Erste Premium-Version von OpenOffice verfügbar

Software Die kostenlose Office-Suite OpenOffice ist ab sofort in einer Premium-Version verfügbar. Neben der aktuellen Version 2.0.3 enthält das Paket zusätzliche Schriftarten, Clip Arts und Vorlagen. Obwohl der Zusatz "Premium" es vermuten lässt, kosten die ... mehr...

Diese Nachricht vollständig anzeigen.

Jetzt einen Kommentar schreiben
 
Die müssten endlich mal die modalen Fenster wegmachen und Preview-Funktionen in die Eigenschaften-Fenster einfügen. Dann wäre openoffice super! Momentan habe ich noch meine Schwierigkeiten damit...
 
Vielleicht klappt es bei dieser Version endlich, einen 130-seitigen Bericht mit Fotos und Abbildungen (mehr als 72 DPI) und jeder Menge Verlinkungen vernünftig zu bearbeiten. Die alten Versionen haben immer geruckelt wie sau. Office 2003 gibt's ab 70 EUR für Studenten, daher lag die Wahl für mich Nahe (Office ist nicht in MS Select oder der MSDNAA).
 
@TobWen: Du willst uns verscheißern, ich kann dir mindestens 10 Leute nennen, die dir bestätigen, dass OpenOffice weitaus größere Dokumente erstellen und bearbeiten kann als Office. Was meinst du mit Ruckeln, evtl solltest du Smooth Scrolling einstellen - unter Optionen. Ich hab hier sogar ne Diplomarbeit vorliegen, die ist ca 120 Seiten lang ca 40 Grafiken, mit Microsoft Word dauert es jedesmal knapp 2s bis man nach dem weiterscrollen einer Page die Grafik sieht, bei OpenOffice wird sie sofort angezeigt und das obwohl sie mit Word erstellt wurde, da hat OO weniger Probleme als MS mit ihrem eigenen Format. 70EUR sind für manche Studenten viel Geld.
 
@TobWen: Wo bekommt man die denn für den Preis her? Ich finde nur angebote ab 120 Euro?
 
finde es auch "billig" in der benutzung und oberflächenstruktur
 
@ccc: I agree with you. Looks like a Rolex 1995 from Taiwan. Nix teuer, ich kann dir auch Logo raufmache von Office. Wenn nix ruckele solle, dann du Anti-Option auch anklicke könne (Unter Extras->Optionen->OpenOffice.org Writer->Ansicht dort "Weiches Scrollen).
 
Sind ja auch sehr viele Cliparts dabei. OO ist sehr billig (im Preis). :-D
 
@cola3grad: Also ich würd auch nen paar euros dafür ausgeben. Also für son remium paket wenn das noch nette extrafeatures bietet.
Die Programmierer müssen ja auch ein wenig anerkennung haben :)
 
ihr seit ein haufen undankbares pack! ^^ da machen sich eine menge leute die mühe und erstellen ein produkt welches euch ermöglich einfache dinge kostenlos und professionell zu erstellen. damit meine ich einfache dokumente (für die meisten hier sind es im höchstfall ne bewerbung) oder arbeiten bei der tabellenkalkulation. Dazu bieted es euch die möglichkeit MS Word und Excel Dokumente zu öffnen, bearbeiten und zu erstellen... wenn auch nicht ganz sauber, aber ausreichend! Ihr heult rum, beschwehrt euch über das Design oder seit stolz das ihr für 70€ etwas besseres haben könnt... mein gott, wir deutschen sind ja richtig reich, is mir garnicht aufgefallen in den letzten jahren
 
@Kalimann: genau deiner Meinung!!!
 
@Kalimann: " einfache dinge kostenlos und professionell zu erstellen" wenn es so wäre, wäre es ja gut. Ist aber im Openoffice leider oft sehr umständlich realisiert... aber hast schon recht, man jammert gerne und viel. Ich gehöre da leider auch dazu :)
 
@Kalimann: Auch wenn es OpenSource ist sollte Kritik erlaubt sein.
 
@swissboy: naja kirtik von usern mit einem niveau von dir zählen nicht... @andreasm: Achte bitte auf miene beispiele und auf die Einsatzmöglichkeiten die ich ansprach. es ist sehr wohl möglich.
 
