können die später festlegen, welche Treiber, und damit auch Programme, überhaupt noch anständig funktionieren. Insofern kann ich die EU verstehen.
 
@Rika: du wirst dir den munf voll fussel reden, weil die mitleser es nicht einsehen wollen. die eu ist böse und cisco unfähig, weil sie goot anzweifeln, der in allen belangen unfehlbar ist und vorallem war. ^^
 
@shiversc: Ein dreifaches Hoch auf goot! :)
 
Man sollte zur Liebe der Sicherheit auf alle Drittfirmen scheißen. Da damit Vista nur noch mehr Lücken verpasst wird... Und wo bleibt da bitte schön der Sinn? Deshalb sollte man MS da doch die Freiheit erlassen sich auf die wichtigsten Dinge zu konzentriern, egal was die EU davon hält da diese auch nur mehr Schaden als Lösungen bringt... Nix Neues! MfG M-A-T-R-I-X
 
@M-A-T-R-I-X: ach? eine gesunde mischkultur ist anfälliger als eine Monokultur? Wird eine Lücke in Windows gefunden, sind aufg einmal 97% aller rechner betroffen. Wird eine in (um das Norton Beispiel nciht zu strapazieren) BlackICE gefunden, vielleich 2%. Dafür sind aber vielleicht 85% der mit fremdprodukten erweiterten windowsrechner nicht anfällig für die windows-lücke. merkst du was?
 
durch die EU kommt das betriebssystem erneut in verruf, da die sicherheitsfunktion nicht vorhanden (von mir aus auch deaktiviert) sind. es kommen lücken auf und vista wird wie xp als "schweizer käse" belacht... total irrsinnig, sie haben zwar ein "monopol" aber solche sicherheitsrelevanten eingriffe können doch nur von einem menschen entschieden werden, dem sein platz durch einen computer oder roboter abgenommen wurde. den WMP streichen, ok. den IE7 streichen, auch ok. aber das geht zu weit
 
Wie ich schon wo anders den Kommentar abgegeben habe.
Wer auf alles nicht verzichten will bestellt sich eine Vista Version aus der USA.
Werd ich auch machen. Ich hab lieber nen Sichereres OS als das ich noch Tausende Produkte von anderen Firmen kaufen muss. Bin sowieso gespannt wie sich das neue Vista Schlägt. Ich geh davon aus das es mit Windows Vista die ersten paar Monate unangenehm wird mit der Sicherheit, das einige Viren, Würmer usw herraus kommen, aber ich glaube auch das MS das schnell Patched und dann endlich mal lange ruhe ist ^^

Jeder regt sich auf das Windows unsicher sei im Gegensatz zu Linux und MacOS usw... Dann lasst doch auch MS mal das ganze durch ziehen!

Das Beispiel mit dem Auto wurde schon oft genannt, mit dem Airbag oder sonstiges von Drittanbietern. Im Grunde ist es nix anderes! Viele Menschen machen über den PC Onlinebanking, bieten in Auktionshäusern und auch große Firmen arbeiten an wichtigen Dingen die einfach große Sicherheit vordern!
 
@FlowPX2: Airbags und ander Sicherheitsrelevanten Dinge kommen auch nicht von VW oder Audi oder DC oder BMW. Die beziehen das über Dritte, wie z.B. Bosch, Siemens etc. Insofern ist der Autovergleich in meinen Augen nicht ganz korrekt. Zudem bleibt es jedem selbst überlassen ob er nicht doch die Tools von MS installiert oder doch die von Mc Afee oder Symantec oder dem Kasper, dem Panda, dem GDATA. Es gibt auch eine Menge Freewaretools, die mehr können wie die MS Tools und diese sind auch Open Source... es wird doch oft gebrüllt, dass OS besser ist wie CS, weil man Einsicht in den Code hat. Und vor dem SP2 war es doch auch nicht anders. Und selbst nach dem SP2 ist es nicht anders. Für Virenschutz, Firewall ud Spam- sowie Spyware Schutz muss man immer noch auf Dritthersteller zurückgreifen. Mittlweile gibt es ja auch von MS so ein Paket. Ich sehs schon kommen. Erst wird darüber gemosert, dass MS keine Firewall mitliefern darf und wenn das dann doch passiert, wird darüber gemosert, dass die Firewall nichts bringt und man doch besser gleich die mitgelieferte deinstallieren soll und ein anderes, vermeintlich besseres Produkt einsetzen soll...
 
