AntiVir PE Classic 7.00.00.47 - Gratis Virenscanner

Software Der kostenlose Virenscanner AntiVir Personal Edition aus dem Hause Avira liegt seit einiger Zeit in der neuen Version 7 vor. Die Personal Edition ist für den privaten Einsatz kostenlos. Die Viren-Definitionsupdates sind ebenfalls kostenfrei und ... mehr...

Diese Nachricht vollständig anzeigen.

Jetzt einen Kommentar schreiben
 
AntiVir oder Kaspersky?
 
@Maniac-X: Das habe ich mich auch gefragt und habe mich für beide entschieden. Habe ein leicht flaues gefühl beide gleichzeitig laufen zu lassen... aber ich denke sie ergänzen sich...
Ist es schlecht zwei Scanne parallel laufen zu lassen?
 
@ ichdoch: In der Tat können 2 Scanner Probleme bereiten. Während der Erste beim zu Prüfenden sich sagt:" Das kann der andere machen" sagt sich der Zweite :"Ist bestimmt schon vom ersten gemacht worden".
 
@Maniac-X: Kaspersky is meine Antwort... ich hatt ma n Trojaner, der zwar von AntiVir erkannt wurde und angeblich auch gelöscht wurde.... nach m reboot war er immernoch da! Erst Kaspersky hat den komplett beseitigt!
 
@Maniac-X: ganz klar kaspersky. und kaspersky kannst auch 1 Jahr kostenlos nutzen. Kaspersky ist der mit Abstand beste in meinen Augen.
 
Ist ein sehr guter Antiviren-Scanner und dann noch Kostenlos. Bin sehr zufrieden damit.

 
Seit dem letzten Update gestern abend stürzt Avira ab (Fehlermeldung: update.exe...)
Darauf ist der Client nicht mehr aktiv.. Geht's euch auch so?
Mal den neuen Client herunterladen und sehen ob's wieder funzt, den via auto-update geht nix mehr...
 
@earnie240: jupp, war bei mir auch so, hab PC neu gestartet, danach war wieder alles OK.
 
Ich hab erst gestern einen Rechner von einem Bekannten meiner Freundin zum richten und säubern bekommen. Es war AntiVir installiert samt den aktuellsten Updates. Woran es letztlich lag, dass AntiVir min. 4 verschiedene Viren in mehreren verschiedenen Datei(typ)en sowie min. 2 Trojaner nicht gefunden hat kann ich nicht sagen. Bei einem Scan mit AVG wurden zumindest diese gefunden. Weitere Viren wurden von Bitdefender gefunden. Dazu hab ich die Platte ausgebaut und an einen Testrechner hingehängt und gescannt. S&D hat noch ne Menge Spy/Adware und Dialer gefunden, Ad-Aware ebenfalls und auch der Defender Beta2 von MS. Ich persönlich hab von AntiVir mittlerweile Abstand genommen und setze entweder den Bitdefender 8.0 (Spezial Ausgabe vom Februar) oder den AVG ein.
 
@candamir: Dem kann ich nur zustimmen. Antivir ist nicht der gründlichste Scanner, und einer der am schnellsten Lahmgelegt werden kann...leider. Aber beim Thema Sicherheit lass ich mich ej nicht mehr auf Freeware ein.
 
@ThreeM: Und ich mich nicht mehr auf nur ein einzelnes Produkt... wobei mehrere Virenscanner nebeneinander auch nicht das wahre ist.
 
@candamir: Ich hab gute Erfahrungen mit G-Data Anti Viren Kit gemacht. (NICHT die Internet Security Suit) und muss sagen das die erkennungsrate ziemlich gut ist. Nachteil ist der Relativ langsame Komplettscan, und der etwas hohe Resourcenbedarf. Aber das ist mir die Sicherheit wert
 
@candamir:

Hmm,

seit wann gab es die Viren in win und wann wurde AVir (Cassic war es in diesem Fall, die kann keine AdWare und Genossen, Infekte in eMail-Anhängen behandeln) eigentlich installiert worden?
Wieso hat deine Freundin überhaupt solche erkleckliche Anzahl an Infekten in win drinnen, welcher Art won Infekten waren es und und wo fanden die sich?

