Vista: Terminverschiebung durch Europäische Union?

Windows Vista Das neue Betriebssystem aus dem Hause Microsoft könnte später kommen als erwartet, zumindest in Europa. Ursprünglich hat der Redmonder Konzern vorgesehen, Windows Vista im November 2006 für Geschäftskunden zugänglich zu machen und im Januar 2007 für ... mehr...

Diese Nachricht vollständig anzeigen.

Jetzt einen Kommentar schreiben
 
Ich hoffe, dass Microsoft alle "Auflagen" erfüllt hat - jedenfalls die, für die sie schonmal Strafe zahlen mussten. Ich hoffe nur, dass die IT-Profis dranlassen, die sich mit mehr als Linux beschäftigen, sonst könnte es ganz böse enden. Falls die den Otto-Normal-Politiker dransetzen, kein Kommentar. Ich frage mich, wieso MacOS immer mehr Zeugs reinpacken darf. Nur weil es nicht so weit verbreitet ist? Bei Apple ist es sogar noch schlimmer, da Macs NUR mit MacOS vertrieben wird und so gar keine Möglichkeit geboten wird, vom OEM (den es ja eigentlich gar nicht gibt) Linux raufzupacken.
 
@TobWen: Ich glaube genau das ist idas Problem. Windows ist Nr.1 der Betriebssysteme (was Verbreitung angeht) und da sind solche Sachen wie der MediaPlayer etc halt gravierender, da andere Hersteller um ihre existenz fürchten. Wenn MacOS etwas in sein Paacket packt ist das doch völlig wurscht, interessiert kaum jemanden weil die Anzahl der MacOS User deutlich geringer ist. Das bedeutet da hat es kaum Auswirkungen auf den Markt. Und somit kaum Reaktionen
 
@TobWen: Mal ab von den Aussagen mancher Politiker, die häufig webig bis gar kein Hintergrundwissen vermuten lassen, solltest du wissen, dass solche Prüfungen grundsätzlich an Arbeits-/Themengruppen übergeben werden. Ob deren Empfehlung dann auch genutzt wird, steht jedoch auf einem anderen Blatt. Übrigens: Der Apple-Vergleich zieht auch nach x-maliger Wiederholung *nicht*. MS ist in die Schußlinie geraten, weil sie eine gänzlich andere Marktmacht haben, als Apple. Apple kann also tatsächlich exakt das gleiche machen, wie MS, *ohne* dafür vor Gericht zu landen, MS hingegen nicht.
 
@DonElTomato, @LostSoul: Es ist zwar korrekt, dass Microsoft die Marktmacht hat, aber sie bedient nur den Softwaresektor und nicht den Hardwaresektor. Ich stelle die Behauptung auf, dass Apple eine viel größere Marktmacht hat, da sie Soft- und Hardware beherrschen. Ferner hat Apple die teureren Produktionszweige inne: Musik- und Filmproduktion, Grafik- und Werbedesign und halt dann noch iTunes und iPod. Der Umsatz, der mit Apple-Produkten gemacht wird, ist in meinen Augen relativ höher, als der von PC-Produkten.
 
@TobWen: Ich glaub du übersiehst den Unterschied, dass Apple ein komplettes Paket aus OS + Rechner liefert, während MS nur das OS anbietet. Die EU würde bestimmt nicht schreien, wenn es einen "Microsoft PC" mit vorinstalliertem Mediaplayer, Internet Explorer, Messanger etc. gäbe. Andere Hersteller liefern ja auch bspw. ein vorinstalliertes iTunes für Windows mit, oder den Firefox.
 
@Wurst75: Der Ansicht bin ich gar nicht. Wenn auf dem Computer ausschließlich MacOS oder Windows laufen KÖNNTE, dann würde es sie nicht interessieren. Aber auf dem Mac-PC und auf einem IBM-PC laufen verschiedene, andere Betriebssysteme.
 
