Samsung entwickelt 30x schnellere Flash-Module

Hardware Der südkoreanische Elektronikriese Samsung hat heute Morgen eine neue Art Speicherchips vorgestellt, die für eine schnellere Übertragung von Daten auf mobile Wiedergabegeräte sorgen könnte. Vor allem die Besitzer von Musik- und Video-Playern auf ... mehr...

Diese Nachricht vollständig anzeigen.

Jetzt einen Kommentar schreiben
 
30x schnellerer flashspeicher ist immer noch langsamer als ne HDD mit 10k u/min oder nicht?
 
@megamacy: Dauer-Durchsatz der Festpaltte dürfte da so bei ~100MB/s liegen. Mein Samsung USB-Stick schafft derzeit 10MB/s, dann rechne mal selber...
 
@TPW1.5: 100 MB/s? Wovon träumst du? Normale HDDs liegen bei 50 MB/s und das nur im Read-Modus. Habe kurz einen Kollegen angerufen, der zwei Raptor WD74 hat: 65 MB/s.
 
@TobWen: ich wollte lieber eine Obergrenze nennen, nciht dass jemand daherkommt und sagt meine Raptor mit 10.000 1/min shcafft aber 84.3 MB/s nicht nur 80MB/s und mit 100MB/s hab ich definitiv eine ohne Raid nicht knackbare Obergrenze genannt, da kommen auch SCSI-Platten mit 15.000 1/min nicht hin. Das war das ziel. //EDIT: wie selber schon gesagt: ich selber komme in einem Raid0 mit 2WD RE auf maximal 130MB/s (Read) mir sind die Grenzen sehr wohl bewusst (ok, eigentlich ein Raid10).
 
normale platten haben aber nur 7.200u/min. Allerdings gibts sehr viele Flashspeicher, die je nach Qualität unterschiedlich schnell sind.

Gehen die jetzt von 1mb/s aus, dann wäre die Übertragungsrate bei 30mb/s, was normalen 7200er Platten entspricht. Geht man von 5mb/s aus, dann wären es 150mb/s, was schneller wäre als die meisten raidsysteme.

Die News sind somit sehr schwammig und nicht wirklich eindeutig. Vielleicht sollte Winfuture mal etwas mehr Zeit in Recherche stecken.
 
@nemesis1337: 7500er gefällt mir :-)
 
mist, 7200 mein ich 5 und 2 sieht digital ja fast gleich aus :)
 
@nemesis1337: Ja das ist eine sehr interessante Frage: Also der durchsatz meiner SATA-Festplatte ist einzeln so etwa bei 60MB/s angesiedelt (vorteile durch Cache etc. nciht rausgerechnet). Im Raid 0 kommen zwei davon auf peak-werte von so etwa 130MB/s, insofern stellt sich nun die wirklich die Frage, von welchen Werten geht Samsung bei 30x schneller aus ... //EDIT: @nemesis1337: wieso sehen 101 und 010 fast gleich aus? *zwinker*
 
@TPW1.5: Sowas nennt man Marketing und da WinFuture.de mal wieder keine Quelle genannt hat, kann man nichts über die Originalangaben herausfinden, ohne googeln zu müssen.
 
@TobWen: wie Winfuture schreibt nicht wo sie abgeschrieben haben? woran das wohl liegt, achja, sonst sieht man ja, dass abgeschrieben wurde...
 
die Zugriffszeit auf Flash ist viel schneller, als auf eine Platte, nicht die Bandbreite. Das zahlt sich bei kleinen Dateien auf jeden Fall aus.
 
@frankyst72: so ist es. und das wirkt sich enorm auf die allgemeine system-performance aus. die zugriffszeit ist bei weitem ausschlaggebender für ein schnelles system, als die transfergeschwindigkeit. etwas, das die ganzen raid0-kiddies leider nicht verstanden haben...
 