Alle Viren-Programme lassen sich austricksen, AVir ist ebenfalls darunter, wenn entsprechend agressive malware vorhanden ist.
Infekte bekommt man auch: per eMail, durch unsichere wineinstellungen, p2p, auf alles klicken was es so gibt, ungesichertes Ansurfen von obskueren sites, instzallieren unsicherer Programme und Smilies pp...
Warum sind keine Übertragungswege abgesichert gewesen?
Ist win jemals geupdatet gewesen?

Sorry - dein Beitrag ist lediglich eine unverbindliche Anzahl von Worthülsen, gepaart mit penetranter Werbung für andere Virenscanner die sicherlich eine schlechtere Erkennungsrate als AVir haben. Vgl. mal die unabhängigen Tests dazu.

ti994a
 
Laut diesen Testbericht: http://tinyurl.com/zv3ue ist der AntiVir der beste Antivirus Scanner (Freeware). Antivir schlägt um längen AVAST 4 Home Edition und AVG Free Edition jedoch hat Antivir probleme mit Spyware deshalb sollte man zusätzlich Spybot - Search & Destroy installiert haben.
 
@pckopat: Und ne andere Zeitschrift kommt zu einem anderen Entschluss... auf die Testberichte kann man sich nicht wirklich verlassen... und wer das dennoch tut, muss vielleicht irgendwann feststellen, dass er verlassen wurde :)
 
@pckopat: Sehr vorsichtig sollte man werden, wenn eine Zeitschrift einen Scanner als besten auszeichnet und auf der anderen Seite der Zeitung eine großen ganzformatige Anzeige eben dieses Scanners prangt :-) alles schon vorgekommen *g*
 
Dieser Virenscanner ist kostenlos? Bei steht immer das die Lizenz in x Tagen ausläuft. Wenn dieser Tag dann eingetreten ist kann ich keine Updates mehr herutnerladen. Wo ist das Freeware?

Ich benutze seit kurzem diesen Scanner von AOL mit der Kaspersky-Engine, der is wie ich finde nahezu besser.
 
@DonElTomato: Es gibt eine kostenlose und eine kostenpflichtige Variante.
 
@DonElTomato: ignoriere diese Anzeige einfach.. die Lizenz der kostenlosen Version wird immer automatisch verlängert. Ist schon etwas blöd gemacht,...EDIT: Ich sehe gerade, im screenshot steht das nun ja dabei mit der automatischen verlängerung!
 
@andreasm: ich denke in diesem Sinne trifft Maniac_X auf den Punkt.
 
@andreasm: In der Tat. Aber diese Meldung habe ich bisher nie gesehn, weil sie auch net da war. Kam sie vielleicht erst kürzlich hinzu?

Allerdings muss ich sagen das ich wohl bei dem AOL Scanner bleibe, da dieser wenigstens besser die Updates zur Verfügung stellt. Bei Antivir habe ich schon seit Ewigkeiten massive Probleme Updates zu beziehen.
 
kostenlos ja, aber bei jedem update der virensignatur (1-2 Tage) kommt ein großes werbefenster das zum update auf die kaufversion drängt. bei mir war das einer der gründe warum ich auf avg umgestiegen bin.
 
AntiVir läuft im Hintergrund und tut genau das, was ein Antivirusprogramm soll. Es schützt. Ich nutze es eigentlich schon immer und bin durch die Bank weg zurfrieden. Mein letzter Virus ist schon einige Jahre her und im Gegensatz zu Kaspersky kann ist AntiVir sehr resourcensparend.
:-)
 
@silentius: RICHTIG !! Die ewigen Nörgler gehen mir echt auf den SAC.....!