@TobWen: hmmm also solche kleinigkeiten wie ein media player von ms würde mich ja nicht stören - ich verstehe nicht wieso sich die eu so querstellt. viel schlimmer finde ich notebooks von dell, acer & co. mit vorinstalliertem OS. da dauert das de-installen der nicht gewollten software länger als der eigentliche installationsprozess...
 
@TobWen: MS erfüllt fast nie die Auflagen die gestellt werden. Lieber schiessen sie Millionen Strafgelder ab als sich an irgendwelche Gesetze und Auflagen zu halten. Wieso nur erkennt niemand die Absichten Microsofts die Kokurent mit ihrer Dominanz platt zu machen um eine einzigartige Monokultur und Weltherrschaft zu erlangen?
 
weil das unkritische fußvolk nichts besseres vereidnt wie das tolle vista. diese msnchen erkennen auch nciht, dass die eu sich für ihre rechte einsetzt, die sie schon lang nicht mehr wahrnehmen. das einzelne gehirn eines ms-abhängigen ist viel zu sehr ausgetrocknet um zu erkennen...
 
@TobWen: Stimmt schon. Leider wirkt sich dieser genannte Softwaresektor direkt auf die Entwicklung der Hardware aus.
 
@Nautilus_Master: Nun, mittlerweise steckt im Mac alles, was auch im PC läuft. Die Grafikkarten sind kompatibel, der Speicher ist kompatibel, die Festplatten sind kompatibel, die Soundkarten sind kompatibel und im G3/G4 waren sogar die Netzteile kompatibel :-)
 
@TobWen: Also, der Tread da oben war mir zu lang. Ich antworte mal hier auf Deinen Unsinn: MACs haben einen Marktanteil von wieviel Prozent? Microsoft hat einen über neunzig. Apple baut Computer. Dürfen sie (darf auch Microsoft wie jeder andere auch, tun sie aber nicht). Und weil sie ihre Rechner mit ihrem darauf optimierten Betriebssystem und Anwendungen verbandeln, heißt das Monopol? Äpfel und Birnen, Du weißt was ich meine. Übrigens: Apple verbietet nicht, ein anderes OS zu benutzen. Ach ja, teurere Produktionszweige. Du kennst schon den Unterschied zwischen einem hochpreisigen und hochwertigem Produkt oder? Auch in Verkaufszahlen. Apple hat Programme, die sich für teuer Geld an einen exklusiven Kundenstamm verkaufen lassen. Ob sie das wert sind, weiß ich nicht, aber anscheinend gibt es Abnehmer. Apple bedient den Hardwaresektor: in der Tat. In welchen "Marktdurchdringungsbereichen" (prozentual) sprechen wir hier?
 
Na toll, da regelt die EU mal wieder etwas tod. Vista Home Basic N und Buisness N machen nichts als arbeit, das alles nachinstallieren zu müssen. naja, wenn die eu meint, es machen zu müssen, dann sollen sie es halt, aber ob das alles so voll im sinne der mehrzahlt der nutzer ist, wage ich mal anzuzweifeln.
 
Bei den Strafen wundert es mich das Microsoft überhaupt noch in Europa verkauft :)
Da müssen einige Euros über den Tisch, damit sich Gewinne und Strafen wieder decken. Ich vermute sogar das es im Betriebssystembereich nur noch darum geht, in Europa present zu sein damit kein Konkurent das Ruder an sich zieht.
 
@humpix:
Die EU hat an allem und jedem was auszusetzten. Sieht man ja auch in vielen spielen wo in deutschland nicht verkauft werden darf. Oder wenn, dann sind sie geschnitten. (US version/EU version)
 
@Ramon31: Genau, warum wird die Telekom von der EU überhaupt gezwungen anderen Betreibern ihr Netz zu öffnen oder Kosten zu senken. Ich finde jeder ehrliche Bürger sollte nur noch mit T-Online surfen und bei den Telekom den Anschluss haben. Die anderen Anbieter wollen sich doch nur durch die Telekom Leitungen gesund stoßen. Ich finde es sehr schlimm, das die EU da eingreift, schließlich kann ja die T-Com nichts dafür, das sie so viele Kunden hat...
 
krasse meinung hat du. ich will das aber nciht bezahlen, was du da propagierst. hast du mal drüber anchgedacht, dass deine meinung unschlüssig ist und von nicht vorhandenen sachkenntnissen rührt? ich denke, bei dir ist nur angekommen "die eu ordnet an..."
 
