Firefox weist 71 potenzielle Sicherheitslücken auf

Software Der Quelltext des beliebten Browsers Firefox soll insgesamt 655 Fehler sowie 71 potenzielle Sicherheitslücken aufweisen. Dies ergab eine Untersuchung mit dem Analyse-Tool Klocwork K7. Die gesammelten Daten wurden den Entwicklern übergeben, so dass ... mehr...

Diese Nachricht vollständig anzeigen.

Jetzt einen Kommentar schreiben
 
Ein Link zu Klocwork K7 wäre hier sinnvoller gewesen...
 
@TobWen: Es gibt suchmaschienen auser man kann nicht schreiben *GG*
 
@TobWen: Mh ist doch egal o.ô Auf jeden ist damit bewiesen, dass nicht nur der Internet Explorer oder Software von Microsoft fehlerhaft ist.
Ehe wieder Leute kommen und die sich jetzt über IE oder FF beschweren, oder Vergleiche anstellen, mögen es unterlassen.
Vllt. ist in dem einem Programm der Fehler behoben, dafür dort ein anderer.
Naja, hat hat Mozilla noch was zu tun ^^
 
@TobWen : http://www.klocwork.com/products/klocworkk7.asp
 
@all: Ich finde, es ist eine Verpflichtung für ein Newsmagazin, vernünftige Verlinkungen und Quellen anzugeben. Ich habe die Originalpressemitteilung dieser Nachricht gelesen und es wurden Mozilla und Klocwork verlinkt. Es ist in meinen Augen redaktioneller Irrsinn, einen Direktdownload zu FF anzubieten. @swissboy: Fein gemacht, kannst die MSN-Search bedienen. Setzen, sechs!
 
@TobWen: du hättest collapse beledigen sollen und nicht swissboy. Du hättest außerdem in deinem ersten Post den Link zum Programm selber setzen können.
 
@TobWen: Jetzt komm mal wieder runter. Andere Leute beleidigen ist doch unter deinem Niveau!
 
@ Skaroth: Wo hat TobWen denn irgendjemanden beleidigt ? Erklärt mir das bitte mal.
 
@TobWen: Also, in Deinem Originalposting stimme ich Dir zu. Nur: Was sollte diese sinnlose Beleidigung gegen swissboy? Nur weil er einen Link postet? Gehts?
 
@Guderian: Ich würde sagen die Beleidigung fängt bei "redaktioneller Irsinn" an und hört bei "fein gemacht" auf . :-P
 
@lol: nee, sein cholerischa endet erst mit "Setzen, sechs!" muhaaaa :-P

winfuture stinkt nach scheisse
 
@samoht : Auch den besten können fehler passieren ^^
 
@Eastsider: > Auf jeden ist damit bewiesen, dass nicht nur der Internet Explorer oder Software von Microsoft fehlerhaft ist.
Hat ja auch nie jemand behauptet, oder?
 
@TobWen: Swissboy ist sachlich und du kindisch. Für dich zum lachen:
http://tinyurl.com/glk6s
 
@ Eastsider: Der Ie ist fehlerhaft.

Er zeigt aktuelle standards NICHT richtig an. und und und.

Außerdem muss man richtig vergleichen. Bugs gibt es immer richtig. Dafür werden fehler nicht erst nach Jahren sondern beim firefox so schnell wie möglich gefixt...
 
Naja, wenn das wirklich stimmt, ist das natürlich ein schlechtes Ergebnis. Ich frage mich, warum Mozilla diese noch nicht gefunden hat, obwohl sie eine ähnliche Software einsetzen. Naja, ich schätze mal das sieht in anderen Browsern auch nicht anders aus, dort lässt sich das nur nicht öffentlich testen...
 
@overflow: ein schlechtes ergebnis? beim IE könnten wir aus 71 - 710 machen und ich glaube selbst das ist noch zu wenig. bei den 655 fehler muss es sich nichtmal um direkte fehler handeln, das kann auch nur unsauber programmiert worden sein, was dennoch nicht zwangsweise zu einem fehler führen muss.
 
Find ich witzig. Man weist auf die Fehler bzw. Sicherheitslücken und bietet gleichzeitig Firefox zum Download an :D
 
@Khamelion: Winfuture wurde von MS für das Anti-Marketing bezahlt, jetzt haben wirs! :) :D
 
@r00f: zum glücl ohne erfolg wie die statistiken das beweisen :-)
 
@Khamelion: Klar, sonst würde hier wieder gemeckert das nicht auf die Quelle verlinkt wurde!  :-)
 
@swissboy: Ich bin der Meinung, dass Newsseiten gesetzlich und ethisch dazu verpflichtet werden müssen, Quellen zu veröffentlichen. Hier liegt eindeutig ein Urheberrechtsverstoß vor, da jemand anderes den Inhalt verfasst hat und dieser ohne Quellangaben wiedergegeben wurde.
 
@TobWen: komm mal wieder runter.
 
@ shiversc: Wieso ? Er hat doch recht. Zitate ohne Quellenangabe ist Quellenklau.
 
@Guderian: Zitat? Wo? Das reine Wiedergeben von Fakten ist noch kein Zitieren. Nett wäre jedoch ein Link zu der Firma gewesen, soweit stimme ich zu.
 
@Davediddly: glaubst du wirklich, dass der autor der news, dass selbst entdeckt hat -und jetzt alle anderen von ihm "klauen"?

ok, sry, aber kann das sein?

winfuture stinkt nach scheisse
und das liegt an den mitarbeitern und am upjefkten cheffe, basti, der oberstinker
 
@samoht: Also, wirklich keine Ahnung, was Du von mir willst, sry (ich hasse diesen Aküfi :-P )). Nur wenn Firma Rosa meldet: "Wir haben 71 Schafe blau angemalt." Und die Gazetten schreiben: "Firma Rosa strich 71 Schafe blau an!" - sorry, das ist kein Zitat.
 
Keine Software ohne Fehler, das ist nun halt einmal so.
 
@swissboy: Jup, und mit jedem neuen Goodie und Addon nehmen die zu *g*
 
Das ist leider das Problem bei OpenSource, wenn viele an einem Projekt arbeiten ohne richtige Koordinierung, dann kommt es zur fehlenden initialisierung usw., aber sicherlich wirds in den nächsten Tagen eine neue Version geben. Interessant wäre es ob der Source-Code von der Final-Version oder einem CVS getestet wurde.
 
@floerido: sowas ist immer auf eine finale version bezogen. bei einer CVS version wäre das ergebnis uninteresant... wiel es sind ebend nur CVS versionen
 
@floerido: Ja ja, dass ist ein wirrer Haufen die zu nichts fähig sind... blabla...Nur leider falsch. Das Firefoxteam ist hervorragend organisiert.
 
@sesamstrassentier: Ich habe mich in dem Kommentar eher pro OS ausgedrückt, wenn wir davon ausgehen das ein Programm Modular aufgebaut ist, können die Entwickler für einen Bereich sagen ich brauche/verwende die und die Variable und dann sorgt der Projektleiter dafür das alle da rauf achten (was bei einem Weltweiten OS-Projekt schwerer ist), so sollte das Optimal laufen, aber ich bin mir sicher bei nicht OS-Projekten kann sowas auch vorkommen.
 
ist es nicht toll, wenn solch software für jeden zu lesen ist? ich kenne da eine software die in den nächsten wochen um mehr als 650 fehler bereinigt wird. klockwork hat 650 gefunden andere haben ja auch schon einige hundert gefunden. profitieren tut der user.
 