Das PRG ist kostenlos und sehr resourcensparend !
Hab seit ca 5 Jahren keinen Virus auf dem Rechner gehabt.
Habe mit anderen Virenprogrammen gelegentlich (online) kontrolliert ! Nichts!
Nutz noch spybot 1.4
Rechner immer gepatcht, (microsoft updates) und NATÜRLICH eine paar DIENSTE
Konfiguriert oder Abgeschaltet !
Nie habe ich eine SOFTWARE FIREWALL genutzt (brauch man nicht)
 
@rutt: SWFIREWALL: zumindest wenn sowieso ein Router davor steht, abgesehen davon finde ich muss man seit dem SP2 auch nicht mehr an der integrierten FW rummäkeln und was das nörgeln betrifft stimme ich dir zu.
 
@rutt: Welche Nörgler? Und selbst wenn. Andere, wie z.B. ich, sehen das Programm eher ein wenig kritisch :) Ist das denn so schlimm?
 
Auch ohne Router braucht man keinerlei Firewall, allerdings kann man (muss aber nicht) den integrierten Portfilter (der "Firewall" genannt wird) verwenden, der seinen Job besser als jede Personal Firewall macht.
 
@bolg: Naja. Das würd ich so nicht unterzeichnen :) Ich habe letztens einen Rechner spasseshalber mit zwei Netzwerkkarten ausgerüstet und Windows XP SP2 installiert. Man kann ja so einen Router aufbauen, mithilfe von IIS. Also eine NIC für das lokale Netz und die andere direkt ans DSL Modem ran. Es hat keine Sekunde gedauert bis die ersten DOS und sonstige Attacken losgingen. Schön angezeigt durch die Sygate Firewall (zumindest die die sie eben bemerkt hat). Ich mag mir gar nicht vorstellen was für Probleme ich mir auf meinem Rechner eingefangen hätte, wenn ich den direkt verbunden hätte. Ach ja, das DSL Modem hat keine Firewall etc. (gibt ja auch welche mit). Ich lob mir da echt meinen Router, aber ganz ohne Router und zumindest einem Portfilter häng ich meinen Rechner nirgends mehr ran. Wobei auch die Router Firewalls nur rudimentär sind. Einem gezielten Angriff halten auch diese nicht Stand. Aber zumindest filtern sie ein wenig. Wer eine richtige dediziierte Hardwarefirewall haben will und diese auch immer schön uptodate halten lassen will (also Service, Support, Einstellungen durch eine Firma), der wird ein wenig in die Tasche greifen müssen :)
 
Ohne auf etwaige externe Loesungen (wie Router (was dein Bastelversuch ja auch ist)) einzugehen ein kleiner Tipp: Dienste abschalten. Folge: Keine offenen Ports. Weitere Folge: Keine Angriffsflaeche. Oder eben wie gesagt einen Portfilter benutzen. Ersteres reicht aber auch. Ausprobiert.
 
@silentius: Dem kann ich nur zustimmen. Benutze AntiVir seit ungefähr 2 Jahre und hatte nie Probleme.
 
Hi Jungs, kauft doch "AntiVir PersonalEdition Premium". Das kostet nur 20 Euro im Jahr. Ich hatte damit noch nie Probleme. Das Programm stellt andere, z.B. Norton, voll in den Schatten.
 
@manja: du hast durchaus recht, aber die Personal Edition ist vollkommen ausreichend und stellt ebenso Norton und Konsorten in den Schatten, auch hatte ich bisher auch ohne Premium Server keinerlei Update Probleme und was email betrifft ist Thunderbird bei mir schon mindestens im 24zigsten Semester.
 
@manja: Du solltest mal nicht nur OK drücken, sondern mal lesen, was in dem Fensterchen steht, das bei jedem Update bei der PersonalEdition aufklappt: die Premiumversion kostet schon ne Weile fast 30 EUR. (Ich will mich nicht zu weit aus dem Fenster lehnen, kann ja doch noch ne Ver. für 20 EUR geben)
 
@rudi02: Ich war eben auf der Seite von "Avira". "AntiVir PersonalEdition Premium" kostet nach wie vor 20 Euro.
Was Du meinst ist "AntiVir PersonalEdition Premium + Mobile".
Das kostet 29,95 Euro pro Jahr.
 