@shiversc: Ist auch als Ironie zu verstehen, bei MS schalten ja sowieso alle auf böse EU um...
 
@humpix: MS setzt in Europa Milliarden um und Europa ist einer der wichtigsten Märkte überhaupt.
 
zum Glück sind wir Schweizer nicht in der EU :)
manchmal hat das schon seine Vorteile. Vorallem bei games, da gibt es dann häufig ne ungeschnittene (original)Version.
zum Thema: ein modernes OS beinhaltet nunmal einen Medien-Player. Otto-Normaluser wäre überfordert wenn der nicht dabei wäre.
 
@Meri: Das mit den Games ist nur typisch für DE (die BPjM Faschos) nicht für die EU, in FR bekommst du z.B. die selbe ungeschnittene Spiele wie in der CH.
 
@Meri: da hast du komplett recht. Es gibt auch noch hunderte von anderen Vorteilen, dass man nicht in der EU ist... :)
 
MS soll nicht so tuen als hätten sie das nicht *vor* der entwicklung von vista gewußt. warum soll bei vista etwas durchgehen was bei xp beanstandet wurde? so blauäugig kann man doch nicht sein.. ich glaube eher die nehmen die eu nur als vorwand um ein unreides projekt mehr reifen zu lassen (sie brauchen zeit..)
 
@alicologne: diesen gedankengang hatte ich auch gehabt, als ich die news las. das beste ist, alle gucken richtung brüssel und nicht nach redmond. das könnte schon taktik sein um etwas nichtöffentliches zu verschleiern.
 
@alicologne & shiversc: Ja, aber der Gedankengang hingt dann ein wenig, wenn M$ nur in Europa (bzw. nur den Europä. Staaten, die auch in der EU sind) kein Vista termingerecht anbieten 'kann'/wird. Der Rest der Welt ist ja nicht wie die EU-Kommission und könnte daher auch termingerecht beliefert werden. Fazit: Kein Zeitaufschub für die Redmonder, aber teils Ärgernisse seitens einiger (vieler?) Nutzer von XP (die jetzt gern Vista gehabt hätten) gegenüber der EU-Kommission. Weiter gesponnen: Aufruhr der EU-Kommission selbst, sie zu hassen? (Dagegen machen kann man aber eh nichts!) MfG Fraser
 
wenn, ich sage wenn, weil die news ledigleich eine vermutung zum ausdruck bringt, dann muss ms sich dem fügen. die anweisungen sind klar und gelten bereits seit langen. wieso soll ms eine ausnahmene sein? mit welchen recht?
 
@Fraser: Also, da schiebt die Firma MS der EU den schwarzen Peter zu, indem sie behauptet: "Sie entscheiden, ob und wann Vista rauskommt."
Und alle prügeln sie munter auf den Bürotieger EU ein. Nichts falscher als das. MS kann Vista sofort veröffentlichen, wenn sie wollte und könnte. Die EU-Kommission hat lediglich zu prüfen, ob gegen geltendes Wettbewerbsrecht verstoßen wird. Und dann entsprechende Auflagen zu machen oder Sanktionen (bei Nichteinhaltung) zu verhängen. Alle anderen Behauptungen seitens MS sind Mumpitz.
 
Die sollen sich doch einfach an die Gesetze der EU halten wie es andere Hersteller auch machen, dann würde einer Veröffentlichung nichts im Wege stehen. Ich verstehe nicht warum MS glaubt da einen Sonderweg in Anspruch nehmen zu können.
In den Papieren welche sie bekommen haben steht ganz klar drin was sie machen müssen und was nicht. Wenn sie das einfach erledigen haben sie auch keine Probleme mit der Veröffentlichung ihres neuen Produktes. Man kann jedes Produkt in der EU verkaufen so lange man sich an die Regeln hält. Wenn man allerdings Sonderwege gehen will, dann ist man selbst für die Verzögerung verantwortlich und nicht die EU!
 
