Intel sucht Personal für Entwicklung von Grafikchips

Hardware Wie der taiwanische Branchendienst DigiTimes unter Berufung auf Quellen bei Chipsatzherstellern berichtet, sucht Intel derzeit händeringend nach Mitarbeitern für die Entwicklung von Grafiklösungen, obwohl man erst heute Morgen die Entlassung von ... mehr...

Diese Nachricht vollständig anzeigen.

Jetzt einen Kommentar schreiben
 
mein tip an intel: UMSCHULUNG
 
rofl pervers
 
@nixn: wohl wahr, erst 10500 rausschmeißen, jetzt neue leute suchen. Nach dem Motto: das teure und gute personal darf gehen, wir brauchen billigere und Gewinne, bis die Schwarte kracht.
 
@nixn: rofl das trifft es
 
@rudi02: Die Frage ist nur ob diese 10500 Leute, überhaupt im Grafikchip-Bereich gearbeitet haben und wenn sie auf ein Gebiet spezialisiert sind kann man sich nicht so leicht umschulen.
 
@floerido: stimmt auch wieder, so hab ich es noch nicht betrachtet. ich mache im Printbereich rum, sollte ich jetzt an einer OCE-Maschine o.ä. arbeiten müssen, hätte ich ein Problem, selbst die neuesten Farblaser sind mir (noch) unbekannt.
 
@nixn: Deine Aussage trifft es vol und ganz :) @floerido: Die ganzen Leute was gefeuert werden, sind meist Manager oder blabla-Leiter. INTEL erhofft sich durch die Beseitigung so vieler Zwischenstellen die erhöhte Effizienz von der derzeit geredet wird.
Es tendieren ja immer mehr große Firmen dazu, aus Angestellten Manager zu machen. Alle werden Manager lol. ........... Ich würd ja nen Krampf kriegen wenn sie auf einmal wieder über 10500 Leute nur für Grafik einstellen :)
 
nimmt doch welche von den 10500 den ihr die Entlassungspapiere gegeben hat da ist bestimmt einer bei
 
LOL, das ist ma echt ne frecheit. 10500 rauswerfen und neue leute einstellen -.-
 
Ach verdammt ... jetzt übernehmt doch endlich NVIDIA und die Sache hat sich.
 
@TobWen: Das hab ich auch grad gedacht: Gute Grafikkartenexperten haben sie genug und im Dutzend (als Firma) gibt es sie billiger *g*
 
@TobWen: ja die sollen nv kaufen, fertig. profis haben die ja genug, kapital auch und treiber gibt es bei intel wenigsten opensource oder zumindest ist man dort gewillt linux nicht zu vernachlässigen.
 
LoL was für eine firma schmeissen leute raus die lange dabei sind und stellen neue ein samoht hatt recht umschulung .
Ich wünsche Intel das sie damit voll auf die nase fallen und dann merken was sie angerichtet haben zum glück gibs sowas bei AMD nicht
 
@wiesel20: Noch nicht ... :-)
 
Da hat das A-Amt ja ordentlich was hin und her zu rechnen in den Statistiken erst 10500 raus dann 9800 rein und anschließend wieder 12001 raus usw. :-) ^^
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

Intels Aktienkurs in Euro

Intel Aktienkurs -1 Jahr
Zeitraum: 1 Jahr

Beiträge aus dem Forum

Weiterführende Links