@shiversc: davon kannszde aber auch nur träumen alle Fehler werden die sicher nichtmehr sofort beheben wenn überhaupt werden sich anschauen welche fehler gefährlich sind und diese dann beheben aber manch kleinigkeiten werden erst mit der nächstden Version behoben. Das wird selbst beim Linuxkernel so gemacht dessen 2.4 kernel hat auch bekannte schwachstellen die man nie behoben hat sondern erst beim 2.6er (man muss dazu sagen meisst aber auch nur weil das behebn der fehler schwierigkeiten bereitet hätte ->z.b. Kompatibilitätsprobleme). Aber das ist auch egal solange sie die Wichtigen "ausnutzbaren" fehler beheben.
 
achso, deshalb wird der 2.4er kernel auch haupsächlich von servern verwendent oO weil er unsicher ist... ja ne is klar^^ btw gabs doch letztens erst größeres sicherheitsupdate. btw ist es doch grade gut , dass die sicherheitsrelevanten löcher zuerst geschlossen werden, worüber beklagst du dich eigentlich? das die lücken die hier gefunden wurden bei closed software gar nicht gefunden werden können und somit von version zu version weitergeschleppt werden und sich vermehren?! deine logik hat irgendwie keine logik
 
@ schischa: nicht in meiner Logik liegt das problem sondern dein sinnloser hass auf closed source. Ich habe in meinem Satz nicht von closed Source gesprochen. Und du verwechselst da auch was Sicherheitslücken sind zwar immer fehler, aber fehler nicht unbeding Sicherheitslücken. und das Viele Firmen nicht auf den 2.6er Kernel upgedatet haben hat nichts mit Sicherheit zu tun sondern mit Kosten und im industriellen bereich(z.b. embedded Pcs) vorallem mit der Performance
 
ich hab keinen hass auf closed source solange er sicher ist... btw ist mir der unterschied zwischen fehler und sicherheitslücke durchaus bekannt :)
 
@skippy: und wenn ich dir jetzt wieder troolen vorhalte, dann bist du wieder eingeschnappt. oder versuchst etwas über den kernel 2.4 zu erzählen, was völliger blödsinn ist. wie kommst überhaupt auf sowas?
 
@shiversc: achja es fangen ja immer die anderen an zu beleidigen na flo wo bleibste mir das zu unterstellen. nu weil du keine Ahnung hast musstde net beleidigend werden. Die 2 berühmtesten beispiele dir mir einfallen sind ein fehler in der Module"Api" des Kernels und nen fehler der verhindert das man unter bestimmten systemen suspend to ram usw. machen konnte mein Nforce System ist davon z.b. betroffen somit konnte ich erst ab den 2.6er Kernel standby usw nutzen. Und nein Shiva das hatte nichts mit neuen Funktionen zu tun sondern war ein echter fehler. Auf die Schnelle habe ich leider die zugehörigen kernel Diskussionen nicht gefunden ist ja auch schon ewigkeiten her
 
@skippy: du wirst damit laben müssen, dass wenn du einen belanglosen post von mir runterreißt und dich selbst vorführst in dem du blödsinn redest, dass ich dir das trollen unersteler, weil es nun mal so ist. zusätzlich ist es meine aufgabe. und was mir nicht in den kopf will, ist warum die den 2.4er kernel anführst? zusätzlich scheinst du zu vergessen, dass jeder der die eignung hat, ihn selber patchen kann. also labber hier nicht rum.
 
Sehr gute Arbeit und ich hoffe diese Offenheit wird auch in Zukunft nicht nachlassen. Bin mir ziemlich sicher das da einiges passieren wird und wünsch den Entwicklern viel Erfolg beim Stopfen von Lücken.
 
OMG wie kann man die bei so einer grossen Entwickler comunity blos übersehen.
 
Wieso gibts dann diese Fehler überhaupt noch ? Wenns ein Programm gibt, welches Quelltextfehler aufspürt, müssten doch die Entwickler in der Lage sein ein 99% fehlerfreies Programm zu schreiben *theorie* schade, dass das nie klappen wird :)
 
Nicht initialisierte Variablen und fehlende Überprüfung auf NULL Pointer müssen nicht unbedingt bedeuten, dass der Code fehlerhaft ist, es handelt sich eher um schlechten Programmierstil. Statische Analysen, wie sie durch Klocwork durchgeführt werden, sind meiner Meinung nach jedenfalls nur bedingt geeignet, fehlerhaften Code aufzuspüren.
 
@gigi1973: Alles was nicht korrekt ist ist für mich ein Fehler, aber immerhin mit diesem System anstatt nichts aufzuspüren
 
@overdriverdh21: Auch diese Sätz enthalten Fehler, die tangieren das Verständnis aber auch nicht. Ebensowenig muss ein Fehler in einem Softwarequellcode diese gefährden.
 
Mal ne ganz nebensächliche Frage: Wer genau hat denn die Überprüfung überhaupt durchgeführt?
 
@Nigg: Die Firma Klocwork selbst hat die Überprüfungen durchgeführt.
 
@goldeneye: Vielen Dank
 
Nun Ja das Thema hatten wir ja schon das der Firebugfox ein schweizer Käse ist :)
 
@Ramon31: und was ist dann der Internet Exploiter für dich? Der Anteil gemessen an der Masse des Codes ist meiner Meinung nach ziemlich gering.
 
@Ramon31: reine spekulation. weißt du wie viel zeilen ie oder opera haben? ich nicht. ich werde wohl auch nie in den genuss kommen zu sehen, wie viel "fehler" im ei sind. was aber bedenklich ist, ist die tatsache das der geschlossene ie verhältnismäßig oft als grundlage für diverse angriffe/infektionen sorgt. natürlich kann man jetzt behaupoten er ist weiter verbreitet, aber in der tat sind es in einer relation nicht gut für ihn aus.
 
hehe bin glücklicher IE 7 Nutzer :)
 
@mr.guru: mein tiefstes beileid... mir tuhen die menschen ja immer unheimlich leid die einfach nicht lernen wollen. gibt ja so viele gründe... brauche sie ja nicht aufzuzählen
 
@Kalimann: Mir tut "tuhen" nicht nur leid, das tut mir weh....
 
@Kalimann: so, was soll man denn lernen bzgl. firefox? jeder mit brain scheißt auf nen "ach so tollen browser". ich nutze den ie7 seit der beta1 und habe bis jetzt noch keinen einzigen nachteil entdeckt, mal abgesehen davon, dass ich den firefox+thunderbird als erstes von kanotix gekegelt habe und auf meinem windowsrechner gar nicht erst drauf kam, mein bruder nutzt ihn. tabs,speed, das nötigste..is alles dabei. und wenn ich so dran denk, wie lang der firefox bei mir brauchte zum starten,als ich meine hp damit getestet habe, wird mir heute noch schlecht. (firefox nach dem zweiten mal und ie nach dem zweiten mal starten: ie klar vorne)
 
Jeder "mit brain" verzichtet auf den IE wegen seiner beschissenen CSS-Unterstuetzung. Jeder, der ernsthaft eine Website macht, sowieso.
 