@Kalimann: /signed . OO ist sicherlich bei weitem genug gut für CV's, Bewerbungen und einfache Breife, und wenn man sich damit auseinandersetzt auch für komplexere Serienbiefe. wenn man 70Euro (gilt nur für studenten) ausgeben will für eine schönere oberfläche, dann sei das jedem selbst überlassen - ich tue es auf jeden fall nicht.
@Swissboy: tja, natürlich ist kritik auch an OSS erlaubt und erwünscht. aber das man dasselbe Kritikniveau für OSS braucht wie für bezahlte software - naja... denke ich darf eine software härter kritisieren wenn ich x Euro dafür bezahl.
@ jenem welcher eine 130seitige Arbeit schreibt mit Bildern und Index etc., setz dich mal mit TeX oder LaTeX auseinander. und @Swissboy, du wirst sicherlich niemals eine so komplexen Code wie TeX finden, der keinen einzigen Codefehler aufweist, auch nicht bei bezahlter software :D
 
@Kalimann: und es heißt seid. seit nur bei zb seit gestern oder seit vorigem jahr...
 
Ich weiß echt nicht was ihr habt?? Vor allem bei komplizierteren Sachen ist der OOo Writer Word um Längen voraus. Und die Office 2003 Oberfläche finde ich der von OOo auf jeden Fall unterlegen. Die Symbole sind in OOo deutlicher und klarer erkennbar. Und was bei OOo so umständlich sein soll versteh ich schon gar nicht. Vor allem die Bedienbarkeit ist doch wesentlich besser als bei MS Office. Kopf- und Fußzeilen unter Ansicht z.B. - da wird mir ganz übel.
 
Bei Word gibt es auch andere Möglichkeiten in die Kopf- und Fußzeile zu kommen... die Sache mit den Icons ist ganz klar Geschmacks- und Gewohnheitssache.
 
@mibtng: War ja auch nur ein Beispiel. Aber so etwas ist doch idiotisch, sorry. Alle sagen immer nur, dass OO einfach nur eine billige Kopie ist, aber wer sich mal damit genauer beschäftigt hat, weiß, dass dem nicht so ist. Vor allem im Detail lässt sich OOo um einiges einfacher bedienen. Die Hauptoberfläche mag zwar ziemlich ähnlich sein, aber viele kleine Funktionen und Dialoge sind wesentlich einfacher und besser gelöst.
 
@Kalimann: bind deiner meinung openoffice finde ich genial...und jeder der was zu meckern hat: hey das ding is opensource nehmt euch den code lernt ihn und macht ihn einfach so das euchs gefällt... seh da garkein problem ... :-) und wenn ihr dazu zu faul seid dann seid ma schön still!!
 
Was hat das mit "faul" sein zu tun? Es bringt keinem was wenn er sich mehrere Jahre mit Programmierung beschäftigen muss, um sich sein OpenOffice sinnvoll zu verbessern. Das ist doch genau der Punkt: Warum soll bei einem OpenSource-Produkt denn keine Kritik erlaubt sein? Und deiner Argumentation: Wer zu faul ist, sich eine 100% kompatible Windows-Alternative zu programmieren, sollte auch still sein was Kritk an Windows betrifft...
 
@mibtng: Also, natürlich nehmen wir gerne Kritik an. Ich möchte an der Stelle jedoch mal anmerken, das OOo 2.0.3 Premium im eigentlichen Sinne nichts mit OOo zu tun hat, sondern eine eigenständige "Weiterentwicklung" des OOo ist. Das Sourceforge-Projekt hat (zu dieser Zeit) weder etwas mit der OOo-Community noch mit SUN zu tun.
 
also wenn es openoffice auch mit der office 2007 oberfläche gäbe würd ich sofort umsteigen
 
@ThunderKiller: warum denn immer MS Office nachahmen? wrten wir doch mal auf OpenOffice 3 ab, vll kommt was eigenes, neues
 
ich find halt die neue oberfläche einfacher muss ja nich gleich so groß sein aber es is übersichtlicher
 
@ThunderKiller: Ich finde die neue Oberfläche im Großen und Ganzen auch einfacher, nur bei manchen Dingen brauch ich nun einige Minuten um diese wiederzufinden. Mir gefällt das derzeitige OOo-Prinzip eigentlich. Und bezüglich dem Nachahmen: Wenn OOo ähnlich aussieht wie MS Office regen sich alle auf, dass alles nur eine billige Kopie sein soll und wenn es etwas anderes gibt regen sich alle auf, dass es anders und nicht bedienbar ist (was allerdings Blödsinn ist). Weil man ja MS Office-Kunden gewinnen will bzw. diesen eine möglichst einfache Migration ermöglichen will, muss zumindest eine gewisse Ähnlichkeit bestehen.
 