@klausing: richtig! das gibt ein plus.
 
@klausing: das Problem ist aber, dass die EU für MS spezielle Regeln aufstellt und nicht wie für andere Hersteller. Somit muss MS einen Sonderweg gehen.
 
ja klar. für ms gibt es ein schattenparlament mit schattengesetzen die nur für ms ausgegraben werden. wenn ich sowas glaube, dann bin ich noch sehr weit von der wahrheit entfernt. weißt du eigentlich was ein gestzt für anspüche genügen muss, um sich gesetzt nennen zu dürfen? allein deshalb laberst du völligen...
 
@Link: Also, da empfehle ich Dir die Zeugen Jehovas. Die haben auch so schön schaurige Verschwörungstheorien. Probiers mal aus! :-)
 
Ich möchte mal wissen, was sich diese Brüsseler Bürokraten eigentlich einbilden?! An Onkel Billys Stelle würd ich das einfach lassen. Soll doch Europa mal 6 Monate versuchen, ohne Windows klarzukommen. Das wird ein Spaß, wenn dann die ganze EU den Gang nach Canossa ähm Redmond antritt und um lauffähige Software bittet.
 
@thehollywoodman: du phantasierst und hast keine ahnung welches gewicht der europäische markt hat.
 
@shiversc: Ist es nicht immer wieder erfrischend, wie diese Leute ihre Bildzeitung aus der Hand legen und das Frühstücksbier absetzen um uns dann mit ihren unfehlbaren Wahrheiten zu beglücken?
 
@Domina: Im Thread verrutscht? :-)
 
@Davediddly: Ja und? Gibt es nun Probleme die Dir Bauchschmerzen bereiten?
 
@Domina: Also, sicher, die gibt es. Jeden Tag mindestens eins. Aber hier geht es um Informationen - und um ein bisschen Spass im Leben. Also nimm Dir meine "Provokation" nicht ganz so zu Herzen. Ich wollte Dich nicht beleidigen. Entschuldigung, falls ich das tat. :-(
 
Das ist alles ein hinhalten,ich schätze das wird erst ende 2007 wenn überhaupt..
 
Mann, die EU hat echt nen Schaden. Mir doch wurst, zur Not hol ich mir das Ami-Windows. Das geplänkel mit dem WiMP bei XP war ja schon lächerlich genug. mfg Aerith
 
Ich hoffe nur, Nein, ich Wünsche mir sogar das Brüssel hier mit haltlosen Argumenten dasteht und M$ im Gegenzug Millionen von Euros von der EU verlangt. Immerhin würde es dann den Tatbestand der Rufschädigung mit einhergehenden Einnahmeverlusten in Millionenhöhe daherkommen. Oder Boykotiert hier Brüssel Absichtlich!? Verständlich daß, wenn man mal den ganzen Verlauf dieser Streiterein beobachtet, man da auf solche Gedanken kommt.
 
@rubberduck: rufschädigung? geld von der eu? lol
 
Taktisches Geplänkel..XP Me ist soweit ich es einschätze ( Glaskugel geschaut, Orakel befragt :-) ) noch zu sehr in der Entwicklung. Die Beta's, sowie RC1 sind Opium für's Volk. Feine Theorie nicht wahr, aber immerhin denkenswert. Zum Thema EU:
Bisher hat es MS nicht sonderlich interessiert ( Ausnahme Strafgeld ) warum also jetzt die vorab Anfrage? Egal wie, die Kids werden heulen und Brüssel für weitere Verzögerungen verantwortlich machen. Kalkül? PS. Bevor ihr über mich herfallt...versteht meinen Kommentar als Denkansatz mit einer Portion Ironie.
 
@Domina: Ich vermute, mit Lack, Leder und Riemen kannst Du besser umgehen, oder?
 