"Angeblich behindern die neuen Sicherheitsmaßnahmen den Wettbewerb" angeblich? gehts noch?
mit sicherheit! sollen die doch gleich office intregrieren damit keiner mehr was anderes nutzt bzw die ms aplikationen nutzen eh nur unerfahrene user aber davon gibt es ja leider genug... selbst hier (da wollen welche ms sicherheitssoftware... warum versteh ich immernochnicht)
zur angst: ich muss eher über vista lachen :D erst ab spXX brauchbar... und dann immernoch wie ein sieb... und der drm quatsch nee... vista werden sich wieder die ganzen kinder kaufen weil was teueres "cool" ist dass sie mit drm kastriert werden merken die garnicht :/
 
@darkstar85: wenns dann mal so weit is, schreibst du nochmal hier. ohne drm (speziell mp3s) kann vista dir mal gar nix. tcpa besteht lediglich die möglichkeit, die von seiten der hardware noch gar nicht umgesetzt sind. (es fehlen entsprechende mainboards) beschwer dich lieber bei intel oder amd, dass sie in die cpu entsprechende teile integriert haben, ms liefert nur die software, ohne die hardware könnten die gar nicht.
 
@darkstar85: "eh nur unerfahrene user", deshalb haben große Firmen wie die Deutsche Bank ganze netzwerke und unmengen Sever die auf Windows aufbauen, weil die sich keine Admins leisten können die ahnung haben....
 
So, wie es aussieht, könnte Vista doch nicht mehr (in der Europäischen Version - nicht unbedingt der Version, die Du und ich hiewr kaufen können -> die EU darf ja schließlich niemanden vorenthalten, die normale version aus Redmiond kaufen zu können... Die Europäische Version muss daher nur als solche gekennzeichnet sein.) sicherer als XP sein, wenn das alles wirklich eintrifft... Ja, ich kann die Kritiker verstehen, die erst sagen, Windows soll sicherer werden und es sich dann rausstellt, dass es der EU zu sicher ist (weil dadurch keinen dritten Sicherheitsprodukte mehr Fuß fassen können)... - Nichtsdestotrotz: No Panic... Jeder hier in Europa kann sich zwischzen den beiden (oder vielleicht drei) Versionen entscheiden... Mfg Fraser
 
@Fraser: "dass es der EU zu sicher ist" die argumentation is total unangebracht da vista der eu nicht zu sicher ist! nur kauft dann niemand richtige sicherheitssoftware und das schadet den firmen die richtige sicherheitssoftware herstellen! ms soll den scheiß bei der installation auswählen lassen dann haben die keine probleme... aber nee die müssen alles schön ins sys hauen das das komplette OS noch usicherer wird und dazu noch mehr den wettbewerb schadet...
 
So nu muß I auch mal meinen ersten Kommentar los werden. :)
I muß sagen Ihr keift euch hier an dass ist ja schlimm. :D Im Großen und Ganzen haben beide Seiten recht :D
Ideal ist wenn MS einem einfach bei der Installation die Wahl überlässt ob man eben einzelne Sicherheitsfeature installierne möchte z.B. Untermenü.
Blödsinn ist aber auch auf MS rumzuschipfen wegen den Dingen welche sie mit drauf spielen.
Ihr wisst garnet wieviel unerfahrende User es gibt welche von Sicherheit keinen blassen Schimmer haben.
Da wäre mir sogar noch lieb wenn MS sogar noch einen Virenscanner integrieren würde nur um den "einfachen" Nutzer wenigstens ersteinmal eine Grundsicherheit zu geben.
Profs nutzen meist eh alternative Software was ja auch ok ist aber 80% aller Nutzer haben nunmal keine Ahnung wie Ihr Rechner tickt und Nutzen dann sogar vielleicht noch Onlinebanking oder ähnliches.
I unterstütze MS voll und ganz in dem bestreben ein "Rundumglücklichpaket" bestreben für "normale" Nutzer, aber gleichzeitig sollten eben auch die Möglichkeiten gegeben werden Dinge nicht zu installieren oder Alternativen zu verwenden.
@darkstar85 du scheinst etwas sehr stark von dir überzeugt zu sein und auf MS net gerade gut zu sprechen zu sein :).
Du kannst net von dir ausgehen das jeder dein Wissen hat es gibt nunmal DAUs was auch gut ist sonst hät i keine Arbeit :D und alternative Proggies sind auch net immer das gelbe vom EI bestes BSP ist wiedereinmal Symantec mit Antivireus 2004 und zum Teil noch 2005.
Totale Schrottproggies langsam, schlechte Suchergebnisse und kaum von einem System wieder entfernbar weil so etxrem tief eingegraben.
Resultat der ganzen Motzerei sollte einfach sein das MS einem nur die Wahl überlassen sollte ob man dass und dass installieren möchte aber standartmässig alles draufhauen für die "Standartnutzer".
Und nun Friede sein mit euch.
 