@ThunderKiller: jops genauso wie reactos ich habs als zweitsystem (0.3) und mir gefällts is auch ne windows kopie aber 4 free
 
openoffice ist soooo gut, es besitzt sogar eine küchenwaagenfunktion - direkt mal umsteigen!
 
Bei Chip steht auch "Die Entwickler haben die Anbindung an Microsoft Office verbessert." Mich würde interessieren was damit gemeint ist? Klingt ja eher so als ob nur Extras dazugekommen sind. Nach der Beschreibung von Chip nach müsste sich ja auch etwas an den Im-/Export-Filtern getan hat (was ich bezweifle). PS: Hab gehört, dass diese Premium-Version leider nicht komplett übersetzt sein soll, sondern Teile in Ungarisch vorliegen. :-(
 
@Hannes Rannes:
Hallo Hannes Rannes das was bei Chip.de steht stimmt auch zum teil. Zumindest werden in der Premium Version Word Dateien besser dargestellt, also nicht mehr so verschoben (wenn du nachvollziehen kannst was ich damit sagen will). Auch eine schlechte übersetzung kann ich nicht bestätigen. Zu den export Filter´n kann ich leider noch nichts sagen da mir nichts besonders aufgefallen ist. Das einzige was wieder fehlt ist die Updatefunktion die eigentlich in der normalen OpenOffice 2.03 schon vorhanden war, und auch das Handbuch unter Hilfe ist nicht da. Aber über diese beiden dinge kann man wegsehen oder einfach warten bis die OpenOffice 2.04 kommt, da wird ja dann auch die bessere Darstellung der Word Dateien drin sein.

MfG. maik3531
 
@ maik3531
"Zumindest werden in der Premium Version Word Dateien besser dargestellt, also nicht mehr so verschoben" Da ich das auch schon so oft bei MSO erlebt habe, kreide ich das Problem nicht mal OOo an.
 
@Hannes Rannes: Diese "Premium"-Version ist ein Fork, beruhend auf einer ungarischen Lokalisation der 2.0.3er Version. Daher die "Merkwürdigkeiten", lizenzrechlich zwar unproblematisch, wie ich meine, jedoch im Support eher eingeschränkt.
 
www.wayne-interessierts.de
 
gibt es jetzt eigendlich auch noch die andere version?
 
@ThunderKiller: Ja, warum nicht? Sind ja 2 verschiedene Projekte und eines davon auf Sourceforge.
 
komisch das sich manche immer auf den schlips getreten fühlen, nur weil ICH also EINE person seine meinung kundtut, naja gehört wohl zum erwachsen werden dazu, ihr werdet irgendwann auch älter, die meisten... ich finde OO ist datenmüll, da steht nichts von OO IST datenmüll sondern ein ICH FINDE, das bezieht sich also auf eine persönliche akzeptable meinung, kiddys halt... hat mit flamewar absolut nix zutun aus dem alter bin ich drausen (jaja für manche nicht, bla ersparts euch is lächerlich für jedes halbwegs intelligente wesen...jetz kommts...)
 
@ccc: Und eine Begründung für deine Meinung hast du immer noch nicht abgegeben... sowas nenne ich ja mal eine klasse Diskussionsbasis... da redet gerade der Richtige vom Erwachsen werden...
 
@ccc: Ich finde auch, dass Du "Gedankenmüll" von Dir gibst! Da steht ja "ich finde", so dass das auch aus Deiner Sicht eine persönliche akzeptable Meinung sein dürfte. Vielleicht fällt Dir ja was auf! Nur, weil Du mit einem Programm überfordert bist, ist es doch nicht gleich "Datenmüll"!
 
@ccc: Ja ist schon klar. Warum sollte man sich seine Vorurteile und Halbwissen auch durch Fakten versauen lassen, nicht?
 
Sagt mal ... ist es eigentlich nur bei mir der Fall, dass es beim Writer ruckelt? Wenn ich runter Scrolle, ruckelt es stark - ist bei M. Word nicht der Fall.
 
