Telekom soll DSL-Zugänge ohne Telefon ermöglichen

Internet & Webdienste Wer sich heute einen schnellen Internet-Zugang über DSL zulegen will, muss fast immer einen Telefonanschluss als Grundvoraussetzung erwerben. Geht es nach der Europäischen Union, wird sich dies in Zukunft ändern. Die EU will die Deutsche Telekom ... mehr...

Diese Nachricht vollständig anzeigen.

Jetzt einen Kommentar schreiben
 
EU roolz! :o) In letzter Zeit haben die recht brauchbare Ideen... Ich will die EU-Verfassung!
 
@Trancepole:
lies die "eu.verfassung" erst einmal genau durch bevor du sie unterschreibst.
 
@Pixelmädel: Der Grundgedanke dahinter ist jedenfalls erstrebenswert. Davon abgesehen wüsste ich nicht, woraus Du schliessen willst, dass ich sie nicht gelesen habe...
 
Das dürfte das aus für normale Telefonanschlüsse über kurz oder lang bedeuten. Mal sehen wie das weitergeht
 
@andreas726: Das bezweifel ich noch :> Vorallem ältere Leute können mit VoIP nix anfangen.
 
@andreas726: und soweit ich weiss kann viop immernoch keinen notruf. Naja aber dafür gibts ja noch handys
 
@DekenFrost:Doch, ein Anbieter bietet dies an schon seit einem Jahr an und andere arbeiten an der Umsetzung. Es gibt aber noch Probleme, da das System noch nicht weiß ob du von zu Hause oder einem anderen Ort telefonierst. Der Vorteil gegenüber dem Telefon ist aber das der Notrufzentrale automatische deine Anschrift übermittelt wird, falls du dazu nicht mehr in der Lage sein solltest.
 
Weiter so liebe EU und das mit Druck, damit die Beamten-Com endlich mal aus den alten Socken kommt. Und: Keine Angst vor Lobbyisten !!
 
Wenn das darauf hinausläuft das alles so bleibt wie es ist aber kein Analoger Telefon Anschluss gebraucht wird- dann find ich den Vorstoss der EU wirklich klasse. Bis jetzt ist aber noch nicht raus was man dann für einen DSL Anschluss zu welchen Preisen bekommen kann. Da stehn zur Zeit leider extrem viele verschiedene Berichte auf irgendwelchen Newsseiten. Mfg
 
Ein Traum wird war! Endlich hört diese Erpressung auf.
 
Endlich, schneidet man der Telekom die Zöpfe ab!
Überlegt doch mal , was man allein spart wenn man einen reinen DSL Anschluss hat , und per Voice IP anruft!!(Hardware mässig, z.b 7051)

 
@wlimaxxx: du meinst ja wohl nicht im ernst das du denn den selben pries wie jetzt für einen internetanschluss zahlst.....
 
@wlimaxxx: Ist VoIP denn im Ernstfall genauso zuverlässig wie Festnetz?
 
@wlimaxxx: Wenn du mit dem Ernstfall den Notruf meinst, siehe [02] re:3
 
hey die eu denkt ja nach :) positiv hat mich imma gestört wen ich nen dsl haben will nen telefonanschluss mitbestell muss so habe ich nur noch dsl und kann mir nen guten anbiter suchen der voice over ip ermöglicht das heist nochmal geld gespart :)
 
Ich sehs schon kommen:
DSL Anschluss + Telefonanschluss = 24,95+15,95 und die erzwungene Alternative DSL Anschluss only 39,95 Euro
 
@p!nky: wenn nicht sogar schlimmer! billiger wirds auf jeden fall nicht @alle tagträumer...
 
@p!nky: Genau das hab ich mir dabei auch gedacht :) Letztendlich wird man IMO wenns hoch kommt 5-10€ sparen können...je nachdem was ursprünglich eingesetzt wurde (Analog oder ISDN)! Sieht man ja auch an QSC...29€/monat
 
@p!nky: So schlimm nun auch wieder nicht. Die Konkurrenz liegt ja im Kabelanschluss.
Ein Bitsrom-Zugang dürfte bei 20 - 30 € liegen.
 
