Fluglinie Virgin verbietet Dell- und Apple-Laptops

Hardware Mit Virgin Atlantic hat nach Korean Air und Qantas eine weitere Fluggesellschaft die Mitnahme von Dell- und Apple-Laptops an Bord ihrer Maschinen verboten. Der Grund für das Verbot ist die Befürchtung, die Akkus der Laptops könnten sich während des ... mehr...

Diese Nachricht vollständig anzeigen.

Jetzt einen Kommentar schreiben
 
Die armen ^^ im prinzip sind ja die Akkuhertseller schuld, beliefert Sony nur Apple und Dell?
 
hahaha...einfach nur lustig. Zum schreien...
 
Ich seh schon die Schlagzeile vor mir: Terroristen legen mit Dell-Akkus Feuer im Flugzeug. Hat die millionenschwere Rückrufaktion wohl doch nix gebracht.
 
fackeln die akkus eben im frachtraum ab...
 
Hallo!
@wieselding:
Die Akkus können nicht abfackeln, wenn die Geräte ausgeschaltet sind!
Gruß
svenyeng
 
@svenyeng: ich denke schon. immerhin entstanden die Kurzschlüsse doch intern in den Akkuzellen wegen Verunreinigungen oder? da ist es doch egal, ob diese irgendwo angeschlossen sind oder nicht
 
Doch doch, die akkus können sich auch entzünden wenn sie gar nicht in einem gerät stecken. Vermutlich ist das sogar schon passiert. Das liegt einfach daran das diese Lithium Ionen akkus stoffe enthalten die sich im ungünstigen Fall entflammen, dazu müssen sie nicht in Verwendung sein.
Natürlich nur wenn es Produktionsfehler wie im Fall von Dell und Apple gibt!
 
@svenyeng: naja, nur dass es im frachtraum schwieriger wird, son ding abzufakeln. sollte da was vor sich hin fackeln, könnte man den doch eigentlich dekomprimieren und dann hat sichs. denk cih zumindest als laie jetzt mal.
 
Kann man die Akkus nicht in einen Tressor im Flugzeug unterbringen, mit Belüftung nach aussen? Dann können die in aller Ruhe abfackeln.
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

Apples Aktienkurs in Euro

Apple Aktienkurs -1 Jahr
Zeitraum: 1 Jahr

iPad im Preisvergleich