IFA 2006: Skype-Telefone kommen nun ohne PC aus

IFA Der holländische Elektronik-Riese Philips präsentiert auf der Internationalen Funkausstellung 2006 erstmals ein DECT-Telefon, mit dem Telefongespräche über den VoIP-Dienst Skype geführt werden können, ohne dass das Gerät an einen Computer ... mehr...

Diese Nachricht vollständig anzeigen.

Jetzt einen Kommentar schreiben
 
Wäre es nicht besser, wenn Skype sich dem Session Initiation Protocol anpassen würde? Dann hätte mal wenigstens überall einen gemeinsamen Standard. Jetzt machen einige Firmen wieder den Alleingang und stellen Skype-kompatible Geräte her und andere dümpeln mit einer inkompatiblen Lösung rum :-(
 
@TobWen: yop. Daher nutze ich auch kein Skype.
 
@TobWen: Irgendwo hab ich gelesen, dass Skype deutlich abhörsicherer sein soll, daher wohl kein SIP. Ich hab seit 3/4 Jahr in meiner Fritz!Box7050 3 VoIP-Provider eingerichtet und telefoniere nur noch per VoIP, Versatel kriegt keinen Cent Gesprächsgebühren mehr. Wer mit welchem Provider angerufen wird, hab ich in den Regeln festgelegt, ich nehme also ganz normal wie früher mein schnurloses Telefon und brauche nicht drüber nachdenken, über wen ich nun telefoniere.
 
@TobWen: Hey, stimmt im Prinzip schon, aber ich kann da Skype gut verstehen, denn SIP ist einfach zu unsicher. Skype wird, wenn überhaupt, erst SIP in Skype als zusätzliches optionales Protokoll integrieren, wenn es sicherer geworden ist. Es gibt zwar schon SIPS (SIP Secure bzw. SIP over SSL) und SRTP (Secure Real Time Protocol), dann noch ne Lösung von Phil Zimmermann mit seinem ZFone bzw. dem ZRTP, aber keines von beides hat sich bisher durchgesetzt bzw. verbreitet..! Erst wenn sich eines der beiden (oder sogar beide?) durchgesetzt und stark verbreitet haben, sodass es auch wirklich Sinn macht diesen Standard zu unterstützen, dann wird Skype darauf aufspringen bzw. es höchstwahrscheinlich implementieren, denn dann ist es relativ sicher. MfG CYA iNsuRRecTiON
 
wie sieht es eigentlich mit der strahlung aus ... ich mein wlan direkt am ohr ... mehr oder weniger als ein handy? ich mein jetzt von der schädlichen erhitzung durch die strahlung...??? netgear hat da ja auch schon eins entwickelt find ich besser
naja ich für meinen teil würde ja der entwicklung gern ma in den arsch treten .... standart telefone abschaffen alles nur über VOIP... DSL betreiben lassen (wahl weise über Kabel Satelit oder Tel.anschluss) ich mein ne richtig fette leitung die technologie für die 70Mbit leitungen ist ja schon erforscht und hapert nur an der umsetzung aus wirtschaftlichersicht...
 
@tux-züchter: Ein Handy ist ca. 100x stärker in der Strahlung als WLAN. Das liegt daran, dass dein Handy mehrere km über weg Verbindungen halten soll, WLAN aber nur zwischen 10 und 100 Meter. Daher musst du dir als Handy-Benutzer gar keine Gedanken drüber machen :). Ach ja: DECT (also die bisherigen Mobiltelefone) strahlt auch mehr als WLAN, also ists sogar eine Besserung. :)
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

Interessante IFA Links