SPAMfighter Standard 4.7.4 - Spam-Schutz für Outlook

Software Gestern wurde eine neue Version des AntiSpam-Tools SPAMfighter veröffentlicht. Sie trägt die Versionsnummer 4.7.4 -. SPAMfighter ist ein ausgezeichneter Spamfilter für Microsoft Outlook (Outlook 2000, 2002 und 2003) und Outlook Express (5.0 oder ... mehr...

Diese Nachricht vollständig anzeigen.

Jetzt einen Kommentar schreiben
 
Hat jemand Erfahrung damit? Brauchbar oder nicht? Habe täglich gut 40 Spam-Mails im privaten Eingang (trotz Filterung bei GMX & O2)...
 
@alexh: Dieses Programm hier kenne ich nicht. Aber besser als "K9" kann es nicht sein. Das filtert bei mir mittels Bayes-Kriterium 99,8% der SPAM-Mails. Teste es mal, ist kostenlos: http://www.keir.net/k9.html
 
@boeser:
Ist aber leider nur für POP3 !
Schade!
 
@alexh:
Ich benutze das Programm seit ein paar Monaten und bin damit sehr zufrieden. Richtig , es kostet Geld, aber ich habe bisher kein kostenloses Tool gefunden was mir das gute Gefühl gibt aktiv etwas gegen Spam zu tun. Jede Spammail die durch den Filter durchkommt wird von mir als spam markiert und kommt somit bei anderen Nutzern nicht mehr an! Auch ich hab so in etwa 50 Spams pro Tag, aber davon kommt maximal eine durch, der Rest wird gleich aussortiert.

Negativ ist dabei natürlich zu bemerken, dass dadurch Outlook langsamer wird, weil von jeder Mail ein Hashwert erzeugt und mit dem Server abgeglichen werden muss.
 
@dragonslayer: Mit 25 Euro im Jahr hab ich kein Problem, das hält mein privates IT-Budget ohne Weiteres aus :)
Auch die Millisekunde die Outlook länger pro Mail werkelt stört mich nicht. Ich sitze schliesslich nicht vor dem geöffneten Outlook und warte auf Mails... Eins muss ich aber am Prinzip des Programms bemängeln: Die Qualität des Filters basiert offenbar auf einer Art Community, deren Mitglieder Spam melden und somit den anderen Mitgliedern ersparen. Dafür dann auch noch zu bezahlen ist nicht gerade die feine englische Art. An dieser Stelle wäre eine Art Credit-System angebracht. Je mehr Spam ein User meldet um so weniger zahlt er im nächsten Jahr für die Verlängerung seines Abos...
 
@alexh:
klar, das klingt gut, aber wer bezahlt die Server die dahinter stehen und die ganze Kommunikation organisieren? Die wird bestimmt nicht durch Werbung finanziert :-)
 
Ich nutze Spamihilator 0.9.9.9 und bin recht zufrieden...
Werde den Spamfighter aber mal testen, da noch zu viel durchrutscht!

Nur 40 Spammails pro Tag? Dann biste ja noch gut dran!

 
@Hans Meiser: Ja, "nur" 40. Der Rest bleibt bei GMX und O2 hängen
 
@Hans Meiser: warum stellst bei spamihilator die aggressivität nicht höher?denn klappt es wunderbar. aussdem gibts noch viele spezialfilter da.
 
Das Programm hört sich gut an... nur leider,nicht falsch verstehn, benutze ich thunderbird gibt es da auch ein vergleichbares programm oder hat man nur den intregierten Junk Filter im thunderbird selbst... danke schonmal...mfg
 
@klohopser2001:
Was gibts da falsch zu verstehen? Thunderbird ist doch wunderbar! Ich hatte das Programm auch mal installiert, war aber ne ganz alte Version und da gab es Problem mit den Postfächern bei 1und1. Vieleicht geht das ja nun!
 
@klohopser2001: Nimm Spampal der geht mit jedem Mailprogramm und ich hab bisher noch nix besseres als Spampal gesehen einige Wochen Mails beobachten schrittweise Blacklists etc. aktivieren und gucken, ich hatte hier jemanden bei dem kommen täglich ca 20 Spmamails rein, alle 2 Tage wird da mal ne Mail nicht als Spam erkannt.
 
Achtung die "kostenlose" Version hängt an jede ausgehende Email eigene Werbung an.
 
@Schallf:
Natürlich! Haste gedacht die kaufen ihre Brötchen selber! Leistung kostet Geld und das wird entweder durch Werbung oder Lizenzen erhoben!
 
Hab bei googlemail und livenet.ch bzw jesus.ch meine Email Accounts, und seit nem halben jahr keine einzige Spammail. Aber ansonsten taugt das Programm viel. Bei Web.de sieht die Sache mit dem Spam nämlich anders aus, und da filtert er ziemlich gut
 
@ThreeM: Natürlich, wer Spam an jesus.ch schickt, brutzelt in der Hölle ^^
 
wie funktioniert eigentlich so ein spam filter läd der sich erst die e-mail ru ter und kugt dan obs spam ist oder überprüft der das schon auf dem mail server sry für die wahrscheinlich dumme frage aber ich kenn mich da nicht aus
 
Einfach eine Adresse für Anmeldungen, eine für wichtige Dinge und eine für persönliche Mails, hach wie schön spamfrei sind meine Posteingänge^^
 
@KingoKongo: und irgendwann erwischt es dich auch!!! Genau wie du geschrieben hast, für jede Option eine eigene Emailadresse. Meine Posteingänge waren fast 2 Jahre ok. ABER vor kurzem bekam ich spam auf meine persönliche Mailadresse, täglich 2 bis 3x und das von Mitarbeitern deren Arbeitgeber in den USA sitzt. Trotz aller Vorsicht, voll erwischt.
 
@netuser2007: Naja ich hab ja meine eigene Domain und bin nicht bei nem Anbieter, insofern dürfte es schon sauber bleiben :-)
Ach ja mal so nebenbei ab Montag bin ich in den USA :_)
Ich schreib dir mal nen paar Spammails^^
cu KingKong
 
1 Spammail/Woche, dank GMail. Damit braucht man auf der PC-Seite keine Filter. Ausserdem sind die eben aufm PC installiert. Ruft man die Mails von woanders per Webinterface ab, ischer weg, der Spamschutz.
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

Video-Empfehlungen