Mich würde mal interessieren woran Ihr festmacht ob der Scanner was Taugt oder nicht? Weil ihr seit 5 Jahren kein Virus mehr hattet? Das kann auch Glück sein. Ich hab auf verschiedenen Virii Boards und Sites mir eine Cd zusammengestellt die aktuell 6485 Infizierte Datein beinhalten. AntiVir findet davon rund 75%... Und diese Vieren sind nicht Aktuell...
 
@ThreeM: Oder ihr habt einen und wisst es nur nicht :) bzw. :( Aber wenn man so anfängt muss man sich natürlich auf fragen ob wir nicht alle in einer Matrix leben *gg*
 
@ThreeM: was mich so sicher macht das ich seit 5 jahren keine virus hatte.

MEIN VERSTAND
 
@rutt: An deinemVerstand hab ich nie gezweifelt. Ich seh AntiVir nur etwas kritisch, und mein Test belegt meine Meinung. Eine Vireninfektion kann sich auch einschleichen OHNE das du etwas davon mitbekommst. Also ich verlasse mich beim Thema Vieren nicht auf meinen Verstand sondern auf eine gute Virenerkennungsengine
 
Ich setze auf AVG oder Kaspersky
 
@Nautilus_Master: Ich finde Bitdefender Professional Plus sehr gut. Sehr schnell, gute Erkennungsrate, Spywarescanner integriert, Firewall integriert, Outbreakshild. stündliche updates.
 
Hier nochmal der Hinweis (für die welche gerade erst mit Vista anfangan) dort läuft bisher ausschließlich Avast zumindest was 64bit Plattformen betrifft, also in diesem Fall hat es leider keinen Sinn Antivir zu downloaden, die Kostenlose Version muss registriert werden die Lizens läuft dann jeweils 12 Monate. Wenn die Lautstärke hoch genug aufgedreht ist kann man bei Avast auch noch im Nebenraum die Aktualisierung mitbekommen da sie akustisch ausgegeben wird
 
@inselspeer: immerhin läuft avast NUN auch unter RC1, zu den anderen nörglern,
ihr solltet mal schauen, wo die anderen scanner irgendwelche "sachen finden, meist in den System Volume Information wo irgende ne kopie von windows angelgt wurde.
für den normalsterblichen gibt IMO nix resourcenschonenderes und einfacheres als antivir, hab diverse scanner durchgetestet und bin wieder unter xp bei antivir gelandet.
 
@ defenderger: WIE hast du denn getestet? Installiert und geguckt wieviel Ram der im Taskmanager benutzt?
 
AntiVir hab ich mir für 20€ auf Professional Lizensieren lassen. Die Zusatzfunktionen sind Luxus der nicht unentbehrlich ist, aber ich benutze dieses Programm schon seit Jahren und fand - das hat es verdient von mir 20€ zu bekommen =)
 
bin von antivir auf avast home gewechselt und habe es nicht bereut. Bei avast gibts mehr Einstellungen, schnellere updates usw.
 
wieso berichtet man jetzt auf der startseite über eine kleine update version von antivir wenn es im forum auch nicht erwünscht ist ? muss man das verstehn ?
 
@jammer: Fishing for Content :) wird der Grund sein
 
@threem: na ist ja mega :D
 
Nie wieder AntiVir. Habe damit auf dem Rechner meiner Freundin nur schlechte Erfahrungen gemacht. AntiVir lässt sich durch bösen Code schnell mal abschießen und der Schutz ist keiner mehr. Dementsprechend war ich sehr geschockt als ich den PC meiner kleinen mal gescannt hab. sage und schreibe 100 verschiedene Viren haben sich da getummelt, trotz anti vir welches ständig geupdatet wird. auch wenns kostenlos ist, auf so eine leistung kann man dann doch verzichten.
 