@Izzmoo: Schon mal ausprobiert die Option weiches Scrollen zu aktivieren? Unter Extras->Optionen->OpenOffice.org Writer->Ansicht dort "Weiches Scrollen"
 
@Izzmoo: Bei mir ruckelt nichts.
 
@[U]nixchecker: Hilft leider nicht :(
 
offtopic...schon komisch des ganze.....wf listet oft news mit bild niveau (hoffentlich liegt dies nur an dem durchschnitsalter der redaktion von ganzen 21 jahren) auf der hp...quellenangaben sind ein fremdwort was ich sehr schade finde.....ihr user könnt euren senf dazugeben und zeigen wie 10 mal klug ihr alle doch seit.....sei es durch möchte gern fachwissen im bereich it oder im bereich grammatik.anstatt nornal über ein thema zu labern geht es hier nonstop gegeneinander........versteh ich net was euch daran so angeilt
 
@forum: Das mit den Kommentaren würde ich nicht ganz so generalisieren, wenn jedoch immer wieder einige so einen Stuss von sich geben, kann man das fast nicht nur einfach ignorieren! :-)
 
hab OO noch nie benutzt, werde es nicht und bin stolz ein reicher deutscher zu sein, der sich MSO leisten kann... anerkennen tu ich hier gar nix, da mir das Programm nix nutzt (weil ich es nicht nutze)
wenn ich mir die screenshots anschau, dann kommt mir gleich alles hoch, das programm sieht einfach steinalt aus
 
@tommy_gun: Alt? Das ding sieht nicht älter als Office XP aus, aber ich muss sagen, wenn ich mir deinen Kommentar anschaue, kommt mir auch einiges hoch...
 
@tommy_gun: omg lol
 
@tommy_gun: Ich würd mal sagen du bist nicht wenig eingebildet und hast jede Menge unbegründete Vorurteile. Ich hab hier übrigens ein originales Office 2003 zuhause - nutze es trotzdem nicht mehr, seit ich OOo kennen gelernt habe.
 
das ihr auch immer die trolle wie ccc und hier tommy_gun füttern müst.
Ist doch offensichtlich das die nichts im kopf haben also einfach ignorieren!
 
@Slizur: Oder kommentarlos mit Minus bewerten :-)
 
hoi,
also ich find OO richtig gut, ok am Anfang mußte ich ein wenig suchen, wo welche Funktionen sind, aber das muste ich bei MS Office auch oft genug tun. Das schöne daran find ich, das ich mein OO auf meinen USB-Stick packen kann und überall mitnehmen und einsetzten kann. Was die Oberfläche angeht, meine Güte, nur weil die Symbole anders aussehen und nicht Richtung "Klicki Bunti" geht muß man sie nicht gleich für Müll bezeichnen. Manchmal ist ein schlichter Aufbau einfacher zu handhaben als eine "Klicki Bunti" Oberfläche. :-) Und ausserdem ist es KOSTENLOS. Wenn Ihr Kritik übt dann bitte Konstruktiv, und direkt bei OpenOffice.org. Dort werden Verbesserungsvorschläge und konstruktive Kritik gern entgegen genommen. Alos, stempelt nicht ein Freies Projekt so dermaßen ab. Und wem es nicht gefällt: "Wenn man keine Ahnung hat, einfach mal die F-r-e-s-s-e halten." PS: Ich nutze beide Office Porgramme, also OO und MS Office. Nur OO find ich irgendwie besser. :-)
 
@DonMartin: Ich nutze auch beide Office-Programme! Auf der Arbeit MS-Office und zuhause OpenOffice und ich finde OOO irgendwie auch deutlich besser bzw. sympathischer zu bedienen! Neben der Bedienbarkeit waren für mich zudem die Nichtabhängigkeit von einem Wirtschaftsunternehmen (*.doc) und natürlich der Preis entscheidend. Letztlich ist es aber eine reine Geschmackssache und jeder sollte für sich entscheiden, welches Programm seinen Bedürfnissen eher entspricht. Man hat also die Wahl zwischen zwei guten Programmen. Wer nur das eine Programm gut findet und das andere als pauschal schlecht abstempelt, der kann kaum klarer offenbaren, das er selbst nicht für voll genommen werden möchte. Mir ist jedenfalls noch nichts aufgefallen, was OOO nicht könnte, was 99% der Nutzer benötigen würden und MS-Office könnte. Merkwürdigerweise kenne ich im Reallife keinen einzigen, der OOO nicht gut findet. Ich habe daher manchmal das Gefühl, das MS im Internet Leute bezahlt, um gegen OOO zu wettern. OOO hat bei mir im Familienkreis jedenfalls den absoluten DAU-Test bestanden, da meine Eltern von OOO begeistert sind und angenehmer als MS-Office zu bedienen finden. Und größere DAUs als meine Eltern gibt es vermutlich nicht! :-)
 