@bolg: Das hat nicht unbedingt was mit fehlendem "Brain" zu tun, den IE zu nutzen, sondern ist manchmal schlichweg notwendig. Ich brauche ihn z.B. oft auf Geschäftspartnerseiten. Ist zwar ärgerlich, aber leider nicht zu ändern. Da bin ich in der schwächeren Position. Aber sonst nutze ich beispielsweise Opera.
 
Ich rede logischerweise nicht von Leuten, die gezwungen sind das Ding zu benutzen, aber genau dagegen muss man vorgehen.
 
@bolg: Naja, "dagegen vorgehen" ist schön gesagt. Nur bin ich weder Webdesigner, noch suche ich mir meine Partnerfirmen nach ihrem "Webseitengeschmack" aus, sondern schlichtweg nach Produkt, Preis, Leistung und Konzepten. Bei einigen bin ich auch nur schlichtweg Handelsvertreter, da pupse ich wegen IE-optimiertem Backend lieber nicht rum. :-)
 
@mr.guru: Moment mal, bin Webdesigner und FF-Nutzer. Trotzdem ist der IE im Development der wichtigere Browser. Warum, es geht schlicht und einfach um die Verbreitung.
 
@JackDan: Also, wirklich blöd das Pferd von hinten aufzäumen zu müssen. Dieser ständige Tritt in die Eier... .
 
"Potenzielle Sicherheitslücken" - was auch immer das heißen mag... Dumm nur, dass sie nicht einen 2.0 Beta 2-Build getestet haben, sondern 1.5.0.6 http://tinyurl.com/q8tuu
 
Klar! Weil auch jeder User nur Betas verwendet. Stable Releases - wofür?
 
@AleXP: lol, denk doch mal nach! In der Version 2.0 sind schon sehr viele Fehler beseitigt.
 
@MonztA: Ein Test der finalen 2.0 wäre natürlich besonders interessant, in der Tat.
 
LOOOOOOOOOL
Ich sag nur IE Rules :D
 
@bengerman: Hier ist dein Schild
 
Sehr interesannte News , das sind dann wohl die "Fehler" die immer rigeros abgestritten wurden :D
 
@vistafreak2000: Wo werden die Fehler denn abgestritten? Ein blick in den Bugtracker genügt doch, um zu wissen, wo gerade die Fehler sind...
 
@vistafreak2000: :) Klasse, wie immer deine Kommentare. Großes Kino ... weiter so. :)
 
@vistafreak2000: bei jedem browser kommentar von deiner seite, zeigt sich wieder deine unkaschierte unwissenheit. danke für dein sinnloses rumgeblödel - lass es doch einfach sein!
 
@Lord eAgle: hmm sehr verwunderlich das du auch einmal irgendwas ernst meinst ? sonst bist du doch auch nur am trollen.
 
@vistafreak2000: hae? wuerdest du meine kommentare tatsächlich verfolgen würdest du sehen, dass ich selten überhaupt was schreibe. und von trollen kann erst recht nicht die rede sein - normalerweise bin ich in den kommentaren nur am PLUS oder MINUS voten, mehr nicht. aber ab und zu platzt mir der kragen bei gewissen sinnlos kommentaren...
 
Firefox soll insgesamt 655 Fehler sowie 71 potenzielle Sicherheitslücken aufweisen.
Wie Viel hat der IE6/7 erst.....
 
@Ramm: auf jedenfall net so viel wie der Firefox :D rofl so Ihr FIrefox Klugscheisser von wegen sicherer ^^
 
@bengerman: Frage mich gerade, woher gerade DU wissen willst, wieviele Lücken und Fehler der IE enthält. Genau, dass weiss nämlich niemand ausser vielleicht MS, aber die wollen es ja meist nicht wissen, weswegen sie jahr ihre sämtliche Software zur Geheimsache machen. Mir ist es lieber man geht offensiv mit Problemen um als das man nachher die grosse Überraschung erlebt. Der IE ist veraltet und das was da auf "uns" zu kommt ist der IE7 BETA und das ist alles andere als ausgereift, denn Reife bekommt man erst mit Erfahrung und Sicherheit auch.
 
@bengermann: informier dich vlt erstmal was 'potenzielle sicherheitslücke' und 'exploitbare sicherheitslücke' und vor allem bekannt und unbekannt bedeutet... btw solltest du dir vlt mal anlesen wie programmierung grob funktioniert... dann würdest du vlt bemerken das diese sicherheitslücken die so gefunden wurden, beim ie gar nicht gefunden, geschweige denn geschlossen werden könnten weil es eben closed ist...
 
@bengermann: Also, los. Wo ist der Klocwork K7 Test des IE?
 
Am besten alles umsonst und meckern wenn Fehler enthalten sind:-)
Seid wann gibbet es Software die keine Fehler hat?
Am besten keinen PC benutzen und sich evtl. in einen Safe einschließen in der Hoffnung das der sicherer ist:-)
 
@Klaus: Ich vergleiche das immer wieder gerne mit den "Risiken des Fernsehens". Ein Knopfdruck genügt, und die Gefahr ist gebannt. Ok, bei Software nicht ganz so einfach... :-)
 
Man erkennt bei den meisten Kommentaren sofort, ob jemand schon mal selbst ein einziges kleines Programm geschrieben hat oder nur klugscheisst. Schön da können Unsauberheiten im Code auftreten, die zwar nicht schön sind, aber keinen größeren Einfluss auf die Funktionsweise des Programms haben. Und ich vermute, genau um solche "Fehler" handelt es sich hier. IE6/7, Netscape oder weiss der Geier haben sicherlich ähnliche Probleme, wenn es denn welche sind, aber hier lässt es sich nun einmal schlechter nachweisen. Das ist so ähnlich wie mit einer HTML Validierung. Die Web-Seiten, die die Validierung komplett bestehen, kann man an einer Hand abzählen, und trotzdem können die anderen funktionieren, ohne dass jemals ein Problem auftritt.
 
@picard47: genau so seh ich das auch... auch wf hat validierungsfehler am laufenden band, genau wie _alle_ anderen grösseren seiten (firefoxplugins sind da sehr praktisch :) und die seiten funktionieren trotzdem fehlerfrei...
 
@picard47: Das mit den Browsern liegt aber nur daran, dass der HTML-Parser der meisten Browser falsches HTML akzeptiert, was wiederum damit zu tun hat, dass seinerzeits der Internet Explorer so ziemlich jeden Skriptcode annahm wodurch ein schlechter Programmierstil bei HTML enstand und sich der Standard kaum durchsetzten konnte. Bei einer Programmiersprache liegen die Fehler aber nicht im Formalen (kaum ein Compiler übersetzt formal falschen Code), sondern in der Logik und Stil des Codes.
Deswegen hinkt meiner Meinung nach der Vergleich mit HTML.
 
So eine trollcommunity wie hier gibts selten. Einige ergreifen gleich mal die Gelegenheit und werten wieder mal mit einer negativen Firefoxnews den IE auf. Leute, ihr lernt es nie, der IE ist Sondermüll und mit einer Beta unterm Arm sollte man sowieso die Klappe halten.
 
@spreemaus: Warum so gereizt ? den FF gibts meistens auch als DauerBeta ... die trollcommunity gibts bestimmt in beiden Lagern.
 