@Rikibu: in welchem Jahrtausend war das denn? Diese Phänomen hatte ich schon mehrmals mit Norton 2003/2004 und Norman AV erlebt. Auch Antivirenkit (vorletzte Version) war einmal betroffen (8 von 13 Rechnern in meiner Schule). Bei AntiVir noch nicht. Wobei ich schon einen Virus entdeckt habe, den AntiVir nicht erkannt hat. Der hat den Dienst von Antivir und den Windows Firewall Dienst gelöscht. (hab direkt nach Viren gesucht in einem Virtuellen Umgebung natürlich)
Hab ich dann eingesendet und beim nächsten Update wurde der Virus dann erkannt.
Bitdefender, Symantec und Trend micro kannten den Virus garnicht. Bitdefender hat per Heuristik drauf reagiert.
Nach 2 Wochen hatten dann alle AVs den Virus in der Defintionsdatenbank.
Mann sollte aufpassen das das Symbol unten rechts immer ein aufgeklappter Regenschirm ist.

Also ich installiere Antivir überall. Was man natürlich machen muss ist es ordentlich einzustellen. Die Standardeinstellungen sind zwar akzeptabel aber nicht perfekt.

Je nach PC Leistung und Internetanschluss (udn auch nach Person) muss es eben angepasst werden.
 
@Rikibu: das war gar nich so lange her, juli 2006.
 
Meiner 10-jährigen Erfahrung nach:

1. Kopf einschalten (blockt 99 % der Viren)
2. Virenscanner, wenn schon, dann richtig konfigurieren - ich benutze NOD32.
3. Alle unnötigen Dienste abschalten - www.ntsvcfg.de
(4. uU vielleicht noch die Windows Firewall an, um gewissen Programmen den Zugang ins Netz zu verwehren)

Auf keinen Fall diese so genannten Security-Suites verwenden, meist installieren diese weitere (angreifbare) Dienste, machen also den Rechner potentiell unsicherer. Informationen und Vorträge zum Anschauen: http://www.ulm.ccc.de/PersonalFirewalls
 
AntiVir ist doch schon allein wegen dem Monster-Popup (muß weggeklickt werden) bei jedem Update unerträglich. AVG und Avast! machen's dezenter.
 
Volle Zustimmung! Siehe mein Kommentar weiter oben. (o6>R5)
 
@Alter Sack: Das kann man ganz einfach umgehen: Ins AntiVir Installationsverzeichnis wechseln (z.B. C:\Programme\AntiVir PersonalEdition Classic). avnotify.exe -> Rechtsklick -> Eigenschaften -> Register Sicherheitseinstellungen -> Erweitert -> Hinzufügen -> als Benutzer "Jeder" eingeben -> Bei "Ordner durchsuchen / Datei ausführen" die Checkbox unter Verweigern aktivieren. Bei mir funktioniert das unter XP sowie 2000 tadellos. Die Dateiberechtigungen sind jedoch von Grund auf nur in der professional Version enthalten. Jedoch kann sie mit dem freeware Tool "FaJo XP FSE" freigeschaltet werden.
 
:( wo kriege ich diese lizenz her ...
ich habe jetz schon sehr oft versucht avira zu installieren aber leider ging es nicht ...
dort stand dann immer nur error und noch i-was

ich möchte dringend wissen wo ich eine lizenz für dieses programm herkriege ...

ich hoffe sie ist kostenlos :(
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

Video-Empfehlungen

WinFuture Mobil

WinFuture.mbo QR-Code Auch Unterwegs bestens informiert!
Nachrichten und Kommentare auf
dem Smartphone lesen.

Folgt uns auf Twitter

WinFuture bei Twitter

Interessante Artikel & Testberichte

WinFuture wird gehostet von Artfiles