MySpace will größter Online-Musikanbieter werden

Internet & Webdienste Die Internetseite MySpace hat am Wochenende gegenüber der Presseagentur Reuters angekündigt, der größte Online-Musikanbieter werden zu wollen. Dabei will man sich auf Künstler spezialisieren, die noch keinen Vertrag mit den großen Plattenlabels ... mehr...

Diese Nachricht vollständig anzeigen.

Jetzt einen Kommentar schreiben
 
Gibt auch Plattformen da ist so etwas umsonst... wie es bei track4.de ist. Wollen alle nur Geld...
 
@digisven: Mein Gott, ist doch nichts falsch daran, daß Künstler für ihre Musik auch Geld verlangen können. Wenn die Musik denn tatsächlich ohne DRM und in vernünftiger Bitrate angeboten wird, spricht ja nichts gegen einen Kauf...
 
@ralph76: Bei track4.de ist´s auch ohne DRM und nette Qualität gibt´s da auch... Geld bekommen sie da zwar nicht, aber das stört mich ja recht wenig... Wer es umsonst anbieten will kann´s ja bei track4.de machen und wer nicht geht eben zu MySpace.com...
 
@digisven: "Geld bekommen sie da zwar nicht, aber das stört mich ja recht wenig..." Wahrscheinlich aber den Künstler, der mit seiner Musik auch was verdienen möchte...
 
@digisven: Diese Aussage kann ich absolut nicht nachvollziehen!!! Die Künstler haben ein Recht bezahlt zu werden. Wenn Leute ihre Musik gerne hören sollten sie auch dafür bezahlen. Immerhin sollen die Wochen wenn nicht Monate langen Studioaufnahmen nicht umsonst gewesen sein. Falls es dich interessiert. Ein Studio kostet auch heiden viel Kohle. Wenn es noch nicht einmal Dir gehört, dann kannste schon mit 200 - 300 Euro die Stunde für die Anmietung rechnen. Also, wenn euch die Musik der Künstler gefällt, zeugt ihnen euren Respekt und würdigt sie mit einem Kauf ihrer Tracks!!!
 
@abortabrasio: Es gibt auch Leute die bieten ihre Musik recht gern kostenlos an ... oh wei ... es gibt noch Leute die kein Geld verlangen. O.O Bei track4.de sind das auch eher Künstler die zu viel Zeit am PC haben... und nicht diese super professionellen Heinis die Tag und Nacht im Studio verbringen.
 
@digisven: Dann solltest Du dich besser und preziser Ausdrücken. Wohl wahr, es gibt Leute die ihre Musik auch umsonst anbieten. Aber so wird man auch nur fame! In der heutigen Internet Zeit ist es nur vorteilhaft, seine Musik (gerade als Newbie) direkt und komfortabler an den Mann/Frau zu bringen ohne Kostenaufwand. Aber irgendwo fängt jeder Künstler klein an und verschickt seine Demos und Tapes umsonst durch das Netz.
EDIT: Wobei bei myspace ne menge menge Stars und Produzenten am start sind. Nenn mir noch eine vergleichbare Seite die annaehernd so nah an die Stars bringen als myspace!!!
 
@abortabrasio: Jop. Bei track4.de können´se dann auch gleich mit versch. Firmen zusammen kommen wenn´se gut sind... Labels, Tonstudios... usw... sind ja dabei.
 
na myspace das ist ja eine wirklich ganz neue idee mit dem verkauf von songs durch die künstler selbst! grandios!!! hat's alles schon gegeben bzw. gibts schon (mp3.de und co.)
 
@McNoise: Naja, nur hat halt MySpace die höchsten Benutzerzahlen...
 
Sehr gute Idee. Kann ich nur begrüßen. Bei Myspace gibt es einen Haufen guter Bands ohne Label.
 
will nich jede platform die größte werden?!
 
Nicht unbedingt :) Aber viele... :) Aber MySpace ist ja auch nicht in erster Linie für die Musik bekannt. (Also IMHO...)
Kommentar abgeben Netiquette beachten!