@spreemaus: und du bist nen Ober Klugscheisser ich bin Slebst Programmierer und das seit Jahren und der FF kommt in einigen Punkten nie an den IE ran mag sein das man so und so denkt jeder Browser hat seine Fehler und würd es auch immer geben aber ich hasse nun mal Leute die sagen FF wäre tausendmal sicherer soll ich mal lachen ???? Mit dem IE 7 hat FF sowieso zu knabbern mit der beliebtheit ist meine Meinung.
 
@vistafreak2000 : Da verwechelst Du denn FF mit Opera, den gibts dauernd als Beta :P ****** @ bengerman Naja das bleibt mal abzuwarten. Jemand hatte geschrieben das der IE sicherlich genauso wenn nicht vlt. mehr "Fehler" aufweisen tut, da dieser ja nicht Open Source ist, wird man das so nicht herraus finden. Mal abwarten wie FF 2.0 wird, jetzt wo die Probleme bekannt sind, kann dieser ja nur besser werden. Nur komisch das ausgerechnet jetzt solch eine Meldung kommt das FF sooooo gefährlich sein soll ...
 
@bengerman
man kann es so sagen, der vertige IE7 wo in vista seine Arbeit verichtet wird auf jedenfall sicherer und schneller sein als der Firebugfox.
zum Opera, der ist es sowieso.
"Meine Meinung" was sicherheit und Performance angeht.....
1 = Opera: 2= IE7+ Final: 3 = FF und so wird es auch bleiben.
Aber zu diesem Thema kann man sich tot diskutieren, auch weil es sowieso viele besser wissen. Zudem ist es jedem sein ding welcher browser er benutzt.
 
@bengerman: Sag mir auch nur einen Punkt, bei dem der FF nie an den IE rankommen wird. Da bin ich aber gespannt. Proprietaere MS-Kacke zaehlt uebrigens nicht. Mit "jeder Browser hat seine Fehler" ist es uebrigens nicht getan. Bedenke, dass am IE dank MS 5 Jahre lang nichts wesentliches geaendert wurde und immernoch dutzende (insbesondere viel mehr als bei anderen Browsern) Luecken nicht geschlossen sind..
 
@Ramon31: Na, und an "deiner Meinung" und deiner Umschreibung "Firebugfox" kann man schön erkennen, wie gut du dich doch auskennst...Vom Niveau einer solchen Umschreibung wollen wir mal gar nicht reden...
 
@overflow : da meldet sich ja der Richtige zu Wort ihr habt doch auch nichts besseres zu tun Als M$ oder Internet Exploiter zuschreiben könnten wir dich und die anderen ja auch als deppen bezeichnen. Also bevor du jemanden vorhälst das er Firebugfox sagt solltest du selbst erstmal nen bissl anstand besitzen. Denn es ist beides einfach nur Scheiß primitive Provokation und hat nichts mit seiner Meinung vertreten zu tun
 
@skippy:Ja ja, nichts als Unterstellungen, kannst du irgendwas, was du erzählst ausnahmsweiße auch mal belegen. Ich tippe: nein...
 
@bangerman: Wenn Du Programmierer wärst, würdest Du solch ein inkompetentes Gesülze nicht abliefern hier, ehrlich.
 
hm wenn man sich die kommentare durchliest merkt man wiedermal wieviele leute hier die weisheit gepachtet haben und keinerlei ahnung haben was/wie die software arbeitet, die die 'potenziellen' lücken entdeckt hat. die betonung liegt auf 'potenziel'. da der ie nicht quelloffen ist, wird man (leider) nie rausfinden wieviele 'potenzielle' programmierfehler das stück software hat, ich wage aber mal die prognose das es erheblich mehr sind, da es alleine schon mehr exploitbare sicherheitslücken gibt^^ in der aktuellen ct ist btw ein netter artikel über fuzzing und wie es funktioniert (auch wenn dies hier kein fuzzing im eigentlichen sinne ist, da der quelltext ja offen ist was die fehlersuche ja vereinfacht)... ich finds gut das sie entdeckt wurden, so können sie wenigstens schnell geschlossen werden :)
 
zumindest können wir uns sicher sein das solch ein pfusch beim IE nicht ganz so leicht möglich ist. erstens ist es bei Visual Studio weitaus schwieriger dem compiler zu übereden eine nichtinitialisierte Variable zu übersehen als beim GCC. und vorallem setzt Microsoft schon seit geraumer zeit solch eine Software zur Automatischen überprüfung ein.
Und 655 fehler sind schon ne menge hoffentlich hat das bei den Entwicklern Konsequenzen und es wird dort Organisatorische Änderungen geben denn die fehler zeigen ja das es schwierigkeiten in der zusammenarbeit gibt.
 
Lass mich raten: Du bist kein Programmierer? 655 kleinere Fehler auf über 100000 Zeilen Code sind sehr gut. Und das mit den nichtinitialisierten Variablen ist totaler Unsinn, denn da geht's im Wesentlichen um Funktionsparameter mit Pointer-Semantik, wo du genau gar nix prüfen kannst. Beim IE gibt's zudem weitaus mehr bekannten Pfusch, und überhaupt sind ein Großteil dieser Probleme sowohl bei Firefox als auch bei Internet Exploder auf einem höheren Semantik-Niveau anzusiedeln und beim IE deutlich häufiger vertreten.
 
@skippy: 655 ist verflucht wenig bei der menge code oO edit: vor allem weils eben kleinere/nicht ausnutzbare mit einschließt^^
 
@skippy: Na, da kannst du ja froh sein, das Mozilla für Windows nicht GCC verwendet. Außerdem, wie du der News entnehmen kannst, kommt auch bei Mozilla eine ähnliche Überprüfung zum einsatz..
 
@Rika vielleicht solltest mal mit Raten aufhören denn ich bin einer. und wenn solch eine Software schon 655 fehler entdecken tut ist das schon ne Menge. Und wie du es so schön ausdrückst probleme im höheren Semantik-niveau sind nach angeben der Herrsteller solcher testsoftware viel Schwerer zu entdecken und man Arbeitet noch mit hochdruck daran auch diese zu entecken. Denn bisher haben die Software egal von welchem anbieter damit noch ziehmliche probleme
 
@skippy: Ja und nun? Au waia, jetzt rennen wir alle wieder brav zum IE oder was? Träum weiter, diese Zeiten sind längst vorbei.
 
@spreemaus: lese doch mal die Posts bevor du was schreibst ich habe hier nirgends behauptet hier soll jemand wechseln. ich hoffe das die Mozilla"freaks"(programmierern) aus ihren fehlern lernen und man probiert die fehler in zukunft zu vermeiden. Diesen Schritt hatte schon jede größere Softwareschmiede mindestens einmal hintersich lassen müssen. Microsoft zuletzt als diese bei vista nochmal ganz von vorn begonnen haben (worüber ja Winfuture auch ausgiebeig berichtete). und ich habe hier nirgends behauptet firefox is schlecht oder wurde beleidigend und habe vom firebugfox geredet noch sonst irgend ne aufforderung gegen firefox und den programmierern. Also rede doch bitte nett immer son Müll
 
@skippy: Also, skippy, eines fällt mir auf: Die die sich hier als Programmierer brüsten, schreiben den größten Schwachsinn. Wenn ihr nicht mal der normalen Sprache fähig seid, wieviele Fehler baut ihr dann in euren Code? Der muss ja geradezu strotzen... .
 