@Jam: zählen da die Raid10-Admins auch dazu zu den Raid0-Kiddies, weil die haben ja auch ein Raid 0 ... *rolleyes* Es kommt immer auf das anwendungsgebiet an, geht es um die bewegung großer Daten am Stück ist die Zugriffszeit relativ egal. Also erst denken, dann flamen.
 
guck mal hier http://winfuture.de/news,24178.html leider weiß ich nicht mehr um welchen Faktor Flash zu einer HD schneller im Zugriff ist, aber ich glaube es war weit über 100
 
Nicht nur als Festplatten-Ersatz interessant. Vista wird ja einen externen Speicherstick am USB-Port als RAM-Erweiterung nutzen können. Mit so einem schnellen Stick könnte das eine sehr interessante Möglichkeit sein die Performance ganz simpel anzuheben.
 
@porgz: Total ungeeignet, da die Dinger beim häufigen Schreiben kaputt gehen.
 
@TobWen: Kommt ganz auf den Typ an. NANDs vertragen relativ wenige Schreibzyklen. Das Hauptproblem ist beim "Normalgebrauch" auch das die FAT immer an die gleiche Stelle geschrieben wird wodurch dieser Bereich schnell im Eimer ist und damit das ganze Ding nicht mehr zu verwenden. Vista benutzt allerdings eine Technik, die verhindert das konstant Daten beim Puffern im selben Bereich landen.
 
@porgz: Heutig Speichesticks haben alle nen Kontroller drauf der genau diesem Übel entgegenwirkt, egal welches Dateisystem verwendet wird...stand so in der letzten c´t.
 
@porgz: und sehr hochwertige Sticks haben dual controller drauf und die verhindern wie Lecter schon gesagt hat das ausbrennen von nur bestimmten Zellen.
 
@[U]nixchecker: Sehr interessante Info, wusste ich noch gar nicht. Schade, habe leider die c´t nicht gelesen. Gibt es irgendwo eine Info, welche Sticks das können? Worauf muss man achten? (Sorry für OT, wäre etwas für das Forum).
 
@ LUZIFER: Die Kingston Sticks und die SD Karten auf jeden Fall. Bei ner SD von denen hab ich vor ca. 3 Wochen massenweise Bilder wiederherstellen können, eben wegen diesem Controller :)
 
@TobWen: Wenn man sich mal eine richtige News zu dem Thema anschaut (http://www.heise.de/newsticker/meldung/77987), dann erfährt man auch, dass Samsung sagt, dass (ohne intelligentes Verteilungssystem, wie es heute eigentlich auf JEDEM Stick vorhanden ist) die möglichen Lese-/Schreibzyklen um den Faktor 10x erhöht werden sollen.
 
Wenn ich mir vorstellle, der wäre 30x so schnell wie mein jetziger Stick 30x30MB/s das überholt schon SDRAM
 
nun früher oder später werden die hd's überflüssig ... tolle sache!
 
@McNoise: ich tippe mal auf später.
 
Über eine ganz wichtige Information wird leider überhaupt keine Angabe gemacht - in keiner News, die ich zu PRAM gelesen habe: Wie sieht's mit der Leserate aus? Es gibt schon heute genügend Chips, die aufs Schreiben spezialisiert sind, die dann beim Lesen aber verkacken. Wenn Samsung explizit schreibt, dass das _Schreiben_ 10x so schnell gehen soll, kann man eigentlich nur vermuten, dass das Lesen nicht viel schneller wird._________________ Und nochmal zur Geschwindigkeit allgemein: "10x so schnell wie bisherige Chips" heißt in den meisten technisch versierteren Ohren nunmal "10x so schnell wie die bisher schnellsten _Chips_." Wenn ein USB-Stick heute 30MB/sek macht, sind in seinem Inneren mehrere Chips zusammengeschaltet -ähnlich wie bei einem RAID-0-System: nur deshalb sind sie so schnell. Was man außerdem nicht vergessen darf ist die Tatsache, dass mit rund 30MB/s USB 2.0 so gut wie ausgereizt ist (die nominellen 60MByte/s werden wegen des enormen Overheads nie erreicht werden). Und außer dem noch immer wenig verbreiteten Firewire schickt sich bisher kein existierendes oder kommendes Format an das großartig zu ändern.
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

Samsungs Aktienkurs in Euro

Samsung Aktienkurs -1 Jahr
Zeitraum: 1 Jahr

Samsung Galaxy S7 im Preis-Check