... solange es bei Microsoft nicht wieder die Möglichkeit gibt, selbst zu entscheiden, welche zusätzlichen Programme ich mir auf den Computer lade, wird es immer wieder zu diversen Kleinkriegen zwischen Befürwortern uns absoluten Gegnern kommen!

Sollen die Redmonder doch bitte wieder zum eigentlichen Sinn eines BS zurückkehren - der ganze Zusatzmüll mag für Anfänger sogar vernünftig sein, aber ich möchte ein schlankes System und gern selbst bestimmen, was auf meine Platte muß, oder was nicht!

In diesem Sinn ... gebt die Gängelei auf und laßt dem mündigen User seine Freiheit!
 
I sags ja.
Erfahrene User sollten bei der Installation alles abwählen können wa ssie net wollen um ein schlankes System zu.
Normal sollte aber eben alles drin sein auch der Mediaplayer.
 
wie lustig, ist es unsicher mekkern die einen, ist es zu sicher die anderen.
Aber ganz ehrlich ich mag weder einen Virenscanner/Firewall von Mircosoft noch von Symantec auf meinen Rechnern haben.
 
Ich will auch mal was sagen. Gerade Symnatec soll mal schön ruhig sein. Ich hatte mir voller zufersicht Symnatec Antivirus System mit Firewall gekauft und installiert. (Frisches System) Doch nach 3 Wochen hatte ich mehrere Vieren drauf und durch Symnatec Software wurde mein rechner ausgebremst. Soviel zu Symnatec.

Also ich währe wirklich dafür das mann auswählen kann ob man das Sicherheitssystem von Microsoft verwenden will oder ein anderes. Und die EU soll auch mal auf die User hören nicht auf die Firmen. Was ist denn z.B. mit einem PC anfänger der keine Ahnung davon hat (solls ja auch noch genug von geben) der ist doch froh wenn er ein sicherheitspaket direkt dabei hat und sich nicht erst mühsam zusammen such muss was er braucht.

Des weiteren, bei Windows XP haben sich viele beschwert das es unsicher ist. Jetzt probiert MS sein System sicherer zu machen un bekommt dafür dann noch einen auf den deckel das finde ich einerseits nicht richtig.
 
wenn ich mir schon ein 200€ teures windows kaufe, dann will ich mir nicht überteuerten billigmist von symantec dazu kaufen müssen
 
Liebe EU: Bitte zwingt Microsoft dazu DX10 auch für XP zu veröffentlichen, damit bleibt uns Gamer der erzwungene Wechsel zu Vista erspart. Besser als jedes Windows ohne Mediaplayer.
 
@JTR: Das ist soweit ich weiss gar nicht möglich, weil Vista die Spiele komplett anders verwaltet.
 
@JTR: Da (wenn das von BessenOlli stimmt) Vista die Spiele anders verwaltet werden die Gamer sowieso gezwungen auf Vista umzusteigen, und dann kommen se wieder an weils losgeht mit den kpien von Vista da sich nicht jeder Gamer (ja meist Schüler) nen 200€ System leisten kann nur um neue Spiele zocken zu können.
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

Video-Empfehlungen

WinFuture Mobil

WinFuture.mbo QR-Code Auch Unterwegs bestens informiert!
Nachrichten und Kommentare auf
dem Smartphone lesen.

Folgt uns auf Twitter

WinFuture bei Twitter

Interessante Artikel & Testberichte

WinFuture wird gehostet von Artfiles