Intel fährt Vermarktung von BTX-Gehäusen zurück

Hardware Wie die Kollegen von Hexus.net berichten, hat Intel während eines Treffens mit Mainboard- und Gehäuse-Herstellern in Taiwans Hauptstadt Taipeh angekündigt, dass man nicht länger vor hat, den BTX-Formfaktor im Markt für Endverbraucher zu vertreiben. ... mehr...

Diese Nachricht vollständig anzeigen.

Jetzt einen Kommentar schreiben
 
hmm die geben aber schnell auf. am 12. Juli 06 klang's auf winfuture noch ganz anderst > "Intel will Gehäusestandard BTX populärer machen"
 
@Lord eAgle: www.anderst.de.vu
 
@Lord eAgle: deutsch ist nicht meine muttersprache - also gibts wohl schlimmere fehler, die ich machen könnte...
 
@Lord eAgle: ausserdem nervt die besserwisserrei
 
@ reaper2k: www.besserwisserrei.de.vu/
 
@All: Hier ists' immer luschdiG,
 
Yo, Kollege hat sich einen Dell gekauft - der ist auch nach BTX-Standard ausgebaut. Solange es keine Mainboards der führenden Firmen gibt, die BTX verwenden, gibt es auch keine Nachfrage nach BTX-Gehäusen. Bei OEM-Herstellern sieht es natürlich anders aus.
 
@TobWen: genau das ist der springende Punkt. Ich hätte bei meinem neuen PC schon auch auf BTX gesetzt, nur ohne die entsprechende Hardware kein Kauf, so einfach ist das, so wurde es eben wieder ein ATX
 
Hat aber lange gedauert bis die das geschnallt haben.
 
is mir ziemlich wurscht ob AT/XT, ATX, BTX usw...hauptsache die teile stecken fest drin und ich hab meinen übersichtlichen sauhaufen drin..
 
@S.a.R.S.: also ich bevorzuge ATAT's, die ATST's mag ich net so sehr...
 
BTX ist tot, es lebe ATX ! Am liebsten wäre es mir es würde alles so durchdacht sein wie bei einem Apple PC, ist unglaublich wie aufgeräumt und durchdacht das Gehäuse ist. Bei den neuen Apples werden sogar die S-ATA Platten direkt an das Board angesteckt, keine lästigen Kabel etc. mehr...
 
@bioforge: Ja das würd ich mir auch wünschen. Weniger Kabel und ein einheitliches Layout sodas man bei einem Mainboardwechsel nicht böse überrascht wird. ZB sind die IDE Anschlüsse mal ganz oben, oder Herrsteller x macht sie auch mal ganz nach unten usw. Oder noch besser sind verdrehte Anschlüsse, Quetsch und drückn heisst es dann :D Mag bei einem Mini oder Miditower egal sein, nicht aber bei einem BigTower :( .
 
ich hätt gern nen btx gehäuse. alles ist viel aufgeräumter darin und viel bessere wärmeabfuhr. würden in ein btx auch atx mainboards passen, hätte ich mir schon längst ein btx gehäuse gekauft und meine hardware dort eingebaut. schade schade, hoffentlich setzt sich btx doch bald durch.
 
Das BTX sich nicht durchsetzen wird, war schon lange klar. Die meisten Leute sind mit ihrem ATX Gehäuse zufrieden :) Und die Tatsache, dass man einiges an Hardware neukaufen müsste wenn man auf BTX umsteigen wöllte, ist ein Grund mehr es nicht zu tun. Noch dazu haben Firmen wie AMD gesagt, sie werden bei dem ATX Standard bleiben...was nachvollziehbar ist da BTX ja von Intel stammt :)
 
@Shadi: nur angemerkt ATX stammt auch von Intel ...
 
Es gibt auch genügend "alternative" ATX-Gehäuse, welche die Vorteile eines BTX-Systems bieten, und allemal günstiger sind. Von daher gibt es keinen wirklichen Bedarf beim ambitionierten Hobbyschrauber.
 
@Schließmuskel: Ja sicher gibts es gut gekühlte Gehäuse aber bei BTX geht es nicht nur ums Gehäuse sondern vor allem um die Komponentenaufteilung am Motherboard. Bei BTX wird der Luftstrom gezielt über die heißesten Bauteile geführt und die Steckkarten sind nich mir verkehrt sonder zB Graka mit dem Lüfter oben, was wieder zur besseren Wärmeabfuhr beiträgt. Naja is ja auch egal wollts nur kurz richtigstellen, wennst dich interessiert such einfach im I-net nach weiterführenden Infos.
 
Möglichkeit 1: Einfach die Standardkühler durch bessere ersetzen wie zb von Zalman und pipes für die Abwärme bauen. Dazu noch einen Fan Master einbauen und man erspart sich den BTX Standard.
Möglichkeit 2: Mainboard auf ein Brett schrauben, Komponenten darauf packen und an die Wand hängen. Folge: Kein Gehäuse, keine Hitzeabfuhrprobleme *g*
 
@Nautilus_Master: Folge: Hohe Geldstrafe, weil die Bundesnetzagentur dich als Sender bzw. Störer registriert.
 
@Nautilus_Master: Weitere Folge: Hitzeproblem auf Grund der Stauhitze. Ein erzwungener geregelter Luftstrom ist definitiv besser von der Kühlung her als die Brett vor der CPU-Lösung.
 
was genau ist der unterschied zwischen ATX und BTX? sind die BTX Gehäuse grösser oder wie? thx :-)
 
@amorosicky: das Mainboard ist auf der anderen Gehäuse-Seite und der Luftstrom ist anders geregelt (so, dass er sich besser auf die Komponenten aufteilt)
 
@amorosicky: http://de.wikipedia.org/wiki/BTX-Format
 
BTX macht ja schon Sinn. Die aktuelleren PCs, die wir hier verkaufen, sind auch zumindest in den besseren Serien mittlerweile ausschliesslich BTX (aber weder HP noch Dell). Und auch das BTX Konzept selber ist nicht schlecht. Schauen wir einfach mal, wie sich das weiter entwickelt. Der Umstieg von AT auf ATX kam auch nicht über Nacht und viele Leute waren zu Anfang skeptisch.
 
Nach den ursprünglichen Plänen sollte BTX schon jetzt die Marktführerschaft haben. Allerdings war das Interesse an BTX schon von Begin an nur gering. So waren BTX Gehäuse auf diversen Ausstellungen so gut wie nicht vertreten. Auf dem Markt waren und sind nur vereinzelt BTX Gehäuse zu finden. Ein Wunder ist es allerdings nicht, denn ein Großteil der Hardware muss umstrukturiert werden, um mit BTX kompatiebel zu sein. Somit kann auch die vorhandene Hardware kaum weiter genutzt werden. Die Vorteile von BTX sind hingegen relativ gering.
 
BTX brauch ich net. Wenns zu warm wird kommt da WaKü oder Peltier drauf, und fertig.
Hab trotz übertakteter CPU mit meinem Silent Lüfter für 10€ seit 2 jahren keine Probs :D mfg Aerith
 
@Aerith: Warum das Problem auch an der Wurzel packen
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

Intels Aktienkurs in Euro

Intel Aktienkurs -1 Jahr
Zeitraum: 1 Jahr

Beiträge aus dem Forum

Weiterführende Links