@Davediddly: lern einfach erstmal lesen. Rika hatte wieder persönlich werden müssen und vor dusseligen unterstellungen gestrotzt ich habe sie nur berichtigt. Und da ich mir hier da ein bissl Geld verdiene mit ein paar Arbeiten kann ich wohl behaupten das ich Programmierer bin.
und um nen Wettbewerb wer besser Programmieren kann ging es hier nicht
 
@skippy: Also, touché! Von einem Programmierwettbewerb habe ich gar nicht gesprochen. btw. meine "Programmer"-zeiten sind längst passè. Aber Dein Geschreibsel lässt das Vertrauen in die Zunft doch stark schwinden.
 
@skippy: Also, schon gut. Du nennst mich Vogel und erzählst mir, man soll nicht persönlich werden und soll sachlich bleiben. Na dann verzichte ich mal auf jeden weiteren sachlichen Kommentar. Vorsorglich. Er könnte persönlich werden. Und was das Niveau betrifft: Naja, da mache ich mir um Deines schon eher Sorgen. Aber das ist nicht wirklich mein Problem.
 
Gibt es aus gleicher Hand auch derartige Infos zu Opera? Nutze ich naemlich momentan und ich muss sagen: Noch besser als der FFox. :)
 
@BessenOlli: nein kann es auch nicht geben weil opera closed source ist :) es wurde beim ff aber direkt der quellcode kontrolliert was bei closed eben nicht möglich ist...
 
@BessenOlli: Na, da lässt sich sicherlich drüber streiten, wer besser ist. Ich bin da nicht deiner Meinung...Aber nein, für Opera gibts sowas nicht, da der Quellcode nicht öffentlich ist...
 
@BessenOlli: Opera ist durch einige negative Tests aufgefallen, daher nicht wirklich annähernd so "gut" wie Firefox. Gibts im Forum einen schönen THread mit der Liste der Tests und Problemfelder
 
@shadowhunter: Nichts Aktuelles von Secunia und ne verdammt schnelle und weitgehend standardkonforme (ja, letzteres hat der FF auch (fast)) Rendering-Engine sind nicht so schlecht, eh?
 
@shadowhunter: Opera hat aber auch in eingigen Test klar als bester
aller Browser abgeschnitten. Testresultate kann man auf verschiedene Arten auslegen. Deshalb glaube ich den Test in den Cmputerzeitschriften noch lange nicht alles !
 
@Schischa: Oh Mist, stimmt ja! Ups. @shadow: Opera ist bei mir schneller und es ist bei mindestens ebenbuertigem Funktionsumfang deutlich kleiner als FFox. Und ich habe damit noch nie bei einem Absturz meine Favoriten (Lesezeichen) verloren. :)
 
@big bidi:
Ich bezieh mich bewusst nicht auf so Pseudotests sodnern von fachkundigen Leuten
@ BessenOlli:
Ich weiss nicht was ihr mit dem FF macht aber bei mir startet er mind, genauso schnell und ist einfach am mächtigsten was Einstellungen betrifft auch Sicherheitseinstellungen.
 
http://www.winfuture-forum.de/index.php?s=&showtopic=81890&view=findpost&p=710796

und dann denkt mal nochmal nach danke
 
@shadowhunter: http://tinyurl.com/fpt4z hier nochmal der link ohne leerzeichen :)
 
@shadowhunter: Und dennoch: "Opera has had 50 vulnerability reports. 19 were marked as moderately critical, 7 were marked as highly critical, and 1 was marked as extremely critical. All of the reported vulnerabilities have since been fixed." Und hier kann man auch schoen sehen, dass Opera nicht langsam ist was Bugfixing betrifft: http://www.webdevout.net/ie_is_dangerous.php
 
@bolg:
Habe nicht behauptet, er würde schlechtes bugfixing haben nur ist für mich der FF besonders durch die eigene Anpassung der mit Abstand sicherste bekanntere Browser.
 
@shadowhunter: In deinem verlinkten Post geht es aber darum.
 
@bolg:
im vergleich zum ie besser, zum ff schlechter
 
@shadowhunter: Das sehe ich anders (siehe Zitat).
 
@bolg:
Naja für mich sind einfach Fakten nicht zu ignorieren von daher ist mein FF immer noch sicherer als Opera und das liegt auch an der Nutzung und den Einstellungen die beim Opera nicht möglich sind.
 
@shadowhunter: Also, klar: "Naja für mich sind einfach Fakten nicht zu ignorieren von daher ist mein FF immer noch sicherer als Opera und das liegt auch an der Nutzung und den Einstellungen die beim Opera nicht möglich sind." Das habe ich jetzt durch verschiedene Interpreter laufen lassen, die mir Suchmaschinen und Brain 1.98 so zur Verfügung stellen. Simplizierte Zusammenfassung: "Häh? Was für Geschwafel?"
 
Eigentlich überrascht micht das gar nicht. Der FF wird immer populärer. Damit zieht er Aufmerksamkeit auf sich ! Das man jetzt auch vermehrt im FF nach Fehlern sucht ist die Folge.
 
@big bidi: falsche schlussfolgerung -.-
 
@schischa: nein du irrst dich seine Schlussfolgerung ist schon richtig. Denn zu Zeiten als vielleicht 100000 Einsame Fette Computerfreaks auf ihn setzten hätte sich die firma nie die Mühe gemacht das Programm zu untersuchen. Nur fehlt in seiner Aussage was sie ist irgendwie nichts ganzes und nichts halbes
 
es ist aber ein unterschied wie/was für fehler gesucht werden... btw sind das vorurteile die nicht stimmen o_O btw setz mal komma und punkt, dann muss man nicht grübeln um zu verstehn wie du was meinst... so weq@party hf mit kopfeinschlagen
 
@schischa: dennoch liegts du falsch er hat nur gesagt das je mehr in nutzen deste mehr interessieren sich für seine fehler er hatte keine Aussage zur Qualität und Anzahl der fehler gemacht. so ich habe die Punkte gesetzt und das Komma vergessen. Du das Komma gesetzt und die Punkte vergessen. Wie heisst so schön wer anderen eine Grube gräbt ist selbst ein Schwein! Dennoch viel Spaß auf Party.
 
@big bidi: Hier wurde nicht gezielt gesucht, sondern von einem Programm über den Quellcode geschaut. Ist so, als ob ein Blinder eine Rauhfasertapete liest: Er erkennt die "Hubbeln".
 
Hat nicht letztens jemand einen Monat lang jeden Tag ne Browserlücke gefunden ? Das Reicht ja für 2 Mon. und das auf einen Schlag. Naja, das erklärt vll. warum der FF so Speicherlastig ist und dann abkackt oder langsam und träge wird. Da hat Moz. was zu tun bis zum FF2.0 und Rika muss jetzt auch anders zählen :-D
 
@OttoNormalUser: oh man informier dich was diese fehler überhaupt bedeuten die da gefunden wurden -.- ihr zieht alle die falschen schlussfolgerungen draus...
 