@Davediddly: Was Du vermutest tangiert mich peripher...sei es also Deiner Fantasie überlassen.:
 
hm, ich seh im aktuellen RC1 nicht wirklich was, das zu beanstanden wäre. Jedenfalls in der Ultima-Version.
die könnten ja sonst bei der Installation nen Dialog anzeigen, wo man auswählen kann, was man installieren will... dann kann auch Brüssel nix mehr sagen...
 
Och ich hab da nix dagegen, wenn Vista in EU Landen erst gegen später kommt. Etwaige Bugs, Fehler, Sicherheitslücken betreffen so zumindest erstmal nur nicht EU Länder... man könnte auch behaupten, dass diese als "Beta-Tester" herhalten. Die wichtigsten Patches sind dann schon zu erhalten, wenn die EU-Vista Version auf den Markt kommt :)
 
@candamir: Ja, is Klar. Und die EU-Nutzer machen dann iheren eigenen Betatest, weil das BS direkt auf die EU zugeschnitten ist und weitere Fehler erst in dieser spez. "Windows Vista EU-Version" auftreten. lol
 
@rubberduck: Ich hab den Absatz überlesen, in welchem von dem Zuschnitt auf die EU die Rede ist. Kannst du mir den bitte nochmal kurz zeigen?!
 
@candamir: Ich denke, "mit Zuschnitt an eine EU-Version" meinte er, dass einigen Konkurrenten hier in Europa zuviele 'vorgefertigte' Funktionen bei Vista auftauchen. Nur um einige zu nennen: Windows Media Player, Internet Explorer, Desktop Suchdienst, Photo Gallerie (und bestimmt noch andere Dinge)... Das Problem der Konkurrenz ist hier, dass diese Features vorinstalliert sind und der Otto-Normal-Anwender nicht die Erfahrung/Ahnung oder Zeit/Gedult hat, um alternative Produkte dafür/darüber zu installieren bzw. dazu noch die von M$ in Vista eingebauten Funktionen/Programme zu deinstallieren (so es denn überhaupt möglich ist). Dadurch sieht die EU eine mögliche Wiederholung der Monopolarisierung seitens M$. MfG Fraser EDIT: Wie ich zum Beispiel festgestellt habe, kann man in dem RC1 irgendwie nicht (wirklich) einstellen, dass er den Internet Explorer 7 gefälligst nicht starten soll... Immer, wenn ich auf einen Link (u.a. aus versch. Messengern heraus) klicke oder auf meine WWW-Taste auf dem Keyboard (leider geht der Treiber der Tastatur nicht), öffnet sich z.B. nicht Firefox, sondern der Internet Explorer, ob wohl ich schon mehrfach eingestellt hatte, dass nicht er der Standardbrowser wäre, sondern eben Firefox. Aber, er hört einfach nicht drauf... ^^
 
es geht nciht um die tatsache, dass die programme drin sind, sondern die art und weise wie sie dargeoten werden. kapiert das endlich mal wer? dem wm zu entfernen war der vorschlag von ms, die interaktion zu drittanbietern damals zu gewährleisten, hat ms ausgeschlagen. ratet mal warum?
 
@Fraser: Also, das zum Beispiel könnte Ärger geben. Dieser "Bug" müsste beseitigt werden. Zumindest zu empfehlen, dies zu tun.
 
Ich glaube mal, dass ein Vergleich von der "Beschneidung eines Spieles" gegenüber einer "Beschneidung eines Betriebssystemes" etwas hinkt. Ich gehe stark davon aus, dass ein Betriebssystem weit komplexer ist als ein Spiel?! Das heißt, dass es in Redmond zwei Stränge geben müsste: nämlich einmal die 'normale' Version und dann die 'beschnittene' (so genannte N - und mehr noch, weil es geht der EU garantiert nicht nur um den MediaPlayer) EU-Version. In einem Spiel dagegen, werden die Funktionen, die der EU-Kommission nicht passt, zumeist einfach deaktiviert (nicht aber 'rausgeschnitten'). Das sieht man nämlich meist daran, dass kurz darauf im Netz ein Patch online gestellt wird, der diese 'Beschneidung' behebt bzw. die 'fehlende' Funktion wieder aktiviert. MfG Fraser
 
@Fraser: Die EU-Kommission beschneidet keine Spiele. In fast allen EU Ländern gibts unzensierte Spiele ausser in Deutschland. Schuld sind unsere konservative Politiker, die USK und die Faschos der BPjM aber nicht die EU.
 
jägermeister: gut erkannt. +
 
was würdest du denn bei Vista entfernen? ohne das es unpraktisch zum gebrauch wird?
 