Ansich eine sehr gute Idee, aber die Terrorkom ist ja nicht dumm, irgendwo holen die sich die Kohle schon wieder rein.
 
tjoa, aber ob dann noch die DSL kosten so bleiben, wenn das nicht mehr mit überteuerten TELKO subvensioniert wird?
 
also ich bin davon nicht sehr begeistert da:
positiv:

- man spart geld

negativ:

- grundgebühr der telefonanschlüsse fällt weg=> weniger geld zum ausbau der netze=>weniger dsl => also telefonanschluß muss bleiben
- alles was ein IP-Datenstrom beinhaltet (aussetzer)
- sprackquali beim umsetzer (IPFestnetz) teilweise schlecht (nich jeder kommt in den genuss von dsl geschweige denn von vdsl usw...

naja ok wenn man kein telefon braucht... aber es betrifft ja alle auch arcor usw.

cu

ps. die beamten-com hat gar nicht mehr so viele beamte....
pps. festnetz is t-com
 
@djculan: Zitat:"nicht jeder kommt in den Genuss von DSL". Für diese Armen Schw... ist das Angebot DSL ohne Festnetzanschluss wohl sowieso uninteressant. Oder hab ich jetzt an deinem Statement was nicht verstanden ?
 
@p!inky: ja hast du
 
Anscheinend denkt hier jeder nur an die vorteile für sich. An die wirtschaftlichen konsequenzen denkt keiner. Ob früh oder steht wird auch arcor dadurch betroffen. Es fallen investitionen weg und so weiter. Aber haupsache dem User gehts gut welche finanzielen verluste entstehen und wieviel arbeitsplätze dadruch verloren gehen werden ist anscheinend egal. Ich freu mich jetzt schon auf die leute die hier schreiben gut so und in ein paar jahren auf die news "Telecom entlässt 10.000 mitarbeiter" wieder rum spamen scheiss telekom und so weiter.
 
@ganry: genau mein gedanke... arbeitest du auch bei denen?
 
@ganry: Die Provider werden deswegen nicht unbedingt viel Geld verlieren, da es in Deutschland immer noch wenige sind die ausschließlich VoIP nutzen. Ich schätze das man in Zukunft beides vermarkten wird, und wenn sie schlau sind springen sie auf VoIP auf und machen damit wieder Umsatz.
Ich sehe da keinen Grund warum Leute entlassen werden sollten etc., das liegt an jedem Unternehmen selbst.
Außerdem wollen viele Anbieter in Zukunft (1&1 z. Bsp.) auf IPTV aufspringen, was ja wieder den Netzausbau erforderlich macht und zusätzliche Arbeitsplätze schafft.
 
@ganry: Warum soll man für den Tefon Anschluss (T-Net oder T-ISDN) zahlen wenn man ihn garnicht nutzt sondern Voip z.b bei 1und1 und die Sprachqualität ist bei ner 2000 Leitung Top! Mann muss doch nicht für was zahlen wenn man es garnicht gebraucht! Voip ist die Zukunft oder bei den meisten hier in Berlin schon Standart und der Notruf verläuft über die Rechnungsadresse!
 
ohman das wär sooo geil...
 
Wird bestimmt nicht billiger und dann bekommt man ganz bestimmt zwangs VoIP dazu :P Ich will aber weder Festnetz noch Voip zum DSL haben!
 
@pr0xyzer: Sicherlich nicht, auch Kabelanbieter bieten schon seit Jahren DSL ohne VoIP an.
 
@pr0xyzer: Warum willst du das Festnetz wenn Voip min. genauso gut ist? Noch dazu bekommt man Die Voip Nummer mit der Ortsvorwahl umsonst und bei 1und1 kann man sich sogar 4 Nummern umsonst einrichten! Welche Gründe hast du also?
 
@brocker: Umsonst hoffentlich nicht, aber kostenlos :-)
 
@nim Danke für die Übernahme der News :-)
@News
Es freut mich sehr das hier endlich etwas getan wird. Anbieter wie QSC und Freenet sind ja inzwischen Vorreiter für Bitstrom-Zugänge. Hier lassen sich für VoIP-Nutzer eine Menge Kosten einsparen, auch wenn die Ersparnis sicherlich nicht so riesig ausfallen dürfte wie einige erhoffen. Da schließlich mit den bisherigen Telefonanschlüssen auch Kosten bezahlt werden die auch weiterhin anfallen werden (Netzausbau, Technik z. Bsp.). Dennoch sollte dies den DSL-Markt voran treiben und auch Hardware-Hersteller wie AVM dürften sich über mehr Umsatz freuen.
 
