Samsung: Besser lesbare & stromsparende Displays

Hardware Samsung hat nach eigenen Angaben eine neue Technologie für die Displays von Notebooks und anderen tragbaren Computern entwickelt, welche dafür sorgen soll, dass die Informationen auf deren Bildschirmen unter Tageslicht besser zu erkennen sind und ... mehr...

Diese Nachricht vollständig anzeigen.

Jetzt einen Kommentar schreiben
 
Das hat mein Radiowecker auch, und der ist nicht gerade neu..... aber gute Idee, hätte man früher drauf kommen können
 
@bioforge: mein Autoradio auch und mein Handy übrigens auch, also so neu ist die Idee nun auch wieder nciht.
 
öhm, mein HP Notebook hat auch einen Helligkeitssensor der das Display an die momentane Lichtverhältnisse anpasst. Wird hier das Rad neu erfunden oder was ist an dieser Technologie von Samsung so besonders?
 
@mailbox73d: Ich glaube die Verbindung mit anderen Parametern wie Kontrast und Farbsättigung ist neu.
 
ich warte noch immer auf displays mit electrowetting technologie. bin schon gespannt wann die ersten marktreif sind. infos: http://tinyurl.com/mp9q9 oder http://tinyurl.com/llr6g
 
Bang & Olufsen Fernseher machen das schon seit beinahe 20 Jahren
 
Die Helligkeit kann man auch von Hand regeln! Mein TFT ist benötigt bei voller Helligkeit ca. 30 Watt. Regele ich die Helligkeit auf 50% herunter (noch immer ausreichend hell), so benötigt er nur noch 25 Watt. Bei 20% Helligkeit nur noch 20 Watt! Also wer sparen möchte, einfach die Hintergrundbeleuchtung (Helligkeitsregler) runterregeln! (Der Kontrast beeinflusst nicht die Hintergrundbeleuchtung, d.h. Kontrast kann auch hochgestellt werden, ohne dass die Leistungsaufnahme zunimmt!) Also: Helligkeit runter, Kontrast hoch. Und schon 15 Watt und mehr gespart!
 
jaa stromsparent ist gut. 1. für mein konto 2. für die öilquellen.
 
Richtig cool wäre es wenn das Sonnenlicht anstelle der Hintergrundbeleuchtung genutz werden könnte. Braucht genau 0Watt :) und heizt auch noch den Laptop im Winter *g*
 
@humpix: genau das dachte ich mir auchschon vor längerem! Wäre auch möglich. Das TFT an sich ist ja durchscheinend.. einfach nur die Hintergrundbeleuchtung wegnehmen und schon geht das. Man müsste nur guggen, dass das gleichmäßig von sonnenlicht ausgeleuchtet wird.
 
Tolle Techniik ^^. Ich hab seit mehr als einem Jahr ein Sony VAIO A317M Laptop und stellt euch vor, der hat die gleiche Technik :-P. Also das Samsung es nun bei sich einführt ist ja schön und gut, aber erfunden hats Sony :-)
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

Weiterführende Links