@Meri: Die Aktivierung :)
 
ja ok, und sonst?
 
@Meri: Die blauen Pfeile sehen nicht nur schön aus.
 
1. diese EU ist ein Saftladen 2. Microsoft ist ein Saftladen 3. Vista ist Saft
 
@Sir Richard Bolitho: Und ich: Lord Helmchen. :-)
 
4. Sir Richard Bolitho hat keine Ahnung
 
5. Wenn jemand behauptet, Sir Richard Bolitho hätte keine Ahnung, dann hat derjenige selber keine Ahnung.
 
I will keine abgespeckte EU version haben! Haben sich änderungen nach XP N ergeben? Solche fragen sollten die freunde der EU mal langsam öffentlich beantworten! Aber wie? Wenn es zu verzögerungen kommt, dann werde ich mir die aus den USA bestellen mit MUI package! CU
 
@Sydney: Na klar, dein Leben hängt ja schliesslich auch davon ab, also schnell bestellen.
 
@sesamstrassentier: Da tippe ich mal auf Hyperventilation, Atemstillstand und anschließendem Kreislaufversagen. Schade, so bekommt er Vista nie zu Gesicht. :-) Selbsterfüllende Prophezeihung, sozusagen.
 
Eine einfache kleine Frage zum Thema Kartellverfahren (im übrigen, mir persönlich wär ein rundum-sorglos-paket auch nciht unlieb). Warum bietet Microsoft nicht einfach fix und fertig verschiedene Optionen beim Installieren an? Full, Minimal, Default und userdefined?. In Default hat man ein naktes Windows + ein paar tools, full kann (fast) alles und minimal is wirklich nur ein windows ohne alles. ggf. auch ohne notepad. und in userdefined kann jeder selber wählen welche bytes auf seine platte kommen? Bei Win9x ging das doch auch. Ich verstehen hier Microsoft nicht, außer wenn der Kartellvorwurf wirklich gerechtfertigt ist und Microsoft das absichtlich macht
 
@TPW1.5: full ack, das frage ich mich auch schon seit längerem. wenn man aber bedenkt, dass auf fast allen supermarkt/kaufhaus- und sonstigen "fertigen" rechnern windows bereits vorinstalliert ist, wirds schon schwieriger. denn in den fällen kann sich keiner aussuchen, ob er eine minimale oder komplette Version haben möchte. wobei es ottonormal-pc-nutzer wohl soweiso nicht interessiert. und dann wären neue rechtsstreitigkeiten vorprogrammiert. wie auch immer: ms sollte jetzt endlich die entsprechenden eu-regularien einhalten und dann können sie vista auf die menschheit loslassen.
 
ich wiederhole mich gern nochmal auch für den letzten nicht lesewilligen/fähigen. es geht nicht um die menge der mitgelieferten pogramme. es geht um die erzeugte dichte der funktionen die alle sich gegenseitig puschen und sich vorteile verschaffen zu lasten der konkurrenz. die dann mit einer billigen api abgespeist wird und in die röhre guckt. das ist auch der grund warum eine dokumentation erzwungen wurde, die internationalen standards entspricht und nicht so wie ms das will. ich frage mich immer wer behauptet es ging um das ein oder andere programm. ms kann noch mehr oben drauf packen.
 
Es wäre wünschenswert, wenn man dieses Betriebsystem nicht so einfach auf die Menschheit loslassen würde, denn Windows XP hatte damals auch riesengrossen Schaden angerichtet. Man sollte ohnehin ein paar Jahre warten bevor man sich Vista installiert. Die millionen Bugs und Sicherheitslöcher müssen ja erst mal geflickschustert werden. So wie es in der Vergangenheit war und in Zukunft auch bleiben wird. Denkt an meine Worte !:-))
 
@sesamstrassentier: XP hat einen riesengroßen Schaden verursacht...soso. Millonen Bugs in Vista...aha. Also, ich bin bestimmt keine gnadenlose Verfechterin der MS-Produkte, nur scheinst Du Deine Aversion etwas auf die Spitze zu treiben. Kritik ist OK, MS hat sie sich auch verdient, nur sollten wir sie dann bitte auch konstruktiv und sachlich anführen. Ich teile Deine Meinung Vista vorerst zu meiden, abzuwarten wie sich ironisch gesehen XP Me macht :-) Am Rande bemerkt gibt es auch noch andere BS die man nutzen kann sofern man MS nicht benötigt. Ich brauche wohl nicht näher darauf eingehen dass die Alternativen BS für manche Anwender nicht das gelbe vom Ei sind! Resümee...mir geht die ganze Vista-Hype gehörig auf den Sack...huch, was schreibt Frau alternativ ohne aus dem Rahmen zu fallen...jedoch sollten wir uns in Toleranz üben. Jedem was beliebt und was zum besten Ergebnis führt. Ob ich zukünftig an Deine Worte denke wage ich zu bezweifeln...Du erscheinst mir nicht als wegweisend.
 
@Davediddly scheint hier den nächtlichen Nachleger zu machen....niedlich!
 
@Domina: Also, Dein Schreibstil war schon eine harte Nuss und wirklich nur was für Masochisten. :-) Allerdings dann wieder Thread 22/1: Volle Zustimmung und ein Plus von mir. Ach ja, Nachleger: Danke fürs Nachlegen zurück. :-)
 
@Davediddly: Netter Versuch Deine vergeblichen Bemühungen zu kaschieren.
Harte Nüsse haben wohl nichts mit Masochismus, sondern eher etwas mit Intellekt gemein. Nun gut, jeder bekommt was ihm zusteht nicht wahr? Überdies bin ich den Freuden des Lebens und einer gehörigen Portion Spaß nicht abgeneigt :-)
 
@Domina: Also, Fremdsprachen auf Anhieb zu verstehen, ist eine Kunst, die ich nicht beherrsche. Wenn ich dann noch Deutschkauderwelsch entziffern muss, welchen jeglichen Sinnzusammenhang missen lässt, bin ich wirklich aufgeschmissen. Da hilft wirklich nichts, nicht mal Intellekt. Aber Du hast ja schon treffend gesagt: Denkansatz. Das hatte mir schon als Entschuldigung ausgereicht. (Mann bin ich gemein heute, sorry!)
 
@Davediddly: Belassen wir es doch so wie es ist...mich bringen so manches mal auch meine 3 Sylvester Unität nicht weiter :-) Zumindest macht es Spaß sich auf einem etwas abgehobeneren Niveau zu fetzen nicht wahr? Leider...und das ganz betont...entgeht vielen die Feinsinnigkeit mangels Lese und Nachdenkschwäche. Wie kann ein Denkansatz zu entschuldigen sein? In dem Sinne....allen eine gute Nacht. Eure Gebieterin :-)
 
@Domina: Also, Alter, Adresse, Telefonnummer bitte! :-D
 
klar, das die EU schuld ist, das vista wieder mal zu spät auf den markt kommt. das katz und maus spiel kennen wir ja. MS braucht immer einen sündenbock, wenns um markteinführung geht. am besten kommts recht spät aufn EU-markt__dann hat wenigstens der User was davon. (wegen mir kommts am besten gar nicht. schon der preis ist nicht EU-konform) für weniger geld gibts auch betriebssysteme.
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

Video-Empfehlungen

WinFuture Mobil

WinFuture.mbo QR-Code Auch Unterwegs bestens informiert!
Nachrichten und Kommentare auf
dem Smartphone lesen.

Folgt uns auf Twitter

WinFuture bei Twitter

Interessante Artikel & Testberichte

WinFuture wird gehostet von Artfiles