@Großer: Lass doch einfach die Telefongründgebühr wegfallen und das ganze Festnetz über die analoge Leitung oder ISDN. Die Kosten für den Netzausbau können die Anbieter ja von der DSL-Grungebühr finanzieren!
 
Telefongesellschaften sind gewinnorientierte Unternehmen. Glaubt hier einer ernsthaft daran, dass bei Wegfall der Telefonanschlussens einfach nur die 16€ für den DSL bezahlt? Träumt weiter. DAs Geschäftsergebnis muß auch hinterher stimmen.
 
@mcbit: äh, die T-Com verliert derzeit 150.000 Kunden MONATLICH ....
 
Erst mit dem Wegfall der Grundgebühr hat VoIP einen wirklichen Sinn, denn sparen tun bei dieser Sache bisher doch nur Leute die ins Ausland telefonieren. Wie bei vielen Dingen ist VoIP eben bisher nur ein Marketing Gag wofür die Deutschen trotzdem Massen an Geld aus geben. Dazu muss man sagen dass die EU Regeln sich nicht nur positiv auf unseren Geldbeutel auswirken, durch den Ausfall der Stickys / Zigaretten müssen wir dafür jetzt drauf zahlen. Und für Leute die kaum Kohle haben, sind die ca. 20€ Grundgebühr eine Masse Geld. Nicht jeder bekommt fettes Taschengeld von den Eltern ! Das Arbeitsplatzproblem wär doch trotzdem gegeben, für kaum mehr eine Firma ist die Verantwortung gegenüber der Gesellschaft wichtig sondern nur die gegenüber den Aktionären !
 
@Dario: Die bisherigen Anschlüsse werden auch weiterhin angeboten, nur gibt es auch die Möglichkeit einen reinen DSL-Zugang (Bitstrom) zu bekommen.
 
schön und gut - kann jetzt sein das ich das nicht gehört habe - aber wie ist das wenn dich jemand anrufen will der Festnetz hat - ich mein, diese kommen ja auch über das Festnetz rein. Und nur Handy lont sich nicht - besonders da die Minutenpreise im Gegensatz zu Festnetzanschlüssen (bezahle 1,6 Cent die Minute) extrem hoch sind. Wie gesagt, sinnvoll wenn es sich technisch weite entwickelt - ansonsten ist der Festnetzanschluss noch das beste was man haben kann, leider.
 
@RBS2002: Das ist wie bisher (mit passender Hardware natürlich), es klingelt ganz normal dein Telefon. Es gibt schon Anbieter mit 0,89 Cent/Minute ins deutsche Festnetz.
 
.....NA ENDLICH !!!! Dank Handy/Homezone und VoIP braucht kein normaler Mensch mehr ein Analog/ISDN-Telefon.
 
Und das gerade jetzt wo ich umziehe und einen Festnetzanschluss haben MUSS. Ärgerlich das ganze.
 
@sladaloose: Es dauert bestimmt noch mind. ein halbes Jahr bis es soweit ist.
 
@sladaloose: und wo ist dein problem jetzt ?
 
@mf2105: Sagen wir mal das haben die nächstes Jahr Februar umgesetzt, aber ich hab noch Mindestvertragslaufzeit von einem Jahr. Was dann? Das ist das Problem :-/
 
@sladaloose: Tel.- UND DSL-Zugang kann man innerhalb von 6 Werktagen bei der T-com kündigen. Nur der Datentarif hat Laufzeiten (außer bei Lidl-DSL.de :-). Man darf halt nur nicht ein Suuuuper-XXXXL-Spar-Power-Paket mit 24 Monaten Laufzeit wählen. Oder hol dir ein O2 Genion-Handy, Hat Festnetznummer und für die GG eines Tel.anschlusses kannst du da ewig tel.
 
...wenn ich so die ersten 10 Beiträge hier lese... entweder seid ihr unglaublich naiv oder unglaublich **** - aufwachen - glaubt Ihr im Ernst, dass man einen DSL Anschluss ohne Telefon dann für vllt. 10 € bekommt? Schonmal was von einer Mischkalkulation gehört? Gewisse Preise kann man anbieten weil Produkte zusammen angeboten werden! Ein DSL Anschluss allein wird mit Sicherheit mehr kosten als in Kombination mit einem Telefonanschluss. Abgesehen davon ist die Regulierung seitens der EU absoluter Schwachsinn und kostet in Deutschland allerhöchstens Arbeitsplätze auf Seiten der Telekom. Wer hier schreibt, das er diese Regulierung toll finden und der Telekom "ihre Zöpfe" abgeschnitten werden, der sollte sich mal ernsthaft mit seiner Aussage beschäftigen. Bei so einem geballten Schwachsinn kann einem echt ein "Messer aufgehen".
 
