Apple: Neue iPods & Film-Verkauf nächste Woche?

Wirtschaft & Firmen Apple-Fans sollten sich den 12. September im Kalender fett anmalen. An diesem Tag wird das Unternehmen aus Cupertino eine Reihe neuer Produkte und Dienste vorstellen. Zwar wurde dieser Termin noch nicht bestätigt, es gibt aber genügend Hinweise. mehr...

Diese Nachricht vollständig anzeigen.

Jetzt einen Kommentar schreiben
 
USD 15,- und 10,- für einen Film - na, das klappt ja bestimmt - das sind ja Preise bei denen ich sicherlich nicht mehr in die Videothek gehen werde. *g*
 
@JoePhi: das hängt von der bild- und tonqualität ab....
 
Ich glaub das war Ironisch gemeint. Also bei meiner Videothek kost mich nen Film 2,50 im Verleih. Da ich kein Sammler von Filmen bin (die werden ej wohl ne echte DVD bevorzugen) ist der Preis für mich und damit auch das Angebot nicht wircklich interessant. Ne Alternative zur Videothek schn gar nicht.
 
@JoePhi: also in meiner videothek kostet nen film 1 euro bis max 1,50 pro kalendertag, kaufen tuh ich filme sowieso nicht zu den utopischen preisen
 
@repliers: Sagt mal - was ist denn das offizielle Zeichen fuer Ironie lt. der Netiquette? Weil - ich dachte, dass das *g* ausreicht.
@ccc - ich lande da leider bei knapp EUR 1,7 - ist aber noch immer etws günstiger - und im Ernst - auch wenn die 'aktuellen' Filme vielleicht Kinoläufer sein sollten (obwohl ich da eheer an Filme denke, die achon auf DVD raus sind), ist das Heimkino mit ein paar Freunden ja auch keine wirkliche Alternative zu Kinos mit 700 Plätzen und Riesenleinwand - da ist es für mich nur wieder fraglich, wen die da ansprechen wollen?
 
Die Namen der neuen iPod's lauten dann wohl so: iPod Atom, iPod Proton, iPod Elektron und iPod Ion. :D lol
 
@pascalm: Ja, und die grosse Version heisst iPod Amöbe
 
@pascalm: nein nach ipod nano kommt ipod pico.
 
wenn man es vernünftig vermarktet fahren die leute auch auf überteruerte online-filme ab :) itunes hat ja auch schon wunderbar funktioniert...
 
@w0Lf10: Naja die iTunes Preise halte ich noch für relativ in Ordnung (bis auf die 1:1 Umrechnung $ in €). Und im Gegensatz zum dem DRM-System von MS finde ich das System von Apple auch deutlich kundenfreundlicher und leichter handhaben. Aber bei 10-15€ pro Film müssen sie mir schon einiges bieten. Ein Film nur in iPOD Qualität reicht dafür sicherlich nicht aus - da konvertiere ich lieber selbst von der orginal DVD. Wenns allerdings ein Film in HD-Quali wäre, was ich stark bezweifele und ich das Ding brennen kann, könnte ich vielleicht damit leben, besonders wenn auch Filme dabei sind die sonst nur schwer zu bekommen sind. Aber bisher hats Apple ja nichtmal geschafft sein TV Serien Angebot auch in Deutschland bereit zu stellen. Wir reden hier also über ungelegte Eier :-)
 
Ich warte immer bis die DVD's 9,95€ kosten dann kauf ich mir GUTE Filme, davon gibts jedoch in letzter Zeit immer weniger.
 
naja, zumindest wird damit h264 gepusht.
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

Apples Aktienkurs in Euro

Apple Aktienkurs -1 Jahr
Zeitraum: 1 Jahr

iPad im Preisvergleich