Ich bin immer wieder fasziniert, wie sehr sich manche Leute doch über dieses Thema echauffieren können. Und das jedesmal aufs Neue! Ist hier keiner in der Lage, zu akzeptieren, dass es eben Menschen gibt, die OOo besser finden und andere, die MSO besser finden? Mein Gott, die Geschmäcker sind verschieden, jedem das Seine. Anfangs war's ja mal ganz witzig, die Flamewars zu lesen. Aber dass jetzt bei (fast) jeder News, die auch nur entfernt mit dieser Thematik zu tun, das gleiche Spiel von vorne los geht, ist echt nicht mehr auszuhalten. Das Niveau der Kommentare ist mittlerweile irgendwo auf Höhe Erdkern angelangt. Man kann bestimmt sehr gut darüber diskutieren, ob nun OOo oder MSO besser ist, aber wenn, dann doch bitte auf einem konstruktiven und niveauvollem Level. Und bis es soweit ist, empfehle ich allen: Nutzt Notepad, das reicht völlig aus, um die sinnlosen Kommentare mancher Leute hier zu schreiben..... Grüße, Red M&M
 
@Red M&M: Naja, ich nutze beide (bei MS die Beta von 2007) beruflich wie privat und gehöre der OOo-Community an. Ich verstehe den Flameware und die Kindergartendiskussion auch nicht. Habe Anwendungssituationen, da wäre ich ohne MSO aufgeschmissen (hängt eher mit den Geschäftspartner-Dateien zusammen), im Alltag (Rechnungsstellung etc.) reicht mir OOo allemal aus. Ehrlich gesagt: Hätte MS nicht die kluge Entscheidung getroffen, ODF zu unterstützen, wären sie bei mir rausgeflogen - gnadenlos.
 
Zum Thema "steinaltes Design": Schaut mal unter "Optionen" -> "OpenOffice.org" -> "Ansicht" und stellt hier den Symolstil auf "Crystal" und schon habt ihr andere und schönere Symbole.
 
@Andrew McDonald: Also, das interessiert doch den Tommy gar nicht. Er wollte nur zum Besten geben, dass er reich ist, mehr nicht.
 
Was mir hier immer wieder auffällt (und auch in anderen Foren), dass viele Leute die Meinung haben, alles was OpenSource und nicht von M$ ist MUSS gut und super sein. Und die Leute lassen auch keine Kritik an sich ran. Wehe dem, der ihr OpenSource-Produkt krititsiert. Aber sie selber nehmen sich die Freiheit heraus, andere Produkte zu kritisieren.

Klar ist OpenOffice super. Keine Frage, aber viele Sachen finde ich auch von M$-Office besser gelöst. Ich denke, ihr seid hier (fast) alle IT-Profis? Da sollte man eher Objektiv an die Sache rangehen. Und man muß immer bedenken, dass OpenOffice ja schließlich auch von vielen Seiten gesponsert wird. Schließlich leben wir so oder so in einem kapitalistischen System und von irgendwoher muß das Geld reinkommen.

Letztendlich müssen wir alle nur ein Ziel haben: Und zwar das der Nutzer mit unseren Produkten zufrieden ist (egal welche). Denn stellt euch mal vor, alle Normalnutzer würden keinen PC mehr benutzen und wieder zurück auf Telefon und Schreibmaschine zurückgreifen. Dann sehe die IT-Welt bald sehr arm aus. Ich kann manchmal diesen Fanatismus hier in der IT-Welt einfach nicht mehr ab. Das ist so... kinidsch. Aber das ist meine persönlich Meinung :-)
 
@airlight: richtig, hast ein plus verdient
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

Video-Empfehlungen

WinFuture Mobil

WinFuture.mbo QR-Code Auch Unterwegs bestens informiert!
Nachrichten und Kommentare auf
dem Smartphone lesen.

Folgt uns auf Twitter

WinFuture bei Twitter

Interessante Artikel & Testberichte

WinFuture wird gehostet von Artfiles