@cactuz911: ...und in welcher Branche werden heute keine Arbeitsplätze abgebaut, wenn die Technik überholt ist ? Und warum geht das ganze in den USA auch für 15 Dollar (Fest/Mobil/Web FLAT !), wo die Telekom dort doch auch so engagiert ist ? Erzähl mir nicht, die verdienen dort nix...Hätten die 50 Mrd. UMTS-Lizenzen mal besser in DSL gesteckt und Wimax ausgebaut.
 
@mf2105: nenn mit einen anbieter der in den usa das für 15 dollar bietet.!!!! $29.95-$39.95/month for 1.5Mbps service

$34.95-$44.95/month for 3.0Mbps service

$39.95 - $44.95/month for 6.0 Mbps service

iss fast das preiswerteste angebot dort,
 
@cactuz911: Na, da arbeitet wohl jemand bei der Tölekom oder ist davon abhängig und fühlt sich arg auf den Schlips getreten. Kann man ja verstehen: wer hat nicht Angst um seinen Arbeitsplatz. Aber.....die Welt dreht und verändert sich liebe Beamte.
 
Das wurde aber auch Zeit...
Endlich kann diese Drecksbande von Telekom, nicht mehr den normalen Bürgern die Grundgebühr aus der Tasche ziehen..
 
Hallo!

Super Sache.
Der Festnetzanschluss, sei es nun ISDN oder Analog ist mir lange ein Dorn im Auge. Kostet nur Geld und niemand braucht das noch!

Man sollte aber die Fritzbox nehmen für VOIP, alle anderen Router bringen nicht die Qualität.
Leider leifert die T-Com ja immer noch die Siemes Dinger aus.
Leider nicht so schön!

@RBS2002:
Anrufe vom Festnetz auf VOIP geht problemlos!

Gruß
svenyeng
 
@svenyeng: Das Eumex 300 IP ist z. Bsp. auch von AVM, wird aber für die T-Com produziert.
 
EU und brauchbare Ideen?

Trancepole, denk das ganze mal zuednde - Nur weil MS bestraft wurde und das vielen wohl schmeckt und jetzt das kommt - Kennst du die Verfassung überhaupt ansatzweise? Die Verfassung hätte die Einstimmigkeitspflicht an wichtigen Punkten abgeschafft....

VoIP klappt vielfach nicht "sauber" und ist wesentlich unsicherer (abhörbarer) als normale Anschlüsse.... - unter DSL 2000 ist mit VoIP an Inet und Telefon gleichzeitig nicht zu denken, mehere Nummern bzw durchwahl ist imo mit VoIP auch nicht drin
 
@drmfan^^: VoIP ist deutlich schwieriger zu belauschen als eine normale Telefonleitung. Wenn man die passende Hardware nutzt, kann VoIP nicht einmal im selben Netzwerk abgehört werden. Wenn überhaupt, kann man VoIP bei schlechter Hardware mit einem sehr hohen technischen Aufwand belauschen, da die VoIP-Pakete extra von den normalen Daten getrennt werden.
Ein normaler Telefon-Anschluss ist für jeden simpel zu belauschen, es fängt schon am Hausanschluss an. Übrigens arbeitet man auch an einer PGP-Verschlüsselung für VoIP.
______________________________-
VoIP und gleichzeitig surfen ist schon möglich, nur sollte man Programme die den Upload dicht machen (wie der Esel z. Bsp.) schließen oder mind. runter schrauben. Für VoiP benötigt man mind. einen Upload von 64 Kb/s, mehr ist natürlich besser. Und an der Hardware liegt es natürlich auch.
VoIP kann inzwischen einen kompletten ISDN-Anschluss ersetzten - Bsp. Sipgate.de.
Erst informieren, dann posten.
 
LOOOOL wie lange wird das schon gefordert???? Seit 2 Jahren oder so??? Selbst wenns kommt, wirds nicht billiger, denn dann sinds immernoch DSL-Resale-Anschlüsse von der Telekom. Und die müssen ja dann auch noch von der EU enttelekomisiert werden :-)
 
@Fefix: Lese dir am Besten den Artikel noch einmal durch :-)
 
@Großer: hab ich "Die Neuregelung kommt vor allem den Wiederverkäufern von DSL-Zugängen der Telekom zugute."

Wiederverkäufer von DSL-Zugängen DER TELEKOM, also können Reseller Dsl-Anschlüsse der Telekom ohne Telefonanschluss verkaufen. Der DSL-Anschluss kommt im Grunde dennoch von der Telekom :-) Das soll doch auch noch liberalisiert werden, damit alle Anbieter Zugang zum Netz bekommen und dann eben nicht mehr resellen müssen :-)
 
@Fefix: Ab 2007 soll es soweit sein, wenn ich richtig informiert bin.
 
@Großer: Wers glaubt... Wie gesagt, die Geschichte von wegen DSL vom Telefonanschluss entkoppeln wird auch seit Jahren erzählt.

Bin aber trotzdem gespannt wann und wie es weitergeht
 
völlig egal, was die machen oder nicht machen. ab nächstes jahr rappelts hier im lande. mal gespannt wieviele arbeitsplätze flöten gehen durch die mwst-erhöhung :)
 
@totgeboren: öhm, irgendwie ist für mich kein zusammenhang zwischen der news und deinem geschreibsel ersichtlich... deine absicht, oder mein unvemögen?
 
@samoht: dein unvermögen, denn man sollte die dinge nicht getrennt voneinander betrachten: alles steht im zusammenhang mein kleines hirnloses geschöpf :-)
 
@totgeboren: oje, ne totgeburt erklärt mir die welt 8( na dann "viel spass" noch im nächsten jahr, du umsichtiger troll :P
 
Wenn aber das Netz liberalisiert würde, wer soll es dann für Millionen von Euro
warten , was ja die Telekom bis jetzt tut, und für weitere zig Millionen Euro ausbaut.
z.B VDSL
 
@andyb: Man kann ja alle Provider gesetzlich dazu verpflichten. Außerdem sollte jeder Provider Interesse an einem guten Netz haben. Übrigens, wozu benötigen wir VDSL? Das ist ein Märchen mit IPTV - IPTV geht auch mit deutlich weniger Bandbreite als man uns verkaufen möchte.
 
was soll man dazu sagen - die Österreichische Telekom wurde auch dazu gezwungen und bietet nun solche Anschlüsse an. Alles schön und gut, aber leider kommt ein derartiger Anschluss gerade mal 5€ billiger als ein normaler + ADSL, wobei bei dem ohne Festnetz die auch noch weniger Bandbreite hergeben. Bin schon neugirig, wie das die Deutsche Telekom macht, denn in Ö zahlt sich ein solcher Anschluss nicht aus
 
@gorko122: Ich weiß ja nicht wie es bei Euch mit der Konkurrenz aussieht, hier gibt es viele Provider und andere Konkurrenten wie Kabel und eventl. UMTS.
 
wer in aufgepasst hat, der weiß, das die dsl anschlüsse auch für die einkaüfer um mehr als 50% günstiger geworden sind. das heißt sie werden einige % weiterreichen bzw die leistung erghöhen. hinzu kommt, dass es nun echten wettbewerb auf dem markt geben wird, wenn dsl-verfügbar ist. ich kann per 1und1 für 1cent/min auf das nationale festnetz anrufen. handygespäche sind per vpiop auch für ca 15 cent möglich, preissenkungen stehen ebenfalls ins haus. wenn ich dann noch die 17€ für den analog-zugang berechne, dann ist das im großen und ganzen ein wesentlciher gewinn für mich. thema: mischkalkulation: diese betreibt die telekom aber nicht die konkurrenz. sollte die telekom das für die weitervermarktung der resellerzugänge kalkulieren, dann bekommen sie mit sicherheit wieder eins drauf. ich bin resellerkunde und endlich der gewinner.
telekom: mich seit ihr ja so oder so los für die lühen am telefon und das gehabe ich sei doof. strafe muss ein.
 
Erste Sahne! Na endlich! EU Rulez!!!
 
Hallo gorko 122 , du sagtest Provider sollen verplichtet werden das Netz zu warten,
die Provider steigen dann aus weil die den Resell Zugang für sehr wenig Geld bekommen. Die Preise von 1&1 usw. könnten dann nicht mehr angeboten werden.
 
Es wurde ja auch Zeit! Hoffentlich setzen die das zügig um! Nun fehlt nur noch das die EU die GEZ ausschaltet!
 
Dann werden halt die Preise für den DSL Anschluss steigen. Glaubt ihr, ihr braucht dann keine Leitung zum KVz und zu euch? Und im KVz belegt ihr dann genauso einen Platz und einen Litze.
 
@155mbit: genau! das scheinen viele leute immer zu vergessen! von den 15,95 euro für telefonanschluss gehen über 13euro weg nur für die leitungsmiete. man kriegt danach auch nicht mehr dsl oder billiger. allenfalls 2euro weniger. die leitung muss man so oder so bezahlen, egal wie teuer das dsl dadrauf dann is
 
@155mbit: Und alle die hier meckern, das alles billiger werden soll, genau die sind auch die ersten die meckern, wenn die Telekom die Ausbildungsquote wieder von 4000 auf 2000 halbiert und ihre Kinder dadurch weniger Chancen haben einen Ausbildungsplatz zu finden. Am liebsten hätten die meisten doch einen DSL Anschluss, bei dem sie noch 10 € im Monat bekommen wenn sie ihn benützen.
 
@155mbit: was für ein Gespräch....keiner will was umsonst, aber selbst kabel deutschland bietet Festnetz/voip (1.5c/min) + web 500kbit/s FLAT inzwischen für 19,95 an. Vgl.bare Kosten bei der T-com (ISDN+ DSL): ca 45-50 Euro oder siehe [37]. Aber die konnten das Kabelnetz ja nicht schnell genug verkaufen ...wollten ja mit Gewalt DSL pushen
 
die preise werden nicht steigen und dieses angebot wird noch dieses jahr hundert prozentig kommen!
 
warten wirs ab was kommt, die teledoof hat auch mehr unkosten als die annern die immer nur die leitungen haben wollen aber blos nix investieren wollen.
 
@Sir @ndy: Investiert du in eine Mietwohnung ? Die T-com will ja die letzte meile ums verecken nicht verkaufen. und investieren will sie schon seit jahren nur dort, wo direkt was zurückkomt. bei uns gibts schon seit 6 Jahren DSL 384 kbit und sonst NIX ! nur 500 m übern berg gibts Kabel D. und DSL in allen Bandbreiten: WO ist das Problem ??
 
in 2-3 Jahren: DSL einzeltarif teuer und in neue Leitungen und den Ausbau wird nicht mehr investiert. :D Dann hat keiner was davon.
 
@picard47: siehe [35] !
 
ich bin schon lange nach cablesurf gewechselt da mir alles zu teuer war
"flat +dsl + ISDN".
ca 100€ zusammen ( damals )
zahle jetzt für dsl 8000 39€ und sonst nix!!!
 
Leider ist das Kabelnetz noch sehr beschränkt. Ich würd auch gern auf Hansenet 16000er wechseln, aber nicht verfügrbar hier oben. Paar Kilometer weiter is es machbar.
 
Also da fällt mir nur eins ein, schonmal über die technische Umsetzung nachgedacht? Eine Leitung, die man normalerweise auch als Telefonleitung benutzt, wird trotzdem gebraucht, es werden für DSL und Telefon einfach andere Frequenzbänder benutzt, aber die Leitung bleibt die gleiche, auch die effektive Kosten einer Leitung (Vermittlungstechnik, Service etc.) bleiben die gleichen. Auch die Wartung der Leitung bleibt die Gleiche. Geiz ist Geil was Alle interessiert, hauptsache billig und sich dann beschweren das Arbeitsplätze reduziert werden. Naja aber Hauptsache die Telekom ist wieder alles Schuld, denkt ihr die ganzen billig Anbieter wären so günstig, würden sie einen so umfassenden Service wie die Telekom bieten....WACHT MAL LANGSAM AUF! Ist einfach mal Wieder ein Vorstoss der Behörden, die hier ihre Kompetenzen übertreten.
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

WinFuture Mobil

WinFuture.mbo QR-Code Auch Unterwegs bestens informiert!
Nachrichten und Kommentare auf
dem Smartphone lesen.

Folgt uns auf Twitter

WinFuture bei Twitter

Interessante Artikel & Testberichte

WinFuture wird gehostet von Artfiles

Forum