Hier mehr info:
http://www.g2zero.com/2006/09/examining_defects_in_the_firef.html
 
Simmt: Eine News sollte Quellenangaben (freiwillig) mitliefern, auch wenn man sich die Quellen ergoogeln könnte. Das mit den obligatorischen Quellenangaben lernt man im Studium, absehbar auch in einem FH-Studium. Ansonsten laufen wir hier Gefahr, *The Inquirer* auf der falschen Seite zu überholen - Sensationsjournalismus, der oft genug dennoch erfrischend ist
 
man man kein programm ist perfekt auch nicht firefox auch wenn es einige fehler geben mag sind die jedoch unbedenglich ich konnte immer gut mit firefox arbeiten und das wird auch so bleiben
 
Man stelle sich vor die News würde heissen "Im MS IE 655 Fehler gefunden" , hier würde doch des ganzer Volkes Zorn im Kommentarsystem entbrennen, mind. 500 comments :) Aber solange wir die grossen Auskenner auf WF haben die uns beim FF immerschön beschwichtigen gibts darin auch keine Fehler :)
 
@vistafreak2000: Und wieder ein Kandidat, der es nicht verstanden hat. Winfuture sollte zu den News folgendes hinzufuegen: "Das Mozilla-Sicherheitsteam habe die Daten von Klocwork vor ein bis zwei Wochen erhalten, so Team-Mitglied Ben Bucksch. Bisher sei dadurch aber noch keine echte Sicherheitslücke gefunden worden. Ob ein statisches Analyse-Tool eine Schwachstelle aufgespürt oder einen Fehlalarm ausgelöst habe, lässt sich nicht so schnell sagen [...] Klocwork betont, dass "Firefox ein sehr gut geschriebenes und hochwertiges Stück Software ist"." (heise.de)
 
@vistafreak2000: Du bist ein hoffnungsloser Fall von geistiger Idiotie. So gut wie nie ist ein Sinnvoller Kommentar von Dir zu lesen. Von Deinem Nickname der auf ein gewisses 0-Niveau zurückzuführen ist mal ganz zu schweigen.
 
@vistafreak2000: Wieso, da wären nur Kommentare gekommen wie "Was? Nur 655 Fehler? So wenig?"
 
@brand10: Also, bei Deinem Nick wäre ich da vorsichtig. :-D
 
@ Davediddly: Der ist exakt wie Deiner, bis darauf, dass er eine Bedeutung hat. Es ist das Laut-Synonym für Brand-ten, oder auch Brandon. Der Name Brandon war nur damals bei meiner Mail-Adresse bereits vergeben, weshalb es zu brand10 gekommen ist. An derartiges denken die Kleingeister hier natürlich nicht... Schon klar.
 
@brand10: Also, ich hatte das als wohlwollenden Scherz (wegen Brand - Brandstiftung), nicht als Angriff gegen Dich gemeint. Mit der 0 in Deinem Nick hatte das nichts zu tun. Im Übrigen hat mein Nick durchaus eine (schon etwas ältere) Bedeutung. Aber die ist nicht ganz jugendfrei. :-)
 
@Davediddly: Nicht ganz Jugendfrei? Jetzt haste mich aber Neugierig gemacht :) P.S.: Als Angriff hatte ich Deinen Kommentar auch nicht verstanden. Wollts nur mal erklärt / geklärt haben :)
 
@Brand10: Also, ich schwöre heute noch Stein auf Bein (oder so), dass meine Blickrichtung nur Zufall war, als ich damals über die Heisenbergsche Unschärferelation und den Doppler-Effekt nachdachte. Ganz ehrlich! :-)
 
Allen "sicherheitsbewußten" Surfern, die eben gerade aus diesem Grund den FF benutzen: "Willkommen im Leben!" :-)
 
@NullKommaNix: Ich sehe darin jetzt keine Logik, was haben die möglichen Fehler jetzt mit Sicherheitsbewusst zu tun? a) sind es nur mögliche Fehler und b) müssen diese möglichen Fehler noch lange keine Sicherheitslücke sein
 
@NullKommaNix: Die sträuben sich noch und wollen in ihrer Traumwelt bleiben.
 
Also, ich wäre mal auf einen Test von OOo 2.0.4 (Final) gespannt. Das gibt für die 2.0.5. genug zu tun. :-)
 
ist wie immer amüsant, sich das gebashe durchzulesen, egal um welchen browser es sich handelt. bitte nicht aufhören :D
ich persönlich finde es immer begrüßenswert, wenn lücken erkannt und diese den entwicklern mitgeteilt werden. im falle der ff-entwickler bin ich zuversichtlich, dass diese alles daransetzen werden, um sie in den nächsten version zu fixen. und wie schon von einigen hier geschrieben wurde: wieviele unentdeckter fehler und sicherheitslücken es in den closed-source-browsern gibt, wird die öffentlichkeit wohl kaum erfahren.
und jetzt weiterhin noch viele spaß:-)
 
@Kommissar Flex: Ja, bei den FF-Entwicklern kann man sich sicher sein, das sie sich schnellstmöglich drum kümmern. Wie sich in den letzten Tagen zeigte, kann auch ein bestimmtes Unternehmen, das auch einen Browser im Programm hat, recht schnell auf Sicherheitslücken reagieren, leider nur, wenn diese in der hauseigenen DRM-Software gefunden werden...
 
zitat von heise.de "Bei der Mehrzahl der Schwachstellen handelt es sich um sogenannte Null-Pointer-Dereferences, bei denen der Versuch, auf freigegebenen Speicher zuzugreifen, zum Programmsabsturz führt. Auf Platz zwei der Liste stehen Speicherlecks. Über die Sicherheitslücken wollte Klocwork keine näheren Angaben machen: die Entwickler wurden informiert.

Das Mozilla-Sicherheitsteam habe die Daten von Klocwork vor ein bis zwei Wochen erhalten, so Team-Mitglied Ben Bucksch. Bisher sei dadurch aber noch keine echte Sicherheitslücke gefunden worden. Ob ein statisches Analyse-Tool eine Schwachstelle aufgespürt oder einen Fehlalarm ausgelöst habe, lässt sich nicht so schnell sagen: "Die eigentliche Arbeit ist die Überprüfung dieser Stellen, und die kann wie jedes Code-Review sehr lange dauern", so Bucksch. Das Mozilla-Sicherheitsteam arbeite außerdem noch eine ähnliche Liste von Klocwork-Konkurrent Coverity ab.

Klocwork betont, dass "Firefox ein sehr gut geschriebenes und hochwertiges Stück Software ist". Bereits im Juni hatte die Firma ihr Tool auf andere Open-Source-Projekte wie XMMS, Amanda und Samba losgelassen." (heb/c't)
 
WinFuture... bitte keine Lügen verbreiten und damit Trolle füttern... schreibt News korrekt oder gar nicht.
 
@ratedochmal: Du scheinst nicht zu wissen was das Wort "potenziell" bedeutet, schlag das mal im Duden nach bevor du son Kommentar schreibst
 
@flo: OT: Sag mal, wie geht es eigentlich bei CDBurnerXP weiter? Da hört man ja gar nix mehr. :-(
 
@Davediddly: keine ahnung, glaub du verwechselst mich
 
@flo: Also, beruhigend. Dann habe nicht nur ich einen Doppelgänger. :-) (Zur Info: Der Admin der Seite cdburnerxp.se ist auch auf dieser Seite unter "flo" oder "Flo" registriert. Das weiß ich noch aus meinem Langzeitgedächtnis.)
 
@Davediddly: Er ist wenn mich nicht alles täuscht hier im Forum unter floele angemeldet
 
@flo: Kann sein. Da sieht man mal wieder, wie einen das Erinnerungsvermögen trügen kann. Bevor ich mich wieder und weiter blamiere, unterlasse ich mal lieber weitere Anfragen diesbezüglich an Personen, die mit "flo" anfangen. :-)
 
@ratedochmal: Bei dem "lügen verbreiten" bist du ja auch nie ganz unschuldig , an deiner Stelle würde ich hier nicht so schreien :)
 
Programme werden von Menschen geschrieben, Menschen machen Fehler, egal ob sie an IE, Opera oder FF arbeiten. Der FF wird nicht weniger Fehler oder Sicherheitslücken als der IE aufweisen, jedoch kann man dem Mozilla Team wirklich zugute halten, dass sie um eine schnelle Fehlerbehebung bemüht sind, das kann ich von MS teilweise überhaupt nicht behaupten. Ein Beispiel wäre VS2005: Dieser Mist hat so viele katastrofale Bugs, ich warte seit einem halben Jahr auf Updates, aber darauf wird anscheinend geschissen, wen interssiert schon der User. Desweiteren haben wir uns in der Firma mal die Mühe gemacht und uns den FF Source ein bisschen angeschaut, zumal auch mein Kollege diesen Browser auf sein OS portiert hat. Fest steht: Die Programmierer des FF wissen wie man ein qualitiativ hochwertiges Software-Design erstellt.
 
@gigi1973: Ich stimme die erstmal zu. Der Firefox sowie Opera haben bereits zwei ganz gravierende Unterschiede zum IE: Sie sind nicht mit dem BVetriebssystem direkt verbunden, sprich der IE ist derartig in das System verstrickt das Sicherheitslücken vom IE eine viel größere Gefahr darstellen wie die von Firefox oder Opera. Punkt 2: ActiveX und Active Scripting sind das grausamste was es heute noch gibt, diese "Features" sind schon Grund genug auf den IE zu verzichten, denn die Hinweise das man diese im IE abstellen sollte führt doch unweigerlich dazu, dass der IE einfach nicht mehr richtig einsetzbar ist. Die Leute von Mozilla werden sich schon hinsetzen und sich die gemeldeten Dinge anschauen, der Vorteil ist nach wie vor, man kann nachvollziehen was passiert ist, dass kann man bei Microsoft nicht!
 
@gigi1973: es geht doch grundsätzlich nicht um menge der fehler/sicherheitslecks ... sondern um die schwere derselben
 
Sehr interessant .. vor allem wie sich das hier einige zurechtlegen. Das wir nie an einen vergleichbaren Test mit dem IE kommen dürfte allen klar sein. Was ich aber viel interessanter finde ist das es z.b. auch sein kann das relativ viele Fehlalarme ausgelöst werden könnten .. die Software könnte ja auch Fehler enthalten. Richtig "fuchsen" würde es allerdings wenn in ein paar Tagen eine news käme in der steht das die Software von Klockwork fehlerhaft ist .. dann würde ich gerne mal lesen was einige die sich so aufregen, nun wieder sagen. Viel interessanter dürfte es auch werden wie schnell Mozilla die Sachen überprüft und ggf fixt .. bei M$ wird man hier, wie die vergangenen Jahre auch, wohl weiter im Dunkeln tappen.
 
Wieviele Fehler findet K7, wenn es sich selbst auf Fehler überprüft ? :D
 
Sind ja nur theoretische Fehler, welches ein Programm ohne Gehirn fürs Programmieren anzeigt, wovon nicht mal eine Sicherheitslücke davon gefunden wurde, durch Überprüfung.
Zudem sagt der Hersteller, dass der Code von Firefox sehr gut ist, aber sowas steht natürlich nicht bei Winfuture, sondern nur gleich eine dramatischer Titel, wo man denken muss, dass der Autor den IE7 sehr mag *g*.
 
Ich möchte mich mal, nein, ich beschwere mich bei all jenen, die Leuten, die den IE verwenden "Dummheit" oder "haben kein brain" und der gleichen vorwerfen. Wie minderbemittelt muss man eigentlich sein um solch unqualifizierten Aussagen von sich zu geben??? Mir scheint es gerade so, dass diese Leute von ihren Eltern nicht beigebracht bekommen haben, dass man andere, ihnen unbekannte Leute auf diese Art und Weise beleidigt. Jeder Kommentar ist zwar subjektiv, aber das kann man auch anders hinbekommen. Gleich auf solch eine Art und Weise persönlich zu werden ist nicht nur unterste Schublade, dass ist schon unter der Kommode. Nur weil jemand anderes eine abweichende Meinung zu einem Thema hat muss man ja nicht gleich auf diese Art loslegen... selbst wenn seine Meinung auf evtl. unwahren Aussagen und falschen Fakten beruht. Miteinander anständig umzugehen fällt einigen Leuten hier scheinbar sehr schwer. Und das stellt sich mir die Frage, wem nun "brain" fehlt!? __ Der Firefox stürtzt bei mir auf dem System z.B. des öfteren ab. Zum Glück kann ich die Sitzungen wieder herstellen. Beim IE6 mit Maxthon Aufsatz oder dem IE7 oder gar dem Opera habe ich diese Beobachtungen (bei gleichen Seiten und ähnlicher Systemauslastung durch Hiuntergrundprogramme) nicht machen können. Bis gerade eben hatte ich nur de FF (nicht die Beta) im Einsatz. Jetzt, um meine Aussage nochmals überprüfen zu können, habe ich den Opera aufgespielt. Sobald ich den IE7 RC1 in der Deutschen Version vorliegen habe, werde ich diesen auch noch nutzen. Soweit zu dem ewigen Browser HickHack. __ Und ob der IE7, FF, Opera, IE6 oder sonst ein Browser irgendwelche Fehler oder Schwachstellen aufweist, ist mir mittlerweile egal. Solange ich keine nennenswerten Nachteile davontrage, werde ich weiterhin das nutzen was es gibt und auch die Patches aufspielen, die zur Verfügung stehen... egal ob OpenSource oder ClosedSource oder MS oder Linux oder sonstwas. Das was ich nutzen will und kann, das was für mich sinnvoll ist, das nutze ich... meine Sygate Firewall z.B. nutze ich nicht mehr.
 
@candamir: Ja, du siehst eben das grosse Ganze nicht. Jeder IE-Nutzer schadet bspw. jedem Webdesigner und das wird sich mit dem IE7 nicht massgeblich aendern. Ob es sich in Zukunft aendern wird (was MS ja angekuendigt hat), kann man heute nicht sagen. Wuenschenswert waere es. Mir ist es egal, wer welchen Browser benutzt, denn wenn die Leute bspw. mit den Nachteilen des IE leben koennen, sollen sie. Mir ist aber nicht egal, wenn Leute unqualifizierte Aussagen ueber andere Software treffen, die sie nicht kennen oder verstehen, mir ist nicht egal, dass Winfuture nicht in der Lage ist, die News richtig zu formulieren und mir ist nicht egal, dass die ganzen IE-User anderen Leuten schaden und darauf auch noch stolz sind, weil sie es nicht verstehen.
 
@candamir: @blog ... recht hast du ... und weil M$ nicht in der lage ist eine zeitgemässe renderingengine zu produzieren gibts ja auch schon wieder den speziellen IE7-CSS-hack (*+html) - DANKE MICROSOFT :/
 
@bolg: "Mir ist aber nicht egal, wenn Leute unqualifizierte Aussagen ueber andere Software treffen, die sie nicht kennen oder verstehen" sowas passiert in MS , Windows und IE-News andauernd . Die Leute die dann dort deinen Platz einnehmen werden in der Regel nur beleidigt (z.b. Swissboy) , was gedenkst du dagegen zu unternehmen ? Nichts ? Dacht ich mirs doch.
 
@vistafreak: Ich unternehme nichts und beleidige auch niemanden. Dass du es oefter mal von anderen abkriegst, ist allein dein Verdienst, denn du bist so ein "unqualifizierte Aussagen"-Typ.
 
Wie du meinst.:) Du merkst das nur nicht wie beleidigend du bist aber ich schätze du bist das nur aus trotz weil du auch nur sehr einseitig argumentieren willst.
 
Naja, ich komme jedenfalls nicht mit so sinnlosen und laecherlichen Aussagen wie du bei [17] daher.
 
Selbstverständlich sind IE-Nutzer dumm. Hätten sie mal die Dokumentation gelesen, dann wüßten sie, das der IE gar nicht für's Internet gedacht ist und auch was das für inherente und nicht behebare Sicherheitsprobleme mit sich bringt. Und nur weil das Ding eine kleine Untermenge von HTML grob rendern kann ist's noch lange kein Webbrowser.
 
@Rika: Unter den ach so dummen soll es Leute geben die mit dem IE klarkommen.
Wenn Du damit Probleme hast, dann ist es Dein Ding...insofern erspare Dir doch einfach Deine beleidigende Polemik.
 
@ Rika: "IE-Nutzer sind dumm... " Also, das würde ich nicht so unterschreiben. Es sind wohl zum Beispiel eher die Admins (oder deren Chefs) von Firmen, die ihre Geschäftspartner dazu zwingen, den IE zu nutzen, um ihre Webseite / Backend einigermassen vernünftig zu bedienen.
 
@Riak: Bislang habe ich deine Kommentare immer gerne gelesen... nun muss ich aber das selbe zurückgeben: "Du bist auch dumm...!". Ich lass mich nicht gerne beleidigen!
 
@Candamir: Es gibt schon lange keinen vernünftigen Grund mehr, mit dem IE zu surfen. Für die extrem wenigen Ausnahmen kann man ihn ja verwenden. Wer aber die Vorteile anderer Browser nicht sieht, deren Komfort nicht zu würdigen weiss und zusätzlich hier noch unqualifizierten Senf abgiebt... Sry, aber der IST dumm. Anders kann man es einfach nicht mehr nennen. Leider betrifft das mehr als ich gedacht hatte... Es ist ja bekannt, dass die Blödheit immer siegt. Stelle Dir vor: Ein Raum mit 10 Menschen. 9 Blöde, 1 der Intelligent ist... Jetzt soll der Intelligente den anderen klar machen, dass sie dumm sind... Der redet wie gegen eine Wand. Ähnlich verhält es sich mit FF und IE Nutzern... Die Mehrheit (IE) fühlt sich bestätigt. Arme Welt.
 
@brand01: Was vernünftig ist und was nicht, dass muss jeder für sich entscheiden, oder nicht? Es gibt keine ultimative Wahrheit. Es gibt Fakten die für den FF, Opera sprechen und welche die für den IE6 oder besser den IE7 sprechen. Es gibt genauso gut welche die dagegen sprechen. Mir geht es auch gar nicht so sehr darum welcher Browser nun der bessere ist oder nicht. Es geht mir vielmehr darum, dass ich mich nicht einfach hinstellen kann und andere Leute, die einen Opel statt einem Porsche fahren, als Dumm hinstelle. Sonst kann man das auch gleich ausdehnen und alle MS User, Linux User, Open Source User, Closed Source User, Filesharer, "Raubkopierer", Opel Fahrer, Homosexuelle, Heterosexuelle, Kapitalisten, Kommunisten, Sozialisten, CDU/SPD/Grüne/PDS/etc. Wähler, Umweltschützer, Umweltsünder, alles-in-eine-Tonne-Werfer, Mülltrenner, HartIV Empfänger, Topmanager, VFB/BVB/1FC./etc. Fans, Rasenmäher, Fußfetischisten, wer-braucht-denn-überhaupt-einen-PC-Aussager, PC-Freaks, Winfuture Leser, Bild Leser, FAZ Leser, Spiegel/Stern Leser als Dumm hinstellen. Die Moral von der Geschicht: Ihr seid Dumm, ich bins nicht! __Den FF hab ich mittlerweile durch den Opera ersetzt (FF ist aber dennoch installiert). Zugleich habe ich den IE7 wieder installiert. Im Geschäft habe ich den FF komplett runtergeschmissen, weil ich nur Probleme damit hatte.
 
Ich habe mal eine Frage: Beziehen sich die Sicherheitslücken jetzt von Firefox 1.0 oder wurden schon welche zur Version 1.5.0.6 bzw 2.0b2 behoben?
 
@omg: Der Test bezieht sich auf die aktuelle Version vom Firefox und zum 1000ten mal: Es sind potentielle Sicherheitsluecken. Bisher wurde keine echte erkannt. Zitat von oben: "Bisher sei dadurch aber noch keine echte Sicherheitslücke gefunden worden."
 
Ach je, Sicherheitslücken. Das ist doch alles Quatsch. Der Firefox läuft meistens so, wie man sich einen Browser wünscht. Zumindest auf den meisten Seiten, aber dann gibts eben welche, die wollen nicht so recht, und dann ist man mit dem Fuchs aufgeschmissen.
Ich habe vorhin übrigens mal den RC vom IE7 installiert und bin sehr überrascht, wie flüssig das alles geht. Die Seiten werden tadellos angezeigt, und die Bedienung gefällt mir wirklich sehr, sehr gut. Der Fuchs wird es schwer haben in nächster Zeit.
 
655 Fehler sowie 71 potenzielle Sicherheitslücken,-....-ich rate euch zum INTERNET EXPLORER....und jetzt nix wie weg hier.-
 
Fehler... was heißt das schon?! Das heißt doch nicht direkt das dies Sicherheitslücken sind *kopfschüttel*

Das Programm mit dem diese angeblichen Lücken gefunden wurden zählt nämlich auch solche Programmcodes als Fehler, bei denen sich die Entwickler nicht an die strengen Programmier-Normen gehalten haben... Das heißt aber nicht das das Sicherheitslücken sind!!! Manchmal ist es besser von Normen abstand zu halten...
 
Bleibt doch einfach bei IE. So einfach ist's. Dann erüberigt sich das ganze diskutieren.
 
@mplusm: Ja genau, weitere 5 Jahre Stillstand bitte!
 
passiert^^
 
Firefox und Thunderbird in neuer Version veröffentlicht!! 1.5.0.7
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

WinFuture Mobil

WinFuture.mbo QR-Code Auch Unterwegs bestens informiert!
Nachrichten und Kommentare auf
dem Smartphone lesen.

Folgt uns auf Twitter

WinFuture bei Twitter

Interessante Artikel & Testberichte

WinFuture wird